Vermischtes
verfasst von OLJO-Team

Empörend: Radiosender EinsLive hat sich immer noch nicht entschuldigt

Diesen Artikel teilen per:

Weiterhin warten wir auf eine offizielle Entschuldigung der Redaktion des Radiosenders EinsLive bezüglich der tödlichen Tragödie bei der Loveparade am vergangenen Sonntag in Duisburg.
Der öffentlich-rechtliche Sender EinsLive (1Live), Jugendsender des WDR und einschaltstärkster Radiosender Deutschlands, hatte im Vorfeld der Veranstaltung durch eine groß angelegte Kampagne in zahlreichen Sendungen Werbung für den Besuch der Loveparade gemacht. Insbesondere die völlig kritiklosen Berichte in den Tagen und Wochen vor der Loveparade haben uns veranlasst von EinsLive (1Live) eine Entschuldigung zu fordern.
Zu mehr als einem 7 zeiligem dünnen ‘wir sind geschockt’ Statement hat sich die Eins Live Redaktion nicht durchringen können. Wir fordern die rasche Entfernung der gesamten 1Live Redaktion. Wer der Stadt Duisburg Unfähigkeit unterstellt, sollte erstmal vor der eigenen Haustüre kehren. Geht mit gutem Beispiel voran und vor allem: GEHT!

Die Journalisten (auch die des WDR) sind zwar ‘total’ empört, dass Loveparade GmbH, Polizei Duisburg und Stadt Duisburg nichts von Schuld wissen wollen, sie, die Journalisten selber jedoch, tragen auch indirekte Mitschuld am Desaster. Sie hatten keinen Anlass gesehen rechtzeitig und nachdrücklich zu recherchieren, ob ein Besuch bei der Loveparade in Duisburg auch auf jeden Fall sicher ist und das bei dem Hintergrund, dass ‘Bochum’ im Vorjahr aus Sicherheitsbedenken keine Loveparade hat stattfinden lassen.
Da hätten VOR der Loveparade 2010 Fragen gestellt werden müssen, doch nicht hinterher…

Noch viel schlimmer und abstossender sieht es bei anderen Medien aus. Insbesonders beim ‘Exklusivpartner’ der Loveparade GmbH, einer Zeitung des Axel Springer Medienmolochs (die mit den vier Buchstaben). Kein Wort der Entschuldigung aus dieser Redaktion. Ganz im Gegenteil. Den Journalisten dieser Zeitung konnte es nicht schnell genug damit gehen, Bilder der Opfer ohne Einwilligung der Angehörigen zu veröffentlichen.

Update 01.08.2010:
Nachdem wir die Verantwortung der Journalisten / Redakteure thematisiert haben, hat sich heute auch die angesehene Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Online Ausgabe des Themas ‘Journalisten & Loveparade & Verantwortung’ in einem prominent platzierten Startseiten Artikel mit interessanten Ausführungen angenommen.
Hier den Artikel lesen

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
7 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
FrederikMaritaGuy IncognitojasondavesDavid Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frederik
Gast
Frederik

1Live ist wirklich der beste Sender in NRW. Die Musik geht meistens Klar und die Moderatoren sind einfach super cool drauf. Weiter so! Frederik

Marita
Gast
Marita

möchte zum artikel auch was schreiben: ich meine ein radiosender hat die aufgabe zu informieren und auch zu recherchieren. finde es gut dass soetwas auch einmal thematisiert wird, denn WENN recherchiert worden wäre, wären ja sicherheitsbedenken öffentlich geworden. dann hätte ich als mutter meiner tochter die fahrt nach duisburg nicht erlaubt. schuld im eigentlichen sinne würde ich dem radiosender aber nicht zuschreiben wollen, sondern eher ein versäumnis. trotzdem, es bleibt ein fader beigeschmack. der wdr ist auch nicht mehr,was er mal war.
beste grüße
marita

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Einslive hat doch nichts mit der Sicherheit der Veranstaltung zu tun und muss sich auch im Vorfeld nicht darum kümmern, nur weil man dafür Werbung macht (weil man eben mit eigenem Wagen selbst Teilnehmer war). Völliger Blödsinn. Nicht die Teilnehmer haben das zu verantworten sondern die Veranstalter und die, die das ganze genehmigt haben (also die Stadt).

Euer Niveau ist in letzter Zeit wirklich bedenklich tief gesunken, außer überschwänglichem Lena-Lob fast nur polemisches rumgemotze in jede Richtung. Aber immer schön die Bild verteufeln.

jasondaves
Gast
jasondaves

ach die BILD doch auch!!! die 24h vorher noch einen Bericht schaltete “so haben sie sex auf der Love parade” und die (zT Minderjährigen) Besucher zu sexuellen Handlungen aufrief…sowas von widerwärtig und geschmacklos!

David
Gast
David

Ich finde Eure Forderung (“Die rasche Entfernung der 1Live Redaktion” – wie bescheuert das schon klingt!) für maßlos übertrieben. Wenn ein Radiosender Werbung für die Loveparade macht, trägt sie in KEINSTER Weise Mitschuld an dem Unglück ! Desweiteren kann ich Monty nur zustimmen – in den letzten Monaten gab es nur noch skandalträchtige, verbitterte “Aufreger” (z.B. die Anti-DSDS-Kampagne und im Gegensatz dazu gefühlte dreitausend Lena-Hymnen) bei Euch. Bitte ein bisschen mehr Qualität und weniger RTL-Niveau !

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Monty also sorry, ein öffentlich-rechtlicher Sender hat sich gefälligst um so etwas zu kümmern. Schliesslich hat ein durch die Bürger finanzierte Sender eine umfassende Informationspflicht. Grundverantwortlich sind natürlich die Veranstalter, das ist ja klar. Wir wollen jedenfalls nicht, dass 20 Menschen, darunter auch ein junges Mädchen aus der OLJO Gründungsstadt mal schnell stickum verscharrt werden. Es waren alle Musik- und Loveparadeliebhaber, ganz genauso, wie wir. Uns hätte es auch erwischen können, wären wir da gewesen (wir hatten uns aber gemeinsam gegen einen Besuch in Duisburg entschieden). Nach dem Youtube Hammer, natürlich einer dieser verbittert, weinerlichen Artikel :-), werden wir… Weiterlesen »

Monty
Gast
Monty

Hey Oljo-Team, jetzt sollen sich Promoter für ein Event entschüldigen, dass in so einer Tragödie endete?? KEINER dieser Promoter muss wissen, wie es um die Sicherheitslage steht. Sicher hätten Zeitungen die Gefahrenquellen thematisieren können. Aber verantwortlich für solche Dinge sind immer noch die, die dieses “Sicherheitskonzept” aufgestellt haben. Also, die Stadt Duisburg, die Polizei und vor allem der Veranstallter um Herrn Schaller. Was ist bei Euch los? Ihr habt früher mal 1A-Blognews gehabt. Seitdem Ihr Unterstützung in Eurem Team bekommen habt (sorry, nichts gegen die neuen Mitarbeiter), kommen fast nur noch verbitterte News über Castingsendungen, mehr oder weniger mit Musik… Weiterlesen »