Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Gibts ja nicht: endlich wieder deutsche Nummer 1 bei iTunes. RIO haben es geschafft!

Diesen Artikel teilen per:

Diese Woche hat das deutsche Dance Projekt RIO in den iTunes Charts Deutschland den Vogel abgeschossen. Mittlerweile seit dem 19.09.2011 verteidigt der Track Turn This Club Around Platz 1 der iTunes Track Charts. Inklusive heute sind das immerhin 7 Tage in Folge. Das ist ein geradezu sensationeller Erfolg, mindestens aber eine faustdicke Überraschung.

 
Charthistorie für Turn This Club Around (Extended Mix) bei iTunes Deutschland:
25.09. Rang 1 / 24.09. Rang 1 / 23.09. Rang 1 / 22.09. Rang 1 / 21.09. Rang 1 / 20.09. Rang 1 / 19.09. Rang 1
18.09. Platz 2 / 17.09. Platz 8 / 16.09. nicht in den Top 100
In nur 72h gelangten also RIO (zusammen mit dem Sänger U-Jean) auf die 1 bei iTunes. Es ist die erste von Deutschen erstellte Musikproduktion ausserhalb der Castingszene, die in diesem Jahr Platz 1 bei iTunes erreichen konnte.
Das Video zum Hit:

Turn This Club Around von R.I.O. ((das offizielle Video jetzt ansehen))

Wie sieht es mit dem Erfolg von RIO bei anderen deutschen Musikdownload Shops aus?
Da gibt es derzeit äusserst deutliche Unterschiede festzustellen, deren Ursache nicht so ganz klar sind. Bei Amazon MP3 wird Turn This Club Around heute lediglich auf 45, 93 und 651 geführt (macht zusammen etwa Platz 36). 35 Ränge Abstand zur iTunes Platzierung ist ein selten hoher Wert.
Musicload listet den neuen RIO Hit heute auf einem ausgezeichnetem Platz 5 (obwohl dort mit 1,29€ glatt 40% teurer, als z.B. bei Amzon MP3).
Bundesweit liegt Turn This Club Around somit heute vor allem auf Grund der schwachen Amazon Werte auf Platz 5.

 
Mit dem Erfolg von RIO beweist das an der Veröffentlichung promotionell entscheident beteiligte Label Kontor, dass die offene Youtube Politik dieses Labels erfolgsversprechend ist (und das, obwohl auf der Youtubeseite, in der das offizielle Video präsentiert wird, gar kein direkter Download Link z.B. zu iTunes gelistet ist. Verlinkt wird stattdessen auf den Kontor Top Of The Clubs 2011.04 (Vol 52) Album Sampler).
Anzunehmen ist, dass RIO mit ‘Turn This Club Around’ auch im europäischen und südamerikanischen Ausland einen großen Hit landen werden. In Russland gehört das Produzentenduo sowieso zu den Stammgästen in den dortigen offiziellen Radio Airplay und Club Charts. Auch in Frankreich, Spanien, Polen und der Ukraine und anderen osteuropäischen Ländern ist die Musik von RIO sehr beliebt. Kaum Erfolg gab es bislang für RIO in England und den USA.

 
Wer ist eigentlich RIO?
Es handelt sich bei RIO um das Dance Musikproduzentenduo Manuel Reuter (alias DJ Manian, Mitglied auch von Spencer & Hill und Cascada, Mitinhaber des Labels Zooland Records) und Yann Pfeifer (alias Yanou, ebenfalls Mitglied bei Cascada und Mitinhaber von Zooland Records). Beide sind wohl Anfang bis Ende 30 (das wird aber geheimgehalten, so scheints..). Reuter und Pfeifer sind seit 2004 federführend verantwortlich am großen Erfolg des Dance Projektes Cascada. Das Projekt Cascada erreichte mehrere hundert Millionen Videoaufrufe bei Youtube und war mit zahlreichen Hits weltweiter Chartstürmer.
2007 haben Reuter und Pfeifer dann zusätzlich zu ihren anderen Aktivitäten quasi nebenher das Projekt R.I.O. (RIO) gegründet.
Die Raplines bei den RIO Songs hatte bislang immer der Brite Tony T übernommen. Gesangseinlagen kamen von unterschiedlichen Interpreten/Innen. An Ideen fehlt es den beiden auf jeden Fall nicht..und falls doch, wird auch schon mal ‘woanders’ geguckt. So ist das im Business eben. Die Amis machen es auch nicht anders.
Keine der vor ‘Turn This Club Around’ insgesamt 11 Singleveröffentlichungen von RIO schaffte es in die deutschen Single Top 20. Nun ist das offensichtlich geschafft. In Frankreich hatten RIO mit Shine On bereits 2009 einen Top 10 Verkaufshit.
Natürlich aber waren in den vergangenen Jahren mehrere RIO Tracks Nummer 1 Hits in den Deutschen Dance Charts. In den OLJO Videocharts waren alle RIO Hits, von denen es offizielle Videos gab, in den Top 100 gelistet. Bei Youtube gehen die Videoaufrufzahlen aller RIO Videos zusammen in den Bereich von 40 Mio und mehr…

 
Update 02.10.2011:
Der zunächst grosse Unterschied der Platzierungen für ‘Turn This Club Around’ in den 3 großen Shops hat sich mittlerweile etwas nivelliert. Das hatten wir zwar schon letzte Woche erwartet, ist aber erst in dieser Woche eingetreten. Die Unterschiede bleiben aber dennoch markant.
iTunes heute: Platz 1
Amazon MP3: Platz 9, 87, 234 und 990 (zusammen ebenfalls 9, da auch die meisten vor Rio platzierten Songs in mehreren Versionen verkauft werden)
Musicload: Platz 4
Saturn MP3: Platz 53
Media Markt MP3: Platz 14
aufgelistet ist (bis auf Amazon) jeweils die am besten verkaufte Version des Songs.

 

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
7 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
CharterGuy IncognitoOLJO-TeamErikjason Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Die Datensätze werden angeblich verschlüsselt übermittelt, so dass kein Rückschluss auf die tatsächlichen Daten möglich sein soll – es kann nur festgestellt werden, ob mehrfach die selben Daten auftauchen. Wer weiß ob es wirklich so ist… Aber ich denke, Manipulationen sind bei der heutigen Größe des Markts tatsächlich nur noch schwer möglich. Die iTunes-Charts selbst sind oft schon ein riesiger Promo-Faktor… wenn ein Titel dort neu platziert ist gibt es wohl einfach viele, die ihn sich direkt mal anhören und dann ggf. kaufen. So ist es vielleicht durchaus möglich, dass vorher völlig unbekannte Titel binnen kürzester Zeit deutlich bekannter werden,… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Guy Incognito
so in etwa sehen wir das auch. Man darf auch nicht vergessen, dass doch mehr Radioredakteure (und übrigens auch Leute die im Fernsehen entscheiden), als man denkt, auf die Hitlisten der Portale schauen. Eine Platzierung grad in den iTunes Top 100 (die meisten die in den Medien arbeiten haben ja nunmal Appleprodukte) ist mitunter bares Geld wert, wenn sich dadurch Abspielungen bei grösseren Radiostationen, oder gar im Fernsehen ergeben. Selbst bei uns gucken sie ja.

LG
Dean
OLJO-Team

Charter
Mitglied
Charter

Der Song steigt am Freitag auf #3 der offiziellen Single Charts von Media Control ein!

@ Dean: Da ihr aufgrund der anderen Arbeiten ja kein Downloadchart Update für KW 38 rausgebracht habt: könntest du hier vielleicht zumindest die von dir ermittelten Top 5 incl. Verkaufsschätzungen mitteilen? Wäre super!

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Neu auf 3 in den deutschen Charts… nicht übel für einen Song, von dem einen Tag vor VÖ wohl fast niemand gehört hatte. Die schlechte Amazon-Platzierung ist tatsächlich verdächtig…

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Guy Incognito bisschen Geschmäckle ist dran. Das Video ist bei Kontor (über Youtube) ja nun auch erst am 16.09. rausgekommen. Schon drei Täge später auf der 1 bei iTunes ist schon ein starkes Stück. Gibt ja viele Videos im Kontor Youtubechannel, die in wenigen Tagen auf deutlich über 100.000 Views kommen. Macht dann vielleicht doch nen Unterschied, ob jemand den Song wirklich nach dem Ansehen bei Youtube haben will, oder eben nicht. Die radikal hohen Abweichungen zwischen iTunes und Amazon MP3 hätten sich eigentlich in den letzten Tagen einebnen müssen. Das ist aber nicht wirklich passiert. Amazon MP3 führt… Weiterlesen »

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Aber eigentlich ein schwacher Song, ich vergleiche das mal mit der neuen Rihanna Single von C. Harris produziert. Genialer Groove und keine langweiligen Pump up the floor, On the floor, yeah Platidüten, reduzierte Beats und dazu die We found love in a hopeless place, davon könnten sich alle inklusive Mr Guetta ein Stück abschneiden. Kurz prägnant und nicht yeah put your hands up… einfach gut!

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Dachte erst ne Nummer von Guetta der Sound erinnert sehr von Guetta Nummern und die stimme an die von Cruz bzw Akon!

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
stimmt Akon!! Wo Du es sagst. Hätten sie ‘feat Akon’ geschrieben…man hätte es geglaubt *g*

LG
Dean
OLJO-Team

jason
Gast
jason

ich biin jedenfalls gespannt wo dienstag maite kelly mit ihrem album gelistet sein wird, ich gönn ihr ein top20 ding…

Monty
Gast
Monty

Hey Oljo-Team, ganz ehrlich, manchmal wirkt Ihr ein wenig einseitig. Warum seid Ihr bei allen anderen Produktionen, die es auf die obersten Ränge der iTunes-Charts schafft aber bei den anderen Download-Shops eher bescheiden bis gar nicht läuft, misstrauisch. Aber bei R.I.O. nicht?!?! Als ich am 18. aus dem Ausland wieder nach Hause kam und die iTunes-Charts aufrief, war ich schon sehr überrascht, dass es ein Song, der nirgendwo im Radio läuft, keinerlei TV-Promotion erlebt und von keinem “It-Act” kommt, auf die 1 schafft. Sicher ist es toll, dass auch mal wieder produzierte Songs aus Deutschland auf Platz eins landen. Aber… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Monty ehrlich gesagt haben wir mit der Meldung auch etwas gewartet. Sicher ist, dass es Beeinflussungsmöglichkeiten gibt. Wir hatten uns zunächst auch gewundert woher die Käufer für den Song kommen. Aber immerhin hat das Video schon über 1 Mio Views bei Youtube (aber nur 36.000 bei MV). Das Video hat auffallend gute Bewertungen von Youtubeusern erhalten. Ein Club Hit zeichnet sich erst jetzt ab. (Disco Besucher warens also nicht als Käufer in Massen aufgetreten) Aber: Der Song ist auch in Österreich und der Schweiz ganz oben in den Charts. Gleich 3 Charts zu beeinflussen und noch dazu die Chart… Weiterlesen »