Superstar News
verfasst von OLJO-Team

Susan Boyle: Sorge um psychische Gesundheit. Der Wischmob Zwischenfall

Diesen Artikel teilen per:

Wie britischen Medien melden, gibt es zunehmend Sorgen um den psychischen Gesundheitszustand von Castingstar und neuen Plattenmillionärin Susan Boyle (47).

Der Wischmob Zwischenfall auf dem Londonder Flughafen:

Einen bizarren Zwischenfall in dem Susan Boyle angeblich verwickelt sein soll ruft neue Besorgnis hervor.
Folgendes war in einer Lounge für Flugpassagiere auf dem Londoner Flughafen Heathrow am vergangenem Dienstag passiert:

Susan Boyle, die Zweitplatzierte der britischen Castingshow ‘Britain’s Got Talent’ und internationale Gesangssensation wurde durch das Personal einer Fluggast-Lounge des Flughafens London Heathrow am Dienstag gerügt.

Während Boyle in einer Lounge des Flughafens Heathrow auf einen Flug nach Chicago wartete, soll sie nach dem Inhalt eines in dieser Lounge herumstehenden Reinigungseimers gegriffen haben und mit dem von ihr zutage geförderten Wischmob anderen Passagieren die Schuhe gereingt haben.

Als anwesende Mitarbeiter der Fluggesellschaft British Airways auf diese Aktivitäten aufmerksam wurden und einschritten lief Susan Boyle mit den Rufen ‘Ich bin entkommen, ich bin entkommen!’ ‘davon’.

Jemand, der angeblich das Ganze beobachtet behauptete später: “Es war chaotisch. Susan war schon bei Betreten der Lounge sehr unruhig und von der ersten Minute an begann sie aufgeregt eine Szene zu machen. Sie sang und tanzte herum und schrie (nicht zitierfähige) Obszönitäten in voller Lautstärke”

Ein Sprecher der Luftfahrtgesellschafft British Airways gab auf Nachfrage an, dass es in besagter Lounge zu einem ‘Vorfall’ gekommen sei: ‘Ein Kunde, der BA-Lounge wurde am Dienstag, dem 12.01.10, aufgefordert sein aufgeregtes Verhalten einzustellen, da es als störend empfunden wurde”. British Airways bestätigte hingegen nicht, dass es sich bei der Person um Susan Boyle gehandelt habe.


Susan Boyle seen outside her home in Scotland the day after her album hit #1 in the British charts!
Susan Boyle am 30.11.09 vor ihrem Haus in Schottland. Fotograf: PacificCoastNews.com. Content © 2010 Pacific Coast News. All rights reserved.


Susan Boyle war im vergangenen Jahr bereits wegen ‘Erschöpfung’ kurz nach ihrem Auftritt beim Finale der Castingshow Britain’s Got Talent längere Zeit stationär behandelt worden.

Vielleicht ist es ja so, dass Susan Boyle dem ja nicht grade einfachen Leben eines Musikstars psychisch nicht gewachsen ist. Ausserdem ist es so, dass es dem aussenstehenden Beobachter nicht möglich ist den psychischen Gesundheitszustand von Boyle zutreffend einzuschätzen.
Man sollte aber annehmen, dass wenigstens Susan Boyles Plattenfirma Sony eine entsprechende Einschätzung machen kann.
Falls Susan trotz einer womöglich vorliegenden ‘Gefährdung’ durch die Welt geschickt wird, müsste man das sehr kritisch sehen. Gesundheit geht doch wohl hoffentlich auch Sony Music vor dem Geldverdienen. Oder?


Newsquelle: http://uk.news.launch.yahoo.com/dyna/article.html?a=/100115/340/iuvzv.html&e=l_news_dm


1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Flug Australien Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Flug Australien
Gast
Flug Australien

Die arme Frau, der plötzliche Erfolg scheint ihr ernsthaft über den Kopf gestiegen zu sein. Das kann man sich kaum mehr mitansehen, ich hoffe jemand kümmert sich bald mal drum und versucht sie von der großen Öffentlichkeit fernzuhalten, um solche Aktionen und daraus resultierende Berichte und Schlagzeilen zu ersparen.