Album Charts Top 10
verfasst von OLJO-Team

Rapper Marteria gelingt mit neuem Album Chart In auf Platz 1 in Deutschland

Diesen Artikel teilen per:

Dem bekannten deutschen Rapper Marteria gelingt mit seinem neuen Album ‘Zum Glück In Die Zukunft II‘ heute direkt der Sprung auf Platz 1 der deutschen Album Charts des Tages (Chart In).
Es ist jetzt schon fast so gut wie sicher, dass Marterias neues Werk in der laufenden Chartwoche die Wochen Nummer 1 als meistverkauftes Album und auch in den offiziellen deutschen Album Charts (die nach Umsatzhöhe erstellt werden) Platz 1 erreichen wird. Es wäre Marterias erster Album Nummer 1 Hit. Das Vorgängeralbum ‘Grüner Samt’ gelang zwar der Sprung direkt auf Rang 3 sackte dann aber in nur 3 Wochen in den Chartkeller ab. ‘Zum Glück In Die Zukunft II’ ist quasi die Fortsetzung des im Jahr 2010 erschienenem Album ‘Zum Glück In Die Zukunft’ (Bestplatzierung: Rang 7, 10 Wochen in den Album Top 100). Gold gab es für Marteria bis jetzt noch keins.

Erwartete Verkaufzahlen für das neue Marteria Album:

Die in dieser Woche zu erwartende Verkaufszahl ist schwer zu schätzen. Allein aber die Vorbestellungen des Albums seit dem 07.12.2013 dürften sich auf 10.000 bis 15.000 Stück belaufen, was in dieser Woche ohne weiteres schon für eine Platzierung innerhalb der deutschen Album Top 5 ausreichen würde.
Aktuelll belegt das Album in allen wichtigen Album Charts deutscher Musikshops, die tagesgenau Aktualisiert werden, Platz 1 (Amazon CD, iTunes, Amazon MP3, Musicload, Google Play).
50.000 plus müssten es eigentlich für ‘Zum Glück In Die Zukunft II’ locker werden, wenn die Nummer 1 Platzierungen bis zum Ende der laufenden Chartwoche am Donnerstag gehalten werden können. ‘Gold’ (d.h. mehr als 100.000 verkaufte Einheiten) hingegen wird das Album in der Erstveröffentlichungswoche wahrscheinlich nicht gehen. Die Möglichkeit dafür ist ziemlich gering. Für den Album Charts Wochen Platz 1 müssten ‘50.000’ aber reichen. Hauptkonkurrent ist derzeit das stark im Fernsehen beworbene Album der Truppe Schandmaul. Sollte es für das Marteria Album im Laufe der Woche einen starken Verkaufseinbruch geben (was möglich ist) könnte es aber auch passieren, dass es für Marteria nicht für den Wochen Platz 1 reichen wird. Selbst übrigens bei einem guten Erstwochenstart ist Gold für das neue Marteria Album keineswegs eine ausgemachte Sache. Zweitwochenwerte von Rap Alben fallen zeitweise um bis zu 90% schlechter aus, als der Erstwochenwert. Man muss abwarten, ob es Marteria gelingt neben seinen Fans eben auch andere Musikkunden (‘Gelegenheitskäufer’) zum Kauf anzuregen. Das hatte bei Marterias letztem Album ‘Grüner Samt’ absolut nicht geklappt.

Produziert und komponiert wurde die Musik des Albums ‘Zum Glück In Die Zukunft II’ wieder von den drei Leuten des Produktionsteams ‘The Krauts’. Marteria kann zwar Songtexte schreiben, aber nicht wirklich Musik komponieren. Gastmusiker, die auf Stücken des Albums zu hören sind:
Campino (Leadsänger der ehemaligen Punkband Die Toten Hosen), Yasha (Rap-Kollege), Miss Platnum (Rap Kollegin), Julian Williams (der R&B Sänger hat schon mit Kool Savas, Azad und Bushido zusammengearbeitet) und das ziemlich unbekannte deutsche Jazzduo ‘Christopher Rumble’. Auch gibt es wieder einen Track bei dem Marteria als sein Alter Ego Marsimoto rumrappt. Verantwortliche Plattenfirma ist die Sony Music Tochter Four Music.

Fanabzocke auch bei Marteria!?

Damit es mit dem Platz 1 in Deutschland in den umsatzbasierten offiziellen Album Charts auch totensicher klappt, hat es vom dem neuen Marteria Album auch eine abgrundtief sündhaft teure Limited Deluxe Version des Albums zum Vorbestellen gegeben. Amazon listet für dieses Produkt einen Preis von unverschämten 65€.
Anstatt Deluxe wäre aber die Bezeichnung ‘Lachnummer’ aber denn doch treffender
Als Extras gegenüber den jetzt im Handel befindlichen Versionen gabs nämlich nur ein ‘Mission Patch T-Shirt Größe L’ (uiiii), eine CD mit den Instrumentalversionen der Songs des neuen Albums (Wahnsinn!) und als Beigabe eine CD mit den 12 Songs des alten Marteria Albums ‘Zum Glück In Die Zukunft (I)’ (och!) (gabs neulich bei Musicload für 3,99€, aktueller Preis bei Amazon 4,99€…). Ah und dann gabs dann auch sogar noch eine original von Marteria signierte Autogrammkarte (unbezahlbar das!).
Ganz schlechtes Kino muss man da sagen. Es darf auch nicht verhehlt werden, dass derjenige, der so doof ist für so etwas so viel Geld auszugeben nicht als wirklich geschäftsfähig einzustufen ist. Da muss man als Fan auch mal die Reissleine ziehen, finden wir jedenfalls!
Wichtiges Korrektur Update 01.02.2014:
Uns neuerdings bestätigt vorliegende Informationen besagen, dass es die Limited Deluxe Version des Albums bei Amazon für dann doch eigentlich recht passabele 29€ zu kaufen gab. Sollte das zutreffen (wovon wir ausgehen), wäre es natürlich keine Fanabzocke durch Marteria & seine Plattenfirma, sondern nur noch allerdings auch sehr ärgerliche Trittbrettfahrerabzocke von denjenigen nämlich, die diese CDs mit dem Hintergedanken ‘Weiterverkauf’ aufgekauft haben und jetzt dreist teuer auf Amazon anbieten.

Info Update 01.02.14 / 17.30 uhr
Marteria verbleibt heute bei allen wichtigen deutschen Musik Shops auf Platz 1. Jedoch beobachten wir bereits einen leichten Rückgang der Verkaufszahlen, der sich in den nächsten Tagen beschleunigen könnte. Es könnte daher sein, dass am Ende der Woche insgesamt womöglich nur 40.000 bis 48.000 auf dem Konto stehen. Peter Maffay könnte zudem durch gute CD Verkäufe im Einzelhandel (MediaMarkt & Saturn z.b.) eventuell immer noch den erwarteten Platz 1 für Marteria streitig machen!

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1500
7 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
OLJO-TeamSalemPeterErikPaddy Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Erik
Gast
Erik

Ich finde ein Album sollte ab 8 Euro auf jeden Fall vollwertig in die Chartermittlung gehen@Salem und vollkommen gleichgestellt mit einer 65 Euro Edition sein. In UK gelang Ellie Goulding dank einer Preisreduzierung bei HMV/amazon der Sprung auf die 1 nach 65 Wochen und da ist sie jetzt auch schon die dritte Woche, 8 Pfund ist auch vollkommen legitim. Diese Fan Editionen sind unverschämt und verfälschen die Charts. OK jeder macht es von Cro über Unheilig, bei Helene Fischer gab es noch die Blu Ray Edition bzw DVD edition, aber die war mit rund 20 Euro ja auch bezahlbar und… Weiterlesen »

Salem
Gast
Salem

Ach ja, nur sicherheitshalber: Jennifer Rostock haben sich zwischen Maffay und Helene Fischer platziert, Springsteen ist ja auf #4.

Salem
Gast
Salem

Platz 2 bei reiner Stückzahlenwertung – völlig ausgeschlossen, TOP5 bzw. #4 – okay, ist drin, aber die Frage ist ja (so wie ich das meinte), ob man die 5000 Stück für 50€ als “real/normal verlauft” (oder so) werten kann?

Salem
Gast
Salem

Kleiner Nachtrag zu den gestern veröffentlichten offiziellen MC-Album-Charts:
“Jennifer Rostock” haben definitiv deutlich weniger an Stückzahlen verkauft als Helene Fischer und Bruce Springsteen (möglicherweise auch als das eine oder andere dahinter liegende Album, aber da geht es von den Zahlen her sehr eng zu). Es dürften ganz grob so um die 15k gewesen sein, Maffay ~40k, Helene und der Boss knapp 20k. Da stellt sich fast die Frage, ob das Album unter “realen/fairen” Bedingungen überhaupt die TOP10 erreicht hätte!?

Peter
Gast
Peter

Hi Erik,
Wenn es tatsächlich 40 verschiedene Nr. 1 Alben in 2013 gab fände ich es schon interessant zu wissen wieviele eigentlich davon “echt” sind und wieviele sich letztlich nur dank Limited Big-Box Versionen dort als Einwochen-Fliege positionieren konnten und dann mit Volldampf nach unten sackten.
Das ohnehin dubiose System der Umsatzwertung von Media Control wird damit ja ad absurdum geführt.
Hast du eigentlich ne Ahnung ob es von Media Control noch mal Top 100 Album Jahrescharts gibt oder beginnt man auch hier die Informationen für die normalen User zu blockieren.

Erik
Gast
Erik

Das mit den Limited machen sie ja leider alle mittlerweile, auch Rostock… Es sei ihm gegönnt… ne Nummer 1 ist heutzutage nix besonderes mehr, es gab 40 Nummer 1 Alben in Deutschland letztes Jahr, ein NEGATIV Rekord, eigentlich müsste es mehr longseller wie Fischer geben. Der Umsatz mag stimmen in Deutschland aber nur aufgrund der Preise und der Streamingdienste. Die neue Platte von Bushido finde ich eher bedenklich, angefangen vom Gotteskrieger Titel, über das Cover mit dem Turban. Möchte nicht das ausgerechnet der die Jugend in Deutschland prägt. Es gibt ja auch noch Macklemore und als Gegenpol die Fantas und… Weiterlesen »

Paddy
Gast
Paddy

Liebes Oljo-Team,

schaut man auf der Seite der deutschen Musikindustrie, dann hat Marteria sehr wohl Gold für “Zum Glück in die Zukunft erhalten” 😉

Die Deluxe Version war schon vor der Albumveröffentlichung ausverkauft und hat regulär”nur” 27,99 Euro gekostet.
Was die Preise für die Version jetzt so hoch steigen lässt, sind die 3. Anbieter, die die Fans abzocken wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Paddy

PS: Ich lese schon seit Jahren Eure Beiträge und jetzt schreibe ich meinen 1. Kommentar 😀