Chart News
Juni 9, 2011

Daniel Peixoto: alles über den Top 10 Blitzaufsteiger in den OLJO Video Charts

Mit überraschend hohen Clickzahlen und vor allem einer überdurchschnittlich langer Sehdauer ist in den letzten 48h der Musik Video Hit Eu Só Paro Se Cair des brasilianischen Pop- Untergrund- und Medienstars Daniel Peixoto, einer der schnellsten Aufsteiger in unseren Video Charts seitdem wir diese veröffenlichen. Heute aktuell befindet sich ‘Eu So Paro Se Cair (2011 Dance Remix)’ (dt.: ‘Werd Nur Aufhören, wenn ‘es fällt’; Übersetzung ist leider schwierig, da es ‘Brasil Slang’ ist) auf Platz 10 (gestern gestartet auf Platz 22) unserer Video Charts der bei oljo.de von deutschen Besuchern meistgesehenen Musik Videos des Tages.
Peixoto ist der erste Popstar aus Braslien, der es in unsere Top 10 geschafft hat!
In dem Song geht es übrigens um…naja, öhm, um’s trinken und um’s *piep*. Genaueres behalten wir für uns *g*. Zugegeben: So gaaanz genau blicken wir die Lyrics des Songs jedoch nicht, da es sich um brasilianisches ‘Jugendsprech’ handelt, das nicht so ohne weiteres übersetzt werden kann.
Apropos Brasilianisch: das ‘x’ in Peixoto wird als sanftes ‘sch’ ausgesprochen…

 
Und wer ist eigentlich dieser crazy Daniel Peixoto?
Daniel (oft auch Dani gennant) ist laut eigener Aussage 25 Jahre alt (so 100% genau wollen wir uns da aber nicht festlegen, ob das auch stimmt). Er stammt aus dem 100.000 Einwohner zählenden nordost-brasilianischen Provinznest Crato (Bundesstaat Ceará). Nach dem Schulbesuch studierte Peixoto Gesang, Klavier und Schauspiel in Crato und verfolgte gleichzeitig eine Model Karriere. Seine Musik Karriere begann er bei einem Radiosender und dem TV Sender ‘Brasileira’ in der nordostbrasilianischen Hafenmetropole Fortaleza. 2005 gründete Daniel die Elektro Band Montage, die bis ca 2007/2008 einige mittlere Untergrund Hits hatte und von der Presse (auch der ausländischen) ausnahmlos gelobt wurde.
Irgendwann wurde dann MTV Brasil in Sao Paolo auf Daniel Peixoto aufmerksam. Bei MTV Brasilien trat Daniel in zahlreichen Sendungen als besonderer Gast auf. 2009 ca startete Daniel dann eine Solokarriere. Daniel veröffentlicht in erster Linie Elektro Songs. Im Jahr 2010 war Daniel Peixoto der Interpret des Songs für die jährliche Schwulenparade in Sao Paolo (3,5 Mio Besucher, größte der Welt). Sicher einer der Höhepunkte seiner Karriere in Brasilien. Im gleichen Jahr veröffentlichte Peixoto auch erstmals ‘Eu Se Paro Se Cair’, das sich nach und nach zu einem Untergrund Hit entwickelte. Bei MTV und anderen brasilianischen Fernsehstationen fand das Video aber wegen ‘anzüglichem’ Text keine ‘Gnade’. Große Zeitschriften und zahlreiche brasilianische Webseiten berichteten über Daniel, sogar auf den Titelseiten angesehener brasilianischen Magazine war Daniel zu finden.
Zur Zeit hält sich Peixoto für einige Gigs in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam auf (und jammert auf seinem Twitter Account ganz gerne mal über das ‘nicht so tolle’ Wetter in Holland). Partymuffel ist Daniel auch in Amsterdam keiner, das steht fest :-).
Sein offizieller Wohnsitz ist, soweit bekannt, Sao Paolo/Brasilien. Gigs bzw Live Auftritte in Clubs sind die Haupteinnahmequelle des jungen ‘Sängers’. So richtig mit dem Singen hat er es aber eigentlich nicht, sein Show, seine auffallende Art und die Musik zählen da mehr.

 
Bilder vom wandlungsfähigen Paradiesvogel Daniel Peixoto:
Uns mutet er wie eine Art ‘Kreuzung’ des frühen Daniel Küblböck mit Lady Gaga an, jedoch mit Musik, die sich bissi nach sowas wie ‘The Prodigy’ anhört. Ein Blatt vor den Mund nimmt er nicht.

Daniel Peixoto Porträt 1
Daniel Peixoto Porträt 2
Daniel Peixoto Porträt 3
Daniel Peixoto Porträt 4

Alle Bilder: Copyright Daniel Peixoto!

 
Mehr?
Hier findest du endlos viele Fotos, 20 Videos und 12 kostenlose Musikdownloads von Daniel Peixoto (Daniels offizielle Webpräsenz in Brasilien)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>