Musik-Business
verfasst von OLJO-Team

Gemein: Xavier Naidoo schmeisst Jesper Jürgens bei The Voice raus

Diesen Artikel teilen per:

Im ersten ‘Viertelfinale’ der bei Pro 7 und Sat 1 ausgestrahlten Musikcastingshow Serie The Voice of Germany (TVOG 2012) sorgte mal wieder Musikfachmann Xavier Naidoo für eine Überraschung. Er schmiss den Kandidaten Jesper Jürgens quasi im Alleingang raus, weil der ja zu viele Stimmen der weiblichen Zuschauer bekommen würde. Das empfand Naidoo als ungerecht.
Supergerecht wird es der bedröppelt dastehende Jesper nun aber nicht finden, dass er deswegen rausgeschossen wurde, denn er bekam eben nicht genug Anrufe, um den von Naidoo ihm zugedachten Nachteil durch ausreichend viele Anrufe ausgleichen zu können.
Naidoo hatte die krumme Zahl von 57 seiner hundert Stimmen an die Kandidatin Freaky T vergeben, Für Jesper blieben nur 43. Mit 44 zu 56 entschied Jesper dann das Voting klar für sich. Ganz zufälligerweise? reichte das dann mit Hängen und Würgen für Freaky T, um weiterzukommen. Freaky T kam am Ende auf 101 Punkte, Jesper nur auf 99. Seltsam, seltsam.
Naidoo hat zwar Recht, dess es einen Frauen-Faktor bei The Voice gibt. Das liegt daran, dass bei The Voice of Germany fast zwei Drittel der Zuschauer weiblichen Geschlechts sind. Deren Votings haben anscheinend für Xavier Naidoo ‘weniger Wert’, oder wie soll man das verstehen? Wenn man keinen Boyfaktor haben will, dann sollte man gar keine Castingshow machen.
Wir rümpfen mal wieder die Nase. Denken uns aber natürlich: ‘so what’. Es ist ja eh schon klar wer gewinnt, oder?

 
Im ersten The Voice Viertelfinale sind neben Freaky T folgende Kandidaten ins ‘Halbfinale’ vorgestoßen:
Rob Fowler (bei dem galt der Boyfaktor nicht, da er ‘gegen’ einen männlichen Kollegen ansingen musste..)
Michael Heinemann (auch er wurde extrem benachteiligt 41 zu 59, hat aber trotzdem gewonnen…)
und
Brigitte Lorenz

 

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
6 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
Andy WwwMr CuriositynestbeschmutzerOLJO-TeamJason Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andy Www
Gast
Andy Www

Mich haben am meisten die Entscheidungen in der Battle-Phase gestört. Da war teils nicht nachzuvollziehen, wie die “Duelle” zusammengestellt wurden, und mehr als einmal hat man sich für den eigentlich schlechteren Sänger/Sängerin entschieden.

Dass es hier nur im die Stimme geht, kann man angesichts all der Bühnenhamplerei eh nicht sagen. Und es stimmt: Gil müsste bei der Argumentation auch einen Abzug bekommen. Wird er aber nicht, wetten?!

Andy Www
Gast
Andy Www

Ich bin ja sonst immer bei euch, Oljo, aber heute verstehe ich euch nicht ganz. Xavier hat Jesper im Alleingang rausgekickt? Die Jury-Meinung zählt nun mal laut Definition 50%, also kann es sein, dass ein Kandidat wegen des Jurors rausfliegt. Oder darf sich der Juror nur gegen das Publikum entscheiden, wenn er das so knapp macht, dass das Publikum ihn am Ende doch noch überstimmt? Und die 57% waren eine ungerade Zahl, stimmt. Aber das hat Xavier wahrscheinlich gemacht, damit das Publikum eine Chance hat, ihn zu überstimmen. Bei 60/40 wäre das schwerer gewesen. Dass es dann am Ende nur… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Andy www logisch, der Boyfaktor muss ja konzentriert werden (fraglich ist da nur, ob denn wirklich ein Boyfaktor bei Jesper so ausgeprägt bestanden hat. Es weiss ja keiner wer anruft auch Naidoo nicht. Vielleicht haben ja nur Schwule angerufen ;-))…Nja also wir sind eh dagegen, dass die Juroren in dieser Phase noch soviel Einflussmöglichkeiten haben. Das passt uns überhaupt nicht. Es wird doch dort bei The Voice sowieso viel zu viel ‘gelenkt’. Anschauen mögen wir diese Sendung eh kaum noch, machen es nur gezwungenermaßen. Fast 3 Stunden Sendung (exakt 161 Minuten) für grad mal exakt 16 Minuten Gesang (aber… Weiterlesen »

Mr Curiosity
Gast
Mr Curiosity

Jetzt melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

@Dean: Michael ist bei Rea im Team und beide haben 50 / 50 bekommen.

Mir hat am gestrigen Abend Freaky T am Besten gefallen.

Wer ist denn euer “Expertenmeinung” nach der sichere Sieger? oO

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Mr Curiosity wo warst du denn die ganze Zeit? 😉 Experten in dem Sinne bin ich keiner, wir beobachten nur. Wem hat denn dann Nena so wenig Punkte gegeben, wer war das denn nochmal? Krrk Es sieht doch alles nach Eva Croissant aus. Early Leads sind natürlich immer gefährlich. Es gibt aber auch einen Trend Richtung Gil Ofarim. Mir persönlich ist Freaky T unsympathisch, anderen im Team gefällt sie. Bei Ofarim muss dann aber auch der ‘Boyfaktor’ abgezogen werden. Da werden wir haarscharf drauf achten. Mehr als 43 darf er nicht mehr bekommen. Oder? Mal so, mal so ist… Weiterlesen »

nestbeschmutzer
Gast
nestbeschmutzer

Das Voice Gedöns ist genau so Beschiss wie DSDS. Es ist nur verlogener.
Hier der passende Kommentar: http://www.youtube.com/watch?v=epVbsc9hkH0

Jason
Gast
Jason

nix Xavier….hier mal was zu den richtigen “Superstars” (LACH!)
Luca trennt sich von Dieter Bohlen!
(mensch, da kann Dieter aber froh sein, dass er ihn ausm Vertrag nicht rausschmeissen muss, sondern er “freiwillig” gegangen wird)
er wolle was neues machen und das neue Album werde eine Mischung aus Pop und House! UIIIIII! hat er sich etwa David Guetta ins Boot geholt? *grööööööööööööhl*

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Nun Freaky T war aber auch klasse, und der wunderbare Michael hatte wirklich ne tolle Treading water Version dargeboten

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik qualitativ fanden wir beide (also die Freaky und Jesper) fast gleichgut. Freaky T kam aber mit der Nervosität vielleicht besser zu Recht, als Jesper, der vielleicht noch leicht von seiner Erkältung betroffen war. Was Michael Heinemann betrifft können wir die Nena Wertung nicht nachvollziehen. 40 Punkte war zu wenig für seine Leistung im Vergleich zu Jenna. Gegen Jesper hätte er vielleicht nicht gewonnen, so dolle war es dann auch nicht. Ist halt Quatsch mit der Team-Aufstellung. Finden wir dumm. Würd uns aber wundern, wenn Michael nicht im Halbfinale endgültig rausgekegelt wird. Er ist ja quasi nicht vermarktbar (wenn… Weiterlesen »