Chart News
verfasst von OLJO-Team

Leona Lewis mit Bleeding Love bald Nr.1 in Deutschland?

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Leona
Es wäre sicher keine große Überraschung mehr, wenn es die 22jährige britische Sängerin Leona Lewis mit ihrem europaweiten Hit ‘Bleeding Love‘ auch bei uns an die Spitze der Single-Charts schafft. Ihr Video ist zumindest z. Zt. das mit großem Abstand meist gesehene Video von deutschen Internetbesuchern, was klar daraufhinweist, dass eine Topposition für den Titel in Deutschland erreichbar ist.
Etwas unverständlich für deutsche Internet-Nutzer ist, dass ausgerechnet Deutschland das letzte EU-Land ist, in dem ‘Bleeding Love’ bei kommerziellen Musikdownloadplattformen zum Download bereitgestellt wird.
Ab dem 11.01.08 ist Leonas Hitsingle bei Musicload, iTunes & Co. zu kaufen, schlappe 8 Wochen nachdem ‘Bleeding Love’ Platz 1 der britischen Charts erreicht hat und noch 1 Woche später als in Österreich und in der Schweiz. Warum der verantwortliche Plattenkonzern SonyBMG diese Veröffentlichungssschiene fährt, bleibt ein wenig nebulös.
Mit genau der gleichen Taktik hatte SonyBMG ja vor wenigen Wochen den Britney Spears-Titel ‘Gimme More’ in Deutschland quasi vor die Wand gesetzt. Auch ‘Gimme More’ wurde in Deutschland als allerletztem Land in der EU veröffentlicht und hat, wohl auch wegen der späten Veröffentlichung, keine besonders guten Verkaufszahlen eingefahren.
Es ist zu hoffen, dass ‘Bleeding Love’ ein ähnliches Schicksal erspart bleibt. Die Chancen dafür stehen ganz gut, vor allen Dingen deshalb, weil Leonas Hit bereits auf hoher Rotation im deutschen Radio läuft und eben auch eine andere Käuferschicht anspricht, als das doch recht dance-lastige ‘Gimme More’ von Britney.

zu Leona Lewis:
Leona Lewis ist 22 Jahre alt. Sie wurde im Zentral-Londoner Stadtteil Islington geboren und wuchs im Ost-Londoner Stadtteil Hackney auf.
Ihre steile Karriere zum umjubelten Gesangs-Superstar begann 2006 mit ihrer Teilnahme am britischen Talentwettbewerb ‘The X-Factor’ des britischen TV-Senders ITV. Nicht unerwartet ob des von ihr gezeigten Talents gewann sie diesen Wettbewerb überlegen. Ihre Stimme wurde von den Juroren als kraftvoll und nuancenreich beschrieben. Live ist sie ein Ass und vergeigt extrem selten einen Ton.
Ihre erste Single ‘A Moment Like This‘ verkaufte sich daraufhin in Großbritannien 610.000 Mal.

Doch danach wurde es erstmal still um Leona Lewis. Fast 1 Jahr Arbeit und Vorbereitung investierte sie in ihr Debüt-Album ‘Spirit’. Der Lohn für die lange Arbeit von Leona Lewis: Ein Direkteinstieg auf Platz 1 der britischen Albumcharts. Bis jetzt wurden bereits deutlich mehr als 1 Mio Alben allein in Großbritannien verkauft.
Die kurz vor der Albumveröffentlichung auf den Markt gebrachte Single ‘Bleeding Love’ stellte sogleich in der ersten Woche mit einem Absatz von 210.000 Einheiten einen neuen Wochenverkaufsrekord für 2007 in Britannien auf, der allerdings mittlerweile schon wieder Geschichte ist, da der X-Factor Sieger von 2007, Leon Jackson, es Ende Dezember 07 auf phänomenale 278.000 verkaufte Einheiten in nur 1 Woche brachte.
‘Bleeding Love’ ist seit Veröffentlichung 796.000 mal als Single-CD, oder Einzel-Download in Großbritannien verkauft worden und ist dort Hit des Jahres 2007. Auch in Irland stand Leona Lewis mit Single und Album auf Platz 1.
Gut angelaufen ist ‘Bleeding Love’ auch in anderen Ländern. Platz 1 aktuell in Luxemburg und Neuseeland, in Australien Platz 2. In vielen europäischen Ländern pendelt der Song im Top 5 Bereich, in den Niederlanden und Belgien liegt er noch ausserhalb der Top 30. Man darf gespannt sein, wie sich Leonas Hit in Deutschland schlägt. In der EU-Gesamtchart belegt ‘Bleeding Love’ aktuell Platz 4, mit Trend nach oben.

‘Bleeding Love’ hat übrigens der Amerikaner Ryan Tedder geschrieben und produziert.
Er ist niemand geringerer als Kopf der US-Band OneRepublic, die ja durch Timbalands Schützenhilfe mit ‘Apologize’ die aktuelle weltweite Single-Nr. 1 stellt.
Ryan Tedder gelang mit ‘Bleeding Love’ ein hervorragend moderner Popsong , der zunächst balladenhaft beginnend durch bassbetonte, kraftvolle Midtempo-Passagen und natürlich der bestens in Szene gesetzten Stimme Leonas voll überzeugen kann.

Bleeding Love: Das Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei