Castingshows
verfasst von OLJO-Team

The X Factor UK: Louisa Johnson Siegerin

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Castingshow News international: die 17jährige Louisa Johnson aus Südengland ist mit 54% der Votingstimmen Siegerin der britischen Castingshow The X Factor, der meistgesehenen Musikcastingshow Europas.

Hier die Live Performance des Siegertitels ‘Forever Young’ am vergangenen Sonntag vorgetragen von Louisa Johnson:

Bei dieser Ballade handelt es sich um eine Coverversion eines Bob Dylan Songs.

VOTING:

Wie gefällt Dir 'Forever Young' von Louisa Johnson?

View Results

Loading ... Loading ...

Einschaltquoten: Auch in England schwächeln Musik-Castingshows!

Gegenüber dem Finale des Vorjahres sank die Zuschauerzahl des diesjährigen The X Factor Finales um dramatisch hohe 30%. Die Zahl der Zuschauer ging von 8,0 Mio (Finale 2014) auf nur noch 5,7 Mio zurück (tatsächliche Real-Time Zuschauer der Sendung an TV Geräten). Erstmals überhaupt war damit das The X Factor Finale nicht mehr meistgesehene Fernsehsendung des Tages im UK.
Die Zuschauerzahl inklusive zeitversetzen Mediatheken Views und Views über Handys und anderer nicht-TV Geräte belief sich 2014 auf 9,8 Mio und wird in diesem Jahr 7,5 Mio unterschreiten.
Die niedrigen Einschaltquoten und Zuseherzahlen wirken sich direkt negativ auf die Verkaufszahlen von Louisas Debütsingle aus. Johnsons Bob Dylan Cover könnte nur mit wirklich sehr viel Glück den Wochen Platz 1 erreichen (unsere Prognose).
The X-Factor UK Vorjahressieger Ben Haenow hat seine Debütsingle im vergangenen Jahr 214.000 mal verkaufen können (Platz 1). Diesen Wert wird Louisa nicht erreichen.

Chartperformance von Forever Young. Verpasst Louisa Wochen Platz 1 in England?

Die Entwicklung zum jetzigen Zeitpunkt lässt erwarten, dass Louisa heute bei Verkaufszahlen keinen Vorsprung erreichen wird der sich oberhalb von 100% gemessen am zweitplatzierten Titel bewegen wird. Allerneueste Daten lassen den Schluss zu, dass beim Marktführer iTunes UK heute ein Vorsprung von 70%-90% erreicht wird wird. Das wäre eine negative Überraschung. Die ‘First Day’ Sales dürften somit vielleicht 20.000 Stück bis bestenfalls 25.000 Stück erreichen. Die höchsten ‘First Day’ Verkaufszahlen aller X-Factor Sieger erreichte 2009 Joe McElderry mit etwas mehr als 100.000 verkauften Downloads am Erstveröffentlichungstag. Damals schauten allerdings weit mehr als doppelt so viele Zuschauer das Finale (16 Mio!), als in diesem Jahr.
Aktuell (17.15 Uhr Londoner Zeit) hat Louisa Johnson bei iTunes UK einen Vorsprung von 68% auf Platz 2.
Die im Vergleich zu früheren X Factor UK Siegern nicht sonderlich berauschend ausfallenden Verkaufszahlen überraschen insofern, da Louisa Johnson erheblich daran beteiligt war, dass der Justin Bieber Song ‘Love Yourself’ Platz 1 der englischen Charts erreichen konnte. Ende November hatte Louisa den Bieber Song als Cover in einer Liveshow vorgetragen. Ausgerechnet dieser Bieber Song ist nun Louisas Hauptkonkurrent um Platz 1.

Um auf die Wochen Nummer 1 in England kommen zu können benötigt Louisa bis Donnerstag bei den iTunes UK Sales unserer Einschätzung nach einen radikal hohen Vorsprung vor Platz 2, da ihr Titel nur in den verbleibenden 4 Tagen in die Wochenwertung kommt (Ihr Song ist ja nun auch erst heute veröffentlicht worden).
Sie müsste zudem heute bereits auch Platz 1 beim Audio-Streaming in England übernehmen, was aber als ‘unmöglich’ einzustufen ist. Ihr Song ist beim Marktführer Spotify bis jetzt nicht freigeschaltet
Je geringer Louisas Erfolg beim Streaming ausfallen wird (derzeit sieht es da ja eher Mau aus), desto höher muss ihr Vorsprung bei den Sales ausfallen, um Platz 1 erreichen zu können.
Um allein mit Sales auf den offiziellen UK Platz 1 kommen zu können, müsste Louisa bis Donnerstag jeden Tag ca. 230% bis 260% mehr verkaufen, wie der zweitplatzierte Titel (das ist zum jetzigen Zeitpunkt aus gesehen höchst unwahrscheinlich). Würde Louisas Song auf ein Drittel der Streams des Hauptkonkurrenten kommen, bräuchte sie bei iTunes immer noch ca. durchgehend 170% bis 200% Vorsprung (das heisst fast dreimal so viele Sales wie Platz 2).
Wichtiger Hinweis: Die drei absatzstärksten Verkaufs- und Streamingtage der Woche fehlen Louisa, wie oben bereits erwähnt, da ihr Song erst heute (Montag) veröffentlicht wurde.
Die Chartwoche beginnt im UK seit Juli diesen Jahres wie überall sonst auch Freitags.

Unsere erste, noch mit Vorsicht zu geniessende Prognose lautet demnach, dass mit Louisa Johnson erstmals ein The X-Factor Castingshowsieger Platz 1 der englischen Single Charts verfehlen wird. Es könnte sogar passieren, dass ‘Forever Young’ die in der Erstveröffentlichungswoche die am wenigsten verkaufte Siegersingle der X Factor UK Geschichte werden wird (und zwar auch im direkten 7 Tage Vergleich). Der Minusrekord wurde in der ersten Staffel im Jahr 2004 mit 127.700 verkauften Singles des damaligen Siegertitels aufgestellt.
Es besteht ein gar nicht mal so unwahrscheinliches Szenario, dass Louisa in den dieswöchigen englischen Single Charts nur auf Platz 3 oder Platz 4 aufschlagen wird. Selbst eine Platzierung ausserhalb der Top 5 ist bei ungünstigstem Verlauf (früh einsetzender und scharfer Verkaufszahlenrückgang bei weiter fehlendem Spotify Streaming) ebenfalls eine Option, die nicht ausgeschlossen werden kann.

Bis auf einen X Factor Sieger haben alle X Factor UK Sieger in der Erstveröffentlichungswoche Rang 1 der englischen Charts erobern können. Joe McElderry war 2009 trotz exorbitant hoher Verkaufszahlen (450 TSD) in der Erstveröffentlichungswoche am Anti X Factor Song ‘Killing In The Name’ gescheitert (502 TSD). McElderry konnte aber in der Folgewoche trotz 75%igen Verkaufszahlenrückgangs Rang 1 der UK Charts doch noch erklimmen.
Die enttäuschenden ‘First Day’ Werte für Louisa bei iTunes sprechen eine deutliche Sprache. Exorbitante Verkaufszahlen sind in weiter Ferne. Zum gleichen Zeitpunkt nach ihren Finalsiegen hatten in den letzten Jahren die X Factorsieger bei iTunes UK 200% bis sogar 700% vor dem zweitplatzierten Titel gelegen. Louisas Titel hat jetzt aktuell (17.15 Londoner Zeit) aber nur 68% Vorsprung. Es gibt Indizien dafür, dass der Titel schon in wenigen Stunden den ‘Peak’ erreicht hat und danach abgleiten wird.

Anders aber als bei Musik Castingshows in Deutschland reichen die Zuschauerzahlen bei The X Factor in England immerhin noch dafür aus, um die Debütsingle des Siegers zumindest tageweise auf Platz 1 der Charts von iTunes zu bekommen. In diesem Jahr hat das in Deutschland kein Castingshowsieger geschafft.
In Deutschland ist übrigens die deutsche Ausgabe der Castingshowserie The X Factor wegen Erfolglosigkeit eingestellt worden.
In England hat die Show ein Standing, das noch oberhalb von dem liegt, was ‘Deutschland Sucht Den Superstar’ bei uns zeitweise hat erreichen können. Ähnlich wie DSDS hat nun aber auch The X Factor die besten Zeiten hinter sich.

Der in England die X Factor Show ausstrahlende Sender ITV wird noch eine Staffel von The X Factor im nächsten Jahr ausstrahlen. Ab 2017 verfügt ITV über die britischen Sende-Rechte für die Castingshowserie The Voice UK. The Voice UK lief bislang (4 Staffeln) im BBC Fernsehen mit gutem Erfolg (7,5 Mio bis 9 Mio Zuschauer). Die 4 Sieger von The Voice UK erreichten aber nur Platz 45 (St 1), Platz 30 (St 2), Platz 75 (St 3) und Rang 6 (St 4) als Bestpositionen in den UK Singles Charts. Alle waren alsbald von der Bildfläche verschwunden.
Wie zu lesen ist, wird ‘The X Factor UK’ ab 2017 wahrscheinlich nicht mehr bei ITV im Programm sein.

Sehr wichtiges Update

Grausames Debakel! Louisa Johnson erwischt es noch schlimmer als erwartet. Mit der Höchststrafe ‘Schlechterer Charteinstieg als der The Voice UK Sieger’ wird Louisa Johnson in die ansonsten von glanzvollen Erfolgen geprägte Geschichte der britischen Castingshowserie ‘The X Factor UK’ eingehen. Laut neuesten Nachrichten soll ihr Siegersong in England nur Platz 8 der Charts erreichen. Die Verkaufszahl soll 30.000 Stück unterschreiten. Das wäre ein arg jämmerliches Ergebnis, das seinesgleichen erstmal suchen muss (vor allem gemssen an der Zuschauerzahl von ja immerhin 7,5 Mio).

Wichtiges Update:

Die offizielle Chartplatzierung von Louisa Johnson in den englischen Charts (11.12.-17.12.15):
Platz 9.
36.000 Singles (zu ca 90%-93% Downloads und 7%-10% Maxi CDs) sowie 3.500 in Download-Äquivalente umgerechnete Audio-on-Demand Streams ergeben eine Gesamtverkaufszahl von 39.500, das sind nur 19% der Menge, die der Vorjahressieger von seiner Debütsingle in der Erstveröffentlichungswoche hat verkaufen können.
Hauptursache ihres schwachen Abschneidens ist ihr schlechter Start bei Spotify & Co. Würden nur Downloads und MAXI CD Verkäufe zählen ‘wie früher’, hätte Lousia es wohl auf Platz 5 geschafft. Rasend viel besser wäre das aber dann im Grunde auch nicht.

104
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
27 Kommentar Themen
77 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
Andy WwwAndy WwwwDerKaiMarieJSom Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Charter
Mitglied
Charter

Zählt man alle Verkäufe, hat Louisa immerhin Platz 2 erreicht. In der Downloadwertung liegt sie auf Platz 4.

DerKai
Gast
DerKai

Hoppla! Der zweite von TVOG Ist auf 2 vor Adele! Die Gewinnerin Jamie Lee auf 9. Jamie for ESC!

DerKai
Gast
DerKai

Ok, Jamie hat aufgeholt. 2+3 für TVOG. Mal schauen, ob sich jemand etablieren kann. Jamie hat meines Erachtens echt Potential!

Erik
Gast
Erik

Der Song von Ayke ist aber auch sehr schön und emotional. Eine persönliche Nummer und keine Reissbrettnummer. Hoffe Ayke kriegt nen Vertrag.

DerKai
Gast
DerKai

Wünsche ich ihm auch! Hab ich auch geladen. Da denke ich an Papa…. Jamie hat jetzt die 1 geholt. Ich gönne beiden viel Erfolg!

Erik
Gast
Erik

Mir ging es genauso mit dem Song von Ayke Derkai. Mein Papa ist ja im letzten Sommer gestorben und ich dachte auch sofort an ihn. Gibt viel zu wenig solche Musik in Deutschland. Meyle, Philip und der Wolke 7 Sänger fallen mir da sofort ein.

DerKai
Gast
DerKai

Das kennen und fühlen vermutlich viele… Deshalb hat der Song so berührt. Ich kann mir vorstellen, dass er im Radio zu hören sein wird.

Erik
Gast
Erik

Meine Herren war das ein geiler Auftritt von Coldplay bei The Voice, Energie pur, geile Farben.. bester Auftritt im deutschen Tv des Jahres. Für mich die beste Live Band der Welt die 7 absolut fantastische Alben abgeliefert haben.
Die ganze Sendung konnte nach diesem Auftritt einpacken – WAHNSINN!!!!!

Erik
Gast
Erik

ich habe The Voice nicht verfolgt – und bin jetzt echt geschockt – schaue diese Finalsendung und das sind die vier besten Stimmen – wie bitte? Austauschbare Stimmen die langweilige Songs präsentierten. Da kam diese Newcomerin mit Ex und Ohs und sang alle an die wand. Stimme und Hutsong (bald 2 Millionen in den USA verkauft) – da singt jemand mit Ellie Goulding und hört sich an als ob sie überhaupt nicht singen kann. Da singt eine dicke Frau mit James Morrison aber das einzige was man wahrnimmt ist dessen verrauchte Stimme. Lediglich die junge die mit Jess Glynn sang… Weiterlesen »

Marie
Gast
Marie

Also ich habe mir jetzt mal alle Kommentare hier durchgelesen & finde es ziemlich interessant wie hier argumentiert wird. Zunächst einmal bin ich kein Helene Fischer Fan, habe mir noch nie eine Single, Album, DVD oder sonst was gekauft und habe es auch in Zukunft nicht vor. Ich finde es spannend, dass sich Leute, die sich so wie ich eigentlich nicht für Helene Fischer interessieren bzw. gesättigt sind von ihrer Erscheinung, darüber beschweren, wenn sie im TV zu sehen ist. Meine Reaktion darauf war umschalten, aber okay jedem das seine. Natürlich ist sie im Verhältnis zu anderen deutschen Künstlern recht… Weiterlesen »

Andy Wwww
Gast
Andy Wwww

Ja stimmt, Elvis hat (bis auf eine Ausnahme) seine Lieder auch nicht selber geschrieben. Also ein untrügliches Zeichen dafür, dass er ziemlich unbedeutend ist. Und dass Helene im Gegensatz zu Adele einige andere Talente wie zum Beispiel das Tanzen und die Akrobatik vorzuweisen hat, ist natürlich ein Unterschied, der nicht wichtig ist. Und mit der immer gleichen Musik? Wo doch gerade das Weihnachtsalbum deutlich anders als ihre bisherigen Platten ist?? Na ja, ich bin mir sicher, dass Oljo auch wieder Gründe finden werden, warum diese Argumente nicht gelten. Aber Oljo sind ebenso wenig objektiv wie ich es bin. Es ist… Weiterlesen »

JSom
Gast
JSom

Elvis war in den 50ern ein Rebell. In den 70ern war er nur noch ein Clown.

JSom
Gast
JSom

” Wir fordern aber Sendepause und zur Verfügung-Stellung der freien Sendeminuten für andere talentierte Musikacts. ”

Das geht vielleicht in China, aber nicht in einer Marktwirtschaft. Und ja, auch die GEZ-Gebühren müssen sich durch Einschaltquoten immer wieder rechtfertigen.

JSom
Gast
JSom

“ARD und ZDF haben einen Kulturauftrag für ALLE zu erfüllen” Aber nicht zur Prime Time. Bei Böhmermann und Ina Müller gibt es übrigens immer wieder Bands abseits des Mainstream zu sehen.

JSom
Gast
JSom

Hat man bei der Vorauswahl zum ESC in den letzten Jahren ja gesehen, was die ARD kann.

Christian
Gast
Christian

Also es ist ja fast nicht mehr auszuhalten mit eurem Helenebashing. Wenn ihr die Frau so hasst, dann schaltet doch ab. Meine Güte. Ich bin auch kein Fan, habe allerdings die WeihnachtsCD gekauft, weil ich die Lieder fantastisch arangiert finde. War auch auf keinem Konzert von ihr. Aber eines muss man anerkennen, sie ist derzeit der einzige Star in Deutschland und wie es halt in Deutschland so ist, die Neider kommen dann aus allen Ecken und haben was zu nöhlen. Schlimm sowas. Die Einschaltquoten rechtfertigen die TV-Präsenz der Dame nunmal, wenn es keiner schauen würde, würde sie auch vom Bildschirm… Weiterlesen »

Christian
Gast
Christian

Ja klar, wahrscheinlich eine gigantische Verschwörung der öffentlich Rechtlichen zusammen mit Universal. Sorry, aber bleibt auf dem Teppich.

Andy Www
Gast
Andy Www

Als ich Helenes Tanzkünste herausgestellt habe, habe ich mich zu keinem Zeitpunkt über Adeles Figur lustig gemacht!! Eine Frau Berg kann auch nicht so gut tanzen, das hat mit der Figur nichts zu tun. Darf ich also nicht übers Tanzen reden, weil Adele etwas mehr wiegt. Das ist mir gegenüber nicht fair. Außerdem habe ich nicht die Bedeutung Helenes mit der von Elvis verglichen. Am Beispiel von Elvis habe ich lediglich aufgezeigt, das fehlendes Komponieren kein Beweis für eine mindere künstlerische Qualität ist. Und was kann Helene dafür, wenn so viele Menschen ihre CDs kaufen? Soll sie etwa schlechtere Musik… Weiterlesen »

Erik
Gast
Erik

Schaue gerade The Voice mit Co.. man ist das ein schlechter Song dieses Melodie – auch wenn er aus meinem Nachbarort herkommt und ich ihn sogar paarmal auf Parties gesehen habe vor dem Erfolg. Hoffe Ellie Goulding und Coldplay rocken den Laden, das ist ja nur megamies

JSom
Gast
JSom

Also, dass HF nur durch das Fernsehen zu dem geworden ist, was sie heute ist, ist natürlich Blödsinn. Omnipräsent im TV war sie 2014. Da hatte sie aber schon erfolgreiche Tourneen hinter sich und ein extrem erfolgreiches Album auf dem Markt. Und da war sie schon alles, nur kein klassischer Schlagerstar mehr (siehe Auftritt ECHO). Sonst hätte sie nie so viele Fernsehauftritte bekommen. „Atemlos“ war als Partyschlager auch bei jungen Leuten (inkl. Nationalelf) populär. Ohnehin ist bei 1,6 Mio Facebook-Fans (70% der deutschen FB-User sind 40 und jünger) und als meistgegoogelte Person in Deutschland die These von der reinen Senioren-Unterhalterin… Weiterlesen »

Dominik
Gast
Dominik

Das sie keinen anderen Charthit hat liegt nur an eurem Maßstab , zieht man die Auszeichnungen dazu hat sie mit “Ich will immer wieder dieses Fieber spür’n” definitv einen zweiten Hit, der mit Gold zertifiziert ist! Zumal auch “Fehlerfrei” die Top20 erreicht hat. Auch das sie kein Internationaler STar sei oder jemals werde ist merkwürdig formuliert, wenn man bedenkt, dass sie auch mit Alben vor Farbenspiel und eben diesem Album die Top10 des europäischen Auslands erreicht hat. So landete “Für einen Tag” in den Niederlanden sogar an der Spitze der Charts! Internationale Stars werden nicht nur in Amerika gemacht. Da… Weiterlesen »

Salem
Gast
Salem

@Oljo

Alles, was ihr in letzter Zeit im Zusammenhang mit und über Helene schreibt, ist immer mehr von tiefster Subjektivität, Uneinsichtigkeit, Arroganz, Neid und verzweifeltem Kleinreden ihres Erfolges und ihres Könnens geprägt. Dass einiges nicht so ist, wie ihr es darstellen möchtet, wurde auch schon dargelegt, aber ihr seid da leider stur und unverbesserlich, dann ist halt euer Himmel grün, um es mal metaphorisch auszudrücken, euer Problem. Ernst nehmen kann man euch nicht mehr.

angel
Gast
angel

und wieder schlecht recherchiert…. Ich will immer wieder… .hat Goldstatus…., aber das ist bei euch dann ja auch kein Hit… *Kopfschüttel*

angel
Gast
angel

Oljo hat IMMER recht !
und wenn nicht… dann doch…

JSom
Gast
JSom

Wo war sie denn vor 2014 präsent? Vor allem in klassischen Schlagersendungen. Damit kommt man in Deutschland nicht auf Verkäufe, die langsam in Regionen von AC/DC, ABBA und Michael Jackson vorstoßen. Ein bisschen Talent gehört wohl auch dazu, sonst könnte die Musikindustrie solche Karrieren jederzeit reproduzieren. Und das die Minogues, Swifts und Perrys jetzt soviel talentierter sind als sie ist ein Witz. Der Unterschied ist die Produzenten-Musik und das weltweite Marketing . Insofern stehen ihr International natürlich alle Türen offen. Die Frage ist nur, ob sie diesen Weg gehen will. Wünschen tue ich mir gar nichts. Ich stelle nur fest,… Weiterlesen »

JSom
Gast
JSom

Den Unterschied zwischen Schlager- und Popstar gibt es nur in Deutschland. Total irrelevant. Die Country-Stars in den USA werden ja auch unter popular music subsumiert. Was es gibt, ist der Unterschied zwischen Frank Sinatra und einem Popstar.

Und das man auf diese Verkäufe kommt in 9 Jahren, wenn man nur klassisches Schlagerpublikum bedient, ist schlicht dummes Zeug.

Bei itunes ist “Weihnachten” übrigens momentan auf Platz 3 vor Kollegah und Adele. Was selbstverständlich natürlich nicht heißt, dass die Fischer unter den Kids jetzt angesagter ist als Kollegah. Es soll ja auch Senioren geben, die itunes benutzen.

Erik
Gast
Erik

Und natürlich spielt es ne Rolle was die ARD und das ZDF spielen, die haben defakto keine Sendung für junge Leute. ich zahle jeden Monat eine Gebühr an die öffentlichen. Aber ich mag kein Fussball und Tatort. Mag Inna Müller nicht.. will keinen Bergdoktor und würde gerne Konzerte im TV sehen und nicht Wallander zum 100.mal. Wo also ist Cro um 20.15 ARD? Wo spielt Nena um 20.15 im ZDF ein Konzert – ja und wenn die auch miesere Quoten als Helene hätten es wäre die Pflicht von der ARD und dem ZDF. Es wäre ihren Pflicht Sendungen wie Breaking… Weiterlesen »