Charts Deutschland aktuell
verfasst von OLJO-Team

Deutsche Charts: Capital Cities Safe And Sound neue Nummer 1

Werbung
Diesen Artikel teilen per:

Wie bereits von einigen Quality-Votern in unserem Blog vorhergesagt (und auch von uns vermutet) ist das US Duo Capital Cities mit Safe And Sound passend zum Tanz in den Mai offizielle neue Nummer 1 in den deutschen Charts (Song Hitparade)!

Durch einen beträchtlichen Anstieg der Verkaufszahlen vor allem seit Freitag (26.04.13) hat der schon uralte Alternativ Dance Titel ‘Safe And Sound’ (dt.: Gesund Und Munter) am gestrigen Montag Platz 1 als meistverkaufter Song des Tages in Deutschland erreichen können. Heute bauen Capital Cities den gestern noch knappen Vorsprung merklich aus. Erstveröffentlicht wurde ‘Safe And Sound’ im Jahr 2011 in den USA, war aber ein absoluter Totalflop. Damals war das Capital Cities Duo aber auch nicht beim mächtigen Musiklabel Capitol Records. Dort sind sie erst Ende 2012 vertraglich untergekommen.
In den USA läuft der Song oft unter dem Genre ‘Rock’, was natürlich Blödsinn ist. Wenn das Rock sein soll, dann ist Schlager PUNK :-)…
Noch etwas fraglich ist, ob die Tages Nummer 1 Platzierungen für ‘Safe And Sound’ am Ende auch Platz 1 in der deutschen Song Download Wochenchart und auch Platz 1 in der offiziellen Single Wochenchart bedeuten werden. Da der Capital Cities Song weiterhin Marktanteile hinzugewinnt, ist das aber durchaus eine realistische Möglichkeit. Wir tippen auf 60 : 40.

Wieder mal eine ziemlich geplante Nummer 1 in Deutschland:

Der Erfolg für Capital Cities in Deutschland ist natürlich kein sonderlicher Zufall, ganz im Gegenteil, es ist eine weitgehend generalstabsmäßig geplante Nummer 1.
Hauptbeteiligte an diesem Plan: Die Werbeabteilung des Handynetzbetreibers Vodafone Deutschland (ehemals D2) bzw. die beauftragte Werbeagentur und der Musikmoloch Universal Music in Form des kürzlich von Universal aufgekauften Konkurrenten EMI (Label Capitol Records)!
Der Frühjahrskampagnen-Plan: Man untermalt die am 04.04.13 angelaufene TV Werbekampagne von Vodafone mit dem Capital Cities Track und blendet dazu immer auch Interpretenname und Songtitel ein. Zweck dieser TV ‘Einbläuungstaktik’ ist natürlich möglichst breites Interesse an dem Song hervorzurufen. Bei der gnadenlos hohen Schlagzahl der Vodafone TV Spots auf praktisch allen deutschen TV Kanälen keine wirklich große Kunst.
Platz 1 bis Top 5 in den deutschen Single Charts war sicherlich das angestrebte Optimalziel von Capitol und Vodafone.
Zu bemerken gilt, dass Vodafone & Co. mit dem Song ‘Get Free’ von Major Lazer in der vergangenen TV Winterkampagne glorreich danebengriffen. Das Teil wurde von den deutschen Musikkonsumenten weitgehend verschmäht. Ein kleinerer Hit wurde der Titel natürlich dennoch. So total einfach ist es daher also nicht, einen Nummer 1 Hit aus dem Ärmel zu schütteln.

Man fragt sich natürlich was Vodafone eigentlich davon hat.
Einen Handyvertrag bei diesem sehr teuren Anbieter ist für die meisten doch eher jungen Käufer des Capital Cities Songs keine sonderlich verlockende Option.
Irgendetwas wird sich aber die Vodafone Werbeabteilung natürlich davon versprechen und sei es nur die Gewissheit, dass sie es per Werbeknopfdruck zumindest erheblich mitbestimmen können, wer Nummer 1 in Deutschland werden kann. Die Zielgruppe muss da natürlich mitspielen. Das klappt, wie oben erwähnt, beileibe nicht bei allen der Musiktitel, die in Werbespots Verwendung finden. Manchmal zickt die Zielgruppe.
Festzuhalten bleibt, dass Vodafone Deutschland never ever einen deutschen Musikact in seinen TV Werbespots ausgiebig gefeatured hat. Wir rufen die klugen Manager dieses Unternehmens dazu auf endlich mal auch einen unbekannten deutschen Act zu featuren. Sollte doch hinzukriegen sein. Es gibt auch in Deutschland tolle Alternativ Pop/Dance Musik. Die haben aber so gut wie nie einen Vertrag mit Universal/EMI, Sony Music, oder Warner Music…

Folgende Musik Acts hat Vodafone in einer TV Werbekampagne bisher in Deutschland intensiv bis total intensiv beworben:

The Dandy Warhols (USA), Flop
Gypsy & The Cat (Australien), mittlerer Chart Hit
Bag Raiders (Australien), mittlerer Chart Hit
Empire Of The Sun (Australien), mehrmonatiger Nummer 1 Hit 2010/2011, danach durchgehend nur noch total Flops…
Major Lazer (Jamaika), kleinerer Chart Hit nah am Flop (gemessen an der Intensität der Werbespotwiederholungen)
Capital Cities (USA), Nummer 1 Hit

Es scheint im Hause Vodafone offensichtlich eine Vorliebe für australische Musikacts vorzuherrschen (bei deutschen Acts bekommen die Herren und Damen wahrscheinlich ‘das Würgen’…). Ausnahmslos keiner der Acts hat mit Hilfe der Vodafone Kampagnen eine längerfristige (nicht einmal mittelfristige) Karriere in Deutschland aufbauen können. Alles wurden Ex-und-Hopp Chart Eintagsfliegen.

capital-cities
Copyright: Capital Cities / Capitol Records

Wer sind Capital Cities?

Es handelt sich bei Capital Cities um ein im Jahr 2009 gegründetes Duo bestehend aus Ryan Merchant und Sibu Semonian. Die beiden schreiben die von ihnen performten Songs soweit man es weiss selbst. Wohnhaft sind Merchant und Semonian im Großraum Los Angeles/Kalifornien. Das Alter von Ryan und Sibu ist unbekannt, sie dürften aber jeweils nah an, oder knapp jenseits der 30 sein.
Bei Live Auftritten wird das Duo um eine Reihe eines festen Stamms von Live Musikern erweitert.
Messbaren Erfolg haben Capital Cities erst seitdem sie Ende 2012 einen Vertrag mit dem Musiklabel Capitol Records (Emi -> Universal Music) unterschrieben haben. Capitol brachte ‘auf Grund der guten Kontakte zu Radioleuten’ den Song bei US Radiostationen unter. Capitol wird sicher auch über ‘gute Kontakte’ zu Vodafone bzw Werbeagenturen aus dem Vodafone-Umfeld verfügen.
Das offizielle Facebook Account von Capital Cities zählt zur Stunde lediglich 43.000 Likes. Vor 4 Wochen waren es noch weniger als 30.000.
Das offizielle Capital Cities Profil bei Facebook hier aufrufen (Seite öffnet in neuem Fenster)

Safe And Sound in den USA Charts:
Safe And Sound notiert aktuell auf Platz 92 der Amazon USA MP3 Song Charts und auf Rang 112 des 6mal bedeutenderen Musikdienstes Itunes USA. Bei iTunes USA erreicht die Bewertung des Songs den guten Wert von 4,9 (190 abgegebene Reviews, maximal ist 5,0 möglich). Capital Cities haben in den USA erheblich davon profitiert, dass der notorische Blogger und selbsterklärte Musikguru Perez Hilton das Duo kürzlich zur ‘besten Band von Los Angeles’ erklärte.
In England, dem größten europäischen Musikmarkt für den Verkauf von Songs, ist der Capitol Cities Track noch nicht veröffentlicht.

Das offizielle Musikvideo zu Safe And Sound von Capital Cities, bitte das Lautsprechersymbol clicken!!!:


bitte das Lautsprechersymbol clicken, um Ton für Safe And Sound zu aktivieren!

13
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
4 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
ErikAndy_HHMontyPeterOLJO-Team Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
chris
Gast
chris

Völlig egal WER das entschieden hat dass Capital Cities ausgewählt wurden. Fakt ist: wenn ein Unternehmen sieht, dass der Werbesong ihrer Kampagne auf die 1 geht, ist es die beste Promo für das Unternehmen die man sich (in Bezug auf die Werbetitel) vorstellen kann! Zweitens: Die Plattenfirma schlägt nen Song vor, den sie mit größerem Hitpotential sehen, die Werbeagentur sagt ob er passt oder nicht. Dass DANN Plattenfirma UND das werbende Unternehmen natürlich daran interessiert sind, dass dieser Hit auch Anklang findet ist so selbstverständlich, dass ich mir gerad blöd bei vorkomme dass überhaupt aufzudröseln. Weiß echt NULL was da… Weiterlesen »

Andy_HH
Gast
Andy_HH

Capital Cities ist dank des Vodafone Spots zum Hit geworden… so what?!?! Anstatt dass ihr es dankbar würdigt, dass das Unternehmen immer wieder völlig unbekannte Bands und Titel einsetzt und sie somit einem Massenpublikum zu Gehör bringt, wird gleich wieder drauf gehauen. Ich fand fast alle bisherigen “Vodafone Songs” großartig und freue mich, wenn anspruchsvolle eher unkommerzielle Nummern Erfolg hierzulande haben. Das ist mir tausendmal lieber als die x-te Rihanna oder Guetta 0815-Produktion. Und es ist natürlich absoluter Bockmist wenn ihr schreibt, dass von den bisher in den Vodafone-Spots eingesetzten Künstlern sich keiner dauerhaft etablieren konnte; schließlich haben Florence &… Weiterlesen »

Erik
Gast
Erik

Nicht zu vergessen: Santigold und Harry Nilson, beide gingen ja leider auch etwas unter. Aber ganz tolle Nummern… Da spielt wie so häufig viel Glück mit, so ist die neue Pink Ballade auch nicht gerade ihre beste und dennoch auf Platz 1. So genau lässt sich das ja nicht planen. Deutschland zb. hatte ja Schlager auf der 1 mit den Hosen während überall anders Fun und Jepsen auf der 1 waren, beide schafften es in Deutschland nie auf die 1. Man wird sehen was 2013 sonst so abwirft. Mal nen Song von Hayes könnten die verwenden, der hätte auch mal… Weiterlesen »

Erik
Gast
Erik

Oh Alex Hepburn finde ich ganz knorke. Ihre rauchige Rockstimme gepaart mit RNB ist ne tolle Kombi. Die Stimme hat was. Rita Ora zb. hat auch eine tolle Stimme wie auch Jessie J, dummerweise ist deren Musik wirklich so komplett 08/15.
Am Ende ist dann doch immer das Album und die Songs die Grundlage für weltweiten Erfolg. Wobei Ria Ora ja super lief in England – aber in Deutschland läuft Silbermond und Unheilig auch gut bei den Alben und sind auch nicht gerade bahnbrechend.

Peter
Gast
Peter

Am Freitag wird’s bei den Single Charts 10 Neueinsteiger geben: #6 Daft Punk – Get lucky , ——- Capital Cities ist mitlerweile auf die #7 geklettert #29 Olli Schulz – Rangel Song #48 Jason Derulo -The other side #51 William feat. Miley Cyrus – Fall dawn #78 Snoop Lionell feat. Collie Budz – Smoke the weed #79 Sam – Wir #85 Hindi Zarah – Beautiful Tango Lena kann’s also immer noch: unbekannte Indie-Songs in die Charts hieven. Ihrem deutlichen Support bei Voice Kids – sie beteiligte sich an der Performance einer jungen Kandidatin und erklärte Hindi sei eine ihrer Lieblingssängerinnen… Weiterlesen »

chris
Gast
chris

“geplante nummer 1” also JEDE einigermassen funktionierende plattenfirma “plant” ihre hits, und kann auch GROB voraussagen welcher titel ein echter hit ist, der dann natürlich entsprechend platziert wird! dass ein song “überraschend” auf die 1 geht, wo es keiner vermutet hätte (wie vielleicht früher mal “lebt denn der alte holzmichl noch”…war doch auf der 1 , oder?) mag mal passieren. aber dafür sind eigentlich die entsprechenden produktmanager am werk, um songs entsprechend vorab einschätzen und platzieren zu können! zweitens: “was hat vodafone davon”…tja, was hat wohl ein unternehmen davon, wenn ihr marketingkonzept aufgeht und entsprechenden anklang findet…hm??? mal schwer nachdenken!!… Weiterlesen »

Monty
Gast
Monty

Das Oljo-Team wieder mit seiner Verschwörungstheorie! Nicht nur, dass es völlig irrelevant ist, dass Vodafon früher D2 war (auch wenn sie es behaupten – was mit einem Beispiel zu erklären wäre), nein, natürlich ist hinter jeder noch so platzierten Musikauswahl der reinste “Musikmoloch” zu vermuten. Habt Ihr mal von der Songauswahl der Serien wie Greys Anatomy oder damals noch OC California gehört?? Anscheinend nicht. Denn dort gab es eine eigene Abteilung die aus zugesandten Songs (von bis zu weilen völlig unbekannten, nicht unter Vertrag stehenden Künstlern) den passendsten ausgewählt hat. Und schwupps wurden sie zu Hits. Wie zum Beispiel Snow… Weiterlesen »

Erik
Gast
Erik

Guetta steigt ja dank Video wieder nach oben Peter. Interessant auch das Re-Entry auf der 1 von +DIESER BAND AUS SÜDTIROL+. Da ich weder Schlager noch Deutschrock und Deutschrap höre blicke ich selbst als Kenner nimmer durch. All die Rapper und alles hört sich so gleich an.
Die neue deutsche Welle war mir lieber als der immergleiche Sound der Schlager und Rapszene.