Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Jahrescharts 2010 England: Castingstars weiterhin sehr gefragt

Diesen Artikel teilen per:

Im wichtigen Bereich meistverkaufte Alben lagen 2010 britsche Musikstars, die durch Castingshowteilnahmen (entweder bei X Factor, oder bei Britain’s Got Talent) bekannt wurden, sehr gut im Rennen. Mit 2,2 Mio verkauften Alben konnten die insgesamt 5 in den englischen Album Jahres Top 100 vertretenen Alben von Castingshowteilnehmern einen Marktanteil von immerhin fast 3% an den Top 100 ergattern.
Am erfolgreichsten dabei war dabei die Schottin Susan Boyle, die 780.000 Alben in England verkaufen konnte.
 
Mit immerhin gleich 10 Titeln, die es unter die Single Jahres Top 100 Englands gebracht haben, können einheimische englische Castinshow Musikacts glänzen. Besonders erfolgreich dabei war die Boygruppe JLS, die gleich 3 Jahres Top 100 Hits in England landen konnten. Fast 1 Mio Singles konnten JLS in England verkaufen. Ebenfalls deren 3 Hits lieferte X Factor 2008 Siegerin Alexandra Burke. Um die 800.000 Singles von Alexandra Burke wurden von englischen Kunden gekauft.
 

Insgesamt wurden im Jahr 2010 etwa geschätzt ca. 3,8 Mio Singles respektive Single Downloads von britischen Castingstars in England verkauft, davon gehen 3,3 Mio allein auf die Kappe der 10 erfolgreichsten Hits.
Die gut 750.000 verkauften Downloads/Singles von X Factor Jurorin Cheryl Cole kann man wohl zu einem Gutteil ebenfalls auf die Popularität der Musik Castingshow X Factor in Großbritannien zurückführen. X Factor UK konnte 2010 in der Spitze (Finale) bis zu unglaubliche 20 Mio Fernsehzuschauer in Britannien vor die Bildschirme locken.
 

In Deutschland wurden nur ca 600.000 Alben, aber immerhin 1,7 Mio Singles von einheimischen Musikacts, die durch Castingshows bekannt wurden, verkauft. Der ‘Sonderfaktor’ Lena Meyer-Landrut, die allein auf fast 500.000 verkaufte Alben und 900.000 verkaufte Singles/Downloads kommt, ist dabei aber dringend zu beachten. Sowohl in Deutschland, als auch in England sind etwa 2,3% aller abgesetzten Singles des Jahres durch ‘Castingacts’ verkauft worden.
 

Vergleich Deutschland / England:
Auffällig im Vergleich der Akzeptanz von Castingshowteilnehmern/-siegern in England und Deutschland ist, dass in England auch ‘ältere’ Castingshowteilnehmer besonders im sehr wichtigen Albumbereich chartfähig bleiben. In Deutschland hingegen kann kein einziger 2010er Castingact, selbst Lena Meyer-Landrut nicht, auch nur im Ansatz an die meist kurzfristigen ersten Erfolge anknüpfen. Vielen deutschen Castingshowsiegern/Castingshowteilnehmern gelang 2010 aber nicht einmal ein kurzfristiger Erfolg. Es hagelte regelrecht Flops. Ganz besonders schwach waren 2010 die Albumverkäufe, wenn man natürlich Lena Meyer-Landrut mal ausser acht lässt. Auf nicht mehr als nur sehr, sehr miese ca. insgesamt 120.000 verkaufte Alben kommen, ohne Lena, alle anderen durch Castingshows bekannt gewordenen deutschen Musikacts im Jahr 2010. Ein katastrophaler Wert!
 
Den meisten deutschen Castingshowacts, die 2010, oder 2009 bekannt wurden, sind zudem die Verträge bereits gekündigt, bzw die Kündigung ist nur noch eine Frage der Zeit. Etablierte ‘ältere’ Casting Acts, wie Monrose, Queensberry und Mark Medlock sind ‘ausgemustert’ worden. Da sieht das Bild in England doch bedeutend anders aus. Die ‘Treue’ der Fans, besonders beim Albumkauf, scheint in England noch deutlich ausgeprägter zu sein, als in Deutschland.
Auf Grund der großen Zahl von ausgestrahlten Castingshows in Deutschland ist man bei uns eben einfach Ratz-Fatz Weg vom Fenster. Aber natürlich auch die Qualität der Musikproduktionen deutscher Castingacts ist bei weitem nicht so gut, wie die der auch nicht grad sensationell guten englischen. Immergleiches Pop Geseiher nutzt eben selbst bei den hartgesottetsten deutschen Käufern mal ab.
 
Einen großen Unterschied zwischen Castingacts in England und Deutschland zeigt auch das extrem wichtige Radio Airplay. In England gibt es bei Radioredakteuren der wichtigen Stationen keine so ausgrägte Abneigung davor Castingshow Acts zu featuren, wie sie es in Deutschland anscheinend gibt. Allerdings hat es auch in England reichlich Radiostationen, die keine, oder nur sehr selten Casting Acts spielen. Radio Airplay beeinflusst erwiesenermaßen sowohl den Albumkauf, als auch den Singlekauf immer noch sehr erheblich!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Chris Kleiner Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris Kleiner
Gast
Chris Kleiner

Sobald die Castinggewinner ordentliche Singles + Videos bekommen läuft das hier auch 🙂