Album Charts Top 10
verfasst von OLJO-Team

Weekend Chart Trends KW 49: Singles: Laing & Y-Titty, Alben: P Kalkbrenner & M Buble

Diesen Artikel teilen per:

Single Charts Weekend Trend:
Die an diesem Wochenende höchste Steigerung der Verkaufszahlen (verglichen mit der Wochenchart KW 48) verzeichnen wir für die deutsche Frauengruppe Laing mit dem Titel Morgens Immer Müde. Die zweithöchste Steigerung gab es für den ‘singenden’ Youtube Comedystar Y-Titty und seinem Weihnachtssong Fest Der Liebe.
Beider Lieder sind in den Charts aber schon wieder auf dem absteigenden Ast. Nach einem deutlich Anstieg der Marktanteile am Freitag & Samstag gibt es heute Rückgänge zu vermelden.
Nennenswerte Gewinne gibt es auch für The Voice Juror Rea Garvey, der mit seiner aktuellen Single Wild Love einen 20 Plätze Sprung nach oben hingelegt hat.
Auch an diesem Wochenende bleibt der Poptitel Diamonds von Rihanna der bundesweit meistverkaufte Song. Es sieht alles danach aus, dass die aus Barbados/Karibik stammende Sängerin in der siebten Wochen Rang 1 in den Wochen-Singlecharts verteidigen wird.
In der gefühlt x-ten Woche bleiben PSY und Adele auf den Rängen 2 respektive 3. Auch ansonsten tut sich nicht wirklich viel in den deutschen Single Charts. Derzeit ist immer noch niemand in Sicht, der Rihanna von der 1 knocken könnte. Das marktbeherrschende Unternehmen Universal Music hat diesen Freitag keinerlei Nr 1-versprechende Neuveröffentlichungen rausgehauen.

 
Weihnachtshits:
Der ewige Weihnachtshit Last Christmas von Wham (aus den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammend) ist mal wieder auf dem Weg in die Top 40.
Mariah Carey steigt mit ihrem Klassiker All I Want For Christmas Is You in die Region Platz 65 bis 55. Melanie Thornton (Wonderful Dream) gelingt an diesem Wochenende eine Notierung um Platz 80 herum. Der deutsche Weihnachtsdauerbrenner der vergangenen 3 Jahre, der Titel Küss Mich Halt Mich Lieb Mich von Ella Endlich ist trotz gestriger ARD TV Promotion noch knapp ausserhalb der Top 100.
Hinweis:
Der OLJO Weihnachtshit 2012, Küss Mich Unterm Weihnachtsbaum von LiebesFräulein aus Dresen ist gestern bei iTunes und Musicload (leider noch nicht bei Amazon) veröffentlicht worden.

 
Album Charts Deutschland Weekend Trend:
Bei iTunes Deutschland an diesem Wochenende extrem erfolgreich gestartet ist das neue Paul Kalkbrenner Album Guten Tag (Platz 1 durchgehend von Freitag bis Sonntag, jedoch mit fallender Tendenz). Zusammen mit Vorbestellungen dürfte das Album ein Prätendent zumindest auf einen Platz innerhalb der offizielle deutsche Album Top 5 sein, wenngleich Kalkbrenner im klassischen CD Einzelhandels-Verkauf und bei anderen deutschen Downloadshops nicht so gut performt, wie bei iTunes. In den offiziellen deutschen Album Charts wird sehr wahrscheinlich das schon über 1 Jahr alte Michael Bublé Album Christmas vor dem Kalkbrenner Album landen. Das Weihnachtsalbum des Kanadiers wird im Laufe der Chartwoche sicher im deutschen Einzelhandel, durch TV Berichte angeheizt, anhaltend stark nachgefragt werden. Anfang November 2012 wurde eine nur ganz leicht ergänzte Version des Albums ‘Christmas’ mit der Bezeichnung ‘Deluxe’ veröffentlicht (Deluxe enthält ganze 2 Titel mehr, als die 17 Titel enthaltene Orignalversion aus dem Jahr 2011). De alte Kamelle wird nochmal durchs Dorf gejagt…
Als CD Geschenk gefragt sind anscheinend Jahres Hits Zusammenstellungen (Compilations). Vorne: Die Ultimative Chartshow Hits 2012 (44 Hits) und Bravo The Hits 2012 (enthält 42 Hits). Keine der beiden Compilations enthält jedoch tatsächlich die Top 40 meistverkauften Hits des Jahres in Deutschland, sondern nur eine Auswahl davon, gemixt mit Titeln, die bei weitem nicht in die Top 40 gelangt sind. Mehr als zwei Drittel der Inhalte sind gleich, auch der Preis (um die 18€ bis 21€ je CD, je nach Anbieter) ist gleich.

 
Charts USA:
Top Single des Wochenendes in Amerika ist der Titel Scream & Shout von Will.I.Am & Britney Spears.
Die meistverkauften Alben waren ‘Red‘ von Taylor Swift, Alicia Keys mit ‘Girl On Fire’, Christmas‘ vom Kanadier Michael Bublé , ‘Merry Christmas Baby‘ vom Schotten Rod Stewart. Knapp um Platz 5-6 herum rangiert der American Idol Sieger 2012, Castingstar Phillip Phillips mit seinem Debütalbum ‘The World From The Side Of The Moon‘. Phillip Phillips scheint eine glänzende Karriere bevorzustehen. Er wird u.U. einer der kommerziell erfolgreichsten Castingstars überhaupt werden.

 
Charts England:
Platz 1 in den englischen Single Charts geht an diesem Wochenende an Castingstar Olly Murs mit dem Titel ‘Troublemaker’, der den Hawaiianer Bruno Mars (‘Locked Out Of Heaven’) auf knappen Abstand hält.
Es folgt US Star Rihanna mit ‘Diamonds’, sowie Labrinth (& Emeli Sandé) mit dem Dauerbrenner ‘Beneath You’re Beautiful’.
Wochenend Nummer 5 (Sonntag Platz 2, Samstag Rang 6, Freitag 6) ist die Sängerin Gabrielle Aplin mit einem Cover des ‘ewigen’ Frankie Goes To Hollywood Weihnachtshits The Power Of Love. Sie hat beste Chancen bald sogar die Nummer 1 in England zu werden. Ihr Rückstand auf auf den Track Platz 1 (Locked Out Of Heaven) beträgt heute nur noch sehr geringe 4%. Innerhalb der letzten 24h Stunden haben sich im UK die Verkaufszahlen für den Aplin Titel glatt verdoppelt!
Um die Spitze in den englischen Albumcharts balgt sich ein gutes halbes Dutzend von Kandidaten. Ein klarer Favorit ist eigentlich nicht auszumachen. Im Rennen um die Spitze dabei sind die aktuellen Alben von Michael Bublé, One Direction, Olly Murs, Rihanna, Emeli Sandé, Rod Stewart und Alicia Keys. Ebenfalls aussichtsreich ist der Hit Sampler Now 83.

 

45
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
34 Kommentar Themen
11 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
LukassolDeutschiPhilippPeterMr Curiosity Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lukassol
Gast
Lukassol

Scream & Shout wurde zum Glück jetzt schon früher in Deutschland veröffentlich und schon Platz 7 bei Itunes. Leider momentan nur bei Itunes

Deutschi
Gast
Deutschi

Ja, das ist meine persönliche Vermutung! Aber ich werde es irgendwo schon mal gelesen haben, ist aber ewig her und ich denke es hat sich nicht geändert. MC kann (das ist die entscheidende Einschränkung) muss aber nicht die Jahrescharts nach Verkaufszahlen machen. Wenn überhaupt machen sie die Jahrescharts auf Umsatzbasis. Da wir es aber nicht wissen und MC es uns nicht erzählt, brauchen wir auch nicht weiter spekulieren. Ihr kommt doch eure Download-Jahrescharts mit den MC-Charts abgleichen. Die CD-Verkäufe herausgeschätzt, werdet ihr sicher einiges an Abweichung feststellen können. Auch wieder eine Vermutung!
Schöne Grüße
Deutschi

Deutschi
Gast
Deutschi

Hi Dean,
ich weiß nicht wo das steht. Das sind nur meine Beobachtungen, dass die Wochenplatzierungen in Punkte umgerechnet werden. Wenn die Zahlen veröffentlichen würden, würden sie die Jahrescharts auch nach den Verkaufszahlen erstellen. Mehr kann ich zur Klärung leider auch nicht beitragen.
Schöne Grüße
Deutschi

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Deutschi
also ist deine persönliche private Vermutung? Die Jahrescharts mit exakten Verkaufszahlen kann MC mit einem ganz simplen Knopfdruck erstellen. Wenn wir das mit unseren Zahlen können, dann könne die das ja sicherlich mit ihren Zahlen schon lange 🙂
.
LG
Dean
OLJO-Team

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Robbie hat auf seiner neuen Single 4!!!! Extra Non LP tracks darauf die nicht auf der finalen LP landeten. Das ist natürlich klasse!

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Also ich Schau mir das Rihanna Video immer auf der MTV Seite an. Gefällt mir auch super. Auch die Nena finde ich ziemlich gut – ihr bestes Album seit 2001

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Also @deutschi das heisst Wenn Robbie in der 1. Woche 120.000 verkauft hat zaehlt das nur soviel wie ne Nummer 1 die Zb 20.000 verkauft hat. So wie bei der chart show – es ist ja bekannt das die Nummer 1 hits im sommer nur ein bruchteil derer vom winter verkaufen – auch doof – Weil die einfach nie zahlen rausruecken!

Deutschi
Gast
Deutschi

Hi Erik,
vor zwei Jahren hat media control seine Jahrescharts umgestellt. Sie zählen jetzt auch das ganze Jahr zusammen (Kalenderjahr) und machen eine zusätzliche Jahreschart und nutzen nicht wie davor die letzte Kalenderwoche dafür. Aber es werden eh nur die Platzierungen über das Jahr in Punkte umgerechnet, also nur eine suboptimale Liste.
Schöne Grüße
Deutschi

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Deutschi
wo steht das denn wie das zusammengefrickelt wird?
.
LG
Dean
OLJO-Team

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Rihanna, Pink, Keys und Fantas und Nena (alle treten live auf) werden allesamt profitieren von Wetten dass…
eigentlich dürfte Diamonds der Hit des Jahres sein ABER dummerweise zählt MEdia nur bis Ende Oktober… in UK gilt jede Scheibe bis zum 30.12 in die Jahreswertung, aber die deutsche Bürokratie braucht selbst dafür 2!!! Monate…

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
Nena? Tja letzte Chance oder so. Das Album läuft ja nicht wirklich gut, trotz Dauerpräsenz im TV. Alicia wird sicher profitieren. Rihanna wohl noch ne Woche länger auf der 1, dann reicht es aber wirklich und das ohne offizielles Video… Mal sehen ob die live singt.
Was diese Echos angeht, hatte der, der an der Oktoberschwelle nen Hit hattte immer die A*karte.
.
LG
Dean
OLJO-Team