US Chart News
verfasst von OLJO-Team

USA Charts aktuell: Bruno Mars erobert Platz 1

Diesen Artikel teilen per:

Gemäß unseren Hochrechnungen hat der aus Hawaii stammende US Sänger Bruno Mars in den USA in der Chartwoche vom 01.04.2013 bis 07.04.2013 mit dem Titel When I Was Your Man die meisten Songdownloads in Amerika verkaufen können. Verkaufszahl: 260.000 / Platz 1 (Schätzung).
‘When I Was Your Man’ wird aller Vorraussicht nach auch Platz 1 der Billboard Medien Chart belegen, da Mars auch Rang 1 im Radio Airplay innehat. (Die Billboard Charts sind ein Datenmix aus Verkaufszahlen, Radioairplay und Internetplay)
Auf Platz 2 folgt die in der Vorwoche noch führende Pink mit Just Give A Reason (Verkaufszahl ca 230.000).
Einen großen Satz nach oben macht der derzeit beliebteste amerikanische ‘Schlagersong á la Country’. Der Titel Cruise von der US Countrygruppe Florida Georgia Line belegt Platz 3 (Verkaufszahl ca 170.000), Vorwoche Platz 43. Mitgearbeitet an dem Song hat US Rapstar Nelly, wodurch Cruise sowas wie ein Country-Schlager HipHop Mashup geworden ist. So recht passt das aber iwie nicht zusammen.

zu den aktuellen Single Top 100 Charts USA

Loser der Woche ist Popsternchen Ariana Grande, die mit ihrer neuen Single The Way von 3 auf 21 abstürzte und das, obwohl sie in der Vorwoche bei iTunes USA sogar tageweise auf Rang 1 gelistet war. So schnell kanns gehen.
Aufsteiger der Woche innerhalb der US Top 100 ist die Countrygruppe The Band Perry mit ihrer neuen Single Done. Es geht von 88 rauf auf die 30.
Den höchsten Neueinsteiger in die amerikanischen Single Charts Top 100 liefert die ‘Saubermann’ Boyband Jonas Brothers mit dem Titel Pom Poms. Neu auf 35.

Die sich am besten verkaufende Musikproduktion aus Europa ist die durch einen Coca-Cola TV Werbespot auch in den USA zu Bekanntheit gekommene schwedische Gruppe Icona Pop mit ‘I Love It‘. Icona Pop belegen Platz 11. Es folgen Olly Murs aus England (‘Troublemaker’, Rang 18) und Of Monsters And Men aus Island (‘Little Talks’, Rang 34).

Seit längerer Zeit kann sich auch mal wieder eine deutsche Musikproduktion über etwas Erfolg in den US Single Charts freuen. Der alte Kempe Lou Bega notiert mit dem End-90er Jahre Mega-Welt-Hit Mambo No 5 immerhin um Platz 300 herum. Das entspricht einer Wochenverkaufszahl von 3.500 bis 4.000. Mambo No 5 ist übrigens die kommerziell erfolgreichste Singleproduktion aus Deutschland aller Zeiten. Über 50 Mio mal wurde der Titel einzeln, oder auf Hit Compilations weltweit verkauft.
ergänzende Info: Der deutsche Dance Musikproduzent Zedd (alias Anton Zaslavski, 24, aus Kaiserslautern) ist mit dem Club Track ‘Clarity’ (Leadvocals stammen von Foxes aus England) in den US Charts auf Rang 94 notiert. Danke an Andy_HH.

Offizielles Video Lou Bega mit Mambo No 5

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
4 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Andy_HHErikOLJO-TeamCharter Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Charter
Mitglied
Charter

So ich hab jetzt den zweiten Grund für den “Cruise”-Erfolg herausgefunden: Florida George Line hat zwei Awards der “The Academy of Country Music” gewonnen und dazu in der TV-Show performt.

Andy_HH
Gast
Andy_HH

Nicht nur die olle Lou Bega Kamelle ist aktuell als deutsche Produktion in den US Charts vertreten. Zedd aus Kaiserslautern ist mit “Clarity” in England schon seit mehreren Wochen und nun auch in den USA charttechnisch vertreten. Peilt nur keiner, dass dies ein deutscher Act ist, denn das hört sich nach allem nur nicht nach ner typisch deutschen Dancenummer an :o)

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Warum erwähnt ihr speziell Bruno Mars? der war ja mit Locked out of heaven bereits 6 Wochen Platz 1 in den USA

Erfolgreichster Song dieses Jahr USA Thrift shop – 8 Wochen in Folge über 300.000 verkaufte Downloads pro Woche, liegt schon bei 5 Millionen das Teil.
Freut mich da guter Hip Hop!

Charter
Mitglied
Charter

“Cruise” ist schon seit einigen Wochen in den Top 50 zu finden, der extreme Höhenflug ist damit zu erklären, dass erst diese Woche der Remix mit dem erwähnten Nelly released wurde. Ich hör zwar nicht so viel Country aber den Song finde ich für zwischendurch gar nicht so schlecht 😀 Muss man sich dafür schämen? 😛

Wie sieht’s mal wieder mit ertinem Update der deutschen Charts aus?

Viele Grüße
Charter