Chart News
verfasst von OLJO-Team

We Are The People übernimmt in Deutschland Platz 1 der Charts

Diesen Artikel teilen per:

Nach einer über 50tägigen ununterbrochenen Herrschaft des Israel Kamakawiwo’ole (R.I.P.) Titels Over The Rainbow hat es nun endlich einen Wechsel an der Spitze der deutschen Charts (Downloads) gegeben!
Platz 1 in Deutschland hat gestern eindeutig das aus Australien stammende Duo Empire Of The Sun mit ihrem durch einen auf allen TV Kanälen bis zum ‘Erbrechen’ ventiliertem Werbespot Hintergrundsong We Are The People übernommen. In den OLJO Videocharts konnten Empire Of The Sun bereits in der vergangenen Woche Rang 1 erreichen.
Man muss trotz des großen derzeitigen Erfolges für das australische Duos befürchten, dass es sich bei We Are The People um ein One Hit Wonder handeln wird.
Die Verkaufszahlen für We Are The People liegen zur Zeit im normalen Bereich. Nicht auszuschliessen ist, dass der Amerikaner Bruno Mars mit ‘Just The Way You Are’ den Australiern gefährlich werden kann, wenn die Vodafone ™ Werbekampagne zurückgefahren wird.
 

In den von uns ermittelten bundesweiten Midweek Chart (Einzeldownloads + Download Single Bundles) sieht es folgendermaßen aus:
1. Empire Of The Sun – We Are The People (ca. 9% Vorsprung)
2. Israel Kamakawiwo’ole – Over The Rainbow (ca. 22% Vorsprung)
3. Duck Sauce – Barbra Streisand
4. Bruno Mars – Just The Way You Are
5. Rihanna – Only Girl

Richtig viel, bis auf den Wechsel an der Spitze, wird sich also auch in dieser Chart Woche nicht tun.
 

Neue besonders starke Aufsteiger Titel im oberen Mittelfeld sind, gestaffelt nach der Höhe des Zugewinns:
Revolverheld – Halt Dich An Mir Fest
Unheilig – Winterland (sehr starke Maxi Bundle Verkäufe / mit großem Abstand Maxi Nr 1)
Black Eyed Peas – The Time
David Guetta & Rihanna – Sexy Chick
Duffy – Well Well Well

Die Band Revolverheld hat eventuell Chancen bald unter die deutschen Download Top 5 zu gelangen, falls nicht der ‘TV Effekt’ durch ihren Auftritt in der Pro 7 Popstars Castingshow zu schnell verpufft.
 

Interessante neue Titel aus der zweiten Reihe:
Frida Gold – Zeig Mir Wie Du Tanzt
Fever Ray – Keep The Streets Empty For Me
Michael Mind Project – Delirious
Train – Shake Up Christmas
Royal DJ’s – California Dreaming
Andrew Spencer – Heart Of The Ocean
 

X Factor Siegerin Edita Abdieski muss die Top 40 verlassen. Ihre Midweek Position: Rang 41.
Editas ‘fast Mentorin’ Sarah Connor hingegen hat sich, vielleicht durch ihren Auftritt in der bundesweit gezeigten TV Show ‘Zimmer frei’, an Edita vorbeigemogelt und gelangt mit Platz 39 etwas überraschend wieder in die Top 40 zurück.
Nicht so recht vom Fleck kommt der neue Michael Jackson Song Hold My Hand. Platz 14 bei sinkender Tendenz stellen wir fest.
Übrigens keiner der kürzlich bei iTunes freigeschalteten The Beatles Titel schafft es nach unserer Ermittlungsmethodik in die Top 100. Bestverkaufender Song ist mit deutlichem Abstand Let It be. Die Verkaufszahl auf Wochensicht wird aber 1500 wahrscheinlich nicht überschreiten. Rang 2 geht an Yesterday, Platz 3 an Here Comes The Sun.

32
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
30 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
MarcelCharteroliOLJO-TeamSalem Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Bei Rihanna denke ich das “Cheers” als Single ausgekoppelt wird, mehr wird es nicht geben, da die Plattenfirma wohl 2011 ne Greatest Hits mit 3 neuen Songs veröffentlichen wird. Bei Black Eyed Peas gelten “Fashion beats” und “Whenever” als nächste Singles. Empire of the sun werden wohl keinen Top 10 in Deutschland mehr schaffen, ausser sie werden nochmal in der Werbung gesponsert.

Bei Duffy dürfte “Lovestruck” ein Smash Hit werden.

Charter
Mitglied
Charter

Who’s That Chick ist ja keine Single von Rihanna sondern von David Guetta. Die erste richtige Chartwoche für den Titel geht ja nun heute erst los.

Was das Black Eyed Peas Album hat mir als Partyhit am besten “Don’t Stop The Party” empfehlen, an sonsten “The Best One Yet”. Mal sehen was ausgekoppelt wird.

Glaubt ihr, von Rihannas Album werden neben “Only Girl”, “Whats My Name” und “S&M” noch weitere Singles kommen?

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Oli hat meist Recht. Wer sich für guten Pop begeistert muss die neue Black Eyed Peas lieben, Whenever hat wie A boy von Duffy absolutes Hitpotential. Im Falle von Rihanna ist es schwer zu sagen was die gute überhaupt auskoppeln soll, die Plattenfirma hat es schwer. Whos that chick Smash Hits, dann erst mal What´s my name, dann S/M aber die Smasher wie Cheers (drink to that) und Fading liegen auch noch in den Startlöchern.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
und wird Empire Of The Sun noch einen Hit nach We Are The People haben? Vorherzusagen, dass Rihanna oder die BEP Hits haben werden is ja im Verhältnis nicht allzu schwer. Universal wird eh schon dafür sorgen…

Lieben Gruß
Olaf
OLJO-Team

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Salem
korrekt! Lena und Michael hatten mehr Songs gleichzeitig in den iTunes 100, als heute Rihanna. Trotzdem ist Rihanna doch recht erfolgreich.
Glaub aber wir machen demnächst mal ne extra Rihanna Seite auf 🙂

LG
Dean
OLJO-Team

oli
Gast
oli

Sorry,
aber wenn “Whenever” von den Black Eyed Peas aus dem morgen erscheinenden Album “The Beginning” keine HIT ist bzw. wird hab ich von Musik keine Ahnung!

oli
Gast
oli

Richtig Erik,
Rihanna liefert Hit an Hit und verkuaft und verkauft, egal ob solo, mit Eminem oder Guetta!

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Salem die Käufer bei itunes sind Trendkäufer- Songs die noch kein Video haben und kaum im Radio gespielt werden werden sofort in großen Mengen erworben. Musicload und Co sind sehr langsam was Trendveränderungen angeht. Der durchschnittliche Itunes Käufer bestellt auch vor und weiss ganz genau wann ein Song dann in D erscheint.
So ist Platz 2 für Who´s that chick sehr beachtlich. Was nicht wundert da keine einzige Frau in Deutschland so viele Singles in den 2000ern absetzen konnte.

Salem
Gast
Salem

Naja, ich weiß nicht, HIT? Bei musiclaod ist der Song bei gleichem Preis nur auf 21, bei amazon (31 cent billiger!) gar nur auf 42, Tendenz fallend (und die Vorbestellungen der physischen CD sind auch nicht besonders)!