ESC 2012 Eurovison
verfasst von OLJO-Team

ESC 2012 Halbfinale 2: Gaitana, Kurt Calleja und Loreen durch, Holland raus

Diesen Artikel teilen per:

Eine doch recht bescheidene Leistungsschau der europäischen Musikschaffenden lieferte Donnerstag Abend das zweite Qualifikations-Halbfinale des Eurovision Song Contest 2012 (ESC 2012) in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku.
Die von unserem Team als Favoriten ausgemachten TeilnehmerInnen aus der Ukraine (‘Discolady’ Gaitana mit Be My Guest), Schweden (‘Eurotrash Zappelinchen’ Loreen mit Euphoria) und Malta (‘Mr. Eurotrash’ Kurt Calleja mit This Is The Night) gelang allen der Sprung ins große ESC 2012 Finale, welches am Samstag Abend in Baku stattfinden wird. Zu den jeweils 10 Halbfinalisten werden dann noch die 5 Teilnehmer der automatisch für das Finale qualifizierten Länder (darunter Deutschland) stoßen.
Gaitana:

Gaitana, Vertreterin der Ukraine im ESC 2012 Finale in Baku

 
Die Performance der von vielen Beobachtern als Topfavoritin ausgemachte Sängerin Loreen aus Schweden fanden wir leider nur naja. Wir werden mit dem ‘ich mach mal David Guetta ein bissl nach’ Song ‘Euphoria’ einfach nicht warm. Kein bisschen gefielen uns die affigen Verrenkungen bzw. die wirklich nervtötende blöde Zappelei der guten Loreen auf der Bühne. Enttäuscht waren wir auch über die schwache stimmliche Leistung von Loreen.
Neben den drei oben Genannten kamen auch die Vertreter von Litauen, Bosnien und Herzegovina, Serbien, Mazedonien, Estland, Türkei und Norwegen weiter.

 
Attraktion des Abends waren denn auch nicht die 18 Halbfinalperformances, sondern der sogenannte Interval Act. In dem Abschnitt der Sendung, in dem das Votingergebnis zusammengerechnet wurde, traten die ehemaligen ESC Sieger aus Russland (Dima Bilan), Serbien (Marija Serifovic), Norwegen (Alexander Rybak), Deutschland (Lena Meyer-Landrut) und Aserbaidschan (Ell/Nikki) auf. Die ersten vier sangen jeweils einen Teil ihres jeweiligen Siegertitels. Ell & Nikki vergriffen sich leider am Abba ESC Siegersong Waterloo. Das war der Wermutstropfen an dem ansonsten sehr gut gelungenen Interval Act.
Zu begucken gab es da übrigens eine neuerdings ‘Straßenköterblonde’ langmähnig gelockte Lena Meyer-Landrut. Sie schien gut aufgelegt gewesen zu sein und machte einen top Eindruck. Auch Alexander Rybak gefiel gut. Songs des Kalibers Lena, oder Alexander sucht man beim diesjährigen ESC leider vergeblich. DAs waren noch Zeiten: Satellite
Der Interval Act in voller Lände in HD:

Auch das zweite Halbfinale gebar für das ESC 2012 Finale in erster Linie Popdance Nummern, oder sonstigen arg seichten Pop. Alles was ein wenig vom Einheitsgeschmack abwich wurde gnadenlos rausgevotet. Allerdings ist es so, dass eigentlich keiner der 18 Halbfinalisten sich über ein Ausscheiden hätte wundern dürfen. Es hätte an sich jeden treffen können, es hätte immer den/die richtigen getroffen…

 
In Halbfinale 2 durchgefallen ist erwartungsgemäß unser Nachbarland Niederlande. Die Sängerin Joan hatte mit ihrem balladenhaften Alternativ-Pop Titel You And Me nicht genug Televoting & Jurystimmen sammeln können und flog folgerichtig raus. Das lag vielleicht aber nicht nur am etwas schwachbrüstigen Song, sondern vielleicht auch am strunzdummen ‘Indianerin für Arme’ Outfit. Von den Niederlanden ist es ja nur einen halben Tagesritt bis in den Wilden Westen. 😉
Nicht ins ESC 2012 Finale geschafft haben es im übrigen Kroatien, Weissrussland, Portugal, Bulgarien, Slowenien, Slowakei und Georgien. Mit besseren Songs klappt’s nächstes mal bestimmt.

 
Die ESC 2012 Halbfinal-Perfomances der 10 Interpreten, die im Grand Final am Samstag nocheinmal ihren Song vortragen dürfen:

 
Ukraine: Gaitana mit Be My Guest | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Malta: Kurt Calleja mit This Is The Night | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Schweden: Loreen mit Euphoria | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Norwegen: Tooji mit Stay | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Türkei: Can Bonomo mit Love Me Back | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Serbien: Zeljko Joksimovic – Nije Ljubav Stvar | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Bosnien & Herzegovina: Maya Sar mit Korake Ti Znam | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Litauen: Donny Montell mit Love Is Blind | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Estland: Ott Lepland mit Kuula | Liveperformance ESC Halbfinale 2012
.
Mazedonien: Kaliopi mit Crno i Belo | Liveperformance ESC Halbfinale 2012

 
Da aus verständlichen Gründen nicht verraten wurde, wer wieviel Stimmen erhalten hat, sondern nur diejenigen Acts bekanntgegeben wurden, die zu denjenigen gehörten die genug Stimmen erhalten haben, um ins ESC 2012 Finale gelangen zu können, ist es nicht möglich mitzuteilen, welcher der Teilnehmer im zweiten Halbfinale die meisten Stimmen bekommen hat. Wir tippen da auf Schweden, Serbien oder die Ukraine.

 

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
11 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
pasilabärderkaimarathonmannMarcel Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
pasi
Gast
pasi

Und zudem kommen neben den jeweils 10 Semi Finalisten, 6!! andere Länder hinzu, und nicht nur die Big 5 aus Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und UK, sondern eben auch der Gastgeber aus Azerbaijan.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Pasi
der Veranstalter ist ja automatisch qualifiziert. Das weiss man ja
.
LG
Dean
OLJO-Team

pasi
Gast
pasi

Sry da schreibt ihr mal über den Esc, und dann werdet ihr gleich beleidigend? Mit dem “strunzdummen” oder was auch immer. Wenn ihr euch mehr mit dem ESC beschäftigen würdet, wüsstet ihr wieso sich Joan das Kostüm ausgesucht hat! Sry aber für mich seit ihr einfach nur noch mehr nach unten gefallen, da ihr nur noch beleidigend, oder dsds trash schreibt! Zudem kann Loreen sehr wohl Live singen, und es ist auch kein David Guetta abklatsch!! Denn seine Sachen klingen anders, Euphoria ist schon allein in den Strophen komplett anders, oder sag mir einen Song der wie Euphoria klingt. Und… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Pasi dann soll sie nich so AFFIG rumzappeln. Müsste man eigentlich hinkriegen können, wenn man will. Is ja alles nur abgekarterte Mache. Wenn das nicht affig ist, was dann? Also komm. Ist das etwa iwie künstlerisch hochwertig, oder gar zum Song oder Songtext passend? Nicht die Spur von. Und dass sie stimmlich im Halbfinale so gut wie alles total verhunzt hat steht ausser Frage. Bei Loreen sind wir diesmal wirklich besonders streng, das hast du richtig beobachtet. Ihr Song ist natürlich an Guetta Produktionen angelehnt. Es ist keine Kopie das ist klar, sind ja schliesslich raffinierte Leute die das… Weiterlesen »

labär
Gast
labär

Bei den Songs die zur Auswahl stehen sind eigentlich nur drei die ich ich mir freiwillig mehr als einmal anhören wollen würde. Das sind Dänemark, Italien und unser eigener Beitrag. Viele Songs gehen mir schon beim ersten hören auf die Nerven und der Rest ist öde oder trifft einfach nicht meinen Geschmack.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Labär der Geschmack von Otto-Normalos ist sehr unterschiedlich. Vielen gefallen einfach gestrickte Songs eben auch gut. Von Musikkritikern bejubelte Songs haben den ESC eigentlich denn doch nur selten gewonnen, selbst als noch ‘nur’ Jurys abstimmten. Mehr als 150.000 Tonträger haben in den letzten Jahren nur ganz wenige ESC Songs verkaufen können. Mit über 1 Mio liegt Satellite von Lena da unheimlich vorne, gefolgt von Alexander Rybak mit Fairytale /ca. 150.000-200.000). Mehr als 100.000 verkauft hat zudem noch der ebenfalls im Jahr 2010 gelaufene Titel Allez Ola Ole von Jessy Matador. Alle anderen (auch die Siegersongs) in den letzten 10… Weiterlesen »

derkai
Gast
derkai

ich hoffe ja für heute abend auf eine überraschung… schweden hat die juries eher nicht auf seiner seite (pure vermutung oder hoffnung). mein tipp für die möglichen überraschungssieger:

italien
albanien
mazedonien
spanien
estland

und roman vermute ich sicher in den top 10. er hat einfach den sympathie-bonus und setzt sich von dem zirkus einfach ab. viel spass heute abend!

grüsse aus hamburg,
kai

LmarathonmannG
Mitglied
LmarathonmannG

“Von den Niederlanden ist es ja nur einen halben Tagesritt bis in den Wilden Westen. ;-)”

Seit Truck Stop weiß man doch:
Der wilde, wilde Westen
fängt gleich hinter Hamburg an.
In einem Studio in Maschen,
gleich bei der Autobahn.

Allerdings fand auch ich sowohl Outfit, als auch Lied bei den Niederländern sehr schwach. Allerdings gab es auch bei den anderen Teilnehmern nur ganz wenige Lichtblicke. Einer davon war meiner Meinung nach Serbien, die ich jetzt zu den Favoriten zähle.

Marcel
Gast
Marcel

Loreen – Euphoria:
Norwegen 1 und 9!
Finnland 1
Dänemark 10
Griechenland 7
Niederlande 8

Andere Länder sehe ich nicht, weiß aber, dass das Lied schon in Rumänien, Israel, Russland und Estland in den Charts vertreten ist!

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

im letzten Jahr gab es keinen einzigen echten Hitsong, alle gingen für 1 zwei Tage in die Top 20 bei Itunes und dann ging es bergab. Der Gewinnersongs lief besonders schlecht

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Rumänien / Mandinga bei Youtube: insgesamt ca 12,5 Mio Views (25.05.12 / 16 Uhr), sehr hohe Aufrufzahlen ausserhalb Rumäniens) Russland /’die Ommas’: 7,9 Mio (hohe Aufrufzahlen ausserhalb Russlands, aber eher schlechte Bewertung) Schweden / Loreen: 7,1 Mio Zypern / Ivi Amadou: 5,8 Mio (gute Resonanz im nicht griechischsprachigen Ausland) Roman Lob: 3,5 Mio (man bedenke hier aber die hohe Bevölkerungszahl Deutschlands, die Aufrufzahlen aus dem Ausland liegen sicher deutlich unterhalb von 1 Mio, was ‘schlecht’ ist.) Ukraine / Gaitana: 0,7 Mio Irland / Jedward: 3,1 Mio Italien / Nina Zilli: 1,4 Mio England / Engelbert: 1,3 Mio (Chartflop in… Weiterlesen »