Chart News
verfasst von OLJO-Team

Sony kegelt Rihanna von iTunes Platz 1 in Deutschland. Preisgesenktes Hall of Fame jetzt vorne!

Diesen Artikel teilen per:

Nach monatelanger Erstarrung an der Spitze der deutschen Single Charts scheint an diesem Wochenende ein ordentliches Stühlerücken in den Top 3 stattzufinden. Rihanna, Adele und PSY, die mehr als 2 Monate lang die Top 3 blockiert haben, sind so langsam auf dem Weg nach unten. Es wurde ja auch langsam wirklich Zeit.
Bundes Platz 1 bleibt jedoch zunächst Rihanna….An diesem Wochenende hat sich der Musikkonzern Sony mit dem Titel Hall Of Fame, einer Gemeinschaftsproduktion der britischen Pop-Alternativgruppe The Script und des Amerikaners Will.I.Am (Mitglied der Gruppe Black Eyed Peas), durch eine bei iTunes saftig ausgefallene Preissenkung PLATZ 2 gesichert. Die Wahrscheinlichkeit für eine Wochen Nr 1 ist für ‘Hall Of Fame’ 45%.
In den ‘offiziellen’ Charts, die sich die Musikindustrie nach Umsatz in € zurechtbiegt, ist sehr wahrscheinlích, dass Rihanna dort hartnäckig vorne liegen wird.
Durch iTunes Preissenkung ebenfalls weit nach oben katapultiert worden sind die alte Kamelle ‘She Wolf’ von David Guetta (iTunes Platz 3) und der in den USA sehr erfolgreich laufende Pophit ‘Die Young‘ von der One Night Stand Liebhaberin Kesha (iTunes Platz 4). Auch ‘Wild Love’ von Rea Garvey und ‘Sweet Nothing’ von Calvin Harris profitieren beträchtlich von bei iTunes erfolgten temporären Preissenkungen (von 1,29€ auf 0,69 €).
Trotz eines Auftritts bei der vielgesehenen TV Sendung Wetten Dass…, muss Popstar Rihanna nun mit dem bundesweiten Platz 2 Vorlieb nehmen (bei meistverkauften Songs nach Stückzahlen). Einen merklichen verkaufsteigernden Effekt scheint der Fernsehauftritt für Rihanna seltsamerweise nicht gehabt zu haben. Ganz im Gegensatz zu Pink, die mit Try in die Top 3 eindringt. Platz 1 für Pink halten wir aber für unwahrscheinlich, da im Laufe der Woche die TV Promo verblassen wird.

 
Unerwartet ausgeblieben ist ein nennenswerter Charterfolg für die bei iTunes für unerklärlich teure 1,29€ verkauften Titel der Finalisten der Castingshow The Voice Of Germany. Die Beliebtheit der 4 Titel bleibt um Welten (genauer gesagt um 70%!) hinter der Beliebtheit der 4 Finalistensongs der ersten TVOG Staffel 2011 zurück. Bei einem ‘schwachen’ The Voice Siegersong muss weiterhin eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines ‘Flops’ bzw eines kommerzielles Miserfolgs in Betracht gezogen werden (besonders wenn die Universal Music Konkurrenz mit 0,69€ Angeboten gegensteuern sollte). Gemessen an den Zuschauerzahlen muss man schon jetzt die erreichten Verkaufszahlen der 4 Songs als besorgniserregend niedrig bewerten. Das läuft ganz schlecht.

 
Klarer Aufsteiger des Wochenendes ist der international schon seit einigen Tagen sehr erfolgreich laufende Dance/Club Titel Scream & Shout von Will.I.Am featuring Britney Spears. Bei iTunes erreicht der Titel als Neueinsteiger Platz 6 der Wochenend Charts.
Deutschsprachiger Aufsteiger des Wochenendes ist TVOG Finalistin Isabelle Schmidt mit der sentimentalen Popballade ‘Heimweh’.
Bestplatzierte neue Dance Songs aus dem deutschsprachigem Raum sind der Track ‘The Riddle Anthem’ von Jack Holiday & Mike Candys aus der Schweiz und ‘Antiheros’ vom Michael Mind Project aus Aachen.
Durch Preissenkung wieder in den Top 100 zurück ist u.a. der Track ‘Leider Geil’ von Deichkind.

 
Festzustellen ist, dass beim Marktführer iTunes 45 der 100 meistverkauften Tracks zum Preis von nur 0,69€ weggingen (12 kosteten 0,99€, 43 wurden für 1,29€ verkauft). Das ergibt einen neuen Allzeit Durchschnitts-Tiefstpreis Rekord für die Top 100 Track Charts von iTunes Deutschland. Erstmals seit der Einführung von ‘flexibel’ bepreisten Musikdownloads bei iTunes ist der Durchschnittspreis der Top 100 unterhalb von 0,99€ gesunken. An diesem Wochenende belief sich der Durchschnittspreis der Tracks in den Top 100 bei iTunes Deutschland auf 0,984 €. Vor genau einem Jahr belief sich dieser Durchschnitts-Wert noch auf 1,132 €.
Die aktuell zu beobachtenden Preissenkungen sind jedoch nur von vorübergehender Natur. Teilweise könnten sie taktisch bedingt sein, da möglicherweise einige Plattenfirmen versuchen Titel durch Preissenkungen im oberen Bereich der Charts zu installieren. Hall of Fame & all die anderen Titel werden mit Sicherheit bei iTunes nicht auf Dauer für 0,69€ verkauft werden.
Wer für die ganzen Preissenkungen bei iTunes verantwortlich ist, das jedoch ist leider nicht festzustellen.
Es ist möglich, dass iTunes in dieser Woche für selbstausgewählte Tracks breitangelegt Dumpingpreise fährt, d.h. iTunes eigenständig die Preise für bestimmte Songs gesenkt hat. Die Plattenfirmen könnten jedoch für die Verkäufe von iTunes mit den eigentlichen Normalpreisen vergütet werden (das würde iTunes effektiv ca. 15.000 € am Tag kosten). Wahrscheinlicher ist aber, dass die Plattenfirmen selbst die Preise für ausgewählte Tracks gesenkt haben. Gerade die Auswahl der Tracks spricht dafür, dass die Plattenfirmen hinter den Senkungen stehen. Sie waren vor 2 Jahren schliesslich diejenigen, die bei iTunes ein flexibeles Preissystem (0,69€ – 0,99€ – 1,29€) für Einzelrackverkäufe durchgesetzt hatten. Seltsamerweise wird in den USA von Preissenkungsmöglichkeiten aber quasi Null Gebrauch gemacht. Dort kosten 97% der Top 200 Tracks 1,29 US-$ (umgerechnet jedoch sinds dann nur 0,99€).

 

110
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
90 Kommentar Themen
20 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
DominikdilbertAndy_HHlabärIlyas Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Und natürlich bei den PSB immer die B Seiten von Leaving gab es ja grandiose Remixe – gerade auch von den PSB, klar die Fans werden gemolken, 3 Eps aber man hat dann auch einige neue Songs. Ganz toll war ja Winner mit seinen B Seiten. Ich liebte ja Yes weil es mit King of rome eine der schönsten Balladen seit Kings Cross enthielt. Being boring liebe ich auch aber ich sehe das weniger als eine Ballade. Eigentlich ja eine Art Abschied im damaligen Aids Zeitalter. All the people I was kissing Some are here and some are missing. Sie… Weiterlesen »

Andy_HH
Gast
Andy_HH

auf Elyseum ist natürlich nichts, was in die heutige Radiolandschaft passt. Aber als Gesamtwerk ist das Album dennoch ne runde Geschichte und wunderschön. Selbst “Winner”, das als 1. Single der Mega-Fehlgriff war und in sämtlichen Foren von den PSB Fans verrissen wurde, fügt sich grandios ein. Außerdem finde ich es angenehm, dass die Jungs ihrem Alter entsprechende Musik machen, auf dem Vorgängeralbum kamen sie ja doch etwas unglaubwürdig rüber. Und für Dance-Nummern gibts ja schließlich Remixe, da haben sie ja immer ein glückliches Händchen.

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Echt nun Passi ist hetero und bei mir bei FB verlinkt… bin der grösste PSB Fan der Welt… leider klappts ja nimmer so gut – die sind so verzweifelt das die letzte Platte erstmalig keinen Top 40 Hit in UK beinhaltete das die neue Single am 31.12 rauskomm, da ist so wenig los das die Single ziemlich sicher Top 40 gehen wird.

Andy_HH
Gast
Andy_HH

@Erik: natürlich ist das ne “schwule Auswahl”. Ist in diesem Blog etwas Hetero-Volk unterwegs?! *LOL*
Und dass die Pet Shop Boys auch meine Lieblingsband sind und auch ich das letzte Ablum grandios fand, hatte ich doch eigentlich schon ein paar Mal durchklingen lassen…

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Nun Jesper hat just etwas bei youtube gepostet, die ehrlichsten Worte die ich je von jemand gehört habe. Jesper war bei TVOG Veröffentlicht am 14.12.2012 (aufgenommen in den Räumen der ehemaligen ALLIGATOR FARM) Es ist keine Neuigkeit: Ich habe bei VOICE OF GERMANY mitgemacht. Dazu mußte ich einen 58seitigen Vertrag unterschreiben. Diesen Vertrag hätte ich mir besser durchlesen sollen, das weiß ich jetzt. Dank dieses Vertrages – obwohl ich ausgeschieden bin – ist der Zirkus nicht vorbei: Universal kann mich jahrelang an sich fesseln, wenn sie es nur wollen. Und viele Singnale sprechen dafür, daß sie genaus das wollen. Meine… Weiterlesen »

Salem
Gast
Salem

Ach ja, letzendlich wird das bei TVOG doch eher eine Werbeveranstaltung für die “Großen”, die Kandidaten sind doch nur Beiwerk. Das hat für mich einen faden Beigeschmack, dass da gleich so viele Top-Acts aufschlagen, einer wär ja noch okay, aber so?! Und sollte nicht Isabell gewinnen, ist das mit TVO”DEUTSCHLAND” eh großer Käse.

Salem
Gast
Salem

Es geht das Gerücht um, dass Lena nicht SD singt. Mr Arrow Key wird gemunkelt.

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

ich frage mich eher wer baseballs sehen will, gegen Lena sag ich nix aber Stardust habe ich jetzt echt schon oft genug live im deutschen Tv gesehen. Ich will Sandé und Leona Lewis und meinen Robbie.

Endlich mal nicht die üblichen Verdächtigen im Deutschen TV!!!