Chart News
verfasst von OLJO-Team

Fiasko Start für neue Britney Spears Single in den deutschen Charts

Diesen Artikel teilen per:

Crash Start für Britney, ein Promo Fiasko in the Making:
Hold It Against Me, die neue Single von US Gossip & Medien Superstar Britney Spears (29) startet im Vergleich zum Ausland in Deutschland als Chart Fiasko. Der extreme Spätstart des offiziellen Verkaufs des Titels in Deutschland ist Schuld an dieser Misere. Schon der späte Start in England und die dort deswegen unterdurchschnittliche Chartperformance hat auf ein noch schlechteres Abschneiden des Euro Dance Titels ‘Hold It Against Me’ in Deutschland erwarten lassen. Überraschend ist jedoch wie ausgeprägt schwach der Start der neuen Britney Single in Deutschland ausgefallen ist.
Während die Spears Single vor wenigen Wochen in immerhin 17 Ländern gleichzeitig am Starttag bzw zweiten Veröffentlichungstag jeweils den iTunes Platz 1 belegen konnte, springt in Deutschland ein nur noch als fast schon jämmerlich zu bezeichnender Katastrophen Start auf Platz 18 heraus. Nichtmal 1.000 Downloads (Schätzung) wurden heute bei iTunes Deutschland von Britneys Single als Download verkauft! Viel ist das wirklich nicht….
Die vollkommen unerklärliche Marketingentscheidung des Sony Music Konzerns die Veröffentlichung von Hold It Against Me in Deutschland um 4 Wochen herauszuzögern hat zumindest jetzt ersteinmal den Start zu einem regelrechten Chart Rohrkrepierer gemacht (wenn man vergleicht).
Wir hatten in unserem Blog schon frühzeitig auf diese Gefahr hingewiesen. Auf unsere Anfrage an Sony warum die Veröffentlichung in Deutschland nicht parallel zur Veröffentlichung in den USA erfolgte gab es natürlich keine Antwort.
 

Klar ist: Lady Gaga hat in Deutschland Britney Spears klar die Hit Show gestohlen. Einen dümmeren Termin, als gleichzeitig mit der direkten Konkurrentin Lady Gaga auf den Markt zu kommen, kann man sich natürlich auch nicht vorstellen. Für die gesamte Marketingleistung müsste eigentlich Sony Music Deutschland so etwas ähnliches, wie die goldene Ananas verliehen werden.
 

Der Fiasko Start für Hold It Against Me bedeutet jedoch nicht zwingend, dass sich der Titel nicht doch noch zu einem späteren Zeitpunkt in die deutschen Single Top 10, oder Top 5 vorkämpfen kann. Wir glauben, dass nur TV Pushing das noch demnächst bewerkstelligen könnte.
Von deutschen Radiostationen (bzw. von den Radioredakteuren, die entscheiden, was gespielt wird) kann Britney anscheinend keine Schützenhilfe erwarten. In den deutschen Radio Airplay Charts fristet Hold It Against in der dritten Notierungswoche auf Platz 44 (gestiegen von 50) ein doch sehr enttäuschendes Chartdasein in gefährlicher Nähe des Chartkellers.
Es kann daher, wenn das mit dem Airplay so bleibt und kein TV Pushing kommt, durchaus auch sein, dass sich ‘Hold It Against Me’ in Deutschland zu einem klassischen Chart FLOP auswächst. Das bald (17.02.11 u.a. exklusiv bei oljo.de) erscheinende Musik Video wird’s dann auch nicht mehr reissen können.
 

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
7 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
chrisCharterSalemErikOLJO-Team Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
chris
Gast
chris

Universal: Lena geht von 0 auf 1 in den Album Charts!!!
Sensationell: mit nur 3 Verkaufstagen hat sie das geschafft!!! Ihr zweites Nummer 1 Album in nicht einaml einem Jahr! Von wegen Flop…

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Chris
leider hat Universal ‘vergessen’ die konkrete Wochenverkaufszahl für Good News anzugeben. Die hätte uns noch mehr interessiert.

LG
Dean
OLJO-Team

Charter
Mitglied
Charter

Und durch die Tatsache, dass es sich anscheinend um eine iTunes only Veröffentlichung handelt fließen die Downloadverkäufe dieser Woche ja nicht mal in die offiziellen Single Charts ein, sodass in dieser Hinsicht sogar noch ein weiterer Nachteil besteht.

Kompliment übrigens für eure Download Top 200!!

LG Charter

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Charter
so sieht es aus. Wie gesagt, es sind bei Britney echte Cracks am Werk. Die wissen haargenau was sie tun 😉

LG
Dean
OLJO-Team

Salem
Gast
Salem

HIAM wurde definitv zu spät veröffentlicht, klassischer fall von selber doof! Verstehen kann man das sowieso nicht. Nuja, die werden schon ihren speziellen Masterplan haben!

@Oli
Mäßige dich bitte mal mit deiner Ausdrucksweise! Es wird niemand platt gemacht und Lena nervt nicht! Roxette sind nur bei itunes auf der 1, bei Musicload und Amazon ist Lena immer noch vorn! Und du sagst es ja selber, dass da der Auftritt bei Wd mächtig geholfen hat! Also mal nicht gleich so überziehen!

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Die Frage ist ja mit welchen Zahlen. Bei Britney wirden es halt 1,5 in USA das reicht aber nicht für einen wirklichen Jahres Überhit in den USA. Zum Vergleich: manche Nummern waren nie auf der 1 und haben 4 Millionen verkauft. (Train)
Und Katy Perry hat Anfang des Jahres über 500.000 in einer Woche in den USA verkauft und es langte nur für Platz 2…

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
im Downloadzeitalter spielt die Notierungsdauer eine größere Rolle, als ‘früher’. Manche Titel können sich z.B. in den USA 50 Wochen oder länger in den Top 100 halten. Die Top 100 in den USA haben eine andere Struktur, als in Deutschland. Grob gesagt: Die Spitze ist flacher, das gut verkaufende Mittelfeld ist breiter. Dazu kommt, dass der pro Kopfabsatz 4,5mal größer ist, als in Deutschland. Fankäufe (die meist eine gute Startwoche verursachen) sind aber wichtig. ‘Von Null auf 1’ hört sich eben gut an und wird von Radioredakteuren gerne als Aufhänger genommen einen Titel zu spielen.

LG
Dean
OLJO-Team

pasi
Gast
pasi

Sorry aber hold it against me ist auch wirklich kein guter Song.

Womanicer war um WELTEN besser um WELTEN!

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Pasi
aber der Titel war immerhin in USA fast 14 Tage auf 1, in Frankreich, Spanien und Italien und vielen anderen Ländern auf 1. So ganz schlecht ist der Song nicht. Wer Erfolg haben will muss aber auch bei der Promo richtig liegen. Lag Sony Music in Deutschland unseres Erachtens nicht wirklich richtig mit, in England auch nicht.

LG
Dean
OLJO-Team

oli
Gast
oli

Avril Lavigne und Britney Spears, 2 Max Martin und Dr. Luke Produktionen sind dennoch immerhin in den TOP 20 von Itunes!
Dagegen: Die 90er Hit-Band – Roxette machen dank Wetten dass..? Nerv-Lena platt! Platz 1 für das POP-Duo!

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Es sieht schon seit ca. 2 Jahren so aus, als wollte Sony Music Deutschland absichtlich jeglichen Erfolg von Miss Spears verhindern… scheint ja auch gut zu klappen.

Der Song ist einfach nicht stark genug, um ein richtiger Hit zu werden. Mit einer Download-VÖ gleich zum internationalen Release hätte man noch den Hype mitnehmen können und dann sicher mehr verkauft. Inzwischen haben sich die Fans den Song doch alle illegal besorgt und warten jetzt halt auf das Album.