Charts International
Februar 4, 2016 geposted vonOLJO-Team

Rihanna sind Verkaufszahlen egal: Album ANTI ein Flop?

Rihanna sind Verkaufszahlen egal: Album ANTI ein Flop?

Verkaufszahlen des neuen Rihanna Albums ANTI: kein großer Run, aber der Wochen Platz 1 in den USA Albumcharts ist ihr, trotz Free-Giveaway, zumindest für eine Woche sicher!

130TSD bis 150 TSD Einheiten werden von ‚Anti‘ in der Erstveröffentlichungswoche (als kaufbares Album) in den USA verkauft werden (Mitte der Woche waren es offiziell 89 TSD). Das ist ein vergleichsweise ziemlich dürftiger Start. Rihanna hat immerhin mehrere Dutzend Millionen Facebook-Fans in den USA.

Dazu muss man aber wissen, dass als Teil eines wahnwitzigen 25 Mio US$-Deals Rihanna (genauergesagt ihr Vertragspartner Samsung) ihr Album beim Streaming-Dienst Tidal exklusiv für genau 1 Woche vor dem Verkaufsstart zum Gratisdownload bereitgestellt hat.
Gestreamt werden darf das Album nur bei Tidal und Apple. Das in Europa den Markt beherrschende Unternehmen Spotify, aber auch Deezer haben das Rihanna Album nicht im Programm. Das ist keine gute Sache.

Rihanna wurde US ‚Platin‘ von der Firma Samsung gekauft:

1,4 Mio Personen haben sich das Album Anti in der vergangenen Woche gratis geholt (= 2% der Rihanna Facebook Fans). Diese 1,4 Mio abgegriffenen Gratis-Alben sind in den USA nicht chartwirksam gewesen. Sie wurden nicht als Verkäufe anerkannt.
Die 1,4 Mio Alben sind jedoch komischerweise mit ‚Platin‘ zertifiziert worden, da der Multi-Milliardenkonzern Samsung mehr als 1 Mio Alben im vorhinein bezahlt hat (und dann über Tidal sozusagen weiterverschenkt hat). Warum eigentlich nicht 10 Millionen? Hätte Rihanna direkt die ‚Diamond‚ Auszeichnung …lol…
Fakt ist, dass das Unternehmen Samsung der Sängerin Rihanna eine US Platinzertifizierung GEKAUFT hat. Das jedoch ist überhaupt nicht der Sinn von Zertifizierungen, dass die von Unternehmen gekauft werden. Wäre ja noch schöner.
Wir erkennen diese Platinzertifizierung auf gar keinen Fall an, da nicht an Endverbraucher verkauft wurde! In Deutschland ist so etwas übrigens verboten. Bei uns MUSS an Endverbraucher verkauft werden, nicht an Unternehmen, um zertifiziert zu werden.

Rihannas Anti in Deutschland:

In Deutschland läuft Anti ganz erschreckend schwach. Bei iTunes hat ihr Album sagenhafte 100 1-Stern Bewertungen bei etwas über 400 Bewertungen. Das ist ein vernichtendes Urteil.
In den Itunes DE Charts liegt Anti hinter zwei Compilations aktuell nur auf dem dritten Rang. Eine Club Sound Compilation mit Oldies liegt vor ihr. Das heisst, das die Verkaufszahl von Anti bei iTunes DE sehr überschaubar niedrig sein muss. Das Ding wird bei uns in Deutschland aller Vorraussicht nach ein Flop werden. Bei Amazon dümpelt Anti als Vorbestellung im Chartmittelfeld (30 bis 40) herum (Bei Amazon wird ‚Anti‘ erst ab dem 05.02.16 erhältlich sein). Die gestaffelte Veröffentlichung wird negativen Effekt auf die Chartplatzierung haben.

Was tut sich noch so in den US Albumcharts?

Neben Rihanna steigen 3 weitere Alben neu in die US Album Top 5 ein:
Platz 2 der dieswöchigen US Albumcharts geht mit um die 100 TSD Verkäufen an den Newcomer Rapper Kevin Gates mit seinem Debütalbum ‚Islah‚.
Die Australierin SIA kann mit ihrem neuen Album ‚This IS Acting‚ eine Wochenverkaufszahl von um die 80 TSD erzielen.
Der Sänger Charlie Puth wird mit seinem Debütalbum ‚Nine Track Mind‚ auf um die 50 TSD Verkäufe kommen (Platz 5).
Adele fällt mit ’25‘ von 1 auf 4 (mit immerhin auch noch 60TSD bis 70 TSD Verkäufen).

25 Kommentare

  • Anti war ja weltweit eines der best gestreamten Alben des Jahres und in UK UND USA hatte sie drei Songs unter den bestverkauften.
    Wie immer ein guter Lauf.. mal schauen was 2017 so neues kommen mag

  • Neues zu Rihanna: Album klettert in Deutschland in den Midweek Charts von 12 auf 3. Die Single klettert in den USA wieder auf 2, in UK auf 4 bei ITUNES. Demnächst erscheint ein Remix mit Hottie Azelia Banks

    • Hi Erik
      Frage ist natürlich wieviel von ‚Anti‘ verkauft wurden. Wir vermuten, dass zur Zeit die Albumverkaufszahlen allgemein ziemlich ‚flat‘ sind. Inwieweit die Bezeichnung ‚Flop‘ für ANTI zutreffend ist wird erst die zeit zeigen. Heute (13.02.) rangiert Anti in den Amazon Album CD Charts nur auf 64 und 78. Itunes Rang 14. So dolle ist das nicht. Die exorbitant hohen Preise für Anti bringen aber in der Albumwertung der Musikindustrie einen gewissen Platzierungsgewinn. Aber unterm Strich ist das im Moment bundesweit selbst in der Umsatzwertung nicht Top 10. Ausserhalb der Top 10 werden ja nun wirklich nicht viel Einheiten verkauft. 4TSD bis 7 TSD vielleicht aber auch nur 3 TSD die Woche. Anti müsste demnach monatelang rumdümpeln, um auf wirklich nennenswerte Zahlen kommen zu können. Das kann passieren, kann aber auch nicht passieren.

      LG
      Dean
      OLJO-Team

  • Rihanna neu auf der 1 in den USA mit 166.000 Einheiten, Work steigt von 9 auf 7. Pillowtalk mit 270.000 verkauften Einheiten von Null auf Eins

  • Heute nacht 30 Minuten Coldplay beim Superbowl – zusammen mit den Gästen Bruno Mars und Beyonce… bin schon sehr gespannt wie sie die Show rocken werden

    ABER Beyonce hat auch gestern ne komplett sperrige neue Single samt Video bei Tidal herausgebracht.

  • Rihanna und Adele werden beide jeweils bei den Grammys 15.2. und bei den Brit Awards 224.02 auftreten. Es wird sogar von einem Duet gemunkelt.

    • Hi Erik
      Lady Gaga wird dort auch auftreten (bei den Grammy Awards).

      LG
      Dean
      OLJO-Team

  • Also ich muss auch klar sagen, dass Rihanna mich schon das ganze letzte Jahr ziemlich enttäuscht hat. Die letzten Singles waren fast alle Flops in Deutschland und das neue Album wird es ebenfalls. Leider. Work ist zum Beispiel ganz schlimm. Sie soll Dance-Pop machen, das kann sie nun mal und damit ist sie erfolgreich geworden, alles andere mag vielleicht in Amerika noch punkten in Europa aber nicht. Schade eigentlich.

    • Na ja FourFiveSeconds war ein Welthit. American oxygen und Bitch better have my money gehören zu ihren besten Singeln. Da gehen die Geschmäcker stark auseinander. Die Musik gefällt vielen anderen halt nicht. Ich liebe auch Hotline Bling von Drake udn halte das für grandios und mir ist ziemlich egal ob das jetzt einem deutschen Dance Fan gefält. Ein Künstler ist dann am besten wenn er sich ausprobiert und neues entdeckt. Haben fast alle grossen getan. meine Lieblingssongs von Rihanna sind Man down, hard (Riesenhit in USA von Rated R) , What now und Te amo. Alles nicht ihre grössten Chart Hits in Deutschland – aber drum geht es auch gar nicht. Es gibt viele Alben von denen mir keine einzige Single gefällt aber das Album ist super. Daher ist es immer gut sich Zeit für ein Album zu nehmen so wie zb Schiffsverkehr von Gröni. Fand alle drei Singles doof aber auf dem Album fand ich dann lauter Perlen.

      • FourFiveSeconds stellt da eine Ausnahme da, das war ein grandioses Lied, aber da keine Single von ihr, zähle ich das mal nicht mit. Bitch better have my money ist so ziemlich das schlimmste, was ich je von Rihanna gehört habe, das floppte in Europa zumindest ja schon grandios. Und sie ist nunmal ein Weltstar und wird daran gemessen und nicht an irgendwelchen Spartensongs für Extremfans. Vielleicht ist ihr ja der Erfolg zu Kopf gestiegen und sie denkt, sie kann alles singen und es verkauft sich doch.

      • Ne sie will nimmer das einsingen was man ihr vorsetzt. nch 20 Numme 1 Hits in der Welt hat sie langsam die Schnauze voll, das ewig toppen wollen. Die ursprüngliche Anti Version von 2014 erhielt noch Guetta Tracks etc aber mittlerweile hat sie die Nase davon voll ein Produkt zu sein das das abliefern soll was die Plattenfirma meint „hitverdächtig“ zu sein.

        Diesmal wollte sie auch nicht auf dem Cover sein und ein sehr aufwändiges Booklet musste es sein. Daher diesmal auch keine Plastikhülle sondern ein aufklappbares Digipack. Man kann gespannt sein aber 2015 kommt eh noch Anti 2 Ende des jahres wenn alles klappt.

      • Hi Erik
        klar ist, dass keine Hitserie ewig dauert. Das weiss natürlich auch Rihanna. Wir hoffen nicht, dass Rihanna in den letzten Jahren etwas eingesungen hat, was sie nicht singen wollte und wenn doch, dann darf man darüber die Nase rümpfen. Aber hat Rihanna wirklich von R&B-Pop-Dance die Nase voll? Oder wird ihr das nur eingeredet, dass sie die Nase davon voll haben müsste? Würde mal sagen dass ihr angeblich neuer Freund Travis Scott da mehr als nen Wörtchen mitredet. Unbesehen davon hat Rihanna mehr als ausreichend Geld an die Hand bekommen (von Samsung), um das zu machen was sie meint machen zu wollen. (Rihanna selbst sagt sie sei Single)
        Hab mich mal durchgehört und muss leider sagen dass die meisten Songs des Anti Albums ganz schön nervtötend sind. Kunst hin, oder her. ‚Love On the Brain‘ ist der vllt beste Song des Albums. Dem Album fehlt es eindeutig an Pepp. Genau dafür war Rihanna aber bekannt. HipHop R&B mit sozusagen Bronx Credibility, das ist also die neue Rihanna? Bisschen dicke aufgetragen. Glaube auch kaum dass in Deutschland eine/einer nen 100€ Ticket gekauft hat, um diese neuen Songs zu hören. Ist aber nur mein subjektiver Eindruck.
        Wenn ANTI Rihannas Debüt wäre, könnte sie wahrscheinlich zumindest in Deutschland die Käufer alle per Handschlag begrüssen.

        LG
        Dean
        OLJO-Team

      • Gut, dass es hier jemanden gibt, der sich mit Rihannas Innenleben auskennt und genau weiss, was sie will und nicht mehr will.
        Anti-Version von 2014 ? Soooo alt is das Ding schon ?
        Und Ende 2015 kommt noch Anti2 ? Dann wirds aber langsam Zeit !

      • Ich kenne jemand von Rihannas USA Plattenfirma. Meinte natürlich Ende 2016. Oljo ich tippe eher darauf das kiss it better die zweie Single von Anti wird da fan favourite und rsprünglich im Juni 2015 als erste Sngle geplant war.

      • Hi Erik
        ja egal. Wer soll das kaufen, ausser eingefleischten Rihanna Fans? Null Hitpotential. Sonst würden es die Leute ja jetzt schon kaufen. Machen sie aber nicht.
        Als R&B/Soul Song ist ‚Kiss It Better‘ zwar schon vom künstlerischen Anspruch her als gut einzustufen, aber R&B-Soul ist jetzt in Deutschland kein sonderlich angesagter Musikstil.
        Da muss man realistisch sein. In den USA gibt es hingegen 40 Mio die als Afro-Amerikaner bezeichnet werden bzw sich selbst so bezeichnen. Die haben natürlich einen anderen Musikgeschmack, als Deutsche. Da könnte Rihanna mit ihrer neuen Musik wohl sicher eher punkten. Würden aber mal behaupten, dass die große Mehrzahl der Rihanna Fans gar keine Afro-Amerikaner sind.

        LG
        Dean
        OLJO-Team

  • Hi @all
    offizielles Wochenendergebnis USA Albumcharts 29.01.16 bis 04.02.16:
    Rihanna mit ‚Anti‘: 125 TSD (Platz 1),
    Adele denn doch ziemlich knapper dahinter als die Midweek Daten vermuten liessen. ’25‘ fand in den USA 93 TSD Käufer (Platz 2).

    LG
    Dean
    OLJO-Team

  • Hi Erik
    ich Schnitt liegen die Kritiken laut WIKIPEDIA bei 6,96 von 10. Das ist ein ‚ganz OK‘ Wert des Mittelfeldes. Der ganz große Wurf ist es nicht. Die Bewertung von Kritikern ist zwar ‚wichtig‘, wichtiger aber ist die Bewertung durch die Fans die sich schon auch iwie in den Verkaufszahlen zeigt. Fast alle ihrer Fans hat Rihanna halt durch relativ simpel gestrickten Dance-Pop-R&B gewinnen können. In den USA liegt die Bewertung bei iTunes immerhin aber im grünen Bereich. Nur rund 10% haben eine 1-Stern Bewertung vergeben (bei uns sind das hingegen fast 25%).
    Wir fragen uns natürlich wieso eigentlich nur 1,4 Mio Alben verschenkt wurden. Das ist eigentlich für etwas Geschenktes nicht viel.

    LG
    Dean
    OLJO-Team

  • Ich kann das Iljo-Team nur zustimmen, „Anti“ ist Rihanna’s größter Flop, nicht nur in Deutschland! Auch die kommende Tour wird nicht gerade von Erfolg verwöhnt sein.

    POP oder Dance-Songs auf der Platte? Fehlanzeige. David Guetta oder Dr. Luke als Produzenten aussortiert. Ein großer Fehler!

    Deshalb müssen Songs wie „We found Love“ oder “ Diamonds“ die Wartezeit auf ihre hoffentliche nächste POP-Platte herhalten!

    Bin mir sicher, das es die alte Rihanna noch gibt!

    • Ne Rihanna hat darauf zur zeit keine Lust, Love on the brain ist um klassen besser als We found love etc die Art von Musik kann auch Leona Lewis, Sia, Selena Gomez und Co einsingen. Irgendwann will man ja Alben machen und keine Alben wo sich irgendwelche leute die Hitsingles runterladen. Anti ist das erste Album von Rihanna wo ich jeden Song mag

    • Vielleicht ist ihre beste Zeit auch einfach vorbei ?!

    • Hi Oli
      also Rihanna ist mit ihren Alben schon öfters relativ dürftig gestartet (wir berichteten), Man muss natürlich auch sehen, dass ANTI auch Rihannas teuerstes Album ever ist. 14€ bei iTunes für dieses Album? No way. Die paar Bonustracks kannste vergessen…
      Bei Amazon USA liegt Anti heute am Verkaufsstart bei diesem Anbieter nur auf der 14. Bei Amazon DE auf 26 (da kostet das sogenannte Deluxe Album 18,99 und die Standardversion auf 43 für unserer Meinung nach absolut unverschämte 16,99€).
      Das geht alles überhaupt gar nicht. Das muss gut gehen, dass Anti in der aktuellen Woche auf über 10 TSD ‚in echt‘ verkaufte Album-Einheiten kommt. Sieht eher nach weniger aus.
      In den Single-Charts hat Rihanna auch nur wenig gute Aussichten, weil ihre neuen Songs beim Markführer Spotify nicht vorhanden sind.
      Wir finden das alles desaströs. Das alles dürfte Rihanna vollkommen schnurzpiepe ist. Die hat ja von Samsung 25 Mio $ bekommen. Das entspricht umgerechnet fast 20 Mio verkauften Alben (sollte Rihanna 10% vom Nettoumsatz eines verkauten Albums abbekommen, könnten aber auch nur 7% sein, dann wären es 30 Mio…weisste Bescheid).

      LG
      Dean
      OLJO-Team

  • Das ist auch kein billiges Pop
    Album die können sich die nächste Spears kaufen die Spears Fans. Es ist Rihannas bestes Album – 13 Songs in diversen Stilen mit 10 Verschiedenen Stimmlagen und 5 Dialekten. Kritiken
    Sind durch die Bank gut und lobend. Es ging bei anti auch nich darum Business as usual zu liefern sondern ein Werk das sich nur als Ganzes und per Kopfhörer erschließt. Nur wenn Kiss it better erscheint dürfte es in Deutschland besser laufen – work läuft in uk und USA besser

    • Das ist aber schade, dass ausgerechnet ihr „bestes“ Album floppt und keiner es hören will…..
      Steht das wenigstens auf dem Cover drauf, das man es mit Kopfhörer hören muss ?

      • Nein mein lieber das wissen wir schon selber. Zudem
        Sprechen wir uns Ende des Jahres dann ist Abrechnung

      • Also ICH wusste nicht, das man es mit Kopfhörer hören muss ! :-)
        Und wer is wir ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *