Charts Deutschland aktuell
Dezember 14, 2014 geposted vonOLJO-Team

Ungewöhnliche Chartsensation durch Joel Brandenstein

Ungewöhnliche Chartsensation durch Joel Brandenstein
Joels ‚Diese Liebe‘ Chartrakete zum 3.Advent!
Überraschend weit nach vorne in den deutschen Single Charts stösst derzeit der deutsche Internetstar Joel Brandenstein mit seiner schönen Ballade Diese Liebe. Man muss sogar von einer ungewöhnlichen Chartsensation sprechen, denn Joel Brandenstein ist kein Rapper und hat unseres Wissen keinen Plattenvertrag bei einem Musikkonzern, oder anderweitigem Musikunternehmen.

In der Schweiz (iTunes) liegt ‚Diese Liebe‘ aktuell auf Platz 11, in Österreich (iTunes) auf Rang 27 und in Luxemburg (iTunes) auf Rang 78.

Werde Teil der Chartsensation: Hier Diese Liebe kaufen

Zusatzinfo: Was iTunes betrifft müssen wir bemerken, dass dort ‚Diese Liebe‘ seit 14 Tagen vorbestellbar war. Es könnte sein, dass die Auslieferungen der Vorbestellungen (unsere Schätzung: ca. 2.000 Stück) nun als Verkäufe in der iTunes Liste ausgewiesen werden. Vergleichbares (also die nachträgliche chartrelevante Wertung bei iTunes haben wir jedoch bei anderen Titeln noch nie festgestellt).

Der Song ‚Diese Liebe‚ ist von Joel Brandenstein selbst verfasst und wird offensichtlich von ihm selbst vertrieben. Als fast Ein-Mann Unternehmen zieht der in Ratingen bei Düsseldorf lebende Sänger zumindest momentan in die exklusive Phalanx der Top Musikstars ein.
Seit Mitternacht gibt es bei iTunes Deutschland einen bemerkenswerten Run der Joel Brandenstein Fans auf seine Debütsingle. Die Verkaufszahlen fallen zumindest aktuell bedeutend höher aus, als von uns erwartet (obwohl man bemerken darf, dass Joel Brandenstein auch in den OLJO Videocharts mit einem Cover des SDP Liebesliedes ‚Ich Muss Immer An Dich Denken‚ seit einigen Tagen in den Top 10 vertreten ist).
Mal einige Fakten: Diese Liebe verkauft aktuell pro Stunde 84% soviel, wie der noch vor 2 Tagen auf der 1 platzierte Kwabs mit ‚Walk‘. Gemessen an der auf der iTunes 1 platzierten Charley Ann Schmutzler (The Voice 2014 Siegerin) kommt Joel auf 40%. Und das alles ohne Fernsehauftritt, ohne Radio-Airplay und ohne TV Werbekampagne.
Allerdings sieht es für ‚diese Liebe‘ bei Amazon noch etwas anders aus (was aber wohl technische Ursachen hat, da das Amazon Chartsystem manchmal mit Nachfragesteigerungen über Nacht ab und zu nicht so gut klarkommt). Amazon Deutschland meldet heute morgen (8 Uhr) Platz 189 (bei einem Preis von ungewöhnlich hohen 1,51€). Ähnliches gilt für Google Play und MediaMarkt.
Bundesweit liegt ‚Diese Liebe‘ gemäß den vorliegenden Daten aktuell auf Platz 15.

Wer ist eigentlich Joel Brandenstein?

Joel Brandenstein stammt aus Ratingen bei Düsseldorf und ist seit knapp 6 Jahren auf Youtube aktiv. Sein Alter ist unbekannt. Sicher ist, dass er kein Teenager mehr ist. Seit 2011 veröffentlich Joel Brandenstein auf seinem Youtubekanal Musikvideos. Es handelt sich dabei fast ausschliesslich um Coverversionen meist von Balladen. Keines seiner 43 veröffentlichten Videos hat weniger als 50.000 Views.
Die Joel Brandenstein Coverversion von ‚Wolke 7‚ liegt bei 4,7 Mio Views, die von ‚Weitergehen‚ bei 2,8 Mio, die von ‚Diamonds‚ bei 2,7 Mio, die von ‚In Dein Herz‚ bei 2,5 Mio, die von ‚Amoi Seg Ma Uns Wieder‘ bei 1,5 Mio, die von ‚Nie Vergessen‘ bei 1,5 Mio und auch die von ‚Einer Dieser Steine‘ liegt bei 1,5 Mio Aufrufen.
Insgesamt zählt Youtube ziemlich genau 35 Mio Videoaufrufe auf dem Joel Brandenstein Youtubekanal. Nur wenige deutsche Musikacts haben bei Youtube mehr Aufrufe in ihren Kanälen aufzuweisen. Die Zahl der Kanal-Abonennten liegt bei 122.500. Das ist ein eher mittlerer Wert.
Joel Brandenstein ist dafür bekannt mit dem Düsseldorfer Sänger Jona Selle intensiv zusammenzuarbeiten. Jona hatte kürzlich einen Top 100 Hit mit einem Dance Track. Brandenstein arbeitet auch gerne mit dem Pianisten Hoyt Thorpe aus Düsseldorf zusammen. U.a. mit der deutschen Sängerin Chrisoula Botsika sang Brandenstein im Duett.
Joels Facebook Profil zählt 190.000 Likes. Die aktuell von Facebook bekanntgegeben Zahl der Facebook ‚Sprechen Darüber‘ liegt bei 13.800. Das entspricht einem hohen Aktivtätsindexwert von 7,3%.

Allzeit Rekord für Joel Brandenstein?

iTunes meldet heute morgen (7 Uhr) einen ganz formidablen Platz 5. Noch nie hat ein Newcomer ohne Plattenvertrag bei einem Musikgroßkonzern mit einer auf deutsch gesungenen Liebesballade für soviel Furore in den deutschen iTunes Charts sorgen können. Es gibt kein vergleichbares Ereignis seitdem es die deutschen iTunes Charts gibt!
Auch wenn wahrscheinlich die Verkaufszahlen für ‚Diese Liebe‘ möglicherweise schon heute im Verlauf des Tages nachgeben werden, haben Joel und natürlich seine Fans ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt.
Es könnte aber statt eines starken Rückgangs im Laufe des Tages auch anders laufen. Wer weiss, wer den Song noch so alles gut findet und sich kauft, weil er/sie jetzt durch die hohe Chartplatzierung auf ‚Diese Liebe‘ aufmerksam wurde? Wir werden sehen. Auf jeden Fall bleiben wir dran.

Update 13.15 Uhr:

Holla, holla. Das geht ja nochmal richtig nach oben für Joel. Bei iTunes liegt ‚Diese Liebe‘ aktuell jetzt auf Rang 4. ‚Walk‘ hat nur noch 7% Vorsprung.
Es scheint, als ob ‚Diese Liebe‘ heute sogar noch mehr Potential ausschöpfen könnte.
Bei Amazon hat der Titel jedoch auch auf Grund des dort hohen Preises Probleme. Rang 146 ist nicht so gut. Tendenz ist aber auch hier steigend.
Bundesweit ist im Moment Rang 12 bis Rang 11 erreicht.
Da Unheilig durch ‚Wetten Dass…‘ bei iTunes extrem stark zulegt ist Platz 4 möglicherweise nicht dauerhaft zu halten (ausser natürlich Joel legt ähnlich wie Unheilig weiter zu und überholt Kwabs). Wird spannend.

Update 19.00 Uhr / Korrektur kursiv:

Verkaufszahlen-Prognose für Joel Brandenstein – ‚Diese Liebe‘ für heute, 14.12.2014: 2.300 Stück, bundesweit Platz 10
Der erzielte Umsatz liegt bei 3.000€.
Da Vorbestellungen mutmaßlich in den iTunes Daten inkludiert sind, liegt ‚Diese Liebe‘ in der Wochenwertung (Daten von Fr bis einschl. So) auf Platz 60.
Sollten die Verkäufe auf der heute erreichten Höhe bis zum Ende der CHART-Woche anhalten, würde ‚Diese Liebe‘ in der Gesamtwoche auf Platz 15 bis 20 landen.

Update 23.59 Uhr:

Joel Brandenstein hat mit ‚Diese Liebe‘ heute eine geschätzte bundesweite Verkaufszahl von circa 2.400 Stück erreicht.
Sollten die Verkäufe dieses Titels auf der heute erreichten Höhe bis zum Ende der CHART-Woche anhalten wäre eine Verkaufszahl von 10.100 drin. Das entspräche Platz 14 bis 16.
Im Verlauf der Woche erwarten wir jedoch einen Rückgang der Marktanteile. Sollten die Verkaufszahlen wieder erwarten steigen, wären dann natürlich auch mehr als 10.000 möglich.
Bis auf weiteres werden die iTunes Vorbestellungen dieses Titels nicht gesondert als Zusatzverkäufe gewertet. Eine gewissenhafte Klärung des Sachverhaltes erfolgt in den nächsten Tagen!

Update 17.12.14/ 11.45Uhr:

‚Diese Liebe‘ erlebt einen kontinuierlichen Rückgang der Nachfrage. Heute Mittag hat die Joel Brandenstein Single die bundesweite Top 20 verlassen.
Wir erwarten auf Wochensicht den Titel nur mit viel Glück innerhalb der Wochen Top 20 der Single Charts der Musikindustrie. Eher ist wohl mit einer Platzierung zwischen Rang 20 bis 25 zu rechnen. Ob Radiostationen in Deutschland auf Grund der ja ganz guten Chartplatzierung beginnen ‚Diese Liebe‘ in ihre Rotationen zu nehmen muss man abwarten. Die Single Charts für diese Woche werden von der Musikindustrie womöglich erst nach Weihnachten, da am Freitag dem 26.12.14, dem eigentlichen Veröffentlichungstermin bei gfk ‚keiner arbeitet‘.

Trailer für die Vorbestellaktion zu ‚Diese Liebe‚ mit einem Auszug aus dem Song:

Ein offizielles Musikvideo zu dem Song ‚Diese Liebe‘ erscheint in den nächsten Tagen!
Joel Brandenstein mit ‚Ich Muss Immer An dich Denken‚, aktuell auf Platz 3 der OLJO Videocharts:

8 Kommentare

  • Nun dennoch ist guetta wieder auf Der 1 Und naidoo mit zwei klasse songs in den iTunes top 1O mit Danke Und mit hallelujah – Der ejnzige mann Der staendig hits abliefert in Deurschland Und zwar in guter qualitaet. Sein sing Meinen song war Ein super project

    • Hi Erik
      ‚Sing Meinen Song‘ ist eine Übernahme einer in den Niederlanden, Schweden und Norwegen erfolgreich laufenden Show. Herkunftsland der Showidee ist die Niederlande. Dort heisst sie ‚De beste zangers van Nederland‘ (dt.: Die besten Sänger der Niederlande) und ist im Ablauf etwas anders, als in Deutschland, Norwegen und Schweden. 7 Staffeln der Serie wurden in den Niederlanden bislang ausgestrahlt. In den Niederlanden wird meist nicht ein Song eines der Teilnehmer gecovert, sondern andere vorausgewählte Songs.
      2014 ging man in den Niederlanden sogar dazu über 2 Staffeln im Jahr auszustrahlen (Frühjahr & Herbst). Zuseherzahl je Folge (über die Jahre gleich geblieben): rund 0,9 Mio (Quote ca. 15%). Die erste Frühjahr/Sommersstaffel in diesem Jahr war mit 0,5 Mio Zuschauern je Folge weniger erfolgreich. Moderator ist übrigens Jan Smit, der in Deutschland 6 Album Top 100 Hits hatte. Smit ist in Holland mit 6 Album Nr 1 Hits in Folge ein echter Megastar.

      In Schweden heisst die Sendung ‚Så mycket bättre‘ (dt.: ‚So Viel besser‘) und läuft in der 4. Staffel und zwar im Ablauf genauso, wie in Deutschland.
      In Schweden erreichte die erste Ausgabe von Staffel 4 am 18.10.14 die Rekordzuschauerzahl von 2,3 Mio (fast 30% Einschaltquote).
      In Norwegen lief die Show nur 1 Saison lang als ‚Hver gang vi møtes‘ (dt.: ‚Jedesmal, wenn wir uns treffen‘) im Jahr 2012 und war im Ablauf deckungsgleich mit der schwedischen Version.

      Das Showkonzept hat Vox halt eingekauft. Quasi lief es bei VOX genauso, wie bei der schwedischen Showausgabe (selbst das Setting war fast deckungsgleich – Lagefeuerromatik usw usf). Wobei in Norwegen meine ich in der ersten Ausgabe der Showserie nur ehemalige Stars, die in Vergessenheiten geraten waren, angetreten sind. In der schwedischen Staffel 3 (2013) hatte mal die auch bei uns bekannte Sängerin Agnes (Hit: ‚Release Me‘) mitgemacht.
      Zu Hochzeiten hatte die Sendung in Norwegen eingige Tages Nummer 1 Hits produziert.
      In NOR ist die Show nicht mehr auf Sendung.

      LG
      Dean
      OLJO-Team

  • Ihr vermutet schon richtig, alle Vorbestellungen zählen für die iTunes Charts doppelt!! Ein Mal bei Vorbestellung und ein Mal wenn der Song offiziell veröffentlicht wird. Deswegen ist der Song im ersten Update nach Mitternacht auch quasi direkt von 0 auf 5 eingestiegen. Es stimmt schon, dass der Typ wohl eine ziemlich kaufbereite Fanbase hat, schließlich gelangte der Song nach seinem Ankündigungsvideo nur durch die Vorbestellungen kurzzeitig in die itunes Top 20 und über die ganze Woche (KW 49) auf ca. Platz 50. Aber alle diese Vorbestellungen zählen jetzt auf einen Schlag nochmal. Das gleiche passiert auch bei anderen Songs mit verhältnismäßig vielen Vorbestellungen, ist aber nicht so offensichtlich, da Songs wie „Dangerous“, „Prayer In C“ oder „When The Beat Drops Out“ so oder so Platz 1 erreicht hätten.

    • Hi Charter
      ok. Wir haben das ja schon auch vermutet. Es kann gut sein, dass die Vorbestellungen halt doch heute gezählt wurden. Der Künstler selbst stellt es auf seinem FB Account aber anscheinend anders dar.
      Das Frapante ist, dass die von uns für ‚Diese Liebe‘ heute ermittelte Verkaufszahl nur um ein paar hundert Stück höher ist, als die von uns für diesen Track hochgerechnete Vorbestellzahl.
      Es ist uns unbekannt, dass die von dir erwähnten Hit Songs vorbestellbar waren. Es gab z.B. bei Dangerous Käufe vor dem eigentlichen Veröffentlichungstermin der Single, die waren aber nicht als Vorbestellung belabelt und hätten auch nicht im entferntesten ausgereicht den Titel so hoch zu bringen, wie er am 07.11.14 gegangen ist. Tracks, die nicht als Vorbestellung markiert sind, können wir auch nicht als Vorbestellungen getrennt erfassen. Das betrifft Album-only Tracks, die als Album-Prereleases zwangsverteilt werden jedoch nicht, die Filtern wir heraus, wenn sie Top 100 Relevanz hätten.

      Zudem wäre es dann ja eigentlich ziemlich dumm von einer Plattenfirma nicht alle ihre Singles bei iTunes als Vorbestellung rauszubringen.
      In diesem vermaledeiten Vorbestellbereich gibt es für iTunes ‚gewissen‘ Recherche- und Diskussionsbedarf.

      Klar ist, dass bei Amazon Vorbestellungen von Alben ’normal‘ in den Charts inkludiert sind und nicht am Erstveröffentlichungstag nochmals chartrelevanz erhalten, was ja auch logisch ist.
      Leider wird es im Fall ‚Diese Liebe‘ so sein, dass wir Meldungen von gfk abwarten müssen. Ein Umsatzunterschied von ca 2400€ bis 3000€ müsste in der Platzierung der Musikindustriecharts im Vergleich zu unseren Ermittlungen bemerkbar sein. Das kann im mittleren/unteren Bereich der Top 20 um die 5 Positionen ausmachen.

      LG
      Dean
      OLJO-Team

      • Ich glaube insgesamt werden viel mehr Songs zur Vorbestellung angeboten, als dem durchschnittlichen Beobachter der iTunes Charts auffällt. Wie da was gelabelt ist, weiß ich ehrlich gesagt aber nicht. Ich guck mir z.B. meistens nur die Top 100 an und da schaffen es Vorbestellungen nur relativ selten rein. (Ganz im Ernst: Wieso sollte man auch unbedingt einen Download vorbestellen?). Es schaffen eigentlich nur Vorbestellungen von Songs in die Top 100, die schon vor Release relativ große Beliebtheit/Bekanntheit haben, also meistens Songs, deren Release etwas verzögert ist (wie „Dangerous“). Dass diese Songs dann am Releasetag direkt auf #1 gehen liegt natürlich nicht nur an den Vorbestellungen, sondern halt an der allgemeinen Beliebtheit des Songs + Verzögerung (deswegen gab es ja auch die vielen Vorbestellungen). Bei anderen Songs bekomme zumindest ich gar nicht mit, dass man sie vorbestellen kann. Beispiel aktuell: Die neue Single von Clean Bandit wird am Freitag veröffentlicht, liegt momentan durch Vorbestellungen ca. auf Platz 300.

        Bei dem Song um den es hier geht sieht das ganze etwas anders aus: Hier scheint es sehr viele treue Fans zu geben und der Künstler hat diese dazu aufgefordert, den Song vorzubestellen, was viele auch gemacht haben. Der Anteil an Vorbestellungen an den Verkäufen des Releasetages ist also besonders hoch ist, in den nächsten Tagen dürfte der Titel jedoch deutlich fallen.

      • Hi Charter
        also wider erwarten hält sich aber ‚Diese Liebe‘ hartnäckig auf der iTunes 5. Der Titel hätte spätestens heute eigentlich erhebliche Einbußen erleiden müssen. Der beobachtbare Rückgang des Marktanteils ist jedoch ‚gering‘. Bei Amazon gewann der Titel trotz des sehr hohen Preises sogar 2 Plätze von 18 auf 16 hinzu.

        Theoretisch ist es so, dass wenn ein Song 14 Tage lang als Vorbestellung auf Rang 50 notiert er am Releasetag auf Platz 5 der iTunes Deutschland Song Chart landen müsste (falls diese Vorbestellungen dann quasi nocheinmal chartwirksam werden).
        Vorbestellungen die 7 Tage um Platz 300 herum notieren können am Releasetag Platzierungen um Rang 40 erlangen. Real Love hat aber schon Platzierungen bis Platz 212 erreicht. 14 Tage auf Platz 300 als Vorbestellung kann am Releasetag Platz 18 bedeuten. 14 Tage als Vorbestellung auf Platz 600 würde am Releasetag demnach eine Platzierung auf Rang 30 bedeuten. Allerdings ist es so, dass nicht viele Titel als Single vorbestellbar sind.

        Es ist derzeit nur möglich Pop-Titel, die bis etwa auf Rang 350 der iTunes Charts platziert sind auf eine Vorbestelloption hin zu überprüfen. Bei allen anderen Musik-Genres ist eine Überwachung bis jenseits der Top 1000 möglich.
        Für uns bedeutet es jedoch einen unangemessenen Aufwand solche Titel tatsächlich auch zu überwachen. Es verhält sich ja so, dass Titel, die durch Vorbestellungen hoch in die iTunes Charts kommen nach dem Releasetag keineswegs Marktanteile verlieren. Es müsste ja merkbar viele Fälle geben, bei denen es nach dem Releasetag rapide in den Keller geht. Solche Fälle gibt es aber gar nicht.

        Aktuell gibt es bei iTunes keinen der Top 200 Poptitel, bei dem es sich um eine Vorbestellung handelt. Im Genre Dance sind es die Single Vorbestellungen ‚Real Love‘ von Clean Bandit (iTunes Rang 241 aktuell) und auf iTunes Rang 1175 der Titel ‚Wish You Were Mine‘ von Philip George. Im Genre Alternativ ist es ‚Cool Kids‘ von Echosmith (iTunes Platz 431). Andere Singles als Vorbestellung haben wir zumindest innerhalb der Top 200 der Genres keine gefunden. Es gibt aber noch Prerelease Album Tracks (‚instant gratification‘ als Zwangsauslieferung für diejenigen, die das betreffende Album vorbestellt haben) die notiert sind:
        Im Genre Rock ist es ‚Slipshod‘ von Enter Shikari auf iTunes Rang 252.
        Im Bereich Pop kann es zudem vereinzelt ausserhalb der Top 200 Pop noch als Vorbestellungen angebotene Singles geben, die aber nicht ohne unvertretbar hohen Aufwand eruierbar sind.
        Auf Grund der geringen Zahl der Titel, bei denen es sich um Single Vorbestellungen handelt ist (0,3 bis 0,4%), kann man dieses Problem im Grunde vernachlässigen.
        Im Fall von ‚Cool Kids‘ von Echosmith ist diese Single seit dem 24.11.14 vorbestellbar. Releaseday ist der 19.12.14. Der Titel rangiert seit mindestens 14 Tagen zwischen Rang 800 und 400. Weitere 3 Tage kommen noch dazu.
        Der Titel müsste daher also an sich relativ hoch in den iTunes Top 100 des 19.12.14 zu finden sein. (Platz 40 bis 25). ‚Cool Kids‘ ist ein Hit aus den USA (dort um Rang 60 derzeit, Bestplatzierung um iTunes USA Platz 9, vor 164 Tagen dort veröffentlicht). Top 40 auch in Spanien und Australien.

        LG
        Dean
        OLJO-Team

      • Hi Chris
        also es ist schon so, dass Hits aus den USA fast immer relativ zahlreiche Freunde in Deutschland finden. Es verhält sich ab und zu so, dass Musikunternehmen einige ihrer in den USA veröffentlichten Titel in Deutschland zunächst nicht veröffentlichen und auch die Radioabspielung sperren.
        Wie du richtig bemerkst ist es vergleichsweise selten, dass jemand eine Single vorbestellt. Wenn das aber viele machen, muss man davon ausgehen dass es mehrfach viele gibt, die den Song kaufen würden, wenn er denn erhältlich wäre. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass Songs, die durch Vorbestellung in den iTunes Charts nach oben kommen nach dem Erstveröffentlichungstag nicht abstürzen.
        Im Falle von ‚Real Love‘ verhält es sich so, dass dieser Clean Bandit Titel aktuell in Programmtrailern eines deutschen Privat-Fernsehsenders verwendet wird. Das ist ein entscheidender nachfragesteigernder Impuls.

        LG
        Dean
        OLJO-Team

  • der künstlicher overactete und in seiner mimik schon ausstrahlende „aaaah ich bin sooo GAIL, man!“ branenstein interessiert mich NULL, von daher mal andere News, so nebenher:

    Adele ist mit Rolling in the Deep und Someone like you immer noch in den iTunes Top200 Weltweit und jeweils über 1200 Tage dabei
    Krass…wieviel Jahre wird die wohl noch da bleiben in den charts?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *