ESC 2016
verfasst von OLJO-Team

Jamie Lee Kriewitz Siegerin des deutschen ESC 2016 Vorentscheids

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Die 17jährige Sängerin Jamie-Lee Kriewitz wird im Mai mit der Pop-Ballade ‘Ghost‘ Deutschland im Finale des Eurovision Song Contest in Stockholm/Schweden verteten!

Erwartungsgemäß setzte sich die Gewinnerin der Musikcastingshow The Voice of Germany 2015 heute Abend im ARD Fernsehen gegen 9 Konkurrenten durch.

Hier das offizielle Video zum Song ‘Ghost’ von Jamie Lee Kriewitz:

Im ‘Best 3‘ Finale der heutigen ARD Sendung konnte sich Mangafan Jamie gegen den Singer-Songwriter Alex Diehl und die Rockgruppe Avantasia behaupten. Sie erhielt für ‘Ghost’ die meisten Votingstimmen der ARD Zuschauer.
Nach der Hauptrunde ausgeschieden waren die anderen 7 Teilnehmer. Auch den Ralph Siegel Schützling Laura Pinski erwischte es. Sie war trotz eines guten Startplatzes (als Letzte der 10 Kandidaten) chancenloser als erwartet. Schlagersternchen Ella Endlich, der man gewisse Chancen zugerechnet hatte vielleicht das ‘Best 3’ Finale erreichen zu können scheiterte ebenfalls an der ‘Best 3’ Hürde.

Mit Mainstream-Balladenpop (‘Ghost’), deutschsprachigen Alternativ-Pop (‘Nur Ein Lied’) und Retro-Rock von Avantasia kamen zwei Musikrichtungen ausserhalb des klassischen Mainstreams ins ‘Best 3’ Finale. Das hätte man so ohne weiteres nicht vorhersagen können. Schlager kam nicht durch. Mag sein, dass sich die beiden Schlagertitel gegenseitig die Stimmen der Schlagerfans streitig gemacht haben und so jeder für sich nicht auf ausreichend viele Stimmen kam, um zumindest ins 3er Finale zu kommen.
Mag auch sein, dass sich Ella Endlich und auch Laura Pinski in der Bekleidungswahl sagen wir mal ungünstig entschieden haben (wobei wir bezweifeln, dass Laura Pinksi da auch nur ein Wörtchen mitzureden hatte). Eher wahrscheinlich ist aber wohl als Hauptgrund des Scheiterns, dass die beiden Songs eben nicht so wirklich gut ankamen.

Good-Bye Ralph Siegel:

Trotz umfangreicher Youtube Werbekampagne für seinen Schützling Laura Pinski, trotz TV Auftritten und gewisser Boulvardpresse-Unterstützung hat es für den betagten Songschreiber wieder nicht gereicht. Selbst ein wirklich ausgesprochen guter Startplatz am Ende des Feldes der 10 Kandidaten hat nicht vermocht auf genügend viele Telefonanrufe für den doch recht dürftigen Schlager ‘Under The Sun We Are One‘ zu kommen.
Kann natürlich sein, dass der letzte Startplatz im Falle Laura Pinski vielleicht gar nicht so wirklich der Beste war. Da blieb den Zuschauern vielleicht zu viel vom Song und der Perfomance in Erinnerung. Scheint aber nicht so wirklich viel Gutes in Erinnerung geblieben zu sein, sonst hätte ja wohl mehr für Laura angerufen.
Siegel kann nun die Segel setzen und in den wohlverdienten Ruhestand (mit den immer mal wieder reinschneienden Gema Schecks) abdampfen. Hasta-la-vista!

Fazit

:
In diesem Jahr kann man trotz des Fiaskos mit der Xavier Naidoo Nominierung konstatieren, dass zumindest die gesanglichen Darbietungen aller 10 ESC 2016 Vorentscheid Kandidaten auf einem lobenswert hohem Niveau waren. Da war niemand dabei der eine leistungsmäßige Bauchlandung vollführte. Das war alles wirklich sehr ordentlich. Da kann man dann auch darüber hinwegsehen, dass sich unserer Einschätzung nach mindestens 4 der 10 Songs kaum für ein ESC-Finale eignen. Der Siegerin Jamie Lee Kriewitz kann gratuliert werden: stimmlich war sie heute Abend famos aufgelegt. Mag sein, dass ihre etwas statische Bühnenperformance noch hier oder da ein wenig Feinschliff braucht. Kopfschmuck durch die Gegend tragen reicht vielleicht nicht.

Chartimpact der ESC 2016 Vorentscheid Sendung

:
In den aktuellen iTunes Track Charts beobachten wir Top 100 Einstiege bzw Wiedereinstiege für:
Ella Endlich,
Jamie Lee Kriewitz,
Alex Diehl,
Keoma
(alle im 50er Bereich),
Luxuslärm (im 70er Bereich),
Woods of Birnam und Avantasia (im 90er Bereich).
Erst deutlich nach Mitternacht wird man aber genauer absehen können, wie die Sendung die Nachfrage stimuliert hat. Es sieht aber gemäß dieser ersten Frühdaten nach einem ganz ordentlichen Ergebnis aus. Scheint so, dass praktisch alle der 10 Titel zumindest in den nächsten Stunden es zeitweise in die iTunes Top 100 bringen werden.

Ausblick – was kann Jamie Lee Kriewitz mit ‘Ghost# in Stockholm reissen?

Einige wichtige Fakten muss man diesbezüglich erwähnen:
Der Song ‘Ghost’ war nach Jame-Lees The Voice Sieg nur ein äusserst kurzes Chartleben vergönnt. Schon ganz wenige Tage nach ihrem Castingsieg war der Song in die Niederungen der deutschen Charts abgestürzt. Das ist leider kein gutes Zeichen dafür, dass man es mit einem top Hit zu tun hat. Zumindest den Geschmack des eher jungen Publikums hatte ‘Ghost’ nicht getroffen.
Es gibt nicht wirklich viele Gründe, die nun dafür sprechen, dass das wenigstens in Deutschland jetzt anders wird. Immerhin aber sind nun die ARD Radiostationen quasi gezwungen den Song in ihren Programmen zu spielen. Das wird gewissen positive Auswirkungen haben.
Was die Erfolgsaussichten im Ausland anbetrifft muss man vorsichtig sein. Wenn es schon in Deutschland nicht gut gelaufen ist, gibt es keine Grundlage dafür anzunehmen, dass ‘Ghost’ im Ausland bedeutend besser ankommen wird.

44
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
19 Kommentar Themen
25 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
DominikPetermarathonmannangelDerkai Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik
Gast
Erik

Neue interessante Nummern: Die neue Single von Flume im Disclosure Remix, Bird “Keep your head up” im neuen Topic Radio Remix, Klingande mit der neuen Single “losing you” und Mike Posner mit “I took a pill in Ibiza” im SeeB Remix!

oli
Gast
oli

Schlagersensation: Laut mediatraffic verkaufte das Duo Fantasy (mit Produzent Dieter Bohlen) über 50.000 Stück von ihrem Nummer 1-Album “Freudensprünge” in der Erstwoche (Österreich und Schweiz hinzugenommen)!

Dominik
Gast
Dominik

Für Australien fährt in diesem Jahr Dami Im die Gewinnerin der Fünften Staffel von The X-Factor in Australien. Sehr gute Entscheidung sie ist im Ausland genau wie Guy Sebastian nicht komplett unbekannt, wenngleich ihr Charterfolge in Europa fehlen. “Gladiator” find ich prima, hoffentlich tritt sie mit einem Klasse Song an, dann rechne ich mit einem guten Top10 Platz!

Dominik
Gast
Dominik

Ach das habe ich gar nicht bedacht, dass sich Australien dieses Jahr auch erst qualifizieren muss. Aber je nach Song hat sie trotzdem gute CHancen, denn singen kann sie ja. Ein bißchen Show noch und gut ist 😉

Erik
Gast
Erik

Ich warte ja noch immer das mein Lieblingssong und Remix “I took a pill in Ibiza” endlich mal Fahrwasser kriegt. Zur Zeit Top 5 USA ITUNES und Platz 2 ITUNES UK. Für mich einer der besten Remise de letzten Jahre,

oli
Gast
oli

Bemerkenswert: Robin Schulz schafft mit seinem Hit “Sugar” den Einzug in die TOP 50 der Billboard HOT 100 Charts (Platz 47).
Nach “Waves” (Platz 14) und “Prayer” (Platz 23) bereits das 3 Mal!

Dominik
Gast
Dominik

Kürzlich kam auch erst ein Bericht welche Erfolge und Rekorde er geknackt hat. Er ist der erfolgreichste deutsche Musik Export Schlager. “Prayer in C” landete in 92 Ländern in den ITunes Charts Das sind mehr Länder als je zuvor eine deutsche Produktion erreicht hat. In 17 Ländern Single PLatz 1 für “Prayer in C”. Außerdem sechs mal infolge Platz 1 der deutschen Airplay Charts! Usw. …. “Sugar” ist aber auch ein Wahnsinnsalbum da stecken noch gut und gerne mindestens 3 weitere Top10 Singles drin!

Erik
Gast
Erik

Wäre ja auch sonst traurig – ich schreibe einen Song – singe ihn und Jemand Legt Beats unter und plötzlich ist es sein Song – ne das wäre nicht fair.

Erik
Gast
Erik

Platz 7 wird es nicht geben für Jamie dafür waren ihre letzten beiden Tage zu Mau und auch Mittwoch und Donnerstag dürfte es weiter bergab gehen.

Charts weltweit: Rihanna bleibt auf der 1 in den USA, klettert auf die 2 in England und in Deutschland auf Platz 5 Trendcharts. Das “Flopalbum” Anti klettert in den USA wieder auf die 2 und bleibt UK und in vielen anderen Ländern in den Top Ten.

Love yourself ist nach wie vor der bestverkaufte Song der Welt, dich gefolgt von Rihanna mit Work auf der 2 und Platz 3 James Graham mit 7 years

oli
Gast
oli

Klar, Platz 7 wird sie in der Endabrechnung nicht belegen, aber für die TOP-10 sollte es knapp reichen.

Erik
Gast
Erik

Meinte ja die Wochen davor – schaue da immer die World Charts nach. Die Plattenfirma war ja besorgt da ursprünglich September 2015 Kiss it better erscheinen sollte und irgendwie wollte sie was anderes. Und eben wegen dem Frosch Sound und dem Work Work Work Titel funktioniert das teil jetzt doch besser als erwartet.

oli
Gast
oli

Jamie-Lee Kniewitz mit “Ghost” auf TOP-10 Kurs!

In den offiziellen Midweek-Singlecharts belegt sie Rang 7!

Peter
Gast
Peter

Trotz neuem Anschub durch den Vorentscheid scheint es für “Ghost” auch dieses Mal nicht mit einer Top 10 Position zu klappen . (Momentan: Itunes #8 +#54 =addiert: # 7) . Der Song ist halt doch recht dröge, da hilft auch keine Preissenkung .

Erik
Gast
Erik

Und andere Leute die immer Häme einstecken funktionieren trotz 1,29 super in den Charts – Jamie trotz 3maligem Performers in der Sendung nur noch auf der 12. Es hat mal wieder überhaupt nicht geklappt einen Hit zu kreiren. Vergleicht man das zB mit Love yourself. Am Ende setzt sich meist dann doch der Hit durch

Derkai
Gast
Derkai

Moin aus Hamburg! Und es geht flott weiter nach unten… Auf NDR2 habe ich das Lied leider bisher auch noch nicht gehört. Super Unterstützung! Bei den Buchmachern liegt Jamie Lee aktuell auf 10 und auf YouTube in den Fan-Videos zum ESC läuft es auch noch prima. Das sieht noch nach einem ordentlichen Ergebis im Mai aus. Aber der Chartsturm ist gerade nicht zu erwarten.