Musik-Business
verfasst von OLJO-Team

X-Factor Premiere: Fast ein Quotenfiasko bei RTL

Diesen Artikel teilen per:

Blaues Auge für X Factor:
Überraschend schwache Einschaltquoten bescherte dem TV Sender RTL die Auftaktsendung der Castingshowserie X Factor. Nur 16,4 % Prozent der 14-49jähirgen und gar nur 10% aller TV Zuschauer schalteten am gestrigen Abend in das Debüt von X Factor. Da halfen auch die Tränen von ‘X Factor’ Jurymitglied Sarah Connor nichts. Der RTL Schnitt Abends erreicht normalerweise um die 17%. X Factor startet demnach erheblich schwächer, als man es hätte erwarten können.

Gegen die harte Konkurrenz auf ARD (Bundesliga Live München – Wolfsburg) war eben kein Kraut gewachsen. Durchschnittlich sahen laut quotenmeter.de/Gfk 2,19 Mio deutsche Fernsehzuschauer die X Factor Show. Andere RTL Castingshowformate (DSDS, Das Supertalent) haben in den vergangenen Jahren bei RTL durchschnittlich das doppelte bis das dreifache an Zuschauern gehabt. Trotzdem wird sicherlich von allen Beteiligten der X Factor Sendung Zufriedenheit geheuchelt werden. Nimmt an in Betracht, wie intensiv auf allen RTL (bzw Bertelsmann) TV Kanälen die Werbetrommel für ‘X Factor’ gerührt wurde, kann man nur sagen: so eben an einem Flop vorbeigeschrammt.

Quoten mau – Gesang top:
Insgesamt konnte X Factor, trotz der doch eher ernüchternden ‘fast Flop’ Einschaltquoten, aber ersteinmal aus musikalischer Sicht im Grunde überzeugen. Unter anderem waren Pamela, Pino, die Gruppe Predestination und Mario, unserer Meinung nach, hörenswerte Teilnehmer. Leider kam auch X Factor nicht ohne Trash, Schicksalsgejammer und Tränen aus, es ist ja schliesslich RTL. Das nervte natürlich. Es gab sogar einen peinlichen Heiratsantrag zu sehen. Sarah Connor war ausserdem bei einem Auftritt scheinbar so gerührt, dass sie sich ein paar Tränen kameragerecht abdrücken konnte. Da war bestimmt alles Echt dran…

Man muss nun abwarten, wie die Quoten für die zweite X Factor Show bei RTL heute sein werden, und ob ab der nächsten Woche der Wechsel zu Vox von den RTL Zuschauern auf den Sendplatz Dienstag Abend mitgemacht wird. Das Beispiel der Castingshow ‘Unser Star Für Oslo‘ (ARD, Pro7) hatte gezeigt, dass Senderwechsel vom Publikum durchaus mitgetragen werden. Frage wird sein, ob das TV Publikum nicht doch lieber Trash, statt guter gesanglichen Leistungen mit dem Einschalten belohnt.

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
13 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
X Factor: Quintino Cruciano und seine verlorene Stimme | Trash TalkDietmarPhlipp PecoGünnichris Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback
X Factor: Quintino Cruciano und seine verlorene Stimme | Trash Talk

[…] Aber es gibt ja auch noch “schöne” Geschichten, wie die von Sven (44 Jahre), der seiner Freundin vor laufender Kamera einen Heiratsantrag machte. Hauptsache es wird immer ordentlich auf die Tränendrüse gedrückt, um das Fernsehpublikum bei Laune zu halten und die Quote zu steigern. […]

Salem
Gast
Salem

POPSTARS in der werberelevanten Zielgruppe vorn!

Bei den 14-49jährigen wurde gestern ein Marktanteil von 17.0% erreicht. Das sind mit 1.93Mio Zuschauern 150.000 mehr als letzte Woche und 100.000 mehr als die zweite Folge der vorherigen Staffel hatte. Insgesamt schauten 2.4Mio zu (8.6%), ein Wert der letztes Jahr vor dem Finale nur einmal erzielt wurde.

Salem
Gast
Salem

Mit 15.0% Marktanteil bei den 14-49jährigen wurde gestern mit dem Senderwechsel auf Vox und der 3. Sendung die niedrigste Quote, von den absoluten Zahlen her mit 1.75Mio Zuschauern allerdings der beste Wert erzielt (alle 8.7%, 2.53Mio). Immerhin in der werberelevanten Zielgruppe hatte man damit um 20.15 Uhr die zweitmeisten Zuseher nach CSI: Miami auf RTL. Wie sich die Werte auch im Vergleich zu Popstars entwickeln, bleibt abzuwarten. Aber deutlich besser werden sie wohl eher nicht mehr werden. Wenn im Schnitt die gestrigen Zahlen während der ganzen Staffel erreicht werden, müssen die Verantwortlichen wohl zufrieden sein. Die Frage ist, ob auf… Weiterlesen »

Dietmar
Gast
Dietmar

Hallo liebes Oljo-Team! Zwar ist die Sendung von X-Factor ganz schön in die Kritik geraten, aber mittlerweile finden die meisten die Sendung wohl doch ok, weil die Jury die dort sitzt, weil die Personen die da auftreten mit Repekt behandelt werden, aber ich kann mir da wirklich kein Urteil bilden, da ich leider kein Musikproduzent bin, wenn ich einer wäre könnte ich ja bei solchen Sachen mit dikutieren, aber leider sind wir ja keine Profis um dies beurteilen zu können und bei DSDS ist es auch ein schwieriges unterfangen, mit all deren Kandidaten die da aufgetreten sind. Also wenn eine… Weiterlesen »

Phlipp Peco
Gast
Phlipp Peco

Hab keine Meinung, hab erst garnicht eingescaltet und verpasse es allemal weiter. auch anschauen. Habe die Nase voll von alla DSDS und sonstiges. Sollter ein SängerIn mit Talent dabei sein, bekomme ich das später ja auch noch mit.

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

jason@
in UK sagt man popstarz was auch verdeutlichen soll das es sich nicht um wirkliche Stars handelt. Wobei Sterne auch gerne mal verglühen.

Günni
Gast
Günni

@chris:
Dr. House läuft momentan nicht.

chris
Gast
chris

@ Salem: wie du schon sagst sagen die Prozente nicht wirklich viel aus. Gestern war in der Zielgruppe eigentlich keine Konurrenz und dazu noch das gute Wetter…
Ich denke ab Dienstag wird die Sendung stark verlieren: da ist erstens die Konkurrenz stärker (zB two and half men und dr house) und zum anderen läuft es auf dem kleinen sender vox.
Letztendlich denke ich aber, dass es sich für vox
verhältnisse wahrscheinlich über deren senderschnitt halten dürfte.
Mich überzeugt die Sendung nicht. Vielleicht etwas seriöser wie dsds, aber trotzdem immer noch zu viele
private boulevard assi geschichten. Das tue ich mir nicht nochmal an…

gruß
chris