Castingshows
Dezember 17, 2016 geposted vonOLJO-Team

Was ist mit The Voice of Germany los?

Was ist mit The Voice of Germany los?

The Voice of Germany 2016: Kaufboykott, oder was isn da los? Tiefes Nachfrageloch erstaunt. Droht dem diesjährigen Sieger gar ein Chartdesaster?

Ungewöhnlich niedrig und blitzschnell einbrechend war bzw. ist in diesem Jahr die Nachfrage nach Songs der 4 ausschliesslich männlichen The Voice of Germany 2016 Finalisten ausgefallen.

Aktuelle Datenübersicht:

iTunes DE:

Tay Schmedtmann liegt mit ‚Lauf Baby Lauf‘ auf 193 (Bestplatzierung: 12.12.16 Platz 90). Boris Alexander Stein erreicht aktuell 640 (best: am 12.12.16 Platz 184). Marc Amacher schied bereits am 14.12.16 aus den iTunes Top 1500 aus (Best: 12.12.16 Rang 325). Robin Resch liegt aktuell auf 1394 (Bestplatzierung am 12.12.16: Rang 218). Die Verkaufszahlen von Tay Schmedtmann liegen so hoch vor denen der anderen 3 Finalisten, dass eigentlich nur er The Voice 2016 gewinnen kann.

Google Play Music Store:

Tay Schmedtmanns ‚Lauf Baby Lauf‘ erreicht die Wochenplatzierung Platz 215. Der nicht im Finale stehende Teilnehmer Stas Schurins eroberte Rang 272. Boris Alexander Stein hangelte sich auf 422, Robin Resch auf 428. Finalist Marc Amacher verfehlte hier die Top 500.

Für Amazon liegt leider unzureichendes Datenmaterial vor.

Die Zahl der bundesweit verkauften Songs der 4 The Voice Finalteilnehmer dürfte in der gestern abgelaufenen Chartwoche 2.000 Stück deutlich unterschritten haben. Knapp 65% davon gehen allein auf das Konto von Tay Schmedtmanns ‚Lauf Baby Lauf‚.

Insgesamt ist neben der gering ausfallenden Nachfrage vor allem auch der rasche und tiefe Einbruch der Download-Verkaufszahlen eine Überraschung. So schlecht lief es für The Voice of Germany Final-Songs wohl noch nie. Das kann durchaus erwarten lassen, dass auch der diesjährige The Voice Siegersong rasend rasch nach hinten durchgereicht werden könnte. Nur ein ausnehmend gut gelungener Siegersong dürfte das Abschmieren verhindern. Ob aber Universal einen Topsong für den The Voice Sieger auf Lager hat? Wir drücken die Daumen, aber ehrlicherweise glauben wir das nicht so recht…

Auch bei den Youtube-Videoviews liegt Tay Schmedtmann vorne. Mit seit Sonntag fast 90 TSD Views ist sein Vorsprung hier aber deutlich geringer, als bei den Sales. Steins Video kommt auf 53 TSD Views und das Video von Amacher auf 54 TSD. Robin Reschs Vid liegt mit 44 TSD Views etwas hintendrein. Alle 4 Videos werden wohl z.t. recht knapp in die Wochen Top 100 der von uns ermittelten Deutschen Youtube Charts (DYC) gelangen.
Hinweis: Der größere Teil der Videonachfrage konzentriert sich auf die parallele Vermarktung in Pro7/Sat1 Medienoutlets.

Selbstredend hat keiner der 4 Songs der The Voice Finalisten eine Platzierung in einer der 3 wichtigen Streaming-Charts (Spotify, Apple Music, Deezer) erreichen können. Dort reinzukommen ist allerdings sowieso für unbekannte Acts meist nur durch Werbemaßnahmen, oder durch ‚Förderung‘ durch die Redaktionen der Streamingdienste möglich.

3 Kommentare

  • Hallo Oljo,
    drei Dinge zur Klärung: Wir reden hier bereits von den Finalsongs. Die Titel waren im Halbfinale noch nicht zu hören. Und drittens lief das Halbfinale am letzten Sonntag, daher wahrscheinlich schlechte Einschaltquoten (zeitgleicher Tatort!). Vielleicht das nächste Mal besser recherchieren, das müsst ihr nicht so staunen.
    Grüße Deutschi

    • Hi Deutschi
      wir haben absichtlich die Sendung nicht engmaschig verfolgt, da wir uns überraschen lassen wollten. Ist aber etwas leicht negativ ausgegangen. Wir haben meine ich im Artikel nicht geschrieben, dass die Songs im Halbfinale vorgetragen wurden. Meine aber sie wurden ja spätestens ab dem Halbfinale beworben. Unter anderem auf den zu TVoG gehörenden relativ gut besuchten Sat1/Pro7 Medienoutlets. Gemessen selbst an einer ’schlechten‘ Einschaltquote war die Kaufbereitschaft pro Tausend Zuschauer auf dem bislang niedrigsten Stand aller The Voice Staffeln (was natürlich u.a. auch an der allgemein abnehmenden Bereitschaft liegt überhaupt einen Song Download zu kaufen, was aber die konkrete Chartplatzierung bei iTunes ja nun nicht beeinflusst). Weniger als 1 von TAUSEND Zuschauern haben bislang einen der Songs der Finalisten gekauft. In den USA z.B. war das Ergebnis der dortigen The Voice Kandidaten bedeutend besser. Es gab bei uns ja sogar tageweise iTunes Top 10 Platzierungen für die Finalteilnehmer Titel.

      LG
      Dean
      OLJO-Team

    • Hi Deutschi.
      es sind die Titel der Finalisten. So ist es im Artikel formuliert. Einer davon wird dann jetzt gleich in Kürze bzw nach weiteren 5 bis 8 Werbeunterbrechungen der Siegertitel sein. Die Passage zu Unviersals Anstrengungen ist als Ironie zu verstehen.

      LG
      Dean
      OLJO-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *