Charts Deutschland aktuell
verfasst von OLJO-Team

Scream & Shout bleibt wie Blei auf Platz 1 der deutschen Single Charts

Diesen Artikel teilen per:

Vorabmeldung: Auch in der 9. Woche wird der Dance Titel Scream & Shout vom US Amerikaner Will.I.Am (William) (unter Mitwirkung von Popchanteuse’chen Britney Spears) der meistverkaufte Song in Deutschland sein. Die bleierne Zeit, die uns zuvor Rihanna mit ‘Diamonds’ beschert wurde setzte sich ohne Punkt und Komma mit Scream & Shout jetzt auch schon gefühlte endlose Wochen fort.
Nur etwa 6% hat der Titel in der auf die Woche von uns hochgerechneten Verkaufszahl gegenüber der Vorwoche verloren. Der Vorsprung auf Platz 2 beläuft sich heute aktuell auf immerhin auch noch rund 20%. Letzte Woche waren das aber noch fast 55%. Warum sich ‘Scream & Shout’ ausgerechnet in Deutschland so unendlich lange oben halten konnte, das ist mal wieder ein Rätsel. Die Top 5 der Single Charts der USA, von England und Frankreich hat der Song schon was länger verlassen. TV und Radiodiffusion machen wir daher als Hauptverursacher für dieses Chartblei, das aus Eisen ist :-), verantwortlich.

hier mal in die tagesaktuellen deutschen Single Top 100 reinschauen

Der Titel ‘Thrift Shop’ von Macklemore aus den USA, der sowohl in der laufenden, wie auch in der Vorwoche Platz 2 bekleidet hat in dieser Woche besonders bei iTunes nennenswert zulegen können. Ob dieser HipHop/Poptitel aber in der nächsten Chartwoche die Kraft hat bis auf die Download Wochen 1 vorstoßen zu können, ist etwas fraglich.
Die prozentual und absolut höchsten Zuwächse innerhalb der Top 10 verzeichnet der Titel ‘Let Her Go’ von Passenger, einem Briten.
In den Top 100 ist der durch eine Trash TV Sendung bekannt gemachte passende Trash Song ‘My City’ von dem irgendwie deutschen Projekt Follow Your Instinct beim absoluten Zuwachs gleich auf mit Let Her Go, im prozentualen Zuwachs sogar auf dem Spitzenplatz.
Des weiteren hat sich in dieser Woche nicht allzuviel getan, wenn man mal davon absieht, dass ein paar uralt Kamellen durch TV Verbreitung (DSDS und so) sich nochmal in die Top 100 vorrobben konnten. (Heinz-Rudolf Kunze, Clowns & Helden, Chaka Khan). In den dieswöchigen deutschen Download Single Top 30 werden sich nur noch magere 3 echte deutsche Acts tummeln (Pulcino Pio ist italienischer Herkunft). Nur 3 ‘Deutsche’ in den Top 30 ist sehr, sehr wenig.

Ein paar Titel profitieren von Preissenkungen, hier ist besonders Icona Pop mit ‘I Love It’ hervorzuheben, die auf ‘die alten Charttage’ nochmal durch Niedrigpreise bei Amazon MP3 mutmaßlich zu einer Absatzsteigerung gegenüber der Vorwoche gekommen sind.
Einige Niedrigpreise, besonders bei iTunes, wirken sich hingegen nicht so richtig pushend aus. Wollen wir hoffen, dass dem nervtötend quikiegem Küken durch Preiserhöhung ab Freitag die Charthöhenluft abgedreht wird.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
GastOLJO-TeamCharter Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gast
Gast
Gast

Hallo Oljoteam,
sagt mal wie wahrscheinlich haltet ihr das stardust noch den platinstatus erreicht?
Wenn man sieht wie lange der song in den charts ist und laut eurer letzten wochenchart nochmal 1900 downloads hatte…dürfte in diesem jahr bisher insgesamt so 30000 bis 35000 haben…laut eurer jahrescharts letztes jahr über 242000 + maxi cd verkäufe und es wird ja weiter gedownloaded…nicht mehr in riesen Mengen aber konstant…dürfte doch platin noch im laufe des jahres realistisch sein oder?

Charter
Mitglied
Charter

Sehr cool dass ihr mal wieder über das aktuelle Chartgeschehen berichtet und eure Charts aktualisiert habt!
Icopa Pop könnte auch durch die Wok WM gepusht worden sein, denn der Amazon-Preis ist, glaube ich, schon seit Wochen so günstig, oder? 😉