ESC 2014
verfasst von OLJO-Team

ESC 2014: Elaiza werden in Kopenhagen nicht gewinnen. Armenien Favorit!

Diesen Artikel teilen per:

Von uns analysierte Daten lassen fast unzweifelhaft den Schluss zu, dass der deutsche ESC 2014 Beitrag ‘Is It Right‘ vom Girls Trio Elaiza, vollkommen chancenlos auf den Sieg im Eurovisionsfinale 2014 am 10.05.2014 in Kopenhagen ist. Selbst eine Platzierung in den Top 5 kann man jetzt schon getrost ausschliessen.
Leider eher wahrscheinlich, als dass die Girls auf den ersten Platz landen, ist, dass sie auf dem letzten Platz landen werden. Aber: Beides ist vergleichsweise unwahrscheinlich.
Das wahrscheinlichste Szenario nach aktueller Datenlage ist, dass Elaiza nach der Finalpunktvergabe zwischen Platz 10 bis 15 zu finden sein werden. Ein Charterfolg im Ausland wäre mit einer solch durchwachsenen Platzierung natürlich nicht zu schaffen.
Durch einen günstigen Startplatz könnten Elaiza mit viel Glück eventuell knapp die Top 10 knacken. Bei bösem Lospech könnte es hingegen aber eventuell auch ziemlich übel ausgehen.

Hochfavorisiert auf den ESC 2014 Sieg sind die Beiträge Armeniens (sehr stark favorisiert, Ballade mit modernen Up-Tempo Elementen) und komischerweise Schwedens (stark favorisiert, obwohl sterbenslangweilige Ballade). Mit etwas Abstand folgen die Beiträge von Dänemark (netter Popsong), Ungarn (guter Popsong), der Ukraine (äh ja..) und Großbritanniens (starker Song, starke Stimme). Gewisse Aussichten soll auch Norwegen haben (noch so eine Ballade, wie die schwedische).

Der armenische Beitrag führt als Videoversion bei Youtube mit 2,6 Mio Aufrufen (kommerzielles Musikvideo) die Liste der meistgesehenen ESC Beiträgen des Jahres 2014 knapp an. Wir schätzen, dass 66% bis 75% der Videoaufrufe des armenischen Beitrages aus dem Ausland stammen (Armenien hat nur 3 Mio Einwohner und ein unterentwickeltes Internetnetz).
Ob der armenische Sänger Aram Mp3 jedoch den Erwartungen in der Live Performance gerecht werden kann? Wir melden da ganz vorsichtig gewisse Zweifel an.

Der deutsche ESC 2014 Beitrag kommt übrigens bei Youtube (alle offiziellen Videoversionen (also mit Bewegtbildern) zusammengenommen) nur auf bis jetzt doch arg schwache 1 Mio Zugriffe. Wir schätzen dass 70%-80% der Videoaufrufe aus Deutschland heraus erfolgten. (ARD 840.000, EurovisionTV 138.000, DigsterPop (Universal) 72.000, zusammen 1,05 Mio). Info: Nicht gezählt werden Acoustic Video-Versionen, die bis heute auf gut 700.000 Aufrufe gekommen sind.

AUT: 2,55 Mio (Allzeit-Rekord: ‘Rise Like A Phoenix’ ist das meistgesehene ESC-bezogene Musikvideo in der ESC-Geschichte Österreichs, hoher Anteil nicht-österreichischer Zuseher)
DK: 2,1 Mio (einer unserer Geheimtipps auf den Sieg, ein Follow-Up Sieg für Dänemark jedoch gilt als unwahrscheinlich)
HUN: 1,3 Mio (es herrscht Unklarheit über die Live Fähigkeiten von Kallay-Saunders)
SWE: Der schwedische Beitrag, der die schwedischen iTunes Top 20 schon lange verlassen hat, kommt bei Youtube auf etwa 1 Mio Aufrufe.
UK: 0,75 Mio (kommerzieller Erfolg wahrscheinlich)
UKR: 0,74 Mio (ganz schwacher Song)
NOR: lediglich 0,26 Mio (für uns ist es sehr unsicher, ob Carl Espen ganz vorne landen kann)
SUI: 0,335 Mio.

Für Österreich gehen wir von einer Finalteilnahme aus. Travestiestar Conchita Wurst (bürgerlich Tom Neuwirth) erwarten wir mit ihrer/seiner ‘James Bond’ Melodei im Finale klar innerhalb der Top 10 (und vor Deutschland).

Die Schweiz dürfte nur unter günstigen Umständen eine ESC 2014 Finalteilnahme gelingen. Die Wahrscheinlichkeit für die Schweiz überhaupt ins ESC 2014 Finale zu gelangen liegt bei etwa 55:45. Sollte es die Schweiz ins Finale schaffen, werden dort von den Alpenländlern keine Bäume ausgerissen. Mehr als eine Platzierung um Platz 17 herum ist wohl nicht drin.

Übrigens bislang der mit weitem Abstand kommerziell erfolgreichste (d.h. meistverkaufte) ESC 2014 Teilnehmersong ist ‘Is It Right‘ von Elaiza. Die Verkaufszahlen für den Song nähern sich der Marke von 100.000 Stück. Von solch hohen Verkaufszahlen können die ESC Teilnehmer anderen Länder nur träumen (soweit ihre Songs bereits in ihren Heimatländern und darüber hinaus veröffentlicht sind).

Insgesamt muss man konstatieren, dass in diesem Jahr das allgemeine Interesse an ESC Teilnehmersongs bzw. den dazugehörigen Musikvideos auf einen historischen Tiefpunkt gefallen ist. 2013 war es ja schon schlecht, aber in diesem Jahr siehts düster aus. Zu gleichen Zeitpunkten in den Vorjahren waren die Zugriffzahlen auf ESC Videos locker doppelt so hoch. Einen Favoriten mit weniger als 5 Mio Views bei Youtube hat es kaum je gegeben (mit Ausnahme von Loreen, die aber 6-7 Mio sound only Videoaufrufe hatte). Es scheint uns, dass die Songs, die in Kopenhagen präsentiert werden, so ziemlich am ‘Jugendgeschmack’ (bzw dem Geschmack junger Erwachsener), der nunmal die Videoaufrufzahlen stark bestimmt, vorbeiproduziert sind.
Anzumerken ist, dass besonders Internetnutzer aus der Türkei ein auch im internationalen Vergleich immer sehr hohes Interesse an ausländischen ESC Musikvideos hatten. Die Türkei jedoch nimmt in diesem Jahr am ESC nicht teil. Aber auch das Interesse in Deutschland ist in diesem Jahr unserer Einschätzung nach schwach ausgeprägt. Mal ganz zu Schweigen von Italien, Frankreich, Spanien und England.

ESC Allzeit Infos:

1.
Meistgesehenes ESC Musikvideo aller Zeiten bleibt, trotz einer von der ‘Raab Firma’ Myspassde erfolgten Videolöschung ‘Satellite‘ (ESC Siegersong 2010) von Lena Meyer-Landrut mit über 65 Mio Views. (Das idiotischerweise gelöschte Video hatte etwa 35 Mio Views). Insgesamt (Youtube + andere Videokanäle + dem gelöschten Video) kommt Satellite auf etwa 100 Mio Views. Das Satellite Video gibt es z.B. auf Vevo nicht.

1.
‘Satellite’ von Lena führt übrigens auch beim Allzeit-Tages-Viewrekord für ein ESC Musikvideo. Nachweisbar sind 3 Mio Views am Tag nach Lenas Finalsieg 2010. Wahrscheinlich waren es aber wohl um die 5 Mio.
Solche Werte sind 2014 vom Siegersong nicht zu erwarten. 2 Mio am Tag nach dem Finale könnten es aber bei günstigen Umständen werden.

die weiteren erfolgreichsten ESC Musikvideos ever (Youtube-Daten):

2. Alexander Rybak (Fairytale, Sieger 2009, ca 1,1 Mio am Tag nach seinem Sieg) : 62 Mio verifizierbare Videoaufrufe.
3. Loreen (Euphoria, Sieger 2012, ca. 1,7 Mio am Tag nach ihrem Sieg): 53 Mio Videoviews + 42 Mio ‘Audio only’ Aufrufe bei Youtube , die nicht als Videoviews gezählt werden können, da es sich nicht um ein Bewegtbilder-Musikvideo handelt.
4. Aysel & Arash (Always, ESC 2009): 30 Mio Views.
5. Eric Saade (Popular, ESC 2011): 28 Mio Views.
6. Jessy Matador (Allez Ola Olé, ESC 2010): 22,2 Mio Views.
7. Buranowskije Babuschki (Party For Everybody, ESC 2012): 22 Mio Views.
8. Ivi Amadou (La La Love, ESC 2012): 20,1 Mio Views.
9. Emmelie de Forest (Only Teardrops, Sieger 2013, 2,6 Mio am Tag nach ihrem Sieg): 20 Mio Views.
10. Ell & Nikki (Running Scared, Sieger 2011): 15,4 Mio Views.
11. Safura (Drip Drop, ESC 2010): 14,8 Mio Views.
12. Manga (We Could Be The Same, ESC 2010): 14 Mio Views.
13. Kalomoira (Secret Combination, ESC 2008): 13,5 Mio Views.
13. Paula Seling & Ovi (Playing With Fire, ESC 2010) 13,1 Mio Views
14. Mandinga (Zaleilah, ESC 2012): 12,7 Mio Views (einziges nicht in seinem ESC Finale unter die Top 10 gelangtes Lied, das mehr als 10 Mio Views schaffte)
15. Dima Bilan (Believe, ESC Sieger 2008): 12,2 Mio Views.
15. Eleftheria Eleftheriou (Aphrodisiac, ESC 2012): 11,5 Mio Views.
16. Ani Lorak (Shady Lady, ESC 2008): ca 10 Mio Views.
17. Roman Lob (Standing Still, ESC 2012): 9,3 Mio Views.
(Hinweis: bis auf Lena ohne gelöschte offizielle Videos, nur nachweisbare Daten, auch vielgesehene inoffizielle Videos wurden mit in die Zählung genommen! Vor 2008 war Youtube bzw die Musik-Videoverbreitung über das Internet insgesamt noch unbedeutend)

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
10 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
marathonmannchrisErikOLJO-TeamPeter Philipp Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
dilbert
Gast
dilbert

Interessante entwicklung bei Lena.
Ihr scheinbar gelöschtes 35mio-klick video auf dem TV Total kanal ist wieder da und die historie und statistik scheint noch intakt:
https://www.youtube.com/watch?v=esTVVjpTzIY

dilbert
Gast
dilbert

Das orginale Touch a New Day video war auch von der löschung betroffen und ist auch samt statistik wieder da.
https://www.youtube.com/watch?v=6WIEQBeIoS0
Dort fällt aber auf das es jetzt nur in 240p online ist. Ich glaube mich zu erinnern dass es eigentlich in besserer auflösung online war.

Peter Philipp
Gast
Peter Philipp

Nun steht das Finale. Ganz ehrlich gesagt bleiben nur 2 Songs The Common Linnets und das waren schon immer meine Favoriten und Elaiza und da ist meine Begeisterung oft Bauch übertrieben. In einem Jahr bleibt dann noch das Video der Polinen ,die so scharf die Wäsche waschen. Conchita Wurst verkauft jetzt bei der hardcore Gemeinde und läuft sich das aus. Vielleicht gibts in Finland eine neu Boygruppe. Sanna Nielsen geht in die ESC Geschichte ein mit Ihren vielen Versuchen und einem TOP 5 Platz 15. Mögen Armenien und Ungarn hoch landen, hören wir dann auch nichts mehr davon. Ja, es… Weiterlesen »

chris
Gast
chris

bin gerad in kopenhagen vor ort!
island haben massiv an sympathie gewonnen durch ihre vielen auftritte (und mal ehrlich: vor dem semifinale kannte kaum einer ihren song, wie kommen also alle darauf über songs wie deren zu urteilen ohne sie zu kennen)
und durch die tolle semi-final- performance, wie auch die niederlande

armenien hat durch schwache semi-final performance und homophobe äußerungen in der gunst der zuschauer verloren und ist in den wetten nur noch auf platz 2!!!
aktuelle 1 ist schweden!

LmarathonmannG
Mitglied
LmarathonmannG

Das Lied des Armeniers hat mir auch überhaupt nicht gefallen. Ich wundere mich, warum der so hoch gewettet wird. Gefallen haben mir im ersten Halbfinale Island, Lettland, Ukraine und die Niederlande. Allerdings stört mich bei den Niederländern die offensichtliche Ähnlichkeit zu “Every Breath You Take” von The Police.

Peter Philipp
Gast
Peter Philipp

Hallo OLJO-TEAM, Danke für Eure Info, jetzt habe ich was gelernt eine plaizierung 400 sind eben mal 10 verkaufte Downloads die Woche, dass ist nichts. Habe ich völlig überbewertet. Insofern ist Eure Statistik wohl doch ein Stück näher an der Realität als mein Bauchgefühl. Mein Fazit ist dann dennoch ESC Songs liegen wie Blei in den Regalen. Elaiza ist noch sehr gut dabei und Conchita verdient still Ihr Geld mit Youtube. Das schönste am ESC war das Elaiza Unheilig nach Hause geschickt hat. Das wir eine neue Frauen Band haben, die wir gestern nicht kannten. Und das der ESC richtig… Weiterlesen »

Erik
Gast
Erik

Hmmm einfach keine besonderen Songs, vergleicht man die mit den derzeitigen Charts. irgendwie komplett an den Charts weltweit vorbei die Songs. Leider ist dem so. Interessiert auch niemand der ESC so wirklich. Frau Wurst zu wählen wegen dem Bart ist jetzt auch nicht so sinnvoll.

Peter Philipp
Gast
Peter Philipp

Ist das schön Euch als Statistiker zu haben. Alle Zahlen stimmen. Bei Odds auf 22. Die OGAE bei 29 wollte ich noch zu fügen. Erwähnen will ich auch das der Vize 1. Vorsitzende der OGAE auf Prinz ESC BLOG schreibt. :changsenlos, wenn nicht ein Pünktchen aus Polen und der Ukraiene kommt ist der letzte Platz sicher. Er befürchtet das schlimmste und Elaiza sollten sich schon mal stark machen das zu verkraften. Auch die Klamotten, alles zum gähnen . Das ist das Toi Toi Toi für Elaiza kurz vor der 1. Probe . Herr Albers wird wohl um einen Fototermin Elaiza… Weiterlesen »

vlad7
Gast
vlad7

Wenn es hier schon um YouTube geht, könntet ihr ja vielleicht mal eine Artikel darüber schreiben das ProSiebenSat.1 Media wohl in der Zukunft massiv auf YouTube Channels setzen wird.

Haben ja schon ein eigenes Multichannel-Netzwerk (Studio71) und sind ende März mit 20 % bei Collective Digital Studio (CDS) eingestiegen.

Da wundert es auch nicht das The Voice Kids seit nicht all zu langer Zeit eine eigene Channel bei YouTube hat.(In digitaler Hinsicht sind sie ihrem Hauptkonkurrenten RTL weit überlegen)

Vielleicht wird dann auch das Sperren von Videos für Deutsche etwas weniger werden.

Max
Gast
Max

Der ESC wird nicht auf Youtube entschieden.