Charts Deutschland aktuell
verfasst von OLJO-Team

We Are The World 25 For Haiti erobert Spitze der amerikanischen Charts

Diesen Artikel teilen per:

Mit gigantischem Vorsprung residiert der am 12.02.2010 veröffentliche Haity Charity Song We Are The World 25 For Haiti seit Sonntag auf Platz 1 der amerikanischen Charts (verkaufte Musik Downloads). Die zahlreichen US Musik Stars, die bei dem Charity Projekt für die Erdbebenopfer von Haiti mitwirkten werden unter dem Namen Artists For Haiti in den Hitlisten geführt. Der Vorsprung ihres Songs vor dem nächstplatzierten Hit Imma Be von den Black Eyed Peas erreicht heute beträchtliche 140%.

Der Titel könnte damit womöglich die am besten startende digitale Single in der amerikanischen Geschichte werden. Aktueller Rekordhalter ist Rapper Flo Rida mit etwa 640.000 verkauften Downloads in der ersten Erscheinungswoche. Am Sonntag sollen allein beim Marktführer iTunes USA, laut unbestätigten Berichten, über 180.000 mal ‘We Are The World 25’ als Musik Download zum Preis von 1,29 US-$ verkauft worden sein.(USA Preis entspricht 0,95 €, bei uns in Deutschland ist der Song nach Abzug der wohl fälligen Mehrwertsteur nur unwesentlich (10%) teurer, der Spendenbeitrag ist dementsprechend höher).

Weltweiter Video Hit!
Das Musikvideo zum Song ist seit Erscheinen am 12.02.2010 das täglich meistgesehene Musikvideo der Welt. Über 5 Mio Zuschauer in gut 48 Std konnte das Video weltweit erzielen. Kaum ein Musikvideo konnte je in nur so kurzer Zeit soviel Zuschauer im Netz erreichen!

Hier das offizielle Video ansehen
Das Video hat eine Laufdauer von fast 9 Minute. Es beginnt mit einer Ansprache von Wyclef Jean.

Bei dem US Charity Projekt Artists for Haiti wirkten u.a. folgende Künstler mit:

Weibliche Künstler mit kurzen Soloeinlagen:
Jennifer Hudson, Pink, Barbra Streisand, Fergie, Mary J. Blige, Celine Dion, Miley Cyrus, Toni Braxton, Jennifer Nettles (von der Band Sugarland), Nicole Scherzinger (von den Pussycat Dolls), das Duo Mary Mary, sowie Janet Jackson.

Männliche Künstler mit kurzen Soloeinlagen:
Justin Bieber, Josh Groban, Enrique Iglesias, BeBe Winans, Adam Levine (von der Band Maroon 5), Nick Jonas (von den Jonas Brothers), Usher, Isaac Slate, Snoop Dogg, Busta Rhymes, Tony Bennet, das ‘Auto Tune’ Triumvirat (Auto Tune ist eine Software, die Stimmen elektronisch verzerrt) von Lil Wayne, Akon und T-Pain, Rap Einlagen steuern Will.I.Am und Kanye West bei. Größten stimmlichen Anteil bei den Männern hat der aus Haiti stammende Wyclef Jean.

Man kommt insgesamt auf 30 Künstler, zählt man die nur Gitarrenspielenden Carlos Santana und Orianthi, sowie den Part von Michael Jackson, dessen Gesangspart vom Original übernommen wurde, hinzu, kommt man auf annähernd 33. Des weiteren geben 51 im großen Chor mitsingende ‘B-Promis’ der aktuellen US Musikszene ihre Stimme.

Auffallend ist, dass die größten aktuellen US Musikstars, nämlich Country Pop Superstar Taylor Swift und Popweltstar Lady Gaga nicht mit von der Partie sind. Auch Justin Timberlake wird von seinen Fans im Artists For Haiti Lineup vergebens gesucht. Ebenfalls vermisst werden die R&B / Rap Superstars Flo Rida und Pitbull. Popsternchen Kesha ist ebenso nicht zu finden.

Insgesamt ist der von Lionel Richie, Quincy Jones, Red One (Lady Gaga Produzent), Ricky Minor und Wyclef Jean produzierte Song quasi eine R&B Remake Version mit Rapbeimischungen. Die 1985er Orginalversion von We Are The World ist aber noch klar als melodiengebend erkennbar.

Deutliche Kritik erntete die nun erschienene We Are The World Remix Version bei US Musikjournalisten. Insbesondere der Einsatz der stimmverzerrenden Auto Tune Software wurde als völlig unpassend negativ beurteilt. Auch wird ordentlich an der stimmlichen Qualität insbesondere der männlichen Artists For Haiti Protagonisten herumgemäkelt. Vielfältiges Lob gibt es aber auch: Oft wird die neue Version als angeblich nah am Musikgeschmack der amerikanischen Jugendlichen befindlich gelobt. Der Rock Pop der 80er sei out, Hip Hop / R&B Pop wäre jetzt eben der Sound der heutigen Zeit wird da behauptet.

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
oljo-teamGuy Incognito Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Ist in Deutschland ja auch so – der Song ist nur über iTunes erhältlich. Wirft meines Erachtens ein ziemlich schlechtes Licht auf die ganze Charity-Sache, denn anscheinend sollen ja doch nicht unwesentlich unternehmerische Ziele verfolgt werden.

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Naja, weiß nicht ob das so viel ausmacht – in den USA werden doch seit Jahren praktisch keine Maxi-CDs mehr verkauft. Da weiß doch kaum noch jemand, was das überhaupt ist. 🙂

oljo-team
Gast
oljo-team

Hi Guy
in 1 Woche soll es aber ein physikalisches Produkt auf dem US Markt geben, so viel wir wissen in den Geschäften des Einzelhandelskonzerns Target. Ob Nielsen Soundscan dann die bei Target stattfindenen Verkäufe statistisch überhaupt erfasst, wissen wir nicht. Weder bei Amazon USA, noch bei Walmart Music gibt es das Lied ja komischerweise als Einzeldownload zu kaufen. Ein komisches Süppchen was da gekocht wird.

Liebe Grüße
Sandra
OLJO-Team

oljo-team
Gast
oljo-team

hi guy
du hast wohl recht, dass es überraschenderweise nicht so ganz reichen wird. Heute nur noch knapp über 100%. Wir tippen auf 400.000 bis 500.000. Allerdings hört man dass sogar eine physikalische Version des Songs (Maxi CD) auf den Markt kommen soll. Die hätte vielleicht passender auf den Markt kommen sollen.

Lieben Gruß
Olaf
OLJO-Team

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Die VÖ lag natürlich chartmäßig ungünstig, da die Downloads für die US-Charts immer von Dienstag bis Montag gezählt werden und der Song am Freitag Abend erschien. So wird es vermutlich keine neue offizielle Rekordwoche geben, weil die ersten 7 Verkaufstage in 2 Chartwochen fallen.
Abgesehen davon schrumpft der Vorsprung bereits wieder, so dass es wohl ohnehin auch keinen neuen Rekord gegeben hätte denke ich.