Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Lady Gaga erklärt deutschen Fans den 'Video-Krieg'

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Internet Apartheid: Lady Gaga Videos bei Youtube für Deutsche weggeblockt!
US Popstar Lady Gaga zeigt sich gegenüber ihren deutschen Fans neuerdings ziemlich ‚b!tchy‘. Beim mit Abstand beliebtesten Musikvideoportal der Deutschen (Youtube) schauen die deutschen Fans von Lady Gaga nämlich neuerdings in ‚die Röhre‘. Überraschend wurde dort u.a. ihr aktuelles Musikvideo Bad Romance für deutsche Besucher gesperrt. Man kann das durchaus auch als eine Art Kriegserklärung verstehen. Musikvideos von Lady Gaga werden nur noch von Vevo, dem Musikvideoportal der Musikindustrie zur Verfügung gestellt. Deutschen wird aber der Zugriff auf sämtlich Inhalte von Vevo durch Geoblocking verwehrt.
Lady Gaga Videos gibt es in Deutschland nun nur noch auf völlig werbeverseuchten Plattformen zu sehen.

Zu vernehmlicher Kritik an Lady Gaga hatte in Deutschland ausserdem geführt, dass sie bei ihrem ‚Wetten Dass..‘ Auftritt versprochen hatte ihr neues Album ‚The Fame Monster‘ zum ‚halben Preis‘ anbieten zu wollen, weil sie ihre Fans ‚ja so lieben würde‘. Dieses Verprechen wurde jedoch von Lady Gaga und ihrer Plattenfirma nicht eingelöst. Gerätselt wird, von welchem ‚ganzen‘ Preis denn wohl ausgegangen worden ist…

VEVO Launches Premiere Destination for Premium Music Video - Inside
Lady Gaga bei der Kick Off Party von vevo.com / Feiert sie da wohl grad etwa die Sperrungen ihrer Videos für Deutsche? Gaga im ‚Skylight Studio‘ am 08.12.2009 in New York City. (Foto von Theo Wargo/Getty Images for VEVO). Content © 2009 Getty Images All rights reserved.

Zumindest weiss man jetzt, was Lady Gaga und das Business von den deutschen Musik Konsumenten halten und man weiss auch, dass man mindestens zweimal überlegen sollte, ob man bestimmtes Anti-Verhalten durch einen Kauf auch noch unterstützt.

Wir fordern die Musikindustrie auf, die Sperrungen bei Youtube aufzuheben.

Update:
Wir festzustellen ist sind ein ganz paar Sperrungen (Poker Face, Just Dance) aufgehoben bzw abgeändert worden. Die Industrie verbreitet per Vevo über Youtube zahlreiche Videoversionen von Lady Gagas Hits die mal für Deutsche gesperrt sind, mal auch nicht. Weiterhin für Deutsche absolut off limits sind Bad Romance, Paparazzi und Lovegame.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
5 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
pasiMarcWoljo-teamGuy IncognitoBenny Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
pasi
Gast
pasi

Ich glaube nicht das Lady GaGa was dagegen tun kann… das selbe problem ist z. B. auch bei Monrose…. die wollen das nicht aber trodzem sperrt ihre Plattenfirma die Videos…

Genauso dneke ich ist es auch bei Lady GaGa!!! Welchen Grund sollte Sie haben ihre Videos bei uns zu sperren… Lady GaGa liebt ihre Fans!!! Und die halbe Version Preis gab es ja auch… halt nur als Download… aber die hätte es normal nicht geben sollen!!!

lg
pasi

MarcW
Gast
MarcW

Mein Gott,ihr schreibt schon wie die Bildzeitung. Vielleicht solltet ihr mal lieber vorher rausfinden was da wirklich läuft und warum.Tzz

oljo-team
Gast
oljo-team

Hi MarcW
also Moment. Amerikaner dürfen alles von Lady Gaga bei Vevo sehen und Deutsche nicht. Also uns jedenfalls regt das auf. Da drückt irgendwer auf nen roten Sperrknopf und fertig…und Lady Gaga interssiert das null. Warum wird gesperrt? Das ist die große Frage, liegt aber hochwahrscheinlich daran, dass wirtschaftliche Interessen dahinter stecken. Die Schlagzeile ist tatsächlich etwas reisserisch, das von uns thematisierte Problem (am Beispiel Lady Gaga) interessiert aber viele musikinterssierte deutsche Internetnutzer!

Lieben Gruß
Olaf
OLJO-Team

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Ja, die Doppel-CD mit insgesamt rund 25 Songs. Da kann man über den Preis nicht meckern. Auch nicht reduziert liegt der bei Amazon konstant bei 12,97, das ist für die gebotene Leistung in Ordnung – allerdings halt mehr als das, was man nach Lady Gagas Ankündigung erwarten durfte.

Die Sache mit Vevo und Youtube läuft auf jeden Fall ziemlich schief derzeit, da schießt sich die Musikindustrie mal wieder selbst ins Bein.

Guy Incognito
Gast
Guy Incognito

Sind die Sperrungen denn wirklich eine Folge von Vevo? Das wäre ja äußerst dämlich, die User auf eine Seite zu verweisen, die sie eh nicht benutzen können. Das betrifft aber nicht nur Lady Gaga, in den letzten Tagen sind Unmengen an Videos von ganz verschiedenen Künstlern und Labels bei Youtube aus Deutschland nicht mehr erreichbar. Oder steckt da immer noch der Gema-Streit hinter? Mit dem Lady Gaga-Album finde ich auch eine Frechheit, dass es im deutschen TV groß angekündigt wird, dann aber tatsächlich nur in den USA auch das Einzelalbum erhältlich ist. Immerhin hat Amazon.de die Doppel-CD-Edition mehrfach recht günstig… Weiterlesen »

oljo-team
Gast
oljo-team

Hi Guy ja natürlich. Die offiziellen Lady Gaga Videos werden seit neuestem alle über Vevo gehostet, Youtube bindet diese in das Angebot auf den eigenen Seiten an sich nur als ‚Trittbrettfahrer‘ ein. Vevo jedoch ist für Deutsche anscheinend ‚verboten‘ ergo sind fast alle offiziellen Gaga Videos für Deutsche nicht aufrufbar. Sandra vom Team hat jedoch grad festgestellt, dass Poker Face und Just Dance seltsamerweise nicht mehr gesperrt sind…da blicke mal einer noch durch… Der Gema Streit ist ja eh nur vorgeschoben. Die Musikindustrie ist ja die treibende Kraft hinter dem Gebaren der Gema. Weitaus beunruhigender ist die Tatsache, dass Unmengen… Weiterlesen »

Benny
Gast
Benny

Diese blöden Sperrungen auf Youtube sind soweiso der größte Mist…-.-
Die Musikindustrie hatte ja schon viele sch*** Ideen, aber das setzt dem Ganzen noch die Krone auf…

LG Benny