Schlagwort Archive: Getter Jaani

Bestseller
22. Mai, 2011 gepostet von OLJO-Team

Eurovision Blues: ESC Sieger Ell & Nikki stürzen in den Charts ab. ESC Songs im Radio boykottiert!

Der Eurovision Chart Absturz (mit Ansage): Teilweise kellertiefe Einbrüche legen an diesem Wochenende die meisten der ESC 2011 Finalsongs in den deutschen Charts hin. Hart erwischt hat es vor allem die ESC Sieger Ell & Nikki aus Aserbaidschan. Jedward trällern als Einzige noch in den Top 10. Aber: wer ist eigentlich der heimliche kommerzielle Sieger des ESC 2011 in Düsseldorf?

Eurovision 2011
12. Mai, 2011 gepostet von OLJO-Team

ESC 2011: Zweites Halbfinale. Wer ist weiter?

Zweites Halbfinale des ESC 2011 gelaufen: Mit den üblichen Überraschungen zu Ende gegangen ist die Halbfinalphase des ESC in Düsseldorf. Großer Jubel herrscht in unserem Nachbarland Österreich. ‘Austria Voice’ Nadine Beiler gelang sehr verdient der erhoffte Sprung ins große Eurovisionsfinale in Düsseldorf! Wer ist noch weitergekommen?

Chart News
14. April, 2011 gepostet von OLJO-Team

Eurovision Trend Charts Nr 3: Kati Wolf baut Vorsprung aus, Lena schwächelt

ESC 2011 Musik Video Trend Charts / Woche 3: Kati Wolf aus Ungarn baut ihren Vorsprung aus. Sie belegt auch in der vergangenen Ermittlungswoche einen sehr deutlichen Platz 1. Aktuell ist die blonde Kati klar die Favoritin. Unsere dunkelhaarige Lena hingegen hat etwas Pech. Ihr Taken By A Stranger muss, hoffentlich nur vorübergehend, die Trend Top 10 mal zwischendurch räumen. Top Aufsteiger der Woche sind Blue (UK), Hotel FM (Rumänien) und Paradise Oskar (Finnland)…und… Was machen die Alpenländer-Mädels?

Eurovision 2011
6. April, 2011 gepostet von OLJO-Team

Eurovision 2011 Trend Video Charts: Lena verliert an Boden. Kati Wolf auf Platz 1

Kräftiges Stühlerücken in der neuesten Ausgabe unserer ESC 2011 Video Trend Charts: Kati Wolf aus Ungarn erobert mit What About My Dreams in der Woche 30. März bis 06. April die Spitze, Lena Meyer-Landrut verliert 6 Plätze in dem von uns ermitteltem Beliebtheitsranking. Relativ gut entwickelten sich der irische und estnische Beitrag zum Eurovision song Contest 2011, zumindest jedenfalls die Videoversionen der Songs.