Charts Deutschland aktuell
März 14, 2017 geposted vonOLJO-Team

Ed Sheeran Album Ende dieser Woche Platin

Ed Sheeran Album Ende dieser Woche Platin

Soweit man das überblicken kann, wird der britische Sänger Ed Sheeran (26) der erste Musikact sein, der mit einem im Jahr 2017 neuerschienenem Album den begehrten PLATIN Status in Deutschland erreichen wird.

Das weithin gelobte, hier und da auch bekrittelte Album ‚Divide‚ bzw genau gesagt ‚Divide by‘ des begabten Songschreibers und Sängers, der in dem südostenglischen Dorf Framlingham aufwuchs und schon mit 17 nach London zog, belegt aktuell in allen wichtigen Albumcharts deutscher Musikvertriebsportale Platz 1.
Info: ‚Titel‘ des Ed Sheeran Albums ist das ‚Geteilt durch‘-Schriftzeichen (‚divide by‘ sign), so wie es in England/USA üblich ist. Das Album ist daher im wörtlichen Sinne ‚titellos‘. Im deutschen Sprachraum, ist das Zeichen unbekannt. Stattdessen wird im deutschen Sprachraum der Doppelpunkt als ‚Geteilt durch‘-Zeichen verwendet.

In der Erstveröffentlichungswoche gab es in Deutschland für das Ed Sheeran Album ‚Gold‚, wobei man eigentlich schon in der Erstwoche ‚Platin‘ hätte erwarten können. Dafür reichte es dann leicht überraschend erstmal denn doch nicht. Zum Teil liegt das daran, dass der sich der Album-Markt trotz unstatthafter Hinzurechnung von Audiostreaming usw, in einer anhaltenden Kontraktionsphase befindet. Auch in diesem Jahr wird der Marktrückgang (ohne Einbeziehung des Streamings) im deutlich zweistelligen Minusbereich liegen. Die Kontraktion betrifft auch die Nachfrage nach Spitzenprodukten. Je weiter das Jahr fortschreitet desto schwieriger wird es sein eine Zertifizierung erheischen zu können.

Das Ed Sheeran Album wird relativ sicher in dieser Woche die Schwelle von 200 TSD Album-Recheneinheiten als ‚Gesamtabsatz‘ (genauer gesagt virtueller Gesamtabsatz) in Deutschland überschreiten ( = Platin). Die Zahl der tatsächlich an Kundschaft in einem echten Verkaufsvorgang VERKAUFTEN Alben liegt unter diesem Wert, aber nicht sehr wesentlich. Etwa 10% macht unstatthaft doppelt gezähltes Streaming aus. Um die 3% bis 4% machen unstatthaft doppelt gezählte Einzelsong-Downloads des Albums aus.

Info: In seiner Heimat Grossbritannien bewegt sich Ed Sheeran mit seinem Album ‚Divide‘ mit großen Schritten auf den Status ‚Million-Seller‘ zu. Möglicherweise schon Ende diesen, Anfang nächsten Monats wird das der Fall sein.

In den nächsten Wochen und Monaten und sogar Jahren wird das Ed Sheeran Album einen anhaltenden nur relativ langsam sich verringernden Strom an Kundschaft und an Hörern auf sich ziehen. Zunächst im Wochen, dann im Monats und später im Quartalsrhythmus wird es in Deutschland Zertifizierungen geben (sofern die Plattenfirma Warner Music diese kostenpflichtig beantragt). Das wird sich ‚bis Unendlich‚ hinziehen (wie heutzutage durch das Streaming bei im Grunde allen erfolgreichen Musikveröffentlichungen). Zu beachten ist, dass es sich zu einem später sicher nicht unerklecklichen Teil um unstatthafte Doppelzählungen handelt, die nicht gewertet werden dürften!

Es scheint bislang so zu sein, dass in Deutschland das Interesse an dem ED Sheeran Album etwa 20% bis 25% von dem Nachfrageniveau in seiner britischen Heimat erreichen konnte. Nichtsdestotrotz ist das ein großer Erfolg, denn vielen ausländischen Musikacts gelingt es in Deutschland nur ein mäßiges Album-Nachfrageniveau zu kreieren. In der Erstwoche unterschreitet die Nachfrage nach Alben ausländischer Acts nicht selten 10% von dem Niveau, das diese Acts in den Heimatmärkten erzielt haben.

Steht das Ed Sheeran Album schon jetzt als Album des Jahres 2017 fest?

Auf der Hand liegt, dass das Album ‚Divide‘ in den Jahrescharts 2017 (sowohl Kalenderjahr (Dez-Dez), als auch ‚Echojahr‘ (Mar Mar)) ein extrem aussichtsreicher Kandidat für ‚meistverkauftes Album‘ des Jahres 2017 ist. Die Einladung zum Echo 2018 kann bereits verschickt werden. Etwas verwundert sind wir, dass bis jetzt noch nicht klar ist, ob Ed Sheeran in wenigen Wochen bei der Echo 2017 Veranstaltung auftreten wird. Ist er dem Sender VOX zu teuer, oder tritt er dort nicht auf, weil er bei einem Pro7/SAt1 Sender Promo gemacht hat? Eigentlich dürfte er nicht fehlen…

Einzig das in diesem Jahr herauskommende neue Helene Fischer Album und, wer weiss, vielleicht ein neues Album von Adele könnten Ed Sheeran noch einen Strich durch die Rechnung ‚Album des Jahres‘ machen. Ein eventuell für dieses Jahr anstehendes Album von Taylor Swift trauen wir in Deutschland nicht zu in Ed Sheeran, Fischer, oder Adele Dimensionen vorstoßen zu können. Auch bei einem ganz vielleicht kommenden neuen Sarah Connor Album sind wir nicht sicher, ob das erneut eine Spitzenperformance bringen kann. Mit aktuell über 1,2 Mio in Deutschland verkauften Alben ist Sarah Connors letzte Albumveröffentlichung ausserordentlich erfolgreich gewesen.

Andere deutsche Musikacts, jenseits z.B. von Helene Fischer, scheinen in diesem Jahr im Albumbereich mit 2017 neu veröffentlichten Alben was Spitzenverkäufe angeht vor sich hin zu holpern.
Singles als Antriebsmotor für Albumnachfrage fällt für fast alle deutschen Acts (abseites des Rap) weitgehend aus, da die meisten und besten Singlecharts-Positionen von ausländischen Musikacts per Dauerabo abgeriffen werden.
2 bis 4 deutsche Acts neben Helene Fischer sollten aber, trotz Schwierigkeiten im Single Bereich, in diesem Jahr im Albumbereich noch was reissen, d.h. Platin vielleicht sogar Multi-Platin erreichen.

Was die deutschen Rapacts angeht scheint es bei denen eine Seitwärtsbewegung zu geben. Die Alben der Rapper stoßen zwar im Fankreis weiterhin auf eine vergleichsweise stabile Nachfrage, die manchmal für Album-Gold und selten für Album Platin reicht, für die Jahresspitze (Jahres Top 10) fehlt aber die altersübergreifende Anziehungskraft. Wobei einzuräumen ist, dass einige Rap Alben nur deshalb zertifiziert werden, weil ihnen fälschlicherweise Audiostreamingwerte zugerechnet werden, die schon bei den Singles/Songs voll in die Wertung gegangen sind.
Eine Doppelzählung ist nicht statthaft.

Ganz düster sieht es bei deutschen Newcomern aus. In den aktuellen Amazon CD Top 100 Jahrescharts ist das Album ‚Lachen Weinen Tanzen‘ des bekannten Schauspielers Matthias Schweighöfer mit Platz 42 die in diesem Jahr bislang erfolgreichste Albumerstveröffentlichung eines deutschen Musikacts. Platz 42 bedeutet eine bundesweite shopübergreifende Verkaufszahl von einigen Tausend bis vielleicht an die 15 TSD, mehr ist das noch nicht. Ein mageres Ergebnis für deutsche Newcomer. Ansonsten herrscht, was deutsche Newcomer anbetrifft, in den ersten 10 Wochen des Jahres in der Spitze der Albumcharts (Top 100) das große Schweigen…Das ist enttäuschend.

Das Jahr ist jedoch noch jung. Drücken wir mal heftigst die Daumen, dass es einige deutsche Newcomer mit ihrem Erstlingsalben vielleicht doch irgendwie schaffen hochzukommen und… dass vielleicht auch der ein, oder andere, bekannte deutsche Act Ed Sheeran zumindest in Ansätzen noch auf die Pelle rücken kann.

11 Kommentare

  • Galway girl bleibt auf der Überholspur. Mittlerweile schon Platz 5 in Deutschland. (UK und Schottland bereits auf der 1) Lyric Video erschien gestern bereits.

  • Ist ed Sheeran auf der 1 oder Sdp?

  • Hi Deutschi
    laut Musikindustrie liegt die offizielle Verkaufszahl vom Muttersprache mittlerweile bei 1,2Mio+. Im letzten Monat ist eine Zertifizierung hinzugekommen. Inklusive A und CH dürften es 1,3 Mio+ sein.

    LG
    OLJO-Team

  • Hallo Oljo,
    „Muttersprache“ von Sarah Connor hat 5x Platin in Deutschland erhalten, sodass die Verkaufszahlen „erst“ bei etwas über 1,0 Mio. Einheiten liegen.
    Grüße Deutschi

    • das ist immer schwer zu sagen. Man darf ja nicht vergessen, das zwei Live Alben noch in die Wertung einfliessen. Eventuell noch DVD´s. 1,2 Millionen könnten stimmen.

  • Adele macht Pause nächstes album kommt erst Ende 2019. Baby kommt im Sommer 2017 zur Welt wie geplant und daher keine Konkurrenz. Fischer könnte Rammstein Cover und würde eine Million verkaufen – Frage ist ja eher ob es ihr gelingt einen Single Hit zu landen. Nach wie vor gab es erste einen Top ten Hit und Platz 3.

    • Hi Erik
      oh. naja Baby geht natürlich vor. Wird ja dann wohl dieses Jahr ne saure Gurken Zeit. Gut, vielleicht Taylor Swift, Fischer ist ja bereits gebongt und dann ist aber Essig mit der Ed Sheeran Konkurrenz. ‚Age Gap‘ überwindende Acts gibts ja nicht viele. US Stars dominieren zwar Streaming verkaufen aber kaum Alben. Wollen wir mal hoffen, dass es wenigstens eine Album Top-Sale Überraschung in diesem Jahr geben wird. Auf Sarah Connor mit über 1 Mio hätte man ja auch nicht unbedingt gewettet.

      LG
      OLJO-Team

      • Hallo Oljo,

        denke ja das Ed und Helene die Top Seller sein werden. Adel und Materia kommen ebenfalls neue Alben. Ein neues ABBA Album würde wahrscheinlich ein Riesenhit werden. Es wird ja gemunkelt es könnte eines geben.

        Lieben Gruss
        Erik

  • Hi Tigatier
    das Kerstin Ott Album lief tatsächlich vergleichsweise gut. Die Verkaufszahlen sind aber nicht so hoch, dass es für eine Jahres-Top Position wirklich wird reichen können. In den Amazon CD Jahrescharts 2017 findet man das Anfang Dezember 2016 erschienene Album ‚Herzbewohner‘ aktuell auf 44. Auch wenn die Albumverkaufszahlen im klassischen Einzelhandel für Ott wohl leicht höher ausfallen, als bei Amazon, sieht das alles nach unserer Einschätzung nicht danach aus, als ob Kerstin Ott mit ihrem Album in den deutschen Album Jahres Top 40 des Jahres 2017 auftauchen wird. Selbst das Erreichen der Jahres Top 100 dürfte ein schwieriges Unterfangen sein. Ähnliches gilt für die März-März Echo Wertung. Man sollte aber annehmen, dass Kerstin Ott für den Echo 2017 im Bereich Schlager zu den Nominierten zählt. Kommt aber darauf an, wieviele Künstler je Musikrichtung beim Echo nominiert werden. Wir rechnen mit 5 Acts je Genre.
    So wie wir das sehen ist ‚Herzbewohner‘ vom Gold Status noch relativ weit entfernt. Für ein Top Album braucht es aber Platin und mehr..

    LG
    OLJO-Team

  • Vielleicht kann sich Kerstin Ott ja als deutsche Newcomerin in den oberen Rängen positionieren. Seit der Albumveröffentlichung im Dezember hält sie sich doch – entgegen der Erwartungen – doch recht hartnäckig in den Top 20…

    • Hi Tigatier
      Kerstin Ott, und das mit Kerstin Ott Liedern verbundene Umfeld (Stereoact) kommt auf 5 Echo Nominierungen. Überraschend ist, dass Kerstin Ott nicht im Schlagerbereich, sondern im Bereich Pop National gelandet ist.

      LG
      OLJO-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *