Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Neueste Hits in den deutschen Charts KW 48 Singles

Diesen Artikel teilen per:

An diesem Wochenende gab es ein erhöhtes Stühlerückenaufkommen vor allem gemessen am doch recht lahmen Wochenende der Vorwoche.

Aufsteiger an diesem Weekend (Fr bis So) sind ohne Zweifel Culcha Candela aus Berlin mit Monsta. Verursacht wurde der Aufstieg, der sie in den Download Charts an diesem Wochenende BUNDESWEIT sogar auf Platz 1 bringt, durch ihren Auftritt in der TV Castingshow Popstars Du & Ich des Fernsehsenders Pro 7. (Die Orginalversion und die weitgehend deckungsgleiche Version, bei der 2 Kandidaten der Popstarsshow mitmirkten, sind zusammengefasst)

Neu platzierte Titel in den Top 100 des Wochenendes (Fr bis So 22.11.09):

Landesweit von Fr bis So auf Rang 8 neu eingestiegen ist die aus den USA stammende R&B Sängerin Alicia Keys mit ihrem neuesten Hit It Doesn’t Mean Anything.

Knapp die Top 20 verpasst hat Neueinsteigerin Jennifer Page (zusammen mit Nick Carter) mit dem Song Beautiful Lie. Jennifer landet neu auf Rang 23.
Rang 32 erklimmt von null Beyoncé mit Video Phone. Bei diesem Song wirkt Kollegin Lady Gaga ein wenig mit.

In den Bereich Platz 50 bis 60 neu hereingekommen ist Stefanie Heinzmann aus der Schweiz mit All We Need Is Love. Diesen Song gibt es z Zt nur bei Amazon als Download zu kaufen.
Ebenfalls in diesen Bereich gelangt dem Titel Telephone, einer Kollaboration von Lady Gaga mit Beyoncé erstmalig eine Platzierung unter den Top 100.

Neu im Bereich 60 bis 70:
Sylver aus Belgien mit dem Dance Hit Foreign Affair, einem Top 10 Hit aus den belgischen Charts.

Neu im Bereich 70 bis 80:
Sunrise Avenue mit der frischen Single Welcome To My Life, unter anderem gepusht vom Fernsehsender Sat 1

Neu im Bereich 80 bis 90:
Manu Schuch & Aloha From Hell mit dem ‘Dein Song’ Siegertitel, dem Rocksong I Hate War. ‘Dein Song’ war ein Komponisten Wettbewerb des öffentlich-rechtlichen Kinderkanals KIKA, bei dem angeblich von Jugendlichen geschriebene Texte und Kompositionen eingereicht worden sind. Man hatte hier einen deutlich höheren Neueinstieg erwartet. Immerhin ist I Hate War best platzierte neue deutsche Produktion an diesem Wochenende.
Knapp hinter dem ‘Dein Song’ Siegerlied mogelt sich auch mal wieder der deutsche DJ Mark ‘Oh mit seiner neuen Single Scatman neu in die Weekend Top 100.

Neu im Bereich 90 bis 100:
ganz knapp in die Top 100 gehangelt hat sich auch The Wind Blows, ein neuer Titel der US Rockband The All-American Rejects.

Wiedereinstiege in die Top 100:
50 – 60:
Polarkreis 18 – Allein Allein (durch RTL Sendung ‘Die größten Download Hits aller Zeiten’)
90 – 100:
Melanie C mit dem ‘fast Oldie’ First Day Of My Life (nach 4 Jahren wieder dabei, der Grund dafür wird wohl das deutsche Fernsehen sein, der Song stammt aus dem Jahr 2005) und
Ville Valo – Summer Wine (ebenfalls durch oben erwähnte RTL Sendung)

Hinweis: Neu und Wiedereinsteiger werden festgestellt durch den Abgleich der aktuellen Weekend Top 100 mit den Wochen Top 100 der KW 47.


Weekend Top 10 meistverkaufte Downloads des Wochenendes in Deutschland 20.11. bis 22.11.09:

01 CULCHA CANDELA – MONSTA

02 ICH + ICH – PFLASTER
03 LADY GAGA – BAD ROMANCE
04 RIHANNA – RUSSIAN ROULETTE
05 ONEREPUBLIC – SECRETS
06 BLACK EYED PEAS – MEET ME HALFWAY
07 ROBBIE WILLIAMS – BODIES
08 ALICIA KEYS – DOESN’T MEAN ANYTHING
09 GOSSIP – HEAVY CROSS
10 AURA DIONE – I WILL LOVE YOU MONDAY (365)


Wie schon seit längerem präsentieren sich die deutschen Talente gewohnt schwach. Nur 3, ohne Stefanie Heinzmann, die ja Schweizerin ist, eigentlich also nur 2 Titel deutscher Interpreten können sich neu in die deutschen Top 100 Single Charts (Downloads) einreihen und das auch nur ziemlich weit unten. Glücklicherweise können Culcha Candela durch tatkräftige Unterstützung des Fernsehens (und Youtubes) die Ehre der deutschen Musikunterhaltung kräftig mehren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei