Musik-Business
verfasst von OLJO-Team

Grammys: US Musikpreise 2010, Beyoncé und Taylor Swift dominieren

Diesen Artikel teilen per:

6 Grammys regnete es im Jahr 2010 für die R&B Sängerin Beyoncé und deren 4 für Country Pop Trällerin Taylor Swift: Zwei weibliche US Stars drücken der diesjährigen Grammy Verleihung in Los Angeles, USA, fast ihren Stempel auf. Doch bei der im Fernsehen ausgestrahlten Grammy Musikpreisverleihung stahlen den beiden Stars doch glatt die Jackson Kinder die Show, die einen Ehren Oscar für ihren verstorbenen Vater entgegennahmen..

Beyoncé erhielt jeweils einen der Grammy Musikpreiss für:
Beste weibliche Gesangsleistung in einem aktuellen Pop Song (Halo)
Song des Jahres (Preis für Texter und Komponist) (Single Ladies) (Beyoncé ist Co-Autorin des Songs)
Bestes aktuelles R&B Album (I Am Sasha Fierce)
Bester R&B Song (Single Ladies)
Bester weibliche R&B Gesangleistung in einem aktuellen Song (Single Ladies)
Bester weibliche R&B Gesangleistung in einem traditionellen Song (At Last).

The 52nd Annual GRAMMY Awards - Arrivals


Beyoncé bei ihrer Ankunft im Staples Center, Los Angeles, dem Veranstaltunsgort der 52. Grammys Preisverleihung am 31.01.2010. (Foto von Jason Merritt/Getty Images). Content © 2010 Getty Images All rights reserved.

Country Popstar Taylor Swift erhielt ihre 4 Grammys in folgenden Kategorien:
Album des Jahres (Fearless) / begehrtester bzw. wichtigster Grammy überhaupt!
Beste weibliche Gesangsleistung in einem Country Musik Song (White Horse)
Bester Country Song (Preis für Texter und Komponist) (White Horse) (Taylor Swift ist Co-Autorin des Songs)
Bestes Country Musik Album (Fearless)

The 52nd Annual GRAMMY Awards - Press Room


Taylor Swift mit ihren 4 Grammys, die sie am 31.01.2010 verliehen bekam. (Foto von Kevork Djansezian/Getty Images). Content © 2010 Getty Images. All rights reserved.

Wenig Grammys verteilt wurden an Musikstars aus Europa. Nur insgesamt 3 Grammys wurden an europäischen Musikacts vergeben.
Die wichtigste Auszeichnung erhielt als bestes alternatives Musik Album die französischen Band Phoenix für ihr Album Wolfgang Amadeus Phoenix.

The 52nd Annual GRAMMY Awards - Arrivals


Phoenix bei ihrer Ankunft im Staples Center. Grammys 2010. (Foto von Jason Merritt/Getty Images). Content © 2010 Getty Images All rights reserved.

David Guetta, ebenfalls aus Frankreich, erhielt den Remix Grammy für den ‘Electro Extended Remix’ seines Hits When Love Takes Over.

David Guetta holds his Grammy award for best remixed recording at the 52nd Annual Grammy Awards


David Guetta zeigt stolz seinen Preis. 31.01.2010 Los Angeles. UPI/Phil McCarten. Content © 2010 Newscom All rights reserved.

Die spanische Band La Quinta Estaciòn bekam einen der Latin Grammys.

Als bestes Musikvideo ausgezeichnet wurde Boom Boom Pow von den Black Eyed Peas

The 52nd Annual GRAMMY Awards - Press Room


Die ‘Schwarzaugen’ zeigen was sie haben. 31.01.2010, Los Angeles. (Foto von Kevork Djansezian/Getty Images). Content © 2010 Getty Images. All rights reserved.

Weitere Grammy Preisträger des Jahres 2010 waren:
Kings Of Leon (3)

The 52nd Annual GRAMMY Awards - Arrivals


Die US Band Kings Of Leon kurz vor der Grammys Preisverleihung. (Fo Jason Merritt/Getty Images). Content © 2010 Getty Images. All rights reserved.

Zac Brown Band
Jason Mraz (2)
Black Eyed Peas (2) insgsamt 3
Colbie Caillat
Béla Fleck
Booker T Jones
Lady Gaga (2)

Lady GaGa arrives at the 52nd annual Grammy Awards in Los Angeles


Hat Lady Gaga wieder den inoffiziellen Outfit Award im Sinn gehabt? Die Gaga bei ihrer Ankunft bei den 52. Grammy Awards Show in Los Angeles am 31.01.2010. UPI/Foto von Jim Ruymen. Content © 2010 Newscom. All rights reserved.

Michael Bublé
AC/DC
Judas Priest
Jeff Beck
Bruce Springsteen
Green Day
Maxwell (2)

Maxwell wins Two Grammys at the 52nd Annual Grammy Awards


In Europa unbekannt, in den USA 2 Grammys 2010. R&B Star Maxwell zeigt seine Preise. UPI/Phil McCarten. Content © 2010 Newscom. All rights reserved.
Jamie Foxx
T-Pain
India.Arie & Dobet Gnahore
Jay-Z
Eminem (2) & Dr Dre & 50 Cent
Jay-Z & Kanye West & Rihanna
Kanye West & ‘andere’
Keith Urban
Lady Antebellum
Carrie Underwood & Randy Travis
Steve Wariner
David Darling

66 andere Grammy Musikpreise wurden in folgenden weniger bedeutenden Musik Kategorien vergeben:
Rock Spezial
Jazz
Gospel
Latin
Blues
Klassik & Klassik Crossover.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
oljo-teamDietmar Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dietmar
Gast
Dietmar

Hallo liebes Oljo-Team ich habe mir die Preisverleihung in den Nachrichten angeschaut und musste sagen zu den allen Hut ab, was die dort alle auf die Beine bekommen haben ist ja ganz schön grandios und Top Leistungen von den Künstlern bei der Grammy-Award. Und ich muss sagen da kann ja ein DSDS-Kandidat schon mal einpacken, weil die nie so eine hohe Auszeichnung im Leben bekommen werden und die werden auch nie das Level, was die anderen Künstlern in Amerika erreich haben und da können nur die ganzen DSDS-Kandidaten nur hinter gucken so meine Meinung dazu. Aber ich muss noch was… Weiterlesen »

oljo-team
Gast
oljo-team

Hi Dietmar das sind aber auch immerhin die besten Stars der USA die bei der Grammy Verleihung auftreten. Amerika hat 300 Mio Einwohner, da gibt es natürlich ein ungleich größeres Potential, als in Deutschland. Den Grammy haben schon reihenweise US Castingshowsieger erhalten, natürlich keine Deutschen, weil ein Deutscher nur alle hundert Jahre mal nen Grammy gewinnt. Deutschland hat auf jeden Fall viele gute Sänger, sie bekommen nur von den Plattenfirmen und vor allem von den deutschen Radiostationen keine Chance. 50% des Radioprogramms der deutschen Pop Sender besteht ja aus US Musik. In den USA spielen die Radiostationen 90% ‘eigene’ Musik…und… Weiterlesen »