Chart News
verfasst von OLJO-Team

Trend Hits des Wochenendes 03. bis 06.06.2011: Alexandra Stan und Cascada

Diesen Artikel teilen per:

An diesem Wochenede stickum nach noben gerobbt hat sich der schon seit vielen Monaten in ganz Europa zirkulierende Dance Hit Mr Saxobeat von Alexandra Stan aus Rumänien. Bie iTunes Deutschland hat der Song gestern Platz 2 der Track Top 100 erklimmen können. Warum der Titel erst sehr spät in Deutschland veröffentlicht wurde bzw in die Radioabspiellisten kam, ist eines dieser unlösbaren Rätsel der Musikindustrie. Verantwortlich dafür ist jedenfalls der Musikkonzern Sony Music, der sich anscheinend den Song ‘eingekauft’ hat. Lange Monate hatte es in Deutschland für ‘Mr Saxobeat’ mehr oder weniger ein Abspielverbot gegeben.
Bei Youtube ist das am 26.11.2010 veröffentlichte offizielle Video zu Mr Saxobeat schon 42 Mio mal angesehen worden!
Alexandra hat übrigens beste Aussichten LFMAO schon bald an der Spitze der iTunes Charts abzulösen. Stans Rückstand auf Party Rock Anthem beträgt gerade mal noch 5%.

 
Cascada wieder da!

Natalie Horler, Leadsängerin des Projekts Cascada

An diesem Wochenende können auch mal wieder alte Bekannte in der Trend Hitliste bvegrüsst werden. Es handelt siuch dabei um das detusche Dance Musik Projekt Cascada. Ihre neue, ganz gut gelunge Single San Francisco kann bei iTunes Deutschland die Top 20 entern und steht heute (Montag) auf einem guten Platz 12. Also: Willkommen zurück Cascada! Cascade ist übrigens in den vergangenen Jahren eines der im Ausland erfolgreichsten Acts aus Deutschland gewesen.
Wie die Daten zu Cascadas Video zu San Francisco ausweisen ist das Video bei Youtube, obwohl schon seit 4 Wochen veröffentlicht noch nicht sonderlich erfolgreich. Erst gut 270.000 Aufrufe verzeichnet Youtube. Besodners oft wird das Video in Deutschland, England, Russland, Brasilien, Frankreich, Spanien und den USA ausgerufen. In der letzten Woche kann man aber einen starker Anstieg der Zugriffszahlen beobachten. Etwa 100.000 mal wurde das Video allein in den letzten 7 Tagen aufgerufen worden.

Coldplay bei iTunes ein Hit
Vorwiegend durch Fankäufe sehr erfolgreich in den iTunes Deutschland Track Charts läuft Every Teardrop Is A Waterfall, die neue Single der weltbekannten britischen alternativ Pop/Rockband Coldplay. Die generell immer sehr Coldplay-affinen iTunes Kunden kaufen den neuen Track der schwerreichen englischen Band heute bis auf Platz 6 der Trackcharts, obwohl der Song mit 1,29€ wahnsinnig teuer verkauft wird.

 
Ebenfalls vor allem bei iTunes überraschend gut läuft I Don’t Wanna Go Home, neueste Single von US R&B / Popstar Jason Derulo. Jason liegt bei iTunes auf der 14.
Weiter Boden gut machen kann der neue Vodafone Werbebegleitsong der Formation BAG Raiders. Ihr alternativ Dance Titel Way Back Home knackt die iTunes Top 20 (Platz 20 heute).
Ganz gut im Konzert der großen Hits halten können sich Frida Gold, die mit Wovon Sollen Wir Träumen anhaltend gut platziert sind (iTunes Rang 23 aktuell / Platz 20 Amazon Mp 3).

 
Auf 35 neu dabei in den Top 100 (bei iTunes) ist an diesem Wochenende die Single Smile von Popsternchen Avril Lavigne aus Kanada.
Auf 47 dümpelt die neue Black Eyed Peas Single Don’t Stop The Party. Wird das etwa ein Flop für die erfolgsverwöhnte Truppe aus Kalifornien?
Schön zu sehen auf 51: die deutsche Gruppe KIZ mit Urlaub Fürs Gehirn.
Auf 66 ebenfalls eine neue deutsche Produkltion. Hier ist Album Nummer 1 Star Paul Kalkbrenner mit dem Instrumental Elektronik Titel Böxig Leise zu finden.

 
Nicht so gute Nachrichten gibt es für folgende Künstler und deren aktuelle Songs:
Pitbull ist hier als erster zu nennen. Seine Kollaborationssingle International, die Pitbull mit Chris Brown eingespielt hat, purzelt bei iTunes nach kurzem Aufflacken (in der Spitze Platz 5) heute runter auf Rang 24.
Auch die Australierin Brooke Frasier hat mit ihrem alternativ Popsong Something In the Water Probleme. Sie muss Einbußne hinnehmen.
Kein Vergleich aber mit den Nackenschlägen, die Lady Gaga einstecken muss. Gagas aktuelle Single Judas schmiert bei iTunes gandenlos auf einen induskutablen Rang 79 ab. Die Single Born This Way taumelt ebenfalls beständig abwärts (aktuell Platz 44).
Zusammen mit der Gaga kann DSDS 2011 Sieger Pietro Lombardi den Chart Blues im Tonverzerrungsduett singen. Bei iTunes kennt sein Call My Name nur einen Weg: den nach unten (und zwar schnell). Platz 30 aktuell bei iTunes / Platz 10 bei Amazon MP3. Das ist für einen Ex-Nummer 1 Hit, der erst vor 4 Wochen veröffentlicht wurde natürlich alles andere als eine Glanzleistung. Der DSDS Sieg scheint wahnsinnig schnell zu verblassen. Schneller, denn je.
Aus deutscher Sicht etwas enttäuschend entwickelt sich leider die Andreas Bourani Single Nur in meinem Kopf (und das trotz guter Unterstützung durch zahlreiche Abspielungen bei deutschen Popradiostationen). Immehrin kann er bei iTunes noch so eben die Top 20 halten.

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
10 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
CharterThowitlabärbacioErik Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Charter
Mitglied
Charter

Dean, wird es diese Woche auch wieder deine Download Top 200 geben?

lg
charter

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Nun ja Pietro ist nunmal ein Smash Hit . die Jugend liebt den Song jetzt Airplay hin oder her… mag die Version auch nicht aber ob der Song jetzt airplay hat oder nicht, ein großer Hit bleibt ein großer Hit, 4 Wochen auf der 1 sind nunmal 4 Wochen auf der 1. Es gibt zig Airplay hits die nie in die Top 20 der Singles charts gelangen. Letztlich gab es dieses Jahr bereits mit GAGA ein Meisterwerk, Coldplay wird noch folgen und bin damit vollkommen zufrieden. Die guten Singles wie Jacksons Hollywood tonight werden eh nicht promotet was schade ist.… Weiterlesen »

Thowit
Gast
Thowit

@oljo
Bei Amazon ist Call my Name aktuell auf 2 und 11 bei den Maxis !!
Soweit ich weiß haben Alben und Singles getrennte Charts 
Und aktuell auf 3 bei den Alben und in Deutschland heute von 0 auf 1 in den Media Control Charts !!

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Thowit
an Hand der Album Charts (in denen auch die Maxi CDs gelistet sind) kann aber die Verkaufszahl eindeutiger festgestellt werden. Alles was ausserhalb der Top 50 ist hat nur geringe Verkaufszahlen (sehr deutlich weniger als 1000 die Woche)

LG
Dean
OLJO-Team

Thowit
Gast
Thowit

@oljo
Pietro ist jetzt seid 4 Wochen auf der 1, ein schneller Absturz ist wohl was anderes!
Und iTunes ist nicht alles…gerade die DSDS Künstler verkaufen noch richtig viel Maxi-CD’s!
Also immer schön bei den Fakten bleiben 

OLJO-Team
Gast
OLJO-Team

Hi Thowit
Platz 10 Musicload, Platz 11 Amazon Mp3, Platz 30 iTunes. (die 3 Shops machen 80-85% des Gesamtmarktes aus). CD Single bei Amazon auf 97. Airplay: ZERO. Das sind für uns halt Absturzfakten. Der Song ist erst seit gut 4 Wochen draussen. In den offiziellen Charts werden die Chartplatzierungen leider durch Rechentricks und fehlende Anmeldungen z.T. sehr stark verfälscht. Teuer verkaufte Single CDs werden mehrfach überbewertet. Du hast Recht, dass DSDS Protagonisten im Verhältnis mehr CDs als Singles verkaufen, als andere Künstler. Stückzahlenmäßig fallen die aber immer weniger ins Gewicht.

LG
Dean
OLJO-Team

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Tim bendzko ist ne langweilige Nummer die von ein paar Radio Stationen gepusht wird – ebenso wie Nur in Deinem Kopf Lichtjahre von Naidoo und rosenstolz entfernt- diese woche ist übrigens keine einzige britische Produktion in den uk Top 10. Es gab zwar klar Adele dieses Jahr aber insgesamt laufen USA Produktionen in uk wie auch in D besser.

labär
Gast
labär

Erik, Gaga mit Helene Fischer zu vergleichen geht gerade noch ok, ist ja beides Schlagermusik. Aber Cascada und Brahms ist dann doch etwas viel der Ehre. *hihi*

bacio
Gast
bacio

so, warum wird nicht über Tim Bendzko berichtet? Das scheint doch ein neuer Clueso zu werden. Und es klingt jetzt nicht wahnsinnig originell, aber doch immerhin qualitativ auf einem anderen Level als Pietro Lombardi.

Erik Alexander Dobler
Mitglied
Erik Alexander Dobler

Cascada und GAGA zu vergleichen ist wie Brahms mit Helene Fischer vergleichen. Cascada hatten einmal eine Top 10 in den USA Charts mit einer Cover Version… det war es auch schon.