Chart News
Juni 28, 2008 geposted vonOLJO-Team

Kleiner Hai..Erfolg durch Marketing? Alemuel gar nicht 18!

Youtube Protagonistin Alemuel, bekannt durch den Youtube Hit Kleiner Hai hat in einem Interview mit einer populären Jugendzeitschrift freimütig zugegeben personenbezogene Angaben verfälscht angegeben zu haben. Anstatt 18jährige Schülerin zu sein, wie sie zunächst behauptet hatte, gab Alexandra M. (alias Alemuel) im Interview an tatsächlich 25 Jahre alt zu sein und als Studentin an einer deutschen Universität eingeschrieben zu sein. Falsche Angaben habe sie gemacht, weil sie es als zu peinlich empfand das Video unter zutreffenden Angaben zu veröffentlichen, ausserdem wollte sie daduch ihr Privatleben schützen. Eine höchst merkwürdige Begründung. Steht sie doch jetzt erst recht in einem gewissen Rampenlicht und kamerascheu ist die Dame sicherlich auch nicht.

Hier und da sind sogar Vermutungen zu lesen, das „Kleiner Hai“-Projekt sei gar von einem Plattenlabel, bzw. Medienunternehmen schlicht inszeniert worden und als Testballon bei Youtube gestartet worden.
In diesem Zusammenhang ist interessant wer so als Topverlinker des Alemuel Hit-Videos bei Youtube, (Top 5 Linkliste für jedermann einsehbar), angezeigt wird. Steht doch auf Platz 3 ein Link zu einer Internetseite der Firma EKM Consult, ein Marketingunternehmen, welches u.a. auf Online-Marketing zur Erreichung eines hohen Bekanntheitsgrades spezialisiert ist. Der Hype wurde also anscheinend durch gezieltes, kostenintensives Marketing gestartet, wie anders ist dieser Link, der mittlerweile auf eine ziemlich ‚tote‘-Seite verlinkt zu erklären (auf der sich übrigens über google-aktivitäten beschwert wird. Das Video ist dort zwar nicht mehr zu sehen, muss aber dort mal gewesen sein, sonst gäbe es den Link nicht)? Warum gibt es diesen Link, wie sind die hohen Zugriffzahlen (über 5.000) über diesen Link zu erklären? Aus „Mitleid“ wird EKM diesen Link ja wohl nicht gesetzt haben….
Der Auftraggeber dürfte jedenfalls mit der von EKM geleisteten Arbeit durchaus zufrieden sein…Aber wer war der Auftraggeber??
Handelt es sich bei Kleiner Hai also um einen echten unechten Hype, der womöglich durch bezahltes Marketing angestoßen wurde und kein absoluter Selbstläufer war? Anstatt zu ihrem Alter sollte Alemuel dazu mal Stellung beziehen. Alexandra, alias Alemuel, sag uns die GANZE Wahrheit. Danke!

2 Kommentare

  • Ach ihr seid doch alle nur eifersüchtig

  • Interessanter Beitrag. Ich war erstaunt geschaut, als sie in einem Interview sagt, dass sie 17 sei, sieht sie doch viel älter aus.

    Heute ist eh alles gekauft, also gehe ich mal davon aus, das dies eine gut durchdachtes Konzept ist/war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *