Charts Deutschland aktuell
verfasst von OLJO-Team

USA Musikmarkt 2009: Ende des Booms bei Musikdownloads!

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Überraschend schleppend, allerdings auf sehr hohem Niveau, entwickelte sich der Absatz von digitalen Musikdownloads in den USA im Jahr 2009.


Single Downloads:


Der Einzeltrack Absatz erhöhte sich gegenüber 2008 nur um 6% auf 1,15 Mrd Stück (=3,8 Stück pro Kopf der Bevölkerung). (In Deutschland beträgt der pro Kopf Absatz nur 0,5 Stück pro Kopf der Bevölkerung)

Die zehn erfolgreichsten Musikstars verkauften zusammen 99 Mio digitale Singles. (8,6% des Gesamtabsatzes).
89 Hits wurden jeweils mehr als 1 Millionen mal gekauft. (71 waren es 2008) In Deutschland hat das noch kein Download geschafft. .

Absolute Rekordwoche für den Verkauf von Single Downloads war die Weihnachtswoche. Die Top 200 Hits der Woche vom 21.12 bis 27.12.09 wurden 14,3 Mio mal verkauft. (neuer Allzeit Rekord).

Der neue Popstar Kesha ist die erste Sängerin in der Musik Geschichte, die innerhalb einer Chartwoche mehr als 600.000 Single Downloads (Tik Tok) verkaufen konnte (607.000).
Dem Hip Hopper Flo Rida gelang dies im Mai 2009 ebenfalls (636.000). Auch hier wirkte Kesha als Sängerin prominent mit!
Kesha ist damit neuer digitaler Superstar!

Insgesamt Top im Single Bereich ist natürlich Lady Gaga aus New York mit 15 Mio verkauften Single Tracks.
Meistverkaufter einzelner Track jedoch war Boom Boom Pow von den Black Eyed Peas. Dieser Song wurde 4,7 Mio mal an Amerikaner verkauft.
2008 war Rihanna mit 9,9 Mio Tracks noch der Top Musikstar was Einzeltrackverkäufe angeht.


Album Downloads


Auch die großen Hoffnungen der Musikindustrie auf großes Absatzwachstum im Verkauf von kompletten digitalen Alben wurden relativ enttäuscht. Der digitale Albumabsatz erreichte 2009 nur noch ein Wachstum von 16% (65,8 Mio 2008 auf 76 Mio 2009).
Die Top 10 digitalen Alben des Jahres wurden 3,3 Mio mal verkauft (4% des Gesamtabsatzes).

Meistverkauftes Album in der digitalen Version war
The Fame von Lady Gaga (0,45 Mio).
Platz 2 belegt die Alternativ Rockband Kings Of Leon mit Only By The Night (0,4 Mio).
Platz 3 belegt der Twilight Soundtrack (0,35 Mio).


Trotz der insgesamt eher enttäuschenden Daten ist das Wachstum, das trotz der schweren Wirtschaftskrise erzielt werden konnte, ein ermutigendes Zeichen.
Deutschland sieht dagegen alt aus und erscheint wie ein digitales Entwicklungsland. Meilenweit sind die deutschen Download Verkaufszahlen von den amerikanischen entfernt. Ein richtiger Aufholprozess ist nicht im Gange, da in Deutschland für Downloads bedeutend höhere Preise verlangt werden, als in den USA.
Pro Kopf kaufen Amerikaner unglaubliche 7mal mehr Musikdownloads als deutsche Musikliebhaber.
Zur Freude der deutschen Musikindustrie sind die Deutschen dem teuren CD Format noch recht treu. Deutschland ist mittlerweile der zweitgrößte Markt für Musik Album CDs in der Welt.

Quelle: alle Daten sind Zitate offizieller Zahlen, die auf der Website businesswire.com eingesehen werden können.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei