Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Hits des Jahres 2009 England: Single Top Ten 2009. Meistverkaufte Songs

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Hier die offiziellen Hits des Jahres 2009 in England, die Single Top 10 2009 Großbritanniens. Die meistverkauften Songs des Jahres im Vereinigten Königreich im gesamten Jahr 2009!

Auf Platz 1 der Jahres Top 10 2009:

Lady Gaga mit ihrem Mega Hit Poker Face.
Verkaufszahlen: knapp unter 900.000 mal wurde Poker Face in England verkauft.
Auch 2009 konnte die magische Millionenmarke also in England nicht ‚geknackt‘ werden. Das sollte aber 2010 doch wohl endlich mal wieder zu schaffen sein.

Einen silbernen Platz 2 für
Black Eyed Peas und ihrem Song I Gotta Feeling

Auf dem Bronze Platz 3 landete nochmal
Lady Gaga mit ihrem schon im Jahr 2008 veröffentlichtem Just Dance.

Platz 2 und 3 erreichten Verkaufszahlen von jeweils 800.000 bis 900.000.

Lady Gaga CD Signing For "Monster" At Best Buy
Lady G. am 23. November 2009 in Los Angeles, USA. (Foto von Kristian Dowling/Getty Images). Content © 2009 Getty Images. All rights reserved.

Die weitere Platzierungen der Jahres Top 10:
4 Cheryl Cole / Fight For This Love
5 La Roux / In For The Kill
6 Joe McElderry / The Climb (Siegersong der X Factor UK 2009 Castingshow)
7 Black Eyed Peas / Boom Boom Pow
8 Rage Against The Machine / Killing In The Name
9 Alexandra Burke / Bad Boys
10 Tinchy Stryder & N-Dubz / Number 1

Alle Songs der britischen Single Jahres Top 10 fanden jeweils deutlich mehr als 500.000 Käufer. Es handelte sich dabei vorwiegend um preisgünstige Musikdownloads.
Der Preis eines Einzel Musikdownloads bewegte sich 2009 in England zwischen 0,59 und 0,99 britischen Pfund (in Euro: 0,65€ – 1,10€), selten teurer, öfters aber gab es Einzeldownloads noch günstiger, als für 0,59 (Verkaufsankurbelungsaktionen von Amazon UK MP3). Maxi Single CDs werden selten teurer als für 2,99 britische Pfund verkauft (=3,30 €). Fast nur 2-Tracks Singles sind in England im Verkauf.

8 der Top 20 meistverkauften Songs in England sind originäre Musikproduktionen aus England (Vorjahr 7), 9 sind Produktionen aus Amerika (Vorjahr 11), 3 europäisch-amerikanische Co Produktionen (Vorjahr 1). Anders, als noch 2008 (Basshunter), brachte es keine rein kontinental europäische Produktion in die Jahres Top 20 Englands.

Die britischen Single Jahres Top 10 wurden insgesamt 6,8 Millionen mal verkauft. Gegenüber den Jahres Top 10 2008 entspricht dies einer Steigerung von beachtlichen 28,3%.
Da sich auch der Gesamtmarkt deutlich nach oben bewegte hat sich der Anteil der Top 10 am Gesamt Singleabsatz in England nur unwesentlich erhöht und verharrt historisch gesehen in dem sehr niedrigen Bereich von 5-5,5%. (In den 90er Jahren, den goldenen Jahren des Single CD Verkaufs, machten die Jahres Top 10 zeitweise bis zu 15% des Jahresabsatzes aus.)

11mal gelang es im Jahr 2009 einem Song innerhalb einer Chartwoche mindestens einmal mehr als 100.000 Käufer in England zu finden. Im Jahr 2008 schafften das nur ganze 3 Titel. Über 98% aller verkauften Singles in England werden als Downloads verkauft. Bei den Jahres Top 10 Songs sind es geschätzte 90%. Auch im Jahr 2009 befand sich der Maxi CD Absatz in England auf einem steilen Weg nach unten.

Mit knapp über 500.000 verkauften Downloads stellt die US Rockband Rage Against The Machine in der ‚Weihnachtswoche‘ einen neuen Allzeit Rekord für in Großbritannien verkaufte Musikdownloads in einer einzelnen Chartwoche auf.

Insgesamt zeigte 2009 in der Spitze der Charts (Jahres Top 20) einen leichten Marktanteilsverlust der britischen Musikindustrie. Hinzugewinnen konnten Werke der US Musikindustrie. In Großbritannien wieder mal extrem unerfolgreich war die kontinental-europäische Musikindustrie. Deren Werke finden in England immer weniger Gehör und immer weniger Käufer. Halbwegs nennenswerte Chartplatzierungen für deutsche Musikstars z.B. gab es 2009 in England nur für Rammstein, Cascada, Scooter und überraschenderweise auch für Nneka aus Hamburg. Einige deutsche Club/House Tracks erreichten ebenfalls leidlichen Erfolg, aber vorwiegend weit ausserhalb der britischen Top 100.
Die besten Verkaufszahlen eines von Kontinental Europäern produzierten und auch performten Songs erreichte Evacuate The Dancefloor von Cascada mit knapp 375.000 verkauften Singles. Platz 2 geht an die Schwedin Agnes mit Release Me. Danach kommt ganz ganz lange Nichts…Die erfolgreichen Produktionen des französischen DJs David Guetta sind Co Produktionen mit US Musikstars und werden daher gesondert gewertet.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei