DSDS 2010
verfasst von OLJO-Team

DSDS 2010: Nelson Sangaré heimlicher Gewinner der Top 15 Show?

Diesen Artikel teilen per:

Aktuelle Chart Daten (iTunes / Amazon) deuten darauf hin, dass Nelson Sangaré aus Köln so etwas wie der heimliche Gewinner der am vergangenen Samstag ausgetragenen “Wer Kommt Weiter” Top 15 Show der Castingshowserie DSDS 2010 des TV Senders RTL war.

Nelson Sangaré hatte in der DSDS Top 15 Show den Titel Let Me Love You des US R&B Sängers Mario vorgetragen. Der aus dem Jahr 2004 stammende von Nelson sehr soulig interpretierte Song kann als Orginalversion bei iTunes Deutschland immerhin die Top 100 erreichen. Aktuelle Position ist dort Rang 78. Bei Amazon Mp3 rangiert Mario heute auf Platz 279. Bei Musicload ist Mario nicht unter den Top 200 gelistet.

Nelson kann damit den größten Charterfolg aller der von den DSDS 2010 Top 15 Kandidaten vorgetragenen Songs für sich verbuchen. Ist Nelson damit gar zum heimlichen Favoriten aufgestiegen, oder ist es nur ein kleines Strohfeuer?
Der vom allgemein favorisierten Menowin Fröhlich vorgetragene Song I’ll Be There von den Jackson 5 kam jedenfalls bei den Musikkäufern nicht so gut an und befindet sich bei iTunes aktuell auf Rang 123. Noch etwas schlechter schneidet ‘Und Wenn Ein Lied’ vom ebenfalls als Favoriten gehandeltem Mehrzhad Marashi ab.
Zum Charterfolg von ‘Let Me Love You’ muss aber noch gesagt werden, dass der Erfolg zwar nennenswert ist, er aber nicht groß genug ist, um Nelson eine Top Favoriten Position zuschreiben zu können. Er hat aber auf jeden Fall zu Menowin etwas aufgeschlossen.

Merkliche, aber ehr kleine Verkaufspushes bzw Abstiegsstabilisierungen kann auch für die Titel You Don’t Know (Milow), von Manuel Hoffmann vorgetragen, und Release Me (Agnes), von Ines Redjeb vorgetragen, festgestellt werden.

Chart Vergleich Unser Star Für Oslo / DSDS 2010:
Im direkten Chartabgleich hat in der Breite erwartungsgemäß DSDS die Nase vorn. Das dürfte in der fast 3mal höheren Einschaltquote für DSDS 2010 beim jungen Publikum begründet liegen. In der Spitze jedoch kann Unser Star Für Oslo einen klaren Sieg für sich verbuchen. Der von Lena Meyer-Rutland interpretierte Song My Same, im Orginal von der britischen Soulsängerin Adele, konnte aus dem Stand sensationellerweise gar die iTunes Top 5 erreichen. USFO hat da die Latte für DSDS recht hoch gelegt.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
oljo-teamGuy Incognito Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Ja, ich bin auch mal gespannt. Nicht dass sie nur den einen Song kann und ansonsten eher enttäuscht. Die Erwartungen dürften jedenfalls ja schon riesig sein.
Bei DSDS sollen wohl wirklich nur Hits gesungen werden, und die Vorgabe der Themen bei den “Motto”shows ist ja meist dermaßen weit gefasst, dass man ohnehin einfach irgendwas singen kann – hauptsache es ist bekannt und verkauft sich im Anschluss gut.

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Wobei man da auch beachten muss, dass mit entscheidend für die Zahl der Verkäufe nach einem solchen Auftritt ist, wie bekannt der Song vorher war. “My Same” stieg nur so rasant, weil es vorher fast niemand kannte.
Die Songs bei DSDS sind ja in der Regel deutlich bekannter…

oljo-team
Gast
oljo-team

Hi Guy
da hast du natürlich Recht. Dennoch ist ein fünfter Platz in den iTunes Tagescharts, wie auch immer zu Stande gekommen, für sich genommen recht eindrucksvoll. Wir sind auf jeden Fall gespannt wie ein Flitzebogen, was Lena in der USFO Top 10 Show singen und zeigen wird. Dieter Bohlen verlangt ja regelrecht, dass Hits gesungen werden (Zielgruppenausrichtung!), bei Raab ist die Auswahl anscheinend freier.

Liebe Grüße
Sandra
OLJO-Team