Eurovision 2011
verfasst von OLJO-Team

ESC 2011: Aserbaidschan gewinnt den Eurovision Song Contest

Diesen Artikel teilen per:

Etwas überraschend konnten Ell & Nikki aus Aserbaidschan mit dem Popsong Running Scared den Eurovision Song Contest 2011 (ESC 2011) gewinnen. Platz 2 belegte Raphael Gualazzi aus Italien, Platz 3 erreichte Eric Saade aus Schweden.

 
Das Siegerduo Ell & Nikki aus Aserbaidschan im Bild, Copyright: EBU, Alain Douit

ESC 2001 Gewinner Ell & Nikki aus Aserbaidschan auf der Bühne in Düsseldorf

Lena Meyer-Landrut belegte mit Taken By A Stranger einen denn doch überraschend schwachen Platz 10. Im Osten und Süden Europas und auf den britischen Inseln gab es für Lena nichts zu holen. Alle direkten Nachbarstaaten Deutschlands vergaben hingegen Punkte an Lena. Hatte Lena etwa bei ihrer Taken By A Stranger Performance zu böse geschaut?
Unverdient schwach schnitten Österreich (Platz 18) und besonders die Schweiz (letzter mit Platz 25) ab. Österreich erhielt jedoch verdientermaßen aus Deutschland 12 Punkte.

 
Hier das offizielle Video des Siegersongs Running Scared von Ell & Nikki ansehen

 
Man muss leider sagen, dass der ESC 2011 Siegersong live präsentiert sagen wir mal suboptimal ist. Einen längerandauernden Charterfolg dieses Titels kann man zumindest für Deutschland nicht unbedingt erwarten, wenn man die Live Präsentation als Maßstab nimmt. Da aber das Video recht ansprechend ist, könnte Running Scared doch auch in Deutschland gut Käufer finden

 
Erschreckend die Aussage Ina Müllers, dass die deutsche Jury Irland favorisierte.

 

jetzt den Siegersong des ESC 2011 in der offiziellen Videoversion ansehen

16
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
13 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
JürgenSalemchooVenovlad7 Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jürgen
Gast
Jürgen

Das war ein normales Interview…die ganze Aufregung darüber ist lächerlich. Ärgerlich ist nur dieses zusammengeschnittene Youtubevideo das 30 Minuten Interview so auf 2:30 Minuten zusammenfast, das Lena dabei extrem blöde wegkommt. Es macht z.B. schon einen Unterschide ob der Frank gefühlte20 mal was von european stammelt und erst dann freundlich verbessert wird oder wie in der geschnittenen Fassung gleich beim ersten mal… Apropos Respekt und Alter. Der Frank ist eigentlich seit 25 Jahren im Ruhestand und macht seitdem nur noch Nischenprogramm…Lena ist also 5 Jahre nach seinen “Leistungen” geboren…und der Frank macht das Interview auch nicht für lau, der wurde… Weiterlesen »

Thomas
Gast
Thomas

Also für mich wäre das ein ganz normales Interview gewesen. Klar: “European” war dämlich, kann man korrigieren, wenn man den Zwang verspürt. Aber musste man auf so penetrante Weise auf den “Fehler” “2 Jahre” verharren? Lena wurde Anfang Februar letzten Jahres entdeckt, das sind also fast 1 Jahr und 4 Monate. Ist es jetzt so eine Frechheit, auf 2 Jahre aufzurunden anstatt (mathematisch korrekt) auf 1 Jahr abzurunden? Und macht es einen Unterschied, ob Lena ein bisschen Abseits von der Mitte der Bühne steht? Und ist es so schlimm, auf die Arbeit des niederen Volkes zu verweisen und diese zu… Weiterlesen »

Salem
Gast
Salem

Da darf Elstner gleich die erste Show für Deutschland zum ESC moderieren und ist so extrem schlecht vorbereitet und erzählt so viel Käse. Einige Dinge wären ja noch verzeihlich gewesen, es waren aber in der Summe zu viele und speziell die Sache mit “European” Song Contest – da hab ich mich echt gefragt, wie so was passieren kann, weil es darf einfach nicht passieren! Lenas Reaktion war da noch sehr freundlich, sie hat in in ganz normalem Ton verbessert, was völlig richtig war. Bei jedem anderen jüngeren Moderator hätte diese “Leistung” möglicherweise zum Karriereende geführt, zumindest wären viele heftigst kritisiert… Weiterlesen »

choo
Gast
choo

Nicht vorbereitet sein als Interviewer an sich ist schon Respektlos nach meiner Meinung. Und das noch in einem ESC Vorbericht. Wie soll man sich da noch auf Augenhöhe unterhalten.

Thomas
Gast
Thomas

@vlad7
Wenn du mir erklären kannst, was genau und so schlimmes sich Lena von Elstner hat gefallen lassen müssen, dass ein solches Verhalten erklärbar macht, dann gut. Ich mag ihn persönlich auch nicht gerne und er ist sicherlich viel zu altbacken und war nicht sonderlich gut auf das Interview vorbereitet, aber was sich Lena da gegenüber einem Mann erlaubt hat, der schon allein aufgrund seines Alters und dem, was er in seinem Leben erreicht hat, Respekt verdient, fand ich schon abenteuerlich dreist. Na gut, jeder hat seine eigene Sichtweise dazu…

Veno
Gast
Veno

Ist ja erstaunlich dass Italien honoriert wurde trotz all dem Kommerzpop, zu Azerbaidschan kann ich nichts sagen, bin schon froh dass manch anderer nicht gewonnen hat, Österreich haette mal doch lieber was Moderneres schicken sollen, aber klug wird man erst hinterher.

vlad7
Gast
vlad7

@Thomas
Frank Elstner war um längen schlimmer als Lena.
Nur weil er ein alter Dinosaurier ist, muss man sich nicht alles von im gefallen lassen.

Und diese Meinung hast du dir wohl gestern beim schauen von RTL gebildet. (die konnten es nämlich nicht lassen kurz vor dem Finale noch mal ordenlich mit dreck zu werfen)

Thomas
Gast
Thomas

Hallo Dean,
ich habe Lenas (subjektiv empfundene) Verhaltensveränderung auch nicht als Grund für den eher mäßigen zehnten Platz heranziehen wollen!
Und ob die Frank Elstner-Sache nun aufgebauscht war oder nicht: Lena hat sich in diesem Interview kaum abstreitbar zickig verhalten. Und ich habe mich da schon gefragt, woher sich eine 20-Jährige das Recht dazu nimmt (es ging ja so weit, dass sie ihn vor laufender Kamera nachgeäfft hat). Aber egal, das gehört sicher nicht hierher…