Bestseller
verfasst von OLJO-Team

Taylor Swift: historischer Charterfolg in den USA

Diesen Artikel teilen per:

US Popstar Taylor Swift, schon seit einiger Zeit beliebtester Musikstar der USA, stellt in dieser Woche einen historischen Charterfolg auf. Erstmals in der Geschichte der amerikanischen Billboard Single Hitparade, den sogenannten Hot 100, kann sich Taylor Swift an Platz 1 selbst ablösen. In der Vorwoche rangierte ihre Single ‘Shake It Off‘ auf Platz 1 der Hot 100 Billboard Charts, in der Folgewoche gelangte Swifts neue Single ‘Blank Space‘ ebenfalls auf Platz 1.
Keiner weiblichen Interpretin war derartiges in der über 50jährigen Geschichte der US Billboard Single Charts bislang je gelungen. Taylor ist die Erste! Ein wahrhaft historischer Erfolg für die bald 25jährige in Nashville lebende und in der Nähe von Reading, Pennsylvanien, USA aufgewachsene Sängerin.

Die US Billboard Charts werden aus einem Datenmix zusammengezaubert. Eine Rolle spielen dabei Radioabspielungen, tatsächliche Verkaufszahlen und Streamingwerte (Abspielungen bei Youtube und anderen Videodiensten und Abspielungen bei Audio-On-Demand Diensten). Die genaue Gewichtung der für die Ermittlung der Hot 100 Billboardcharts verwendeten Daten ist unbekannt. Relativ die Hauptrolle spielen aber auch heute noch die Radioabspielungen, die aber wohl deutlich unter 50% ausmachen (vor 10 Jahren waren das noch über 90%).

In den US Verkaufscharts befindet sich die Taylor Swift Single ‘Blank Space’ auch heute (20.11.14) aktuell mit um die 90% Vorsprung vor Platz 2 auf Platz 1 der USA Charts. Es ist daher anzunehmen, dass Swift auch in der laufenden Chartwoche, die in den USA am Sonntag endet, wiederum die Wochen Nummer 1 auch in den Billboard Hot 100 einnehmen wird.

Taylor Swift Blank Space offizielles Video

Taylor Swift Blank Space offizielles Video

Der Popsong ‘Blank Space’ stammt von Taylor Swifts Erfolgsalbum1989‘. Mit 1,287 Mio in der Erstveröffentlichungswoche verkauften CDs und Albumdownloads ist ‘1989’ das seit Beginn des digitalen Zeitalters (ca. 2004) in der Erstwoche meistverkaufte Album auf der Welt überhaupt.
Seit Veröffentlichung durch Swifts Musiklabel Big Machine Records wurden von dem Album allein in den USA knapp über 2 Mio Einheiten abgesetzt. (Erstwoche 1,287 Mio Alben, zweite Woche 453.000 Alben, dritte Woche 310.000 Mio Alben). In Deutschland wurden von ‘Blank Space’ bislang geschätzte 30.000 bis 50.000 Einheiten verkauft.

Das im Vergleich geringe Interesse an Taylor Swift in Deutschland spiegelt sich auch in der im Jahr 2015 von Anfang Mai bis Ende Oktober stattfindenden ‘1989’ World Tour des US Popstars wieder. Nur 2 Konzerte wird sie im Rahmen dieser Tour in Deutschland geben (Beide Konzerte finden in der ca. 18.000 Zuschauer fassenden Lanxess Arena zu Köln statt. Plätze unter 50€ wird es keine geben!). Hinweis: die Termine und Veranstaltungsorte sind vorläufig. Änderungen (Zusatzkonzerte z.B.) sind natürlich noch möglich.
Während ihrer letzten Welttournee hatte Taylor Swifts Management ein Konzert in München wegen zu geringer Nachfrage (offiziell wegen Krankheit) abgesagt. München meidet Taylor auch 2015. Zusatzkonzerte sind vom zeitlichen Ablauf her in Deutschland sogar aber noch welche möglich (3 bis 4 Termine wären theoretisch verfügbar, je nachdem wie das logistisch machbar ist).
In Europa wird sie zudem in Amsterdam, London, Manchester und Glasgow auftreten. Tourstart werden 2 Konzerte in Tokio sein (ihre beiden einzigen Konzerte in Asien). In Australien, Afrika und Südamerika tritt Taylor nicht auf. 45 der 53 Konzerte der ‘1989’ Welttournee wird Taylor Swift in den USA und Kanada geben. Darunter des öfteren in Stadien, die mehr als 50.000 Zuschauer fassen. Ungeheure Gewinne (weit mehr als 50 Mio US$ Reinerlös nach Abzug von Kosten und Steuern) werden erwartet. Mit weniger als 10 Mio US$ mehr auf ihrem eigenen Konto wird Taylor Swift diese Welttournee nicht beendet haben. (Zum Vergleich: 10 Mio US$ entsprechen übrigens dem Wert nach den Vergütungen von 1.800 Mio Audio-Streams, die Spotify überweisen würde = ca. 300 Wochen ununterbrochen auf Platz 1 von Spotify USA, England, Deutschland, Spanien, Kanada, Frankreich, Italien, Schweden, Norwegen und Dänemark gleichzeitig…)

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
9 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
MontymarathonmannErikOLJO-TeamSalem Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik
Gast
Erik

Einer meiner Lieblingssongs von 1989 ist ja Blank space neben 10anderen Lieblinssongs: Taylor singt ja was von einer Liste von ex lovern,ABER ich höre nach wie vor lonely Starbucks lovers.. und liebe den Song dafür- ok ich bin kein Engländer aber jetzt fand ich über Freunde und USA Artikel heraus – und auch nen Popjustice Artikel zu dem Thema, das geht ganz vielen Amerikanern und Engländern so. Für mich ist das die coolste line des Jahres neben der von Sia in the whisperer.

Wie geht es Euch so bei blank space? Hört ihr auch die lonely starbucks lovers?

Erik
Gast
Erik

Helene und Taylor kann man nicht ganz vergleichen, die Taylor schreibt ihre Songs selber arbeitet auch mit jüngeren wie Ed Sheeran- Taylor erinnert vom aussehen an Charlize Therzon Topmodell und Schauspielerin. Helene sieht aus wie ne sehr trainierte Durchschnittsfrau, könnte Managment sein, Rossman, freundlich, herzlich. Taylor Swift kannne Diva sein und all ihre Lieder haben diesen Twist. Grosse Liebe aber dann doch nicht. I wish u would… finde das geil, nicht dieses wir tanzen auf dem Sonnenstrahl Gesumme…
Taylor kann auch diese Kühle in der Stimme haben was ich Liebe. Das können auch zb Rihanna und Sia. Leute wie Helene nicht.

Monty
Gast
Monty

Hey Dean, Euch ist bei der Recherche wohl ein Fehler unterlaufen. ‘1989’ kann keinen Rekord, für das am meisten verkauften Album in der ersten Woche, gebrochen haben. Da sie mit knapp 1,3 Mio. verkauften Einheiten 600.000 Einheiten hinter Lady Gagas ‘Born This Way’ liegt. Denn von diesem Album wurden in der ersten Woche weltweit mehr als 1,9 Mio. Einheiten verkauft. Und hier zählt jetzt nicht das Argument, dass ja 700.000 davon bei Amazon für 0,99 $ verkauft wurden, denn Ihr habt von “in der Erstwoche meistverkaufte Album auf der Welt überhaupt.” gesprochen und nicht wer den größten Umsatz erzielt hat.

Erik
Gast
Erik

Diese Voice DSDS Tourneen müssen ja immer sofort nach der Show stattfinden weil paar Monate später auf den eigentlichen Gewinner kaum einer mehr Lust hat dahin zu pilgern. Aneta ist so ein trauriges Beispiel ich stand mal in Schwäbisch Gmünd vor verschlossener Tür weil die Glashaus Tournee wegen mangelnden Kartenverkaufs (KLEINE HALLE!!!) gecancelt wurde.

Salem
Gast
Salem

Dass das München-Konzert damals mit so fadenscheinigen Gründen abgesagt wurde hat mich maßlos geärgert, hatte natürlich Karten und mich riesig drauf gefreut. Habe diesmal sehr gehofft, Taylor endlich mal live sehen zu können, wird aber wieder nix. Wenigstens so 3/4 Konzerte in D über die Republik verteilt wären schon angebracht, aber sie hats halt (leider) nicht nötig. Hoffentlich gibts dann von der kommenden Tour wenigstens wieder eine Live-DVD, hatte da auch zur letzten drauf gehofft, aber nix, sehr schade.

Erik
Gast
Erik

Aber die USA Stars machen das ja oft, Cher und Spears sowie Dion im Cäsars Palace – da muss der Fan dann schon anreisen und der Star kann gemütlich mit der Familie leben. Cher zb. blieb ja auch nur in Amerika. Aber auch UK Stars touren dann ja eher nur die UK – oder USA Stars die dann dreimal hintereinander die O2 in London füllen aber kein einziges D Konzert geben. Kate Bush zum Beispiel gab ja sehr viele Konzerte in London, aber da die Fans ja für jedes ne Karte wollten war dann nix übrig für andere Europäer. Bin… Weiterlesen »

LmarathonmannG
Mitglied
LmarathonmannG

Taylors Album wurde in der dritten Woche 310.000 Mio mal verkauft?

Ihr habt öfter mal solche Fehler drin. Im WM-Artikel im Sommer habe ich auch schon versucht, euch auf einen Fehler hinzuweisen.

Erik
Gast
Erik

Nun das kann ja passieren, gemeint waren natürlich 310.000. Auch wird ständig geschrieben David Guetta fest Sam Smith statt Sam Martin. So was kann natürlich passieren.

Erik
Gast
Erik

Liebes Oljo Team,

die Billboard Charts Top 200 Album Sales werden ab Dezember nimmer sein wie davor. In Zukunft werden auch das Streaming und die Singles Digital Sales einfliessen. Davon werden dann Singles Acts wie Maroon5, Rihanna usw profitieren = es wird wie bei den Singles auch die reinen sales charts geben.

Lieben Gruss

Erik

Erik
Gast
Erik

Inoffiziell waren es aber die miesen Zahlen – zu wenig verkaufte Karten, war ja auch sehr traurig damals. Zudem haben es noch nicht so ganz bekannte Künstler wegen einer ganz bestimmten Künstlerin recht schwer die halt extrem in allen Kanälen stattfindet. Das führt dazu das Castign Shows mittlerweile nur noch zur Bewerbung der eigenen CDs benutzt werden als die neuen Künstler wirklich zu fördern. Mit bissl Werbung klappt das auch noch in Deutschland bissl besser. Auch Sam Smith (DIESE WOCHE AUF 9 UND 10 BEI DEN SINGLES IN UK) lief ja hierzulande leider nicht so. Ed Sheeran hatte bisher ja… Weiterlesen »