Chart News
verfasst von OLJO-Team

X-Factor 2012 Chartwatch: Mrs Greenbird und Rune gelingt Sprung in die Tages Download Top 100

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Aus der am Sonntag ausgestrahlten ersten Live Sendung der Musik Castingshowserie X-Factor 2012, veranstaltet vom Bertelsmann TV Sender VOX, gehen die beiden Acts Mrs Greenbird und Rune als deutliche ‘Download-Sieger’ hervor.
Das sympathische Folk-Pop Duo Mrs Greenbird hat am gestrigen Montag mit ihrem Cover des Titels Blitzkrieg Bop in den von uns ermittelten bundesweiten Song Download Charts Platz 58 erreicht. Die durchaus vielversprechende Elektro Rockband Rune erklomm mit einem interessanten Cover des Rihanna Hits We Found Love immerhin Rang 76. Alle anderen Titel von X-Factor Teilnehmern scheiterten z.T. durchaus ein wenig überraschend ziemlich deutlich an den Top 100 des Tages.
Inwiefern Charterfolg Rückschlüsse auf die Popularität der X-Factor Teilnehmer und eventuelle spätere X-Factor 2012 Siegchancen erlaubt, ist fraglich. Einen Hinweis auf Popularität ist eine Top 100 Platzierung aber auf jeden Fall. Allerdings ist es oft so, dass Musikkäufer einen anderen Geschmack und andere Vorlieben haben, als eine vergleichsweise breite ‘Masse’ an Fernsehkonsumenten, von denen immer nur eine kleine bis sehr kleine Minderheit überhaupt als Käufer der Musikprodukte einer Castingshow auftritt.
Mrs Greenbid z.B. haben gestern, am Montag 05.11.12, für ihren Song lediglich ca. knapp 400 Käufer gefunden, Rune etwa 300 (beides Schätzungen). Mit allen anderen Downloads von X-Factor Teilnehmern zusammen muss man die Kaufbereitschaft der X-Factor Zuschauer (verkaufte Downloads geteilt durch Zuschauerzahl der 14-49jährigen) als sehr gering einstufen. Sie lag am Montag bei unter 0,1%. D.h. weniger als einer von 1000 Zuschauer der ersten Live Show kauften sich einen der online gestellten Song Downloads der Teilnehmer. Begeisterung sähe wohl denn doch anders aus.
Im Chartranking an dritter Stelle der X-Factor Teilnehmer (aber deutlich ausserhalb der Tages Top 100) befindet sich übrigens Richard Geldner, der den Andreas Bourani Song ‘Eisberg’ coverte. Josephine (Leuchtturm) (bei X-Factor von den Zuschauern rausgevotet) und Barne Heimbucher (Ain’ Nobody) schnitten schwach ab (Platz 200 bis 300).
Kaum Verkäufe konnten für andere X-Factor Kandidaten verzeichnet werden. Die Coversongs von Melissa Heiduk, Klementine Hendrichs, Willy Hubbard und Börn Paulsen gingen in den Charts unter (ausserhalb der Top 500). Kaum einer der X-Factor Zuschauer wollte diese Songs kaufen. (insgesamt vielleicht 100 bis 150). Das schlechte Abschneiden ist natürlich auch von der Songauswahl beeinflusst, aber vielleicht auch von der schlechten Aufnahmequalität der Songs. Scheint nicht die Beste zu sein. Die schlechteste Chartperformance aller X-Factor Teilnehmer zeigte Björn Paulsen, der sogar die Bundes Top 1000 verfehlte.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei