ESC 2012 Eurovison
verfasst von OLJO-Team

ESC 2012 Halbfinale 1: Mandinga, Ivi, die Omis und die Flummies sind weiter und: Alpenlandfiasko!

Diesen Artikel teilen per:

Keine großen Überraschungen gab es gestern im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest 2012 in Baku/Aserbaidschan.
Recht überzeugend (aber mit ein paar Abstrichen) konnten die bei Youtube mit hohen Viewzahlen ihrer Videos von uns als Favoriten eingeschätzen Kandidaten Mandinga aus Rumänien und Ivi Amadou aus Zypern ihre Live Peformances auf das Parkett der (von Deutschen erbauten) ‘Kristallhalle’ in Baku zaubern.
Einen überraschend guten Eindruck machte der Party Song der Omis aus Russland (obwohl die russischen ‘Golden Girls’ zu Anfang so ihre liebe Not mit dem Töne finden hatten; lief dann aber im Laufe des Songs besser). Wir räumen ein, dass man den Song auch hassen kann. Mit ein paar Wodkas intus (oder so) ist das Tischtanz-Partykracher. Besser als gedacht. Weiterkommen konnten auch die stimmlich mal wieder eher mittelmäßig bis schlecht aufgelegten irischen Zwillingsflummies Jedward. Herzig sind sie halt, die beiden Irren ups… Iren muss das ja heissen 🙂

ESC 2012 Logo

Check die Performances aus:
Rumänien: Mandinga mit Zaleilah | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
Zypern: Ivi Amadou mit La La love | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
Russland: Buranovskiye Babushki mit Party For Everybody | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
Irland: Jedward mit Waterline | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
Ob eine Pop Ballade gegen die 4 Popdance Nummer eine Chance hat?
Dänemark: Soluna Samay mit Should’ve Known Better | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
oder ziemlich moderner Elektropop aus Ungarn?
Ungarn: Compact Disco mit Sound Of Our Hearts | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
oder mal wieder Ethno aus Griechenland’?
Griechenland: Eleftheria Eleftheriou mit Aphrodisiac | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
oder doch lieber Herzschmerz á-la Albanien? Joo’oo’au…Topstimme jedenfalls, vielleicht aber zeitweise sehr schrill.
Albanien: Rona Nishliu mit Suus | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
oder origineller balkanischer Ethnopop?
Moldawien: Pasha Parfeny mit Lautar | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
oder eine düstere Pop Hymne aus dem hohen Norden?
Island: Greta Salome & Jonsi mit Never Forget | Liveperformance ESC Halbfinale 2012

 
Da nicht bekanntgegeben wurde, wer wieviel Stimmen erhalten hat, sondern nur diejenigen Acts bekanntgegeben wurden, die soviel Stimmen erhalöten haben, um ins ESC 2012 Finale vorstoßen zu können ist nicht absehbar wer der Teilnehmer im ersten Halbfinale am meisten Stimmen bekommen hat. Wir tippen da auf Russland oder Rumänien.

 
Und tschüss: Das erwartete Alpenlandfiasko;
Keine Chance hatten, fast wie erwartet, die Teilnehmer aus Österreich und der Schweiz. Der Rapper Trackshittaz (‘Woki Mit Deim Popo’) aus Ösiland (gaaanz schwach…was war das denn für ein Mist?) und der auf ‘U 2’ Retro getrimmte Rocksong von Sinplus aus der Schweiz erhielten nicht genug Stimmen. Vor allem der Song aus Österreich flog unserer Einschätzung nach ziemlich verdient raus. Alles andere wäre mehr als eine Überraschung gewesen. Ob die Österreicher wieder die Beleidigten spielen werden und im nächsten Jahr beim ESC nicht wieder mitmachen?
Der Song aus der Schweiz hätte an sich ins Finale gehört, auch unter dem Aspekt dort mehr musikalische Abwechslung zu haben. Die Performance von Sinplus im ESC 2012 Halbfinale ließ jedenfalls nicht erwarten, dass die Schweiz ausscheidet. Rock zieht zur Zeit aber scheinbar beim ESC Publikum nicht. Wenn aber ‘alle nur das gleiche Singen’ wirds langweilig.

 
Ins ESC 2012 Finale geschafft haben es die Vertreter von:
Albanien (Diaspora Voting! aber auch gute Stimme), Dänemark, Griechenland, Irland, Island, Moldawien (Moldau), Rumänien, Russland, Ungarn und Zypern

 
Ausgeschieden sind:
Belgien , Finnland, Israel, Lettland, Montenegro, Österreich (mal wieder!), San Marino (mit nem ganz schwachen Song von Ralph Siegel), und die Schweiz.

 
Im deutschen Fernsehen wurde das erste der beiden ESC 2012 Halbfinals erstmals nicht in einem Hauptprogramm live übertragen.

 
Unsere Beobachtungen: Popdance Nummern scheinen in diesem Jahr ganz gut anzukommen. Rocktitel hingegen (von denen es aber im Halbfinale eigentlich nur wirklich einen gab) scheinen nicht so ganz auf Gegenliebe bei den Abstimmenden zu stoßen. Das könnte für Roman Lob nachteilig wirken, vielleicht aber auch vorteilig, da er so mehr Stimmen von Zuschauern auf sich ziehen kann, denen Poprock als Musikrichtung gefällt. Rumänien und Russland sind Aspiraten auf den Sieg. Zypern konnte uns live nicht 100% überzeugen, wenngleich der Song uns an sich weiterhin gut gefällt. Ivi hatte denn doch ein paar zu viele schiefe Töne rübergebracht.
Wir meinen Roman Lob könnte am Samstag eine gute Figur machen, wenn er stimmlich überzeugend aufgelegt ist. Fehler darf man sich nicht viele erlauben.

 
Blitzvoting:
Welcher der ins ESC 2012 Finale vorgestoßene Titel gefällt dir persönlich am Besten?


Hat Unheilig in Kopenhagen halbwegs Aussichten auf den ESC 2014 Sieg?

View Results

Loading ... Loading ...


 

21
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
12 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
ffm20zaheriklausDavidChrisMr Curiosity Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ffm20zaheri
Gast
ffm20zaheri

bin ich froh dass der peinliche siegel song aus dem rennen ist,

facebook/social network song, wie peinlich

siegel scheitert doch seit jahren und es wird immer schlimmer, traurig irgendwie

aber er muss verstehen, dass er nicht mehr mithalten kann

Mr Curiosity
Gast
Mr Curiosity

Hallo Dean, klar ist, dass man natuerlich gerne immer seine persoenlichen Favoriten vorne bzw weiter sieht. 😉 Ob die Ukraine weiterkommt, bin ich mir noch nicht ganz sicher. Dunkelhaeutige Saengerinnen in der Vergangenheit des ESC oft gnadenlos durchgefallen. Norwegen letztes Jahr als Beispiel. Stella Mwangi. Afro-Pop, gut arrangiert. Hat nicht mal das Halbfinale ueberlebt, fand ich persoenlich sehr schade. Die Niederland liegt mir heute Abend besonders am Herzen. Ich habe eine große Schwaeche fuer die hollaendischen Beitraege und irgendwie finde ich den Text und die Saengerin seeehr niedlich! 😉 Ich hoffe, dass es reichen wird mal sehen. Das die Resonanz… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Mr Curiosity
Polen: logisch. Schweden fanden wir jetzt allesamt aber nur mäßig. Die hat ja reichlich viele Töne verhauen die gute Loreen. Georgien ist nah an der Schmerzgrenze des Erträglichen.
.
LG
Dean
OLJO-Team

oli
Gast
oli

@david: Alexandra Stan nimmt natürlich mit einem neuen Song 2013 teil; ich hab nur ihren größten Hit genannt, damit man einen Bezug zu der person hat, falls sie schon wieder unterlagen ist.

klaus
Gast
klaus

die Dänin ist übrigens eigentlich eien deutsch-schweizer coproduktion 🙂
http://de.wikipedia.org/wiki/Soluna_Samay

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Klaus
sie hat nen deutschen Vater und ne schweizer Mutter. Sie als Dänin zu bezeichnen ist vielleicht nicht 100%ig genau. Sie ist an sich denn doch mehr eine Art von Gesamt-Europäerin, ohne eine konkret festlegbare Nationalität, die für Dänemark am ESC teilnimmt.
.
LG
Dean
OLJO-Team

Mr Curiosity
Gast
Mr Curiosity

Ich bin sehr gespannt, wer sich tatsaechlich fuer heute qualifiziert! Meine Wunschliste schaut ganz anders aus:
Niederlande, Portugal, Schweden, Serbien, Tuerkei, Norwegen, Mazedonien, Malta, Estland und Georgien! 😉
Ich hoffe sehr, dass ich heute mal falsch liege! 😉

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Mr Curiosity
wir haben keine Wunschliste. Aber wieso hoffst du, dass du falsch liegst? Wir würden den Song aus der Ukraine sogar favorisieren. Da geben wir ne Wette ab, dass der weiterkommt. Slowakei hat eigentlich auch ne Chance verdient. Niederlande..hm. schwierig. Gespannt darf man sein, wie das Votingverhalten der Ex-Jugoslawien Länder ausfallen wird. Wenn sie es geschickt anstellen (und Balkanesen sind ja bauernschlau meistens), könnten sogar alle 5 weiterkommen. Es ist schon vorsichtig ausgedrückt etwas unglücklich, dass alle diese 5 Länder in einem Halbfinale auflaufen.
.
LG
Dean
OLJO-Team

David
Gast
David

oli, woher hast du denn diese *info? Beim ESC dürfen keine gecoverten Lieder und auch keine Lieder die vorm 1.10, bzw mittlerweile vor dem 1.9 eines Jahres veröffentlicht worden sind nicht teilnehmen. Wie kann also Alexandra Stan behaupten, dass sie mit einem Lied aus den Jahren 2010/2011 2013 teilnehmen möchte… So schlechte Gerüchte finde ich dann doch schade. Im Übrigen liebes Oljo-Team, ich finde es ein wenig schade, dass man die ganze Zeit fast nichts vom Song Contest gelesen hat auf eurer Seite, ist ja immerhin das bedeutenste Musikfestival Europas (manch einer sagt sogar der Welt). Letztes Jahr war es… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi David wir haben nicht viel geschrieben, weil wir im vergangenem Jahr trotz großem Aufwand (wöchentliche ESC Youtube Charts und relativ viele Berichte hier im Blog) unglücklicherweise unzureichende Resonanz feststellen mussten. Hoher Arbeitswaufwand bei Null Ertrag ist leider nicht wirklich kostendeckend bzw. aufwandsentschädigend. Es ist auch so, dass andere deutsche Medien nichts oder nur wenig berichtet haben, sodass ‘Cross’ Effekte nicht zu erwarten waren. Man muss dazu wissen, dass die Youtube Views der offiziellen + inoffiziellen Videos aller ESC 2012 Teilnehmer kaum höher sind, als die Views des deutschen Hit Videos ‘Easy’ von Cro. Immerhin sprechen/sprachen die 43 Videos aber… Weiterlesen »

Chris
Gast
Chris

Wo ist denn der NDR bitte ein Hauptprogramm? Die Semis hatten dort in manch einem Jahr eine Reichweite von 30.000 Menschen, viel mehr werden es gestern bei EinsFestival auch nicht gewesen sein… Und mehr werden es auch morgen bei Phoenix nicht. Das einzige Jahr, in dem die Vorveranstaltungen große Aufmerksamkeit bekamen war das letzte – davor wusste keine Sau außer einem Fan oder Journalisten von den Semis. Außerdem, Freunde der Zahlenspielerei: Ihr vergesst immer die Jurys. Die Jurys haben einen Anteil von 50 Prozent an den Stimmen. Und die Jurys stimmen mitunter gaaaanz anders, als der geneigte Fernsehzuschauer (viele Nicht-YouTube-User… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Chris Hauptprogramme sind Sender, die einen Zuschauer-Marktanteil von um die 5%, oder mehr haben. Der NDR hat in seinem Sendegebiet sicher mehr als 5% Zuschauermarktanteil (ab 3 Jahren). Phoenix hat unter 1%. Du hast natürlich Recht, dass diese seltsamen Juries (oder Jurys? ;-)) mit 50% mitreden. Neben dem Ausgang des ESC Finales interessiert uns im speziellen welche Titel denn dann hinterher ein Chart Hit werden. Es macht ja nun keinen Sinn, den ESC zu gewinnen, dann aber kaum Tonträger zu verkaufen. Uns interessiert also wer kommerzieller Sieger des ESCs wird. Im vergangenen Jahr hat Lena von allen ESC Teilnehmern… Weiterlesen »

Mr Curiosity
Gast
Mr Curiosity

Albanien war großartig!
Ich wuerde mir einen Sieg sehr wuenschen. Lag gestern mit all meinen Einschaetzungen richtig.
Fuer morgen tippe ich: Ukraine, Georgien, Niederlande, Tuerkei, Bosnien-Herzegowina, Schweden, Serbien, Estland, Norwegen und Slowenien. 😉

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Mr Curiosity das hätt ich jetzt auch geschrieben 😉 Mal ne Statistik der Views der 10 Finalisten aus dem ersten Halbfinale inklusive Netto Thumbs up (Thumbs Up minus Thumbs Down) 23.05.12 / 21:40 Uhr Jeweils knapp über 100.000 Views haben Russland (+1806), Rumänien (+2583), Zypern (+1949), Griechenland (+1461) und Albanien (+2049) Irland 80.000 (+1422) Ungarn 60.000 (+1419) Moldau 50.000 (+791) Island 33.000 (+828) Dänemark 30.000 (+739) Land – Viewzahl – (+’Netto Thumbs’) 4 der 5 Videos mit über 100.000 Views zählen wir jetzt einfach mal zu den Favoriten (Griechenland jedoch nicht). Die wenigsten Dislikes gab es bis jetzt für… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi kleines Info Update: nach Abgleich der relativen Popularität (gemäß den Länderfärbungen, die in der Youtube Videostatistik ausgewiesen wird) ist Rona Nishlu in den USA am erfolgreichsten. Es folgt in Amerika Mandinga (die aber auch in Venezuela und Australien ordentlich Views bekommen). Fast die gleichen Werte, wie bei Mandinga weisst das zypriotische Video ausserhalb Europas auf. Bei Albanien spielt jedoch der Diaspora Faktor eine große Rolle. Bei den ins europäische und amerikanische Ausland ausgewanderten Albanern und Kosovaren ist das Interesse am albanischen ESC Beitrag sehr extrem hoch. Allgemein sehr hohes Interesse an den ESC Halbfinal Videos gibt es in Rumänien,… Weiterlesen »