Charts International
verfasst von OLJO-Team

Adele USA Fast Schock: Minus 70% für ’25’

Diesen Artikel teilen per:

Adele ordentlich im Minus in den USA (aber trotzdem Rekord drin!):
Einen relativ hohen Rückgang der Verkaufszahlen für das Hit Album ‘25‘ der Britin Adele wird für die zweite Verkaufswoche dieses Albums in den USA zu melden sein.
Die aktuelle Prognose, die auf bereits offiziell feststehenden Verkaufszahlen bis einschliesslich Montag fußen, lassen in den USA eine Verkaufszahl von revidierten 1,03 Mio bis 1,07 Mio erwarten. (Zunächst hatten offensichtlich fehlerhafte Quellen einen schockierenden Rückgang um mehr als 80% befürchten lassen. Das aber war falsch!)
Der Rückgang gegenüber der Vorwoche (der sehr erfolgreichen Erstnotierungswoche des Albums mit 3,35 Mio Sales) beläuft sich nun auf immer noch stolze MINUS 70%.
Wir hatten am Ende von Notierungswoche 1 (auf Grund der damals erreichten Tagesverkaufszahl) lediglich einen Rückgang von 55% für wahrscheinlich gehalten.

Was die Ursachen dieses sehr starken Verkaufszahlenrückgangs in den USA sind lässt sich schwer sagen. Am Preis kann es kaum liegen. Amazon USA z.B. hat den Preis der Album CD um 15% auf 8,49$ gesenkt. Beim Marktführer im Album CD Verkauf (die Kette Target) blieb der Preis unverändert bei 9,99 US$.
Einziges Argument für den ‘Rückgang’ könnte sein, dass in der Erstwoche die Verkäufe durch mehrere Auftritte von Adele in einschaltstarken Fernseh-Sendungen die Verkäufe gut angekurbelt hatten. TV Auftritte wirken aber selten länger als 7 Tage merklich verkaufsfördernd.
Aber es ist auch so, dass die US Massenmedien groß über die Rekord-Verkaufszahlen des Adele Albums in der Erstwoche berichtet hatten. Die zahlreichen meist auch prominent platzierten Berichte hätten eigentlich die Verkäufe von ’25’ in der Zweitwoche stärker anschieben müssen als es das nun offensichtlich der Fall ist.

Album hoch im Minus, aber dennoch neuer Allzeit Rekord drin!

Trotzalledem ist natürlich eine US Verkaufszahl von etwas über 1 Mio nicht nur sehr beachtlich (und weit überdurchschnittlich), sondern würde Adele einen weiteren Allzeit-Rekord bescheren. Mit einer derzeit sehr wahrscheinlichen Verkaufszahl von mehr als 1 Mio Stück wäre Adele der erste Popstar überhaupt, der in den USA zwei Wochen nacheinander pro Woche jeweils mehr als 1 Mio Alben an zahlende Kunden hat bringen können. Das ist ein neuer Allzeit-Rekord, der womöglich ‘für immer‘ gelten wird.
Es ist schon bemerkenswert, dass man mit einem Minus von 70% trotzdem noch neue Rekorde aufstellen kann.
Bis zum Jahresende vermuten US-amerikanische Auguren, dass eine Verkaufszahl von 7 Mio knapp überschritten wird. Schon Mitte 2016 könnte dann die begehrte ‘Diamond’ Auszeichnung für mehr als 10 Mio verkaufte Alben winken.

Verkaufszahlen UK:

In Adeles Heimatland Großbritannien prognostizieren wir einen Rückgang der Verkaufszahlen gegenüber der Erstnotierungswoche von lediglich minus 45% bis minus 50% (Wochenprognose: 420 TSD bis 440 TSD). ’25’ hat in dieser Chartwoche im UK bis einschliesslich Sonntag offiziell 225 TSD Käufer gefunden.

Verkaufszahlen Deutschland:

Adele in Deutschland Bestseller, aber nicht auf Platz 1 der Charts?

Die Lage in Deutschland ist etwas unübersichtlich. Zumindest ist anzunehmen, dass der Verkaufszahlenrückgang in der Zweitwoche in Deutschland irgendwo zwischen dem in den USA und dem im UK liegen wird. Wir schätzen den Rückgang daher auf minus 60%. Das würde eine Verkaufszahl von um die 105 TSD erwarten lassen.
‘Kritisch’ für Adele ist bei dieser Verkaufszahl allerdings, ob sie Rang 1 in den Albumcharts der deutschen Musikindustrie wird verteidigen können. Auf Grund der geltenden Umsatzwertung halten wir es zunehmend für wahrscheinlicher, dass Helene Fischer mit dem hochpreisigen Album ‘Weihnachten’, trotz eventuell sogar geringerer Verkaufszahlen Platz 1 abgreifen wird. Selbst bei 15.000 weniger Verkäufen, als Adele dürfte es für die Fischer für Platz 1 reichen.
Wir fänden es natürlich gelinde gesagt ‘unschön’ wenn sich jemand mit einem Platz 1 brüsten könnte, der gar nicht mehr Alben als der Zweitplatzierte verkauft hat.
Es würde uns nicht wundern, wenn dieser durchaus mögliche Umstand von der Musikindustrie und der charterstellenden Firma dann verheimlicht wird.

Wichtiges Korrektur-Update bezüglich Verkaufszahlenprognose Deutschland

Wir müssen unsere Prognosen für die Alben ’25’ und ‘Weihnachten’ nach oben korrigieren.
Im Lichte eine vertieften Datenanalyse kommen wir zu dem Schluss, dass ’25’ in Deutschland wahrscheinlich 130 TSD bis 160 TSD Käufer gefunden haben müsste.
Bei ‘Weihnachten’ erhöht sich unsere Prognose und auch die Schwankungsbreite. Für die Fischer prognostizieren wir nun 130 TSD bis 200 TSD.
Diese Prognosen sind nur noch mäßig spekulativ. Es kann sehr gut der Fall eintreten, dass beide Alben annähernd gleich viele Käufer gefunden haben.
Fast schon so gut wie sicher ist somit, dass ‘Weihnachten’ das Album ’25’ in der nach Umsatz berechneten Album Charts der deutschen Musikindustrie mit großem bis sehr großem Vorsprung (10% bis 50% Vorsprung) auf Platz 1 ablösen wird.

Info: der Artikel musste auf Grund einer fehlerhaften Information einer ansonsten sehr zuverlässigen US Datenquelle überarbeitet werden!

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
SalemDominikOLJO-TeampasiErik Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik
Gast
Erik

Die Zahlen stehen: Adele hat in der zweiten Woche in den USA 1,1 Millionen verkauft, was ein staatliche Summe ist.

pasi
Gast
pasi

Was erwartet Ihr (Oljo)? Die Schätzungen von 25 wurden in den US von 650.000 auf 950.000 erhöht und natürlich wird sie in Woche zwei über eine Millionen noch verkaufen. Somit über 4 Millionen in zwei Wochen, und weltweit hat sich das Album in der ersten Woche über 5,7 Millionen mal verkauft!! Was erwartet ihr also?! Des Weiteren muss man bedenken verkauft Helene so gut, weil sie ja wieder dauerpräsent ist. Shows jeden Abend, Dienstag, Mittwoch Donnerstag und wann weiß ich noch wann… dann die Spots bei RTL… man wird dauerbeschallt von der teuren Helene. Da wäre es ja eine Schande… Weiterlesen »

pasi
Gast
pasi

Viel wichtiger empfinde ich nochmal die erste Woche zu erwähnen. Laut mediatraffic hat sich das Album weltweit über 5,7 Millionen mal verkauft und ist somit schon nach nur einer Woche das erfolgreichste Album 2015! Und 2016 steht noch bevor, ob sie mit 25 ebenfalls zwei Jahre hintereinander das erfolgreichste Album schaffen kann, wie damals mit 21 auch? Die Fischer hat im übrigen in den ersten zwei Wochen zusammen (!) knapp 200.000 verkauft. In Deutschland, der Schweiz und Österreich, wenn man also nun nur Deutschland betrachtet, dürfte sie auf eine Stückzahl von 140- 150.000 in der ersten Woche kommen, das zeigt… Weiterlesen »

Dominik
Gast
Dominik

Auf Adeles Album hat man auch jahrelang gewartet da wurde ein Riesenhype drumgemacht!! Helenes Album ist ein Weihnachtsalbum und sie weiß genau, dass sie jetzt die wichtigen 4 Wochen nutzen muss weil kein Mensch im Februar noch ein Weihnachtsalbum kauft. Deswegen ist es total unsinnig die ALben so zu Vergleichen^^ Und es ist ziemlich normal ein Weihnachtsalbum im November und Dezember so stark wie nur möglich zu vermarkten und zu bewerben …

Salem
Gast
Salem

@Pasi

Die “weltweiten” Mediatraffic-Schätzungen für “Weihnachten” sind definitv zu niedrig (wobei die ja auch auf insgesamt über 200k, konkret 207k kommen, also nicht knapp)! Aufgrund der verfügbaren Daten sind etwas über 200k (1. Woche 138k, 2. Woche knapp 68k) alleine in Deutschland als sicher anzusehen. In Österreich gabs ja bereits 3fach Platin für über 45k.
“25” hat ja bekanntlich 263k in der ersten Woche verkauft, “Weihnachten” erreichte davon in der entsprechenden Verkaufs-Woche laut Media Control 25.8%, insgesamt (beide Verkaufswochen von “Weihnachten” zusammen) 78.4%.

Erik
Gast
Erik

Ich liebe dieses Album ja jeden tag noch ein bisschen mehr. Muss aufpassen im Verkehr da ich immer so abgelenkt bin. Bisher mochte ich 19 am liebsten, mittlerweile ist 25 auf der 1 und 21 nur noch auf 3 der Adele allen. Eigentlich sogar auf 4 weil ich das Live Album besser fand.

chris
Gast
chris

glaub wohl weniger, dass es ein “schock” für irgendeinen ist, dass sich “25” nun nicht jede Woche über 1 Million mal verkauft
die ersten Prognosen (vor 4 Wochen) waren sogar, dass es in der ERST woche “nur” 1,5 Millionen werden

Jan Ole Kaiser
Mitglied
Jan Ole Kaiser

UK Sales bis Dienstag: 313,5k

Mo+Di wurden also 88,5k verkauft. Bis morgen dürften es also wahrscheinlich max. 400k werden.

In den USA wurden bis Sonntag 650k verkauft, bis Ende der Woche dürften da durchaus 900k oder sogar mehr drin sein würde ich schätzen.