Musik-Business
verfasst von OLJO-Team

The Voice 2012: Im Finale stehen Isabell Schmidt, N Howard, M Lane und J Borges.

Diesen Artikel teilen per:

Nach einem schwer einzuordnenen Halbfinale haben sich bei The Voice of Germany, der am Freitag Abend 3 Stunden lang im Sat 1 Fernsehen ausgetrahlten Castingshow, folgende Teilnehmer für das The Voice Finale 2012 qualifiziert:
Als einzige! deutsche Teilnehmerin wird Isabell Schmidt im Finale in der nächsten Woche auflaufen.
3 weitere The Voice 2012 Finalisten stammen hingegen aus dem nahen und fernen Ausland:
Nick Howard aus Großbritannien, Michael Lane aus den USA und James Borges aus dem Großfürstentum Luxemburg.
Das ist ein neuer einsamer Rekord für eine Castingshow weltweit.
In den USA und England wäre so etwas bei jedweder Castingshow vollkommen undenkbar. Ein explizit deutscher Kandidat z.B. würde in beiden Ländern eh nie die Vorauswahl einer Musikcastingshow überstehen…
Für deutsche Kandidaten scheinen deutsche TeleVoter anscheinend also nicht wirklich allzuviel übrig zu haben. Wir haben zudem den Eindruck, dass ein hoher Anteil ausländischer Kandidaten/Halbfinalsten/Finalisten bei den TVOG Machern durchaus nicht ungewollt war.

 
Die drei männlichen Teilnehmer, die es ins TVOG Finale geschafft haben, zeigten bei ihren Einzelauftritten zum verwechseln ähnliche Kompositionen aus dem Bereich Seicht-Alternativpop.
Auch recht seicht gab sich die mittlerweile ‘heimliche Favoritin’ Isabell Schmidt mit dem von ihr selbst kurz mal zusammengetexteten Song Heimweh. Der Titel kann im Vergleich mit den Halbfinalsongs der ausländischen Finalisten für unseren Geschmack denn aber doch am Besten gefallen.
Besonderheit der The Voice of Germany 2012 Halbfinal Show war, dass alle Kandidaten bei ihren Einzelauftritten ‘neue’, zuvor unbekannte, zumindest aber wenig bekannte Songs präsentiert haben, die zum Teil selbstgetextet und teilweise sogar selbstkomponiert waren (so ähnlich war das bekanntlich auch schon in der ersten TVOG Staffel…). Das war auf jeden Fall im Ansatz eine gute Idee. Eine große Bandbreite an Musikrichtungen gab es aber leider nicht zu hören. Alle fuhren im Grunde die gleiche Schiene, was natürlich reichlich langweilig rüberkam. Es gab keine Alternativen, alles war anscheinend auf den Geschmack der bekanntlich mehrheitlich weiblichen TVOG Zuschauer ausgerichtet. Im Lauf der Sendung war mindestens ab Mitte der Show der Kampf gegen einsetzende Müdigkeit und auch der Kampf gegen den immer heftig zuckenden Zeigefinger auf der TV Fernbedienung angesagt. Für eine kleine Überraschung sorgte Halbfinalistin Freaky T, die auf Grund von Lichtemfpindlichkeit ihren Ausstieg aus TVOG verkündete. Im Viertelfinale ging es aber noch…naja so ist das eben manchmal…Zumindest wurd’ ihr Ausstieg vor dem Voting bekanntgegeben. Das hat man bei anderen Castingshows auch schon anders erlebt.

 

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
10 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
JasonnestbeschmutzerErikOLJO-TeamDeutschi Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jason
Gast
Jason

um es deutlicher zu machen:
hätte er nicht faiz mangat sondern paul müller geheissen, glaubt mir, er wäre nie bei BroSis gelandet

Jason
Gast
Jason

ja…aber was ich damit meine, dass man als deutscher weniger chancen hat als ein faiz mangat und ein giovanni wisst ihr denke ich dennoch oder? man meint halt in den casting shows deutsch sei langweilig also stellt man internationale truppen zusammen. man nenne mir eine einzige popband aus deutschland in der nur deutsche sind…gibts nicht …”darf” man sozusagen nicht mehr (es sei denn es wird deutsch gesungen) kenn ich aus eigener erfahrung, ich war 2006 in einem act der von universal zusammengestellt wurde… “wir brauchen abwechslung, das ist sonst zu langweilig und kommt nicht an” hiess es “deutsch ist zu… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Jason meinst du weil die Mädels auf ‘den südländischen bzw exotischen Typ’ stehen? und das gilt nur in Deutschland, aber in Amerika und England nicht? Abwegig…Logisch ist, dass die Leute bei Universal die Weisheit mit gaaanz großen Löffeln gefressen haben. Da hilft dann bei Universal nur noch die Haare dunkel färben, ab unter den Bohlentoaster und sich noch nen möglichst exotisch ausländisch klingenden Künstlernamen geben. Wenn es so einfach wäre…Man muss schon halt auch Musik machen, die den Leuten gefällt (vor allem eben auch den Entscheidern bei Funk & Fernsehen). Beispiel Cro zeigt aber, dass es geht, selbst wenn… Weiterlesen »

Jason
Gast
Jason

in den charts läuft wohl isabell schmidt am besten

naja…ist ja auch der einzige deutsche titel…sowas kommt ja immer gut an

eva croissant hats vorgemacht bei TVOG

Jason
Gast
Jason

also dass Heinemann raus ist, freut mich…der war (wie schon in der BILD geschrieben) zu “affektiert”, um sympathisch rüberzukommen. Ich hatte auf Brigitte gehofft. Mensch, das ist ja mal die erste Casting Show die es geschafft hat ALLE Sympathieträger rauszuhauen, noch bevor das Finale begonnen hat Naja gut, der Ami soll wohl auch ganz gut ankommen…aber dass sie Eva rausgekickt haben…sorry da glaub ich fast an Berechnung…die war doch so HAUSHOCH die beliebteste!! Wahrscheinlich hatte man bei ihr Angst vor zu starker und dominanter Selbstbestimmung Die hatte ja schon seit Jahren ALLES selbstgemacht in ihrer Karriere (und wollte es sicher… Weiterlesen »

Jason
Gast
Jason

ach das ist doch schon oft so gewesen! schau mal! bei BroSis war nicht EIN EINZIGER deutscher dabei!! No Angels war Sandy glaub ich die einzige deutsche… Erstens mag eine Jury das immer ganz gern dass die Show “international” wirkt… gerad bei DEE! hat man glaub ich als weißer nicht wirklich große Chancen. zweitens sind wir deutschen ja von der Mentalität her so wie so eher so, dass alles was ausm Ausland ist “cool” ist und alles was aus dem eigenen Land ist “langweilig” ist (wie ich ja schon öfter hier in Bezug auf die deutschen Acts es benannte…dass, sobald… Weiterlesen »

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Jason
falsch. Die Bro’sis Mitglieder Faiz Mangat, wie auch Giovanni Zarella sind Deutsche bzw. sind in Deutschland geboren und aufgewachsen (was auch ohne deutschen Pass bedeutet, dass man praktisch Deutscher ist).
.
LG
Dean
OLJO-Team

nestbeschmutzer
Gast
nestbeschmutzer

Das mit den mehrheitlich ausländischen Kandidaten im Finale ist mir auch unangenehm aufgefallen. Aber gut, die Sendung heißt ja nicht “Die Stimme von Deutschland”. 😉
Mir war streckenweise langweilig und ich musste während der Auftritte auch an Roman und Standing Still denken. aber die Quoten waren wohl in Ordnung also war die Taktik wohl erfolgreich. Klappt ja auch bei ARD und ZDF. Die Zuschauer schlafen vor dem TV ein und schalten nicht mehr um.

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Nestbeschmutzer
wäre ein Sendungstitel ‘Die Stimme von Deutschland’ eigentlich grammatikalisch richtig? Müsste doch eigentlich ‘Die Stimme Deutschlands’ heissen.
.
LG
Dean
OLJO-Team

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Hallo Dean,

nun es ist schwierig, bei diesen Shows hängt alles von den Fans ab und den jeweiligen Songs… Michael als Pummel hatte eine geringe Chance weiterzukommen, talentiert sind sie alle aber auch Mic Donet hat seinen Weg gemacht.

Lassen wir uns mal überraschen aber so ne tolle Person wie Ivy haben wir leider keine mehr dabei. Es gab ja einige aber die wurden alle rausgewählt.

Lg

Erik

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
die beiden mit den meisten Facebook Fans waren aber im Viertelfinale rausgeflogen…Songauswahl ist halt eben noch wichtiger.
und. Nach der Halbfinalshow gab es ja noch eine Sendung an deren Ende Jenna Hoff nochmal den Emeli Sandé Read All About It Song performte. Unerklärlich warum Jenna raus ist und James Borges noch dabei…das ist zu unstimmig, geradezu beknackt.
Ivy hat jetzt aber auch nen quasi Flop am Hals. Auf Dauer scheint das auch nix zu werden mit Ivy.
.
LG
Dean
OLJO-Team

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Mal schauen wie das Finale mit den Superstars wird, es war auf jeden Fall ein netter Abend trotz allem. Allerdings sind die meisten im Finale wie Roman Lob, alle ganz nett, singen können alle, aber die Songs sind alle total zum einschlafen….
Sozusagen 4*Standing still in Reinform.
Das ist schade…

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Erik
ja eben. Lag natürlich dann schon auch ein wenig bei den Votern. Die wollten es ja quasi so. Die Kuschelnummern haben meist haushoch gewonnen. Aber sagen wir mal die große Auswahl gab es eben nicht. Gut die Freaky T Nummer war schon was fetziger, aber diese Biggi Lorenz Nummer, was sollte das gewesen sein?
.
LG
Dean
OLJO-Team