Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Charts Ostern 2014: Single Nr 1 Happy und Clean Bandit, Album Nr 1 Farbenspiel

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Deutsche Charts Ostern 2014: Uneinheitlich sowohl bei Singles, als auch bei Alben
In den von uns zu Ostern zuverlässig ermittelten deutschen Charts gibt es weder bei Alben, noch bei Singles eine glasklare Bundes Nummer 1. Je nach Tonträger-Art und je nach Shop gibt es meist unterschiedliche Nummer 1 Platzierungen. Klare und eindeutige Trends fehlen besonders im Bereich Singles.

Bundesweit ergibt das bei Singles für den 20.+21.04.14 zusammengenommen folgendes Ergebnis:
Nach Stückzahlen landet auf Grund einer Preissenkung bei iTunes der Dauerbrenner-Titel ‚Happy‚ von Pharrell Williams aus den USA mit 14% Vortsprung auf Platz 1.
Von ‚Happy‘ wurden zu Ostern etwa 11.500 Tonträger in Form von Downloads verkauft.

Exklusiv:
Ausschliesslich und exklusiv nur bei OLJO: die Ostern 2014 Single Charts Top 100 Deutschland (Verkaufszahlen und Umsatzzahlen Top 100)

Williams wird gefolgt vom britischen Trio Clean Bandit mit ihrem Dance Track ‚Rather Be‚. Verkaufszahlenschätzung: 10.000 Stück.
Die Briten wiederum führen mit 27% Vorsprung bei der Höhe des erzielten Umsatzes die bundesweiten deutschen Single Charts relativ klar an. Hinweis: die Höhe des erzielten Umsatzes ist maßgeblich für die sogenannten offiziellen Single Charts der Musikindustrie. Da in diesen Charts auch ‚On Demand Radio Streaming‘ geldmäßig bewertet werden muss davon ausgegangen werden, dass Clean Bandit in den Single Wochencharts der Musikindustrie auf Platz 1 geführt werden und das trotz vermutlich um 10 bis 15% weniger Stückzahlenverkäufe, als Konkurrent ‚Happy‘.
Daher ist der Clean Bandit Titel nur eine ‚unklare‘ Nummer 1.

Album Charts Ostern 2014: nicht ganz so undurchsichtig, wie bei Singles!

In den Albumcharts gibt es je nach Shop zwar ein recht wildes Durcheinanders, da jedoch das Schlageralbum ‚Farbenspiel‚ von Helene Fischer beim wichtigsten Album Online-Shop, nämlich dem CD Album Shop von Amazon, die Nase vorn hat und auch bei den meisten anderen wichtigen Shops in den Top 5 notiert ist, muss man davon ausgehen, dass Helene Fischer bundesweit zu Ostern wahrscheinlich die meisten Alben verkauft hat.

Album ‚Farbenspiel‘, Platzierungen gelistet nach Marktanteil der Shops im Bereich Albumverkauf:
Platz 1: Amazon CD
Platz 4: iTunes
Platz 5: Amazon Mp3
Platz 1: Musicload
Platz 21: Google Play

In der Umsatzwertung, die maßgeblich für die Berechnung der Album Charts der deutschen Musikindustrie ist, weisen alle Daten auf eine doch schon sehr deutlich klarere Nummer 1 für ‚Farbenspiel‘ von Helene Fischer aus. Das gilt allerdings nur unter Vorbehalt. Konkret unerschliessbar bleibt, welches Album im traditionellen Einzelhandel am besten gelaufen ist. Aber auch hier darf man ohne weiteres annehmen, dass ‚Farbenspiel‘ wieder ausgezeichnet gelaufen sein müsste. Im Einzelhandel kauft bekanntlich eher etwas ältere Kundschaft, die ausgeprägter schlageraffin ist, als die eher jüngeren Online- und Downloadkunden.
Platz 2 bei Alben geht gemäß unseren Schätzungen an Jan Delay mit Hammer & Michel. Nach Stückzahlen durch extreme Niedrigpreise (3,99€) recht gut läuft auch das Die Toten Hosen Album ‚Live: Der Krach der Republik‘. Auf Grund des geringen Preises wird das aber in den Musikindustrie Albumcharts keinen großen Niederschlag finden.
Trotz hoher Jugendaffinität laufen die Alben ‚Dein Song 2014‘ und ‚Bibi & Tina, der Soundtrack‘ nur in den CD Versionen recht gut. Kinder unter 13 (ca.) scheinen demnach nicht die ganz großen Downloadkunden zu sein.
Die Verkaufszahlen bei Alben in der Osterwoche insgesamt schätzen wir auf ‚mau‘. Hier gilt es auch zu beachten, dass 2 Einzelhandelsverkaufstage wg Feiertag fehlen. In der laufenden Chartwoche prognostizieren wir keine guten Verkaufszahlen. Sie könnten sich womöglich sogar merklich unter dem Vorjahresniveau befinden.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Erik Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik
Gast
Erik

Mal eine kleine Meinung zu den aktuellen deutschen Singles Charts: WOW waren die Bravo Hits Compilations in den 90ern ungeniessbar wage ich es gar zu sagen: Das sind die besten Charts seit 30 Jahren. Zum ersten mal hat man das Gefühl der Konsument kauft mit Gefühl und Herz. Ich sehe Mando Diao mit einem super 80er Sound, Klingande, Soul wie Pharrell, Gregor Meyles mit Reagea, superben Dance von Clean Bandits (90er Anleihen), Dance Sound mit Route 94, guten deutschen Pop wie Bourani, die total relaxten Coldplay mit Magic, Hammer balladen wie All of me, dem relaxten Wave von Mr. Probz,… Weiterlesen »