DSDS 2010
verfasst von OLJO-Team

Eurovision Song Contest 2010: Heute erstes Halbfinale – Deutschland stimmt mit ab

Diesen Artikel teilen per:

Der Eurovision song Contest 2010 (ESC 2010) geht heute abend um 21:00 Uhr in Oslo in die heisse Phase. Im ersten Halbfinale treten 17 Sangesvertreter europäischer Länder an, um einen der begehrten ESC Finalplätze zu ergattern. Veranstaltungsort ist die riesige Telenor Arena in Baerum, einer Vorstadt der norwegischen Hauptstadt Oslo. Die Zuschauerkapazität der Halle beträgt ca. 20.000. Das Eurovisionsfinale findet an selbiger Stelle am Samstag, dem 29.05.2010 statt.

Ab 21 Uhr wird das Halbfinale vom TV Sender NDR übertragen. Deutsche Fernsehzuschauer sind stimmberechtigt!

Folgende Vertreter werden im Halbfinale an den Start geschickt und stellen sich unter anderem dem deutschen Votingpublikum:

Moldau *
Sun Stroke Project & Olia Tira / Run Away
Russland *
Peter Nalitch Band / Lost And Forgotten

Peter Nalitch & Band rehearsing song for Eurovision 2010


Peter Nalitch bei einer Probe in Oslo. (Foto von ITAR-TASS/ Alexei Ladygin) Photo via Newscom. Content © 2010 Newscom All rights reserved.

Estland
Malcom Lincoln & Manpower4 / Siren
Slowakei *
Kristína Peláková / Horehronie
Finnland
Kuunkuiskaajat / Työlki Ellää
Lettland *
Aisha / What For
Serbien *
Milan Stankovic / Ovo Je Balkan
Bosnien-Herzegowina
Vukašin Brajic / Thunder And Lightning
Polen *
Marcin Mrozinski / Legenda
Belgien *
Tom Dice / Me And My Guitar
Malta
Thea Garrett / My Dream
Albanien
Juliana Pasha / It’s All About You
Griechenland *
Giorgos Alkaios & Friends / Opa
Portugal
Filipa Azevedo / Há Dias Assim
Mazedonien
Gjoko Taneski / Jas Ja Imam Silata
Weissrussland
3+2 / Butterflies
Island
Hera Björk / Je Ne Sais Quoi

Zehn dieser 17 Halbfinalkandidaten werden nach Abstimmung per Telefon und Jury und entsprechender Punktevergabe in das Finale am 29.05.10 kommen. Kandidatensongs, die wir mit einem * gekennzeichnet haben sind nach vorheriger Auswertung statistischer Daten favorisiert zu den Top 10 zu gehören. Insgesamt sind das acht. Zwei weitere Plätze sind damit mindestens offen.

Regeln der ESC Halbfinals:
Die 1 bis 12 Punktevergabe in den beiden Halbfinals läuft haargenauso wie im Finale.
Es gilt aber, wie immer bei der Eurovision warum einfach, wenn es auch kompliziert geht: In jedem Halbfinale treten 17 Länder an. Mindestens diese 17 Länder sind in der jeweiligen Halbfinalrunde auch stimmberechtigt. Die fünf Länder, die bereits als Finalteilnehmer gesetzt sind, werden einem Halbfinale zugelost, in dem sie mitabstimmen dürfen. Die Abstimmung erfolgt per Juryvoting und Telefonvoting. Beide Teile machen 50 Prozent des Ergebnisses aus. Im Finale stimmen alle Teilnehmerländer ab, auch wenn ihre Musiker im Halbfinale ausgeschieden sind!
Wichtige Regel-Änderung gegenüber 2009:
Die Zuschauer können ab dem ersten Song für ihren Favoriten anrufen, 2010 sind die Leitungen für das Televoting erstmals schon ab dem ersten Auftritt für Anrufer geöffnet.
Die Jury besteht in jedem Teilnehmerland aus fünf Experten. Diese müssen die Staatsangehörigkeit des Landes besitzen, für das sie im Einsatz sind. Außerdem müssen sie eine Verbindung zur Musikbranche besitzen.
Aus Jurywertung und Telefonvotingergebnis wird jeweils eine Rangliste erstellt. Die so erzielten Punkte werden addiert. Der Song mit den meisten Punkten erhält dann die ominösen 12 ESC Punkte, der Nächstplatzierte 10, der Dritte 8, der Vierte 7 usw. Bei Punktgleichheit gibt das bessere Telefonvotingergebnis den Ausschlag.
Mindestalter eines Teilnehmers/Teilnehmerin ist übrigens 16 Jahre.

Halbfinale und Finale:
Welcher der 20 Qualifikanten aus den Halbfinals welche Startposition im ESC Finale einnimmt, wird nach Beendigung des jeweiligen Halbfinals ausgelost. Den fünf Ländern, die bereits als Finalteilnehmer gesetzt sind, wurden bereits im Vorfeld feste Startplätze für das ESC Finale zugelost.

Ganz wichtig:
Stimmberechtigt ist neben den 17 Teilnehmerländern dieses Halbfinals auch Deutschland!
Unsere Abstimmungsempfehlungen: Russland!, Polen und Griechenland.
Taktisch gesehen wäre wohl eine Stimme für Finnland nicht das verkehrteste. Wir würden aber empfehlen nicht taktisch abzustimmen, sondern dem eigenen Geschmack den Ausschlag geben zu lassen. Wir unterstützen den russischen Beitrag, da der russische Teilnehmer übele rechtsradikale Anfeindungen hat erleben müssen.

Live ausgestrahlt wird das erste ESC Halbfinale im Programm des NDR (in den meisten Kabelnetzen und über Satellit empfangbar) ab pünktlich 21 Uhr.
Ab 23 Uhr wird das komplette erste Halbfinale im ARD Satellitenkanal EinsFestival wiederholt.
Abgestimmt werden kann natürlich nur in der Live Sendung.

Kurz nach 23 Uhr werden hier im OLJO-Musik Blog das Ergebnis und erste Einschätzungen zu den Ergebnissen des ersten Halbfinale kurzatmig breitgetreten.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
OLJO-Teambreaksalem Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
break
Gast
break

Da sieht man mal wieder, wie schwer ein Ergebnis vorauszusagen ist. Ich habe mit Slowakei fest gerechnet. Nix da! So kann es gehen. Stattdessen diese schmalzigen Schmetterlinge aus Weißrussland. Das war fpr mich feinste comedy als die ihre Flügel ausgebreitet haben.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Break
bei Youtube hörte sich der slowakische song schon besser an. Die Bühnenperformance war auch irgendwie komisch. Das mit den Flügeln ist raffiniert, weil es so trashig ist. Das bleibt im Gedächtnis. Wir glauben aber, dass der späte Startplatz noch wichtiger war für das Weiterkommen, als diese am Rücken der Mädels angeschnallten Plastikdinger.

Lieben Gruß
Olaf
OLJO-Team

salem
Gast
salem

Tja, was soll man da sagen? Wenig Qualität und viele schiefe Töne! Aisha hat ja wohl z.B. fast gar keinen Ton getroffen! Maximal 3 bis 4 konnte man sich anhören, aus meiner Sicht z.B. Tom Dice oder Thea Garrett! Aber von den heutigen Beiträgen braucht Lena keinen richtig fürchten, dazu waren die Auftritte alle zu schwach! Update kurz nach 11: Da sind dann wohl schon einige Überraschungen dabei! Einerseits z.B. Aisha, aberandererseits – mit der Leistung hat sie es auch nicht verdient! Der Song aus Malta war wohl zu seicht, da hat der gute Gesang es nicht heraus gerissen! Der… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Salem das portugiesische Lied ist ein Song im auf Jugendliche zugeschnittenem ‘brasilianischem Popstil’, zumindest daran angelehnt. Das ist nicht schlecht, brasilianischer Pop ist leider in Europa ziemlich unbekannt. Ob das bei uns ein Hit werden kann ist schwer zu sagen (eher unwahrscheinlich), aber in Brasilien? Warum nicht. Wäre sie dort erfolgreich, dann hätte Fillipa eh ausgesorgt. Tom Dice muss man im Auge behalten. Immerhin ist Belgien nach 6 Jahren endlich auch mal wieder dabei. Bei den letzten 10 belgischen Finalteilnahmen bekam Deutschland in 40% aller Fälle Punkte aus Belgien. Aus Russland z.B. nur in 10% aller Fälle. Belgien hat… Weiterlesen »