Castingshows
April 9, 2017 geposted vonOLJO-Team

DSDS 2017: Quotenfiasko für Bling-Bling Karaokeshow

DSDS 2017: Quotenfiasko für Bling-Bling Karaokeshow

DSDS 2017: Die Krise des einstigen RTL Flagschiffs vertieft sich zusehends! Da scheint nicht mehr viel zu gehen, ausser abwärts…

Ein regelrechtes Quotenfiasko gab es am gestrigen Samstag Abend für die RTL Musikcastingshow ‚Deutschland Sucht den Superstar‚. Die Zuschauerzahlen für die einstmals extrem beliebte Musikunterhaltungssendung stürzten auf ein neues Allzeit-Tief.

Nur noch 2,7 Mio Zuseher entschieden sich am Samstag für die langatmige, auf 3 Stunden in die Länge gezogene bling-bling Karaoke Show beim RTL. Mit einer Einschaltquote von 13,6% landete RTL hinter ARD (21%) und ZDF (18%) auf einem ungewohnten Rang 3. Nur hauchdünn konnte sich der Kölner Sender vor der Pro7 Spielshow ‚Schlag den Star‘ (12,6%) behaupten. Bei den jüngeren Zuschauern (14-49) gab es mit 1,3 Mio für DSDS ebenfalls ein Allzeit Tief. Die Marktführerschaft ging flöten. 1,46 Mio der 14-49Jährigen schalteten bei der ARD die ebenfalls bis in die späten Abendstunden gelaufene Frank Elstner Geburtstagsendung ‚Top Die Wette Gilt‚ ein.

Bohlen jammert über DSDS Kritiker

Innerhalb der gestrigen DSDS 2017 Sendung konnte sich Chefjuror Dieter Bohlen nicht verknusen den Kritikern an ’seiner Sendung‘ komplette Ahnungslosigkeit zu unterstellen. Bohlen gab zutreffend zu Protokoll, dass in den Live-Sendungen tatsächlich von den Kandidaten Live gesungen wird. Der alternde, kleinäugige DSDS Übervater hat aber selbstredend ‚vergessen‚ zu erwähnen, dass die gesanglichen Darbietungen technisch sehr erheblich aufgehübscht werden. (Chorus Untermalung, Hall usw.).
Dieter Bohlens Behauptung, Kritiker bzw Kommentarschreiber würden sich wundern, ‚warum die DSDS Kandidaten so toll singen können‘ entbehrt nicht einer gewissen Komik. Kaum jemand weiss doch besser als er, dass auch in der gestern ausgestrahlten ersten DSDS 2017 Live Sendung fast alle Darbietungen der 13 Kandidaten über ein glitzi-glitzi Karaoke nicht hinausgekommen sind.

Keiner der 13 gezeigten Kandidaten verfügte über fühlbaren Star-Appeal. Von der Gesangsqualität her konnte man alle 13 nur auf einem unteren bis maximal mittleren Niveau verbuchen (unter Abzug der technischen Tricks natürlich!). Wir sehen beim besten Willen niemanden, von dem man als DSDS 2017 Sieger/Siegerin einen größeren Charterfolg erwarten könnte.

DSDS 2017: Wer wurde gestern weggevoted?

Gestern am Ende der ersten DSDS 2017 Live-Sendung ausgeschieden ist Rettungssanitäter Matthias Bonrath (20) (einziger nicht so glattgebügelter Kandidat, sein Ausscheiden war vvlt etwas unverdient). Raus ist auch die junge Mutter Angelika Ewa Turo (28) (das war erwartbar). Ebenfalls geflogen ist Kellnerin Mihaela Cataj (24) (Ihre Darbietung war nur sehr dürftig).

In der ersten DSDS 2017 Live-Sendung haben sich Monique Simon (21, aus Köln) und Armando Sarowny (26, aus Mainz) als gesangliche Favoriten herauskristallisiert. Monique bot den Titel ‚Rockabye‘ von Clean Bandit dar, Sarowny zeigte eine Version des Swedish House Mafia Hits ‚Don’t You Worry Child‘. Beiden fehlt aber leider weitgehend komplett besagter Star-Appeal. Maria Voskania (29, aus Würzbug), sie sang ‚I’m Outta Love‘ von Anastacia, dürfte oben ebenfalls noch mitmischen.

DSDS 2017 Live: unser Fazit:

Insgesamt ist festzustellen, dass 10 austauschbare, unauthentische, glattgebügelte mehr-oder-weniger Aller-Weltstypen mit dürftigen bis halbwegs akzeptablen Leistungen weitergekommen sind. Die nächsten beiden Live-Sendungen kann man sich daher schenken. Das wird nicht interessant genug werden, als das man sich das Elend anschauen und vor allem anhören müsste.

Weiterhin Wellenschlag verursacht, dass der weithin beliebte Recall-Kandidat Alphonso Williams (54, aus Oldenburg) von den RTL Verantwortlichen nicht berücksichtigt wurde. Hier und da wird kolportiert Alphonso habe möglicherweise von sich aus die Notbremse gezogen. Laut ‚Internetrauschen‘ gab es angeblich Streitigkeiten zwischen Alphonso und RTL bezüglich des für die Kandidaten eisenharten DSDS Vertrages. Könnte aber auch so gewesen sein, dass Alphonso von RTL nur als Recall Zugpferd ‚eingekauft‘ wurde.

Grosses Gelächter brach bei uns übrigens aus, als in der Sendung tatsächlich noch Werbespots für Eintrittskarten der nächsten DSDS 2017 Live Shows liefen. Scheint ja so zu sein, dass da die Karten-Nachfrage trotz ja vorher schon wochenlanger massiver Werbung das Kartenangebot bis jetzt nicht überstiegen hat. Seltsam das!

DSDS bei Facebook. Das große Schweigen, bei immerhin angeblich 1,4 Mio Facebook-Likern. Wieviel davon weohl gekauft sind und in Wahrheit gar nicht existieren?

1 Kommentar

  • Es ist und bleibt eine Schande wie RTL mit Alphonso Williams umspringt. Wird von Anfang an nur gelobt und taucht in den Live Shows nicht auf. Aber Hauptsache es stehen da Leute die nicht singen können. Ich habe bis jetzt immer DSDS geschaut, aber irgendwann reichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *