Superstar News
verfasst von OLJO-Team

Lena soll mit Single Traffic Lights die Charts erobern

Lena soll mit Single Traffic Lights die Charts erobern
Diesen Artikel teilen per:

Nach fast 3 Jahren Veröffentlichungspause kehrt die deutsche Eurovisionssiegerin Lena Meyer-Landrut aller Vorrausicht nach ab dem 01.05.2015 in die deutschen Charts zurück. Am Tag der Arbeit wird Lenas neue Single, der uptempo/mid-tempo Popsong ‘Traffic Lights‘ auf den deutschen Markt kommen. 14 Tage später wird Lenas niegelnagelneues Album ‘Crystal Sky‘ in den Downloadshops und CD Abteilungen zu kaufen sein.

Traffic Lights in der Promo-Phase:

Seit Bekanntgabe der Veröffentlichungstermine der neuen Lena Single ‘Traffic Lights‘ (dt: ‘Ampeln’) (01.05.2015) und des neuen Lena Albums ‘Crystal Sky’ (dt: ‘Kristallhimmel’) (15.05.2015) am 10.03.15 haben wir die Promo-Lage mal ein wenig beobachtet. Leider hat sich da nicht viel getan.
Die versprochenen Radioeinsätze sind bislang an einer Hand abzuzählen, obwohl der Single offensichtlich seit dem 10.03.15 von Lenas Plattenfirma Universal Music die Radiofreigabe erteilt wurde.
Das Album ist 52 Tage vor der Veröffentlichung noch nicht vorbestellbar. Andere deutsche Acts z.B. aus dem Hip Hop Lager haben Vorbestellzeiten, die mitunter 100 Tage erreichen.

In den aktuellen Radio-Airplay Chart Top 100 der Chartwoche 12 ist Lena mit ‘Traffic Lights’ selbstredend nicht vertreten.
Uns erscheint es, als ob eine traditionelle Kampagne gefahren wird. Die Radiosender in Deutschland scheinen aber noch nicht so wirklich mitzuspielen. Da muss man für Lena hoffen, dass sich die Lage in den nächsten Wochen noch entscheidend positiv wendet. Wir nehmen an, dass ‘Traffic Lights’ im näheren Vorfeld der Veröffentlichung von Universal in TV Programmtrailern als Hintergrundmusik lanciert werden wird. Das war in vielen Fällen eine erfolgversprechende Promomaßnahme, bei der gute Chartpositionen heraussprangen.

Die Produktion von Traffic Lights:

Was die neue Lena Single ‘Traffic Lights’ betrifft, war laut offizieller Universal Music Mitteilung eine ganze Armada von Soundartisten am Werk, um ein möglichst ansehnliches Musikstück zu produzieren.
Federführend scheint dabei das britische Musikproduzententeam BIFFCO gewesen zu sein. Dieses Team hat schon für einige namhafte britische, irische und sehr selten für andere ausländische Acts Musikstücke geschrieben/produziert. Die meisten Hits hatte das BIFFCO Team mit den Spice Girls, der Boyband Five, Kylie Minogue und den Castingshowsiegern Will Young und Matt Cardle. Der Song ‘Lights’ von Ellie Goulding stammt auch aus dem Hause BIFFCO und zwar u.a. von Richard ‘Biff’ Stannard, dem Gründer von BIFFCO. Könnte es sein, dass Lena bzw Universal Music durch die Zusammenarbeit mit BIFFCO gewisse Ambitionen für den britischen Musik-Markt hegen?

Apropos Ellie Goulding: ‘Traffic Lights’ von Lena hört sich schon so ziemlich nach einem Versuch an wie Ellie Goulding zu klingen. Die Ähnlichkeit ist auffallend und sicher kein Zufall. Ob das aber eine gute Idee war sagen wir mal ‘ein bisschen abzukupfern’? Nicht unriskant das. Oder ob es der große Wurf sein wird? Mal abwarten.

Neben BIFFCO war dann auch noch das deutsche Produzententem Beatgees aus Berlin an der Produktion von ‘Traffic Lights’ beteiligt. Das Beatgees Team hatte in erster Linie mit Werken für Culcha Candela Charterfolge eingeheimst. Mit der Produktion des Tim Bendzko Albums ‘Wenn Worte Meine Sprache Wären’ konnte das Team im Jahr 2011 letztmalig die Top 10 in Deutschland erreichen. Produziert wurden auch Songs für ‘den Checker’ und für das Kunstprodukt ‘Spongebob’, sowie für den DSDS Sieger Daniel Schuhmacher. Auch der zum Chartflop mutierte Titel ‘Black Smoke’ der deutschen ESC 2015 Teilnehmerin Ann Sophie stammt federführend aus der Produktion des Beatgees Teams.

Wie man merkt rührten also eine ganze Menge Köche an der Suppe rum. Das ist bei durchgeplanten Reisbrett-Musikproduktionen, die auf ‘Hit’ gebürstet werden sollen, aber nichts Ungewöhnliches. Die persönliche Note des Künstlers kommt dann aber vielleicht nicht so zum Tragen. Sich anhören zu wollen wie ne Ellie Goulding aus Deutschland wird nicht die oberste Maxime von Lena gewesen sein können (hoffen wir mal). Tatsache ist aber, dass eine Ähnlichkeit zum Sound und auch der Gesangsweise von Ellie Goulding frapant hörbar ist. Das muss ja so gewollt gewesen sein.
Warum das gewollt wurde ist die Frage, die sich anschliesst. Lena soll bei den Songproduktionen für ihr neues Album ‘Crstyl Sky’ mehr Einfluss auf die Songauswahl gehabt haben als ‘früher’. Hat sie es also selbst so bestimmt? Vielleicht ist es aber schlicht auch nur so, dass man auf die Charterfolge von Ellie Goulding geschielt hat. Es muss ein Hit her, logischerweise.

Unklücklich erscheint uns die Handhabe der Promo für ‘Traffic Lights’ seitens des Musikkonzerns Universal Music. Mit biestiger Ernsthaftigkeit werden selbst dritt- und viertklassige ‘Leakages’ bekämpft. Das handhabt Universal nicht bei allen Acts in so letzter Konsequenz. Da wird tatsächlich erwartet, dass über einen Song berichtet werden soll, über den dann gar kein Soundbeispiel mitgeliefert werden kann. Solche Art Promopolitik erscheint uns wenig stimmig.

75
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
38 Kommentar Themen
37 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
16 Kommentatoren
Peter PhilippJteufelDeutschiErik-VRyker Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik
Gast
Erik

Mal ne Frage zu den Charts: Ich habe zb relativ viele Alben für nur 5 Euro bei Saturn gekauft, zb Lena im Divi mit Stardust, olly Murs. Teilweise hatte ich die auch schon als Download. In den Charts gehen die dann aber nicht nach vorne da es wegen Umsatz geht, das weiss ich. Aber die billigen Alben gelten dann als Einheiten für die Platin und Gold Auszeichnungen. Da ist es dann egal ob ein Album 17,99 oder 5,99 gekostet hat, oder?

dilbert
Gast
dilbert

Kleiner sales update bei Lena: im aktuellen Zeit-Magazin interview (heute am kiosk) erwähnt Lena dass das album Stardust jetzt auch die Platinzertifizierung bekommen hat. Scheint aber noch nicht eingetragen.

Jteufel
Gast
Jteufel

Lena in den Radio Charts lt. DNA bald in den Top 50. Es geht vorwärts.
Mittlerweile gibt es Traffic Lights Leaks im Netz. Oder auf der Tube. Wer es hören will, kann es auch.

Peter Philipp
Gast
Peter Philipp

Bei Lena benehme ich mich wie ein typischer Fan. Bin hin und weg und das mit 59. Freue mich so sehr auf das Neue Album.
Klar saust Lena damit durch die Decke.

Erik
Gast
Erik

Die Cover sind sehr schön wobei mir das Album Cover besser gefällt. Sehr klassich, Lena sieht da besser aus.

dilbert
Gast
dilbert

Der MDR hat offenbar schon infos zur trackliste und den covern von Traffic Lights und Crystal Sky.
http://www.jumpradio.de/musik/news/musiknews8906.html

Traffic Lights ist ab sofort vorbestellbar (JPC + Amazon).
Leider nur als 2-track disk. Wäre nett wenn Universal mal wieder remixes oder bonustracks spendieren würde:
http://www.universal-music.de/lena/diskografie/detail/product:284373

Jteufel
Gast
Jteufel

Eigentlich sollten hier Komentare zum Lena Artikel stehen.
Dann schreibe ich mal wieder einen. Sie sah bezaubernd aus.
Was das Flugzeugunglück angeht, ich fand die Schweigeminute angemessen. Ansonsten gab es keine Vorgaben. In den Interviews haben zudem einige Musiker darauf Bezug genommen.
Solch Firlefanz wie schwarze Schleifchen hätten ziemlich aufgesetzt gewirkt. Betroffenheit heucheln finde ich schlimmer, als gar nicht darauf einzugehen.

Erik
Gast
Erik

Man hat gemerkt das es den meisten am Arsch vorbeiging – die meisten waren nur scharf auf die after show party. Campino hat die ganze zeit eine totale Schnute gezogen als ob Weltuntergang wäre…

dilbert
Gast
dilbert

Es hat diese woche für platz #72 im airplay gereicht bei Lena.
Punktezahl hat sich ca verdoppelt.
http://www.musicdna.com/de/charts/index.html