Superstar News
verfasst von OLJO-Team

Britney Spears mit Platz 1 Debüt in den Albumcharts der USA

Diesen Artikel teilen per:

Mit ganz guten, etwas überduchschnittlichen Verkaufszahlen debüttiert US Gossip- und Musikstar Britney Spears auf Platz 1 der aktuellen wöchentlichen US Albumcharts. Britneys neues Album, das mit generischen Popsongs gefüllte Femme Fatale, kommt in der Erstnotierungswoche offiziell auf 276.000 verkaufte Einheiten (Album CDs + Album Downloads). Femme Fatale ist damit das zweitbest verkaufte Debüt des Jahres 2011 in den amerikanischen Albumcharts. Das Album ist Britneys sechste Album Nummer 1 in den USA. Die Spears ist der erste weibliche US Star in der amerikanischen Chart Geschichte, die vor dem 30. Geburtstag mehr als 5 Studioalben auf Platz 1 in Amerika hat bringen können.
 

Platz 2 der amerikanischen Albumhitliste belegt mit gut 190.000 verkauften Alben der neue Hip Hop Star Wiz Khalifa (Album: ‘Rolling Papers’). Platz 3 erreicht die Britin Adele (Album: ’21’), die auf knapp 95.000 abgesetzte Alben kommt. Adele nähert sich damit in den USA Album Platin. 60.000 Alben fehlen ihr bis dahin noch.
Abzuwarten bleibt, ob auch Britney Spears mit Femme Fatale Album Platin (1 Mio), oder wenigstens Gold (500.000) wird erreichen können. Platin gilt als wenig wahrscheinlich, da in den USA eine ausgeprägte Marktkrise herrscht, die vor allem den Albumabsatz betrifft. In Deutschland ist der Markt bei Alben über die letzten Jahre relativ stabil gebleiben. In den USA hingegen ist in den vergangenen 5 Jahren der Albumabsatz nach Stückzahlen jährlich um 10% bis 20% zurückgegangen. Auszuschliessen ist, dass Britney Spears mit ‘Femme Fatale’ in Deutschland einen vergleichsweise großen Album Hit haben wird, wie in den USA. Besonders in Deutschland hat Britney Spears bzw. ihre Plattenfirma erhebliche Probleme ihren Gossip-Status, den sie ohne Zweifel auch hier bei uns hat, in klingende Münze umzusetzen. Allerdins ist es auch so, dass man Britney schon länger nicht mehr im deutschen Fernsehen in Persona zu Gesicht bekommen hat.
 

Die neuesten Hits der Woche aus der US Album Hitparade:
Leicht überraschend verfehlt das Allstar Charity Album Songs For Japan auch in den zweiten Notierungswoche deutlich den Platz 1 in der US Album Hitparade.
Das zweitbeste Debüt der Woche kommt in den USA von der britischen Band Radiohead, die mit ‘ The King Of Limbs’ leicht enttäuschend neu auf Platz 6 der Charts kommen können. Da hatte man sich vielleicht denn doch mehr erwartet.
Rapper Snoop Dogg gelingt auf Rang 8 mit seinem neuen Album ‘Doggumentary’ die drittbestplatzierte Albumneuerscheinung der Woche in Amerika.
Aus europäischer Sicht kann in dieser Woche immerhin 1 Act den Sprung neu in die US Album Top 100 schaffen: Die aus den Niederlanden stammende alternativ Rockband Within Temptation taucht mit dem brandneuen Album ‘The Unforgiving’ auf Platz 50 ein. Deutsche Acts sind in den Top 200 der USA, wie schon seit längerem, keine vertreten.
 

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
oli Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
oli
Gast
oli

Offiziell: Nach 2 Verkaufswochen hat Britne Spears schon über 350.000 Platten von “Femme Fatale” verkauft (USA), Gold ist also nur noch formsache!

oli
Gast
oli

Gold ist für Britney in den USA zu 100 % sicher, Platin ist durchaus drin. Nach 2 Verkaufswochen hat sie ja schon geschätzt 400.000 Stück in den USA verkauft.
In Deutschland ist Gold möglich, weil ihre letzte Platte (“Circus”) fast auf dem gleichen Platz landete (Platz 9) wie jetzt “Femme Fatale” (Platz 10). “Circus” hat in Deutschland offiziell Gold geholt!