Chart News
August 12, 2017 geposted vonOLJO-Team

Deutsche Musikvideos des Jahres 2017 so far

Deutsche Musikvideos des Jahres 2017 so far

Exklusiv Info NUR hier: die deutschen/deutschsprachigen Youtube Musikvideo-Hits des Jahres 2017 so far!!

In diesem Jahr haben wir bislang 392 ‚deutsche‘ Musikvideos erfasst, die jeweils mehr als 100 TSD Plays erreicht haben.
Ingesamt vereinten diese 392 Videos 934 Mio Abspielungen auf sich. Davon erfolgten schätzungsweise etwa 820 Mio Views durch in Deutschland befindliche Youtube-User.

Hinzu kommen 44,5 Mio Plays für das Musikvideo ‚How It Is‘ von Bianca Heinecke (Bibi H). Das Video konnte sich wegen sehr extrem schlechter Bewertung (nur 13,2% ‚Daumen hoch‘) nicht für unsere wöchentlichen Ermittlungen qualifizieren!

189 der 392 in der Ermittlung befindlichen deutschen Musikvideos haben mehr als 1 Mio Plays geschafft.

46 brachten es auf mehr als 5 Mio Views,
8 erreichten mit mehr als 10 Mio Views in diesem Jahr den ‚Top-Hit‘ Status.

Musikvideos mit ‚Super-Hit‘ Status (d.h. jeweils mehr als 20 Mio Plays) gibt es aktuell für 6 Videos.

Die deutschen Musikvideo Top 10 des Jahres 2017 (01. Jan bis 10.Aug 2017):

1. Robin Schulz – OK, Plays: 48,6 Mio, Likes: 404,7 TSD.

2. Kay One – Louis Louis, Plays: 37,1 Mio, Likes: 469,9 TSD.
3. Kurdo – Ya Salam, Plays: 22,8 Mio, Likes: 246,4 TSD.

4. Nimo – Heute Mit Mir, Plays: 21,3 Mio, Likes: 240,5 TSD.
5. Adel Tawil – Ist Da Jemand, Plays: 20,9 Mio, Likes: 154,3 TSD.
6. Alice Merton – No Roots, Plays: 20,8 Mio, Likes: 206,9 TSD.
7. Nimo – LFR, Plays: 18,2 Mio, Likes: 202,1 TSD.
8. Tujamo – One On One, Plays: 16,3 Mio, Likes: 216 TSD.
9. KC Rebell & Summer Cem – Nicht Jetzt, Plays: 16,2 Mio, Likes: 175,2 TSD.
10. Adel Tawil – Bis Hier Und Noch Weiter, Plays: 14,2 Mio, Likes: 134,4 TSD.

(Datenstand 10.08.17 / Plays von Musikvideos, die im Jahr 2017 auf Youtube erschienen sind und Neuveröffentlichungen des Jahres 2017 sind, erfasst wurden Musikvideos deutscher Künstler, sowie von Künstlern aus Österreich und der Deutsch-Schweiz, sowie Musikvideos, die in Youtube-Kanälen deutscher Provinienz veröffentlicht wurden. Nicht erfasst werden Musikvideos deren ‚Daumen hoch‘ Bewertungsanteil unter 30% liegt)

Die 392 von uns erfassten und in diesem Jahr neu erschienenen deutschen Musikvideos erreichten in Deutschland einen Marktanteil an allen Musikvideo-Plays von geschätzt 4% bis 4,5%.

Der Anteil deutschsprachiger Musikvideos an den Plays der 392 untersuchten Videos erreichte 74,9%. 25,1% sind Musikvideos, die auf Englisch gesungene Songs von Künstlern aus dem deutschen Sprachraum enthalten bzw. in Youtube-Kanälen deutscher Provinienz veröffentlicht wurden.

Marktanteile deutscher Musikvideos des Jahres 2017 nach Genre / Musikstil

Der Anteil von Deutsch-Rap Videos an den Plays der 392 Top-Titel lag bei sehr starken 65,8% (247 Titel), der von Schlager Musikvideos 2,95%. Mit 14,6% Anteil sind Musikvideos aus dem Genre ‚Dance‘ zusammen mit Mainstream-Pop Musikvideos (ebenfalls 14,6%) die nach ‚Rap‘ erfolgreichsten Genres. Videos aus dem Rock & Alternative Bereich liegen mit 2,05% Anteil doch relativ weit abgeschlagen hinten.

Was bringen die Youtube Musikvideo-Plays an Einnahmen schätzungsweise?

Da die GEMA-Youtube Einigung schätzungsweise 40 Mio € für abgespielte Musikvideos pro Jahr einfährt, werden die 820 Mio Views deutscher Nutzer der 392 Videos pro 1000 Views zu 1,60€ Gema-Einnahmen je Video im Durchschnitt führen. Titel, die beim Verkauf und Radioplay gut abgeschnitten haben und ggf von länger etablierten Acts stammen, erhalten jedoch bis zu 40% mehr des Durchschnitts = um die 2,10€ je 1000 Views (allein aus den GEMA Verteilungen). Bei weniger bekannten Acts ohne groß Radioairplay liegen die GEMA Einnahmen pro 1000 Plays eher bei nur 0,60€ bis 1,10€.
Hinzu kommen Werbe-Einnahmen, die u.a. nach Jahreszeit und Werbebuchungsaufkommen je Video und sogar je Woche stark unterschiedlich ausfallen können. Geschätzt zwischen 0,50€ bis in spitze wohl an die 2,50€ je 1000 Videoplays kommen da wohl zusammen (im Durchschnitt geschätzt ca 1,20€ je 1000 Plays).
Grob gesagt bringt es ein Musik-Video mit 1 Mio Plays deutscher Youtubenutzer auf durchschnittliche Gesamt-Einnahmen (Gema + Werbung) von 2.500€. Zu Spitzenzeiten im Weihnachtsgeschäft könnten es aber auch schon mal 5.000€ sein. Sollte es sich dann noch um einen Radiohit handeln sind sogar 6000€ an Einnahmen für 1 Mio Plays drin (was aber sehr selten ist)! Hinzu kommen dann noch Einnahmen ‚aus dem Ausland‘, die vor allem bei Dance Acts mitunter sehr hoch ausfallen können.
Info: bei allen Einnahme-Werten handelt es sich um Schätzungen die jedoch als grobe Richtwerte durchaus als ’so in etwa vorstellbar‘ durchgehen können! Alle Beteiligten halten die tatsächlich anfallenden Einnahmen geheim meckern dennoch aber gerne gelegentlich noch über ‚zu geringe Einnahmen’…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *