Bestseller
verfasst von OLJO-Team

The Voice USA: Kandidatensongs dominieren die US Charts. Cassadee Pope mit Rekord auf Platz 1.

Diesen Artikel teilen per:

Ganz anders, als in Deutschland, sind in den USA die Kandidaten der dort, wie hier zeitgleich laufenden Musikcastingshow The Voice in den Charts massiv erfolgreich. Für Halbfinal-Teilnehmerin Cassadee Pope (die sich auf den in den USA sehr angesagten Country Pop spezialisiert hat) kann sogar ein The Voice USA Allzeit Chart Rekord vermeldet werden. In den iTunes USA Charts führt ihr Song, die sentimentale Ballade ‘Stupid Boy’, bei iTunes USA mit einem Vorsprung von 78% vor dem Zweitplatzierten, dem aus Schottland stammenden Sänger Terry McDermott, ebenfalls ein Teilnehmer von The Voice USA. Erfolgreicher, als ‘Stupid Boy’, war bislang noch kein The Voice Teilnehmer Song in den USA. Das The Voice USA Halbfinale fand am 10.12.2012 statt. Die Ergebnisverkündung gab es am 11.12.12.
Cassadee Pope mit Stupid Boy im The Voice USA Halbfinale am 10.12.12 / Live Recording NBC Television:

Singt Isabell Schmidt besser, oder schlechter?
Auf Wochensicht würde bei gleichbleibendem Verkaufserfolg Cassadee Pope eine Verkaufszahl von vermutlich über 300.000 Stück erreichen (Info: die US Chartwoche geht von Montag bis Sonntag).
Selbst wenn es am Ende nur um die 200.000 werden, wäre ‘Stupid Boy’ einer der kommerziell erfolgreichsten Musikcastingshow Nicht-Final Song aller Zeiten, weltweit.
Es muss konstatiert werden, dass in den USA scheinbar etwas richtig gemacht wird, was in Deutschland falsch läuft. Kandidaten- und Songauswahl scheint bei den The Voice Zuschauern in den USA auf wohlwollende Zustimmung zu stoßen und daher auch kräftigen Kaufwillen auszulösen.
Anders in Deutschland.
Hier sind alle The Voice Titel bereits sehr überraschend aus den iTunes Top 60 komplett verschwunden, keiner erreichte selbst am Tag nach dem Halbfinale eine bessere Tages-Platzierung, als Rang 20. In den USA sind alle in den Top 10.

 
Allerdings muss festgehalten werden, dass der The Voice Showablauf in den USA ein ziemlich anderer ist, als bei The Voice Deutschland. Ins The Voice USA Finale gelangten nur 3 Kandidaten (bei uns 4). Im Halbfinale standen nur 4 (bei uns 8). Im Viertelfinale traten nur 6 Kandidaten auf, bei uns 16. In den USA wurde keinem Juroren garantiert, dass einer seiner Kandidaten bis ins Finale kommt. Nichtmal das Viertelfinale war den 4 US Coaches garantiert. Die Kandidaten, die Coach Christina Aguilera unter ihren Fittichen hatte, schieden bereits alle vor dem Viertelfinale aus. Nur 2 Juroren bzw Coaches werden in den USA den Sieg unter sich ausmachen (‘Dickerchen’ Cee Lo Green mit Nicolas David und Country Star Blake Skelton, der mit Cassadee Pope und Terry McDermott gleich 2 seiner Schützlinge ins Finale bringen konnte). Als Siegfavoriten gelten die beiden ‘Schützlinge’ von Blake Skelton.
Ein Showablauf, wie der in den USA, erscheint uns logischer und auch gerechter. Die coachbasierte Fokussierung in Deutschland (jeder Coach mit einem Kandidaten im Finale) brachte unserer Meinung nach nicht die besten Ergebnisse.
Die Einschaltquoten und Zuseherzahlen waren übrigens beim The Voice USA Halbfinale umgerechnet auf deutsche Verhältnisse fast exakt gleich mit denen beim Halbfinale von The Voice of Germany. Die Kaufneigung der US Zuschauer ist jedoch glatt 7mal so hoch (faktisch sogar ca 20mal so hoch), wie die der Zuschauer in Deutschland. (Info: in den USA ist die Neigung überhaupt einen Musikdownload zu kaufen grundsätzlich 3mal so hoch, wie in Deutschland).
Auffällig ist auch die gänzlich unterschiedliche Promopolitik die die The Voice veranstaltenden Sender so fahren. In den USA setzt NBC überraschend auf ein unblockiertes Youtube. Von deutschen Teilnehmern bei The Voice ward bei Youtube noch nie etwas Offizielles gesehen…

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
3 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Andy WwwwOLJO-TeamPhilipp Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andy Wwww
Gast
Andy Wwww

Hoffentlich erweist euch euer Cheffe mit seinem harten Durchgreifen und der etwas vorwurfsvollen Sprache nicht einen Bärendienst und würgt hier jedes Gespräch ab.

Ich jedenfalls fand die Kommentare immer gut und lebhaft. Da durften sie gerne auch mal leicht Off-Topic sein. Es ging ja meist um Aktuelles. Wenn sich nun alle strikt an die Vorgabe halten müssen, wird es schnell einseitig und damit langweilig.

Und dann werde ich seltener reinklicken.

Andi

Philipp
Gast
Philipp

Oh man.. xD

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

@alle Guten Tag, sehr geehrte Leser und vor allem sehr geehrte Kommentaristas des OLJO Blogs! Ich bin hier der Chef und habe per Anschreien verfügt, dass Dean & Sandra jedwede Trollpostings, bzw Comment-Postings, die teilweise Trollinhalte beinhalten, zu löschen haben, oder in minder schweren Fällen Trollinhalte eines Kommentars aus dem Kommentar entfernen. Sollten Dean, oder Sandra unsicher sein, ob etwas gelöscht werden muss, werde ich eine Fall-Entscheidung vornehmen. Beleidigungen der Team-Mitglieder, oder Dritter, durch Kommentaristas sind verboten und werden mit Löschung geahndet. Ich habe zudem die zwingende Anweisung gegeben, dass nicht zu einem Artikel passende Kommentare verschoben werden. Alles gilt… Weiterlesen »

Philipp
Gast
Philipp

Warum sind denn die Download Charts schon wieder nicht aktualisiert worden diese Woche? 🙁

Gibt’s wenigstens ne Schätzung für Diamonds?

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Phillip
die Charts sind durch ‘Drei Fragzeichen’ Spoken Word Tracks verunreinigt. Leider war die Zeichenkombi ??? ein kleiner Killer für unsere Datenverarbeitung.
.
LG
Dean
OLJO-Team