Charts Deutschland aktuell
verfasst von OLJO-Team

MTV Europe Awards Show EMA 2009: Die reinste Katastrophe

Diesen Artikel teilen per:

Für MTV ist Popmusik aus Europa eine ziemlich unbekannte Sache:
Eine ganz seltsame, völlig überkandidelte Show lieferte am 05.11.09 der mal als Musik Video Sender bekannte Unterhaltungssender MTV ab. Die von MTV im Rahmen einer großen Show in Berlin verliehenen EMA 2009 Preise (EMA=European Music Awards) haben jedoch ihren Status als wichtiger Preis im europäischen Musikbusiness schon längst verloren.
Die aufwändig in der Show in Szene gesetzten vornehmlich amerikanischen Stars können darüber auch nicht wirklich hinwegtäuschen.
Gerade der Aufwand, der betrieben wurde, gab dem Ganzen ein seltsam aufgesetztes, furchtbar künstliches und fades Flair. Am besten passt dazu im übertragenem Sinne ein legendärer Ausspruch eines Bundesligaprofis: “Das ist alles hochsterilisiert worden….”
Proteste hagelte es selbst auf der Website von mtv.de (Kommentarfunktion wurde dort kurzerhand ausser Funktion gesetzt). In den Kommentaren wurde oftmals gegen die langweilige Show und die geringe Präsenz von europäischen Musikstars protestiert. Fast 4 Fünftel des Programms der EMA Preisverleihungsshow in Berlin bestritten doch tatsächlich Künstler, die Englisch als Muttersprache haben.

Wenn es nach den MTV Herrschaften ginge, dann könnten wohl die kontinentaleuropäischen Musiklabels direkt dichtmachen, den MTV Leuten reicht schlicht das was aus England und den USA kommt. Es gab bei der EMA 2009 Show z.B. keinen einzigen Star aus Frankreich, Spanien, Russland, oder Schweden zu sehen. Das ist allerdings nicht besonders verwunderlich, denn MTV ist Teil des riesigen, milliardenschweren US Medienkonzerns Viacom (Viacom gehört u.a. auch der ehemalige MTV Konkurrenzsender VIVA). Logisch ist, dass Viacom über weitreichende Beziehungen zu Entscheidern in amerikanischen Musikkonzernen verfügt. Anstatt europäischer Stars gab es folgerichtig Auftritte von völlig unbekannten Newcomern aus den USA, das sagt doch alles…

Warum wer welchen MTV Preis bekommen hat bleibt selbstverständlich wie immer völlig im Dunkeln.
Auffallend war der lächerlich geringe Anteil an europäischen Stars denen die Gnade eines MTV Europe Awards zu Teil wurde.
Als beste Band wurde Tokio Hotel ausgezeichnet (die immerhin fast 2 1/2 Jahre gar keine Musik veröffentlicht hatten), als bester deutscher Act Silbermond. Bester europäischer Act (was immer das auch konkret sein soll) wurde die weithin völlig unbekannte türkische Rock Band MaNga. Wer kein türkisch spricht, der kennt diese in der Türkei natürlich sehr populäre Band absolut überhaupt nicht. Videos der Band kann auch keiner sehen, die wären nur bei MTV Türkei zusehen, wenn MTV nicht Besucher von ausserhalb der Türkei gnadenlos blocken würde…
Alle anderen Preise, 9 an der Zahl, erhielten Stars aus Amerika, oder England. Allein 3 Preise heimste warum auch immer die R&B Sängerin Beyoncé aus den USA ein.

Fazit: Genauso, wie die sehr werbelastigen MTV Fernsehprogramme braucht Europa weder bedeutungslos gewordene MTV European Music Awards (EMA), noch eine übergrelle Preisverleihungsshow. Das Geld, das da von MTV für die Produktion der EMA Show mit vollen Händen sinnlos aus dem Fenster geworfen wurde, hätte sicher hilfreich dafür eingesetzt werden können, womöglich bald anstehende Kündigungen von MTV und VIVA Mitarbeitern zu vermeiden.
Die EMAs scheinen sich in Berlin auf jeden Fall in eine ungewisse Zukunft verabschiedet zu haben, ähnlich wie viele bereits schon gefeuerte ehemalige Mitarbeiter der Musiksender. Klar sieht man gerne auch amerikanische Musikstars Live auf der Bühne, vielleicht aber nicht unbedingt grad bei einer vermeintlich europäisch orientierten Preisverleihung.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
oljo-teamJimmy Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jimmy
Gast
Jimmy

nicht ganz unrecht
dennoch ist inhalt der show ja nicht “welche stars AUS europa haben den meisten erfolg” sondern “welche internationalen stars haben IN europa den meisten erfolg” und da amerikanische künstler (auf ganz europa verteilt) nun mal hier flächendeckend mehr erfolg haben, wem sonst hätte man die preise geben sollen? eine schwedische band hat hier eben hautsächlich in schweden, eine russische band in russland erfolg. Wenn man sich die europäischen charts aber flächendeckend ansieht, sieht man ja dass die stars, die in GANZ europa erfolg haben nun mal lady gagas, beyoncés und madonnas sind

oljo-team
Gast
oljo-team

Hi Jimmy da ist vielleicht was Wahres dran. frag doch mal die ganzen MTV Niederlassungen warum sie dann auf ihren Webseiten alle offiziellen Musik Videos der jeweils einheimischen Popstars für Besucher aus anderen europäischen Ländern sperren. Deutsche dürfen z.B. bei MTV Italia keine Videos italienischer Stars sehen, bei MTV Türkei und Russland schmeissen sie dich auch raus. Videos der Amerikaner sind zwar auch gesperrt, die kann man aber eben meist woanders sehen. MTV hat anscheinend in vielen Ländern Verträge mit der dortigen Industrie, dass nur sie die Videos der einheimischen Stars auf ihrer Website haben dürfen. Für uns ist im… Weiterlesen »