Chart News
verfasst von OLJO-Team

Das Supertalent 1. Halbfinale der RTL Castingshow: Zuschauer wählen nur Musik Acts

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Die am gestrigen Abend gegen die letzte Wetten Dass.. Show mit Moderator Thomas Gottschalk angetretene RTL Castingshow ‘Das Supertalent‘ (1.Halbfinale) brachte eine Überraschung. Die am Televoting sich beteiligenden RTL Zuschauer wählten ausnahmslos Gesangstalente weiter. Sämtliche ‘Zirkus Acts’ fielen diesmal durch den Rost. Daher kann man durchaus feststellen, dass das Supertalent im Grunde doch ‘nur’ eine Musik Castingshow ist (zunächst angereichert mit ein paar Zirkusacts bzw mit gelegentlichen Schwachsinns Performances). Neben den Musikacts, die weitergekommen sind, hat es durch die Wild Card der Jury ein behinderter Tänzer in das Supertalent Finale geschafft.

 
Hier die 4 Halb-Finalisten, die von der RTL Zuschauern per 0,49€ Televoting in das Finale von ‘Das Supertalent’ gewählt wurden:
der 6jährige Klavierspieler Ricky Kam,
die Sängerin Desire Capaldo (sie sang den Klassik Poptitel ‘Somewhere’ von Sarah Brightman),
der Sänger Sven Müller (er sang wie viele Castingteilnehmer vor ihm den Casting Klassiker ‘Hallelujah’ im Orginal von Leonard Cowen, zum Welthit gemacht durch Jeff Buckley (R.I.P.) )
und der Sänger Julian Pecher (er gab den Pop Hit ‘new Age’ von Marlon Roudette zum Besten)
Von der Jury (bestehend aus Dieter Bohlen, Sylvie Van der Vaart und Motsy Mabuse) per Wild Card ins ‘Das Supertalent’ Finale geschickt:
der Tänzer Dergin Tokmak.

 
Im Programm der Sendung wurde der von machen schon als Weihnachtspopalbtraum titulierte Song It’s Christmas Time von den RTL DSDS Produkten Sarah Engels und Pietro Lombardi live aus der Konserve vorgestellt. Trotz des Auftrittes der beiden ist der Charterfolg der Single wider Erwarten mehr oder weniger ausgeblieben. Heute notiert der Song bei iTunes trotz der TV Verbreitung nur auf einem schwachen Platz 63. Sarah und Pietro notieren mit ihrer neuen Single nur noch wenige Plätze vor dem bei seinem gestrigen ‘Wetten Dass’ Auftritt überzeugenden englischen Rock Sänger Meat Loaf, der mit dem Oldie-but-Goldie ‘I’d do Anything For Love’ eine bemerkenswerte Rückkehr in die deutschen Charts schafft.
Übrigens haben mehrere weitere Songs aus TV Sendungen den Sprung in die iTunes Top 100 geschafft. Besonders erwähnenswert: Lady Antebellum mit Need You Know (den Song hat ein Geschwisterduo bei The Voice Of Germany nachgesungen).

 

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Maxolijason Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
jason
Gast
jason

@oli:

leider hat Adele aber gerad ne OP gehabt und kann nicht auftreten…

Max
Gast
Max

@oli Adele hat momentan leider mehrere Monate strenges Singverbot. Das sollte eigentlich bekannt sein, oder?
In so eine Nostalgie und Rückblick Show gehören einfach keine aktuellen Hits, das passt nicht.

oli
Gast
oli

Gottschalk hatte wie in alten Zeiten noch mal die Konkurrenz platt gemacht. Knapp 15 (!!!) Millionen sahen seinen emotionalen Abschied. “Das Supertalent” wurde regelrecht platt gemacht und Bohlen wurde zum Nebendarsteller degradiert! Gut so!
Nur eines fand ich bei Wetten dass schwach: Keine aktuellen Top-Musikacts traten auf. Z. B. eine Rihanna (mit “We found love”) hatte mit ihrem Nummer 1 noch keinen deutschen “Live-Auftritt” oder auch Nickelback würde zu Wetten dass gut passen. Der Hit wäre natürlich Adele mit “Someone Like You” gewesen!

jason
Gast
jason

Man muss aber auch dazu sagen dass die “Zirkus”-Acts mehr als schwach waren. Gut, die Gesangsleistungen fand ich auch schwach…dafür dass sie sich “SUPER-Talent” nennen, war es im Vergleich zu zB TVOG echt lächerlich. Sie hatten gestern auch die schwächsten Einschaltquoten in der gesamten “Superstar”-Geschichte. Zum Thema “Pietro”: so viel ich weiß ist “it´s christmas time” aber auch gar nicht als offizielle Single veröffentlicht. Davon steht zumindest nichts auf der offiziellen Homepage- weder von Pietro noch von Sarah. Aber wie sich der gestrige Auftritt auf die LP Verkäufe auswirkt, darauf bin ich gespannt. EIGENTLICH kann er laut den Download Notierungen… Weiterlesen »