Chart News
verfasst von OLJO-Team

Lady Gaga verfehlt sensationell Platz 1 in den Amazon Deutschland CD Charts

Diesen Artikel teilen per:

Das Lady Gaga Medienbombardement verfehlt sein Ziel in Deutschland: Völlig überraschend kommt US Star Lady Gaga heute bislang nicht mal an dem schwächelndem Hitalbum ’21’ von Adele vorbei. Da Adeles Album schon seit Monaten verkauft wird und nach so einem langen Chartlauf die Verkäufe erfahrungsgemäß nicht mehr als ‘hoch’ einzuschätzen sind, müssen die Verkaufszahlen für die Lady Gaga CD bei Amazon daher bis jetzt jedenfalls doch ziemlich mau sein. An sich war man davon ausgegegangen, dass es Lady Gaga auch in den Amazon CD Verkaufscharts mit Leichtigkeit auf die 1 schafft. Es macht jedoch den Anschein, als ob das in Deutschland eine schwierige Übung wird.
Ursache dafür ist unter anderem, dass es die CD schon 40 Tage vor dem Veröffentlichungstermin im Vorverkauf gab. ‘Echte’ Fans haben natürlich schon längst bestellt. Die nun auftretenden ‘Otto Normalkäufer’ greifen offensichtlich nicht in dem Maße zu, wie es die wie geschmiert im Vorfeld in allen Medien gelaufene Werbekampagne für möglich erscheinen liess.
Hinweis: Artikel bezieht sich auf bei Amazon Deutschland eingesehene Daten vom 23.05.11 um 14 Uhr.

 
Wir meinen ausserdem eine gewisse ANTI Lady Gaga Stimmung in Deutschland ausgemacht zu haben. Viele sind einfach nur noch genervt von dem Multikanal Mediensperrfeuer, dass uns die Gaga unbedingt als ‘den Star’ verkaufen will. Wir und viele andere Fragen sich, was ist an Lady Gaga eigentlich das Besondere, was ist eigentlich Lady Gaga wirklich, ausser einem Werbevehikel?
Sie selbst bezeichnet sich als Android, der auf die Erde geschickt wurde, um ‘die Menschheit zu retten, oder so’.
Nee is klar. Selten über Blödsinn so gelacht.
Das weiteren verstieg sich Lady Gaga darauf ihr neues heute erschienenes zweites Album Born This Way selbst als ‘Hit der Dekade mit Ewigkeitswert’ anzukündigen. Selbstbewusstsein ist ja an sich kein schlechter Zug, aber Größenwahn, der ist völlig fehl am Platze. Wir würden dringend empfehlen da mal ein wenig die Handbremse anzuziehen. Eigenlob stinkt nämlich gewaltig, vor allem weil man so andere Künstler absichtlich herabwürdigt. Nicht Lady Gaga entscheidet, was Hit der Dekade wird, sondern jeder für sich selber in seinem stillen Kämmerlein und zwar erst wenn die Dekade vorbei ist.

 
Ist Lady Gaga das neue Tokio Hotel?
Wir beobachten rund im Lady Gaga eine wachsende, sehr ähnliche Anti Stimmung, wie sie z.B. die deutsche Popgruppe Tokio Hotel betroffen hat. Ausserhalb der fanatischen Fanbase verursacht bei vielen anderen deutschen Musikinteressierten alles was Lady Gaga betrifft höchstens noch einen ‘oh näh, kann die mal einer ausschalten’ Kommentar.
Hier mal ein Auszug aus User-Kommentaren zu Lady Gaga Meldungen in verschiedenen deutschen Medien:
‘Lady wer?’
‘langweilige Zwiebel’
‘bei Lady Gaga schalt ich um’
‘Lady Gaga lügt’
‘macht Alles, nur um in die Schlagzeilen zu kommen’
‘sieht aus wie eine Transe’
‘Hilfe’
‘Lady Gaga kopiert nur bei anderen’
‘wenn ich mir idiotische Sachen anziehe, nen halbes Kilo Schmincke ins Gesicht kippe und meinen halbnackten Arsch möglichst aufdringlich in die Kamera halte, werd ich dann auch nen Star?’
‘Lady Gaga ist in Wirklichkeit Bill Kaulitz’
‘1,5 Mrd Views bei Youtube, aber kein einziger Deutscher hat die Videos dort je gesehen’
‘alle Songs von Lady Gaga basieren im Grunde auf den immergleichen drei Akkorden, Modern Talking lässt grüssen. Sie kopiert sich nur selbst und verkauft das auch noch als Innovation, das ist dreist!’
‘ich kann die Frau echt nicht mehr sehen’
‘irgendwie wirds mit der Gaga aber langsam langweilig’
‘GÄÄHN’
‘Einheitsbrei’
‘Satanismus, okkulte Symbolik in den Videos, was soll das?’
‘die Alte nervt gewaltig’
‘Viel Hype um Nichts’
‘Miss Piggy’
‘Trash Queen, aber Trash ist keine Kunst’
‘immer das gleiche Schlüpfer Getanze’
‘warum soll ein Kleid aus gebrauchten Waschlappen trendsetterisch sein?’
‘Burka für Lady Gaga’
‘Vollpfosten’
‘PR, PR, PR und nichts dahinter’

 
Unbestreitbar ist, das Lady Gaga auf dem deutschen Musikmarkt Probleme hat, die sie so in vielen anderen Ländern nicht hat. Die Verkaufszahlen ihrer letzten Song Veröffentlichungen in Deutschland stehen auf jeden Fall in der geringen Höhe zu einem merklich auffallendem Gegensatz zu den deutlich höheren Zahlen, die sie mit den gleichen Veröffentlichungen in den USA und anderen Ländern erzielt hat. Dabei stehen alle deutschen Medien voll von Berichten über die Gaga. Kaum ein Bericht ist dabei seltsamerweise kritisch. Die Kommentare zu den Artikeln jedoch meist schon.

 

30
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
19 Kommentar Themen
11 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
11 Kommentatoren
silvioMarcelunknownoliNino Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
silvio
Gast
silvio

Ach Leute. Ich mag gute Musik…egal wer sie macht. Ich habe Gaga eine Chance gegeben und Born this Way findet auch langfristig seine Niesche oder so. Jedenfalls macht mich Gaga müde. Ich habe gestern, reflexartig, nach einer anderen CD von einer andere Ollen Kuh gegriffen. Mein Player dankt es mir…und meine Ohren auch; Da habe ich gemerkt was das für ein gutes Album ist. Obwohl ich kein Fan bin, läuft die Scheibe hoch und runter bei mir und finde sie besser als vorher. Das Album heisst “Ray of Light”

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

nein es war keine Lüge da ich a.) bei dem Konzert war und eine Freundin danach in diesem Sex Club war und es auch Bilder davon gibt. Gaga fand es sehr inspirierend da der Club an verottete Clubs in New York erinnerte. Damals war sogar ne Bravo Reporterin dabei.

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Das hier ist eine Künstlerin, die – aufgrund des kommerziellen Erfolges – von der Leine gelassen wurde. Hier treffen Vorschlaghammer-Beats auf geradezu begnadet eingängige Refrains und vor allem Bridges. Government Hooker beinhaltet Erinnerungen an 80er EBM mit seiner genialen Bridge, in Heavy-Metal-Lover hört man eben genau NICHT das, was das Titel suggeriert, während Electric Chapel mit einem Riff eröffnet, welches Judas Priest Ende der 70er gut zu Gesicht gestanden hätte. In Americano trifft Don’t let me be misunderstood auf Alejandro. Man muss auch – Entschuldigung – ordentlich Eier in der Hose haben, um textlich Einhörner und Motorräder in einen Topf… Weiterlesen »

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

@unknown ich bin nicht arrogant sondern äußere meine Meinung. Scheiße entstand nach einem labratory Besuch im Mai 2010 in Berlin – ein wunderbar leichter Song – so charmant das Wort scheiße einzubetten kann auch nur Ein auslaender – Der song kOmnt auch in uk und USA sehr gut an. Sehr schoen auch Electric chapel.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
der angebliche Besuch in dem von dir genannten Etablissement ist eine reine PR Behauptung. Es könnte sich auch um eine ganz einfache Lüge handeln.

LG
Dean
OLJO-Team

Nino
Gast
Nino

Kein Scherz! In den USA kann man heute das komplette Album für 0,99 Cent kaufen auf Amazon! Natürlich nur für einen Tag. Warscheinlich kommt das Geld wieder rein, in dem die Deutschen & Co. mehr zahlen müssen.

http://www.digitaltrends.com/entertainment/entire-lady-gaga-born-this-way-album-is-0-99-on-amazon/

*Edit (die OLJO Redaktion)
lese dazu Käuferreaktionen von Amazon USA Kunden…von wegen 0,99 US Cents (das sind 0,70 €)

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Nino das ist doch nur ein wahnsinnig einfallsreicher Scherz bzw Margeting Gag von Amazon. Das Album lässt sich nicht für 0,99€ downloaden. Unsere Kollegin, die bei einem Radiosender in Miami arbeitet, hat es uns gerade eben bestätigt, dass die Downloads zu 80% nicht starten. Wir hatten sie heute Mittag gebeten den Download für uns zu testen. Sie ist am Ende an 3 Songs gekommen. Sie war ganz schön sauer. An ein technisches Problem glauben wir nicht, da die Amazon Server auch große Trafficlasten spielend bearbeiten können (Weihnachtsgeschäft ist ja nicht zur Zeit). Auch hier mal wieder trifft der Songtitel… Weiterlesen »

Nino
Gast
Nino

Ich habe irgendwo gelesen, dass dort viele Sprachen in den Song eingearbeitet wurden, quasi ein Song zur Globalisierung. Selten hat Deutsch so skandinavisch gesprochen.

Das ist aber einer der wenigen Songs auf dem Album, dem ich einen Hit in Deutschland zutraue, da dieser auch in den Clubs gut ankommen würde. Sonst findet man auf dem Album nicht viel clubgeeignete Songs.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Nino
Lady Gagas Beitrag zur Globalisierung ist, dass bei Youtube die globale Welt ihre Videos sehen kann, bis auf eine für uns natürlich bemerkenswerte Ausnahme, nämlich Deutschland/Österreich/Schweiz. Der textliche Inhalt des Songs Scheisse wird mit dem Songtitel gar nicht mal so unabsichtlich komisch aber vollkommen treffend umschrieben.

LG
Dean
OLJO-Team

Marcel
Gast
Marcel

Es hört sich vielleicht bescheuert an.
Aber kann mir hier irgendjemand erklären, was das mit dem Song “scheiße” auf sich hat? Also wenn sie da deutsch singt, dann bin ich kein Deutscher mehr. Ich verstehe nämlich 0,00. Da sind vielleicht 2 Wörter die man noch evrstehen kann. Aber gibt es i-eine Logik in diesem Song???

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Marcel
es handelt sich bei der Auswahl des Songtitels ‘Scheiße’ um eine gezielte Marketingmaßnahme für den als schwierig erkannten deutschen Markt. Damit hat man sich aber ins Knie geschossen.

LG
Dean
OLJO-Team

unknown
Gast
unknown

@Erik
Du bist ganz schön arogant. *piep* Type
Ich mag GaGa auch aber so Fans sind einfach Scheisse